Donnerstag, 23. Mai 2013

Während Samsung dieser Tage einen Monat nach dem Verkaufsstart 10 Millionen ausgelieferte Galaxy S4 feiert, hat Apple in Kalifornien die Patentklage gegen das Samsung Galaxy S4 konkretisiert. Die Patentklage gegen Samsungs aktuelles Android-Smartphone soll in den bestehenden Rechtsstreit zwischen Apple und Samsung in Kalifornien aufgenommen werden. Wie nun aus den Gerichtsdokumenten hervorgeht, verstößt das Galaxy S4 nach Ansicht von Apple gegen insgesamt fünf Patente. Zwei Patente beziehen sich auf die Technik von Apples Sprachassistent Siri, ein Patent auf automatische Vorschläge aus dem Verlauf, ein Patent auf Zusatzfunktionen formatierter Daten wie E-Mail-Adressen, Zeitangaben oder Telefonnummern sowie ein Patent auf die Daten-Synchronisation zwischen mehreren Geräten. Das vergangene Woche vorgestellte Galaxy S4 Google Edition ist nicht Bestandteil der Klage, dennoch richtet sich die Klage bei einigen Patenten eigentlichen gegen grundsätzliche Android-Funktionen wie Google Now.
0
0
18

Kommentare

lügendedektor23.05.13 12:23
Mhh, ob da nicht ein Zusammenhang mit den Verkaufsrekorden für das S4 steht?
Samsung hat somit in 26 Tagen 10 Millionen Stück verkauft

Falls die Verkäufe auf dem Niveu verbleiben, würde das S4 den iPhone Quartalsverkaufsrekort brechen....

Wieso geht eigentlich Apple. Wenn es um Androidfunktionen geht. Nicht gegen Google vor??
GHS
GHS23.05.13 12:58
Klagen, nichts als klagen....
Seht die Welt aus anderen Augen.
halebopp
halebopp23.05.13 13:06
lügendedektor
...Wieso geht eigentlich Apple. Wenn es um Androidfunktionen geht. Nicht gegen Google vor??

Oha - das tut jetzt aber schon weh! (ohne deutschlehrerhaft wirken zu wollen)
Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!
roadrunnerhagen23.05.13 13:40
halebopp
lügendedektor
...Wieso geht eigentlich Apple. Wenn es um Androidfunktionen geht. Nicht gegen Google vor??

Oha - das tut jetzt aber schon weh! (ohne deutschlehrerhaft wirken zu wollen)

Da bekommt man ja richtig Augenkrebs.
Wenn du als Chef beliebt bist, hast du irgendwas falsch gemacht. Kannst ja dann gleich n Zelt auf deiner Nase eröffnen, wodrauf alle rumtanzen.
ilig
ilig23.05.13 13:52
Wieso geht eigentlich Apple. Wenn es um Androidfunktionen geht. Nicht gegen Google vor??
Das ist ein typischer Satzbau für bestimmte Kommentatoren hier. Oder irre ich mich, und es ist immer derselbe Kommentator?
BudSpencer23.05.13 14:09
Jetzt lass mal die Kirche im Dorf.
Offensichtlich hat er eine Rechtschreib- und Grammatik Schwäche.
Keiner würde sich anmuten sich über eine andere Behinderung lustig zu machen oder diesen Menschen explizit auf seine Behinderung hinweisen (Mit dem Finger zeigen).

Könnte er es besser, so bin ich mir zu 100 Prozent sicher, dass er es auch anders machen würde und nicht einfach einen zweizeiler dahin rotzen.
MYTHOSmovado
MYTHOSmovado23.05.13 14:35
ilig
Wieso geht eigentlich Apple. Wenn es um Androidfunktionen geht. Nicht gegen Google vor??
Das ist ein typischer Satzbau für bestimmte Kommentatoren hier. Oder irre ich mich, und es ist immer derselbe Kommentator?

Ich vermute, Du irrst nicht
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde °°° Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann...
Tuco23.05.13 15:24
Wen scheren schon Inhalte?
Da zieht man sich lieber an der Form hoch.
lügendedektor23.05.13 15:31
Wen scheren schon Inhalte? Da zieht man sich lieber an der Form hoch

Scheint so. Aber wenn Samsung das Thema ist, scheinen manche einige Aussetzer zu haben, so dass sie nicht auf Inhalte eingehen können sondern auf den Mann spielen müssen.

@ilig
Muss ich das jetzt verstehen? Es fällt generell auf, das hier in diesem Forum gerne mit Vorwürfen und Unterstellungen, man sei diese oder jene Person, "argumentiert" wird.

Wenn ich mir meine Sachen so durchles erkenn ich selber, welche ich etwas nervig mit dem iPad geschrieben hab, und welche an einer regulären Tastatur.

