Kostenlose Reparatur bei Serienfehler älterer Time Capsule

In einem Support-Dokument hat Apple bekannt gegeben, dass man einen Serienfehler älterer Time Capsule kostenlos reparieren wird, obwohl hier mittlerweile Garantie und Gewährleistung abgelaufen sind. Probleme macht dem Dokument zufolge das Ein- und Ausschalten des Gerätes. Teilweise lassen sich die Time Capsule nicht einschalten, oder schalten sich unerwartet wieder aus. Dieser Fehler kann laut Apple nur bei Geräten auftreten, die in der ersten Jahreