Freitag, 16. November 2012

Auf dem John F. Kennedy International Airport in New York ist es Kriminellen gelungen, ungefähr 3.600 importierte iPad mini im Wert von mehr als 1,5 Millionen Euro zu stehlen. Der Diebstahl erfolgte dem Bericht nach um 23 Uhr Ortszeit von einer kaum geschützten Straßenseite, wo die Diebe aus dem anliegenden Flughafengebäude mithilfe eines Kleinlasters schließlich zwei der fünf Paletten mit iPad mini entwendeten, bevor sie von einem Flughafen-Mitarbeiter entdeckt wurden. Es wird spekuliert, dass die Diebe Hilfe erhielten, um in das Gebäude hineinzugelangen. Die iPad mini kamen direkt aus China und waren für den Vertrieb in den USA bestimmt. Der Diebstahl ist allerdings nicht der Größte in der Geschichte des Flughafens. Dieser fand am 11. Dezember 1978 statt, bei dem 5 Millionen US-Dollar (umgerechnet heute ungefähr 16 Millionen Euro) sowie Juwelen im Wert von 900.000 US-Dollar erbeutet wurden.
0
0
22

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,3%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,4%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,8%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,1%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,4%
873 Stimmen19.03.15 - 31.03.15
11486