Es scheint auch eine Deutsche unmode zu sein, die "Verpackung" wichtiger zu nehmen als die Inhalte.
halebopp
halebopp23.05.13 15:55
Freunde, ihr tut aber auch euren Inhalten keinen Gefallen, wenn ihr sie so lieblos und falschdeutsch dahinrotzt. Mit Verlaub.
Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!
janknet23.05.13 16:47
Detektor

ja hast recht ist schon deprimierend, dass Apple nur 5 Millionen iPhone 5 in 3 Tagen verkaufen konnte

http://appleinsider.com/articles/13/05/17/10m-samsung-flagship-phones-in-28-d ays-a-record-5m-iphone-5-in-3-days-disappointing
music-anderson
music-anderson23.05.13 17:23
Apple vs Schlammsung hihi
Wenn Du nicht weisst was man Dir will, was willst n Du 8-D
ilig
ilig23.05.13 17:57
Vielleicht hat Apple in den 3 Tagen 5 Millionen iPhone 5 und in den folgenden 23 Tagen nur 4 Millionen – dann hätte Samsung doch gewonnen. Vielleicht findet lügendedektor ja eine entsprechende Quelle, die das bestätigt. Wir werden es sehen.
Grolox23.05.13 18:03
Apple hat....Samsung hat ..
vollkommen egal wer hat.
Fakt ist , wenn Apple 10 Millionen iPhones verkauft ,
muss Samsung 40 Millionen S4 verkaufen um
Netto das gleiche zu verdienen ...:-D
Wer macht es also besser ?
Samsung ist jetzt auch in den Kaffeehandel
in Korea eingestiegen , jetzt haben die Tabletts auch einen Sinn ,
kann man wenigsten 2 Tassen Kaffee mit servieren.
ilig
ilig23.05.13 18:10
Jetzt habe ich doch glatt meine Quelle vergessen. Wichtig bei dem Zahlenspiel scheint mir der Satz in dem Artikel
»Apple hingegen konnte nach den ersten drei Tagen im September fünf Millionen iPhones vorweisen – nicht aber wie bei Samsung ausgelieferte Geräte, sondern tatsächlich verkaufte.«

Ich will jetzt nicht sagen, dass hier jemand lügt – ist halt eine Frage der Interpretation.
janknet23.05.13 18:27
Grolox
ist das überhaupt noch so?
Meine Cousine hat letzte Woche auf Facebook ein Bild der Galaxy S4 Schachtel samt T-Com Preisschild Online gestellt - 729.- wurden bezahlt! Auf der Schachtel stand auch noch LTE keine Ahnung ob das extra kostet!
Jedenfalls war ich doch sehr erstaunt über den Preis!
lügendedektor23.05.13 18:40
@janknet
Nachdem was du schon alles für Zeugs geschrieben hat. Könnte man bei dir davon ausgehen, dass du die 3 Tage einfach mal so auf einen Monat aufrechnest...
Gerade einem Fanbboy wie dir dürfte doch bekannt sein, dass bei Apple die Anfangsverkäufe jeweils immer sehr hoch ausfallen, und sich dann schnell relativieren...
Hinzu kommt beim iPhone 5: Markeinführung in sehr viel mehr Märkten, mit einem erheblich längeren Vorbestellungszeitraum.
Nun ja, das Applefanboys den Erfolg von Samsung kleinreden wollen war ja nicht anders zu erwarten. Gerade bei Janknet und nach seiner peinlichen WM/Surface Aussage, da muss man die Erwartungen sehr seht tief schrauben

S4: 10 Millionen in 28 Tagen
S3: 10 Millionen in 50 Tagen
S2: 10 Millionen in 5 Monaten

Sagt doch eigentlich alles aus, ob das S4 ein Erfolg ist oder nicht. Mal abgesehen davon, dass der Handespreis eines Galaxy wohl noch nie so hoch war wie beim S4.

Nochmals zurück zu kommen auf mein Anfangspost: Dass Apple nicht gegen Google/Android direkt vorgeht. Und versucht das S4 verbieten zu lassen. Könnte meiner Meinung nach schon mit dem Erfolg des Gerätes zu tun haben.

Interessant ist, wie viele Applefans Seiten versuchen, die Zahlen von Samsung kleiner zu machen. Das gleiche, was so manche Applefans selber machen. Wieso ist es für manche so wichtig, die Zahlen zu relativieren?

Das versuchen Applefans bei Samsung ja seit Monaten... und verweisen gerne auf die "verkaufsregale". Nur... wenn so viele Geräte in den Regalen liegen wie manche tun... dann würden die ja immer voller werden, oder nicht?

@grolox... kannst du deine Aussage belegen, untermauern???
Magicdrummer
Magicdrummer23.05.13 20:25
Apple hat es außerdem leichter am Anfang viele iPhones abzusetzen. Man weiß ja, dass die ein Jahr lang preisstabil bleiben. Das S4 wird in einem Jahr mehr als 200 Euro preiswerter sein und wer jetzt kauft, sollte das auch wissen.

Ich mag da die Samsung-Strategie lieber, weil man muss ja auch keine zwei bis drei Jahre warten wie bei Apple. Der Vorteil von Samsung ist auch, dass sie durch beinah monatliche Preissenkungen stetig die Nachfrage hochhalten.

Apple macht es schon beinah dämlich. Zuerst gibt es Qualitätsprobleme wie Scuffgate und Berichte über schlimme Arbeitsbedingungen, weil zu viel in kurzer Zeit produziert werden muss und einige Monate später liest man dann hier von herben Bestellrückgängen bei Zulieferern, weil die Käufer lieber noch warten. Würde Apple selber produzieren, würden sie es so machen wie Samsung.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,2%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,3%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,5%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,4%
  • iPhone4,2%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,0%
  • Sonstiges1,2%
1179 Stimmen17.08.15 - 30.08.15
13621