Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

iPhone, iPad und Mac reinigen: Apple warnt vor bestimmten Desinfektionsmitteln

Wer seine Computer, Smartphones, Tablets oder Kopfhörer regelmäßig pflegt, kann sich lange über einen guten Zustand der Geräte freuen. Das gilt nicht nur im Hinblick auf Softwareupdates, sondern auch für Gehäuse, Displays und Zubehör wie Netzteile. Diese sollten von Zeit zu Zeit gereinigt werden. In Pandemiezeiten empfiehlt sich insbesondere bei iPhones und iPads, welche mobil genutzt werden, aus hygienischen Gründen zudem gelegentlich der Einsatz eines Desinfektionsmittels. Dabei gilt es allerdings, Vorsicht walten zu lassen.


Apple aktualisiert die Reinigungshinweise
Nicht jedes Reinigungsprodukt, das gleichzeitig Viren wie den Corona-Erreger SARS-CoV-2 sowie Bakterien abtötet, eignet sich für die Säuberung eines iPhones, iPads oder Macs. Manche dieser Mittel enthalten nämlich Chemikalien, welche Kunststoffe, Metalle und sogar Glas angreifen können. Auch die Oberflächenbeschichtungen, mit denen Apple einige der hauseigenen Geräte versieht, reagieren empfindlich auf bestimmte Substanzen. Apple hat deshalb jetzt das Support-Dokument mit detaillierten Reinigungshinweisen für alle vom kalifornischen Unternehmen angebotenen Geräte aktualisiert.

Ausdrückliche Warnung vor Wasserstoffperoxid
Apple warnt auf der Webseite nunmehr ausdrücklich vor dem Einsatz von Mitteln, die Wasserstoffperoxid (H₂O₂) enthalten. Die Substanz ist gemeinhin unter anderem als Bleichmittel zum Blondieren von Haaren bekannt, wird aber auch etlichen handelsüblichen Reinigungsprodukten zugesetzt. Zudem ist sie in dem einen oder anderen Handdesinfektionsmittel enthalten, da sie Keime tötet, ohne gesunde Haut oder gar Wunden anzugreifen. H₂O₂ ist allerdings ätzend und kann somit Schäden an Metall- und Kunststoff-Oberflächen verursachen. Vor der Reinigung eines Macs, iPhones iPads oder anderen Geräts sollte man also aufmerksam die Liste der Inhaltsstoffe des Reinigungsprodukts studieren, um keine unliebsame Überraschung zu erleben.

Isopropanol und Ethanol sind geeignet
Apple zufolge spricht allerdings nichts gegen die Verwendung von Desinfektionslösungen, wenn diese weder Wasserstoffperoxid noch andere Bleichmittel enthalten. Geeignet sind laut dem Support-Dokument 70-prozentiger Isopropylalkohol (Isopropanol) oder 75-prozentiger Ethylalkohol (Ethanol). Spezielle Reinigungstücher wie etwa die in den Vereinigten Staaten verbreiteten Clorox Wipes können ebenfalls zum Einsatz kommen. Stoff- oder Lederoberflächen wie die Bespannungen von HomePod und HomePod mini sowie Gerätehüllen und Folios sollten keinesfalls mit Desinfektionsmitteln behandelt werden.

Kommentare

ruphi21.07.21 16:32
der gute Iso tuts also
+1
chevron
chevron21.07.21 17:50
Und warum nicht der 99,9% Isoprop.?
0
gegy
gegy21.07.21 18:07
ruphi
der gute Iso tuts also

Jup, und wie es tut!
(Des Hombrewers liebstes Mittel. )
chevron
Und warum nicht der 99,9% Isoprop.?

Weil Isoprop erst ab ca. 70% die beste Desinfektionswirkung hat.
0
iBert21.07.21 20:19
MTN: ....Apple hat daher jetzt aus aktuellem Anlass die Reinigungshinweise erweitert......
Sehr schöne Aktion nach 14 Monaten Pandemie. Die Leute, die sich tatsächlich darüber frühzeitig Gedanken gemacht haben, haben sich ihr Applezeugs also schon vor 12monaten ruiniert, weil es keine Anleitung gab. Danke Apple, besser spät als nie....
Objektiv ist relativ, subjektiv gesehen.
0
Kovu
Kovu21.07.21 20:31
iBert
MTN: ....Apple hat daher jetzt aus aktuellem Anlass die Reinigungshinweise erweitert......
Sehr schöne Aktion nach 14 Monaten Pandemie. Die Leute, die sich tatsächlich darüber frühzeitig Gedanken gemacht haben, haben sich ihr Applezeugs also schon vor 12monaten ruiniert, weil es keine Anleitung gab. Danke Apple, besser spät als nie....
Die Anleitung existiert schon sehr lange. Keine Ahnung, warum erst jetzt darüber diskutiert wird.
+1
Motti
Motti22.07.21 08:45
Die HomePod Oberfläche ist aus Leder? not bad.. hat mich schon gewundert wieso die so lange sauber bleiben.. ohne irgendwie veraltet auszusehen
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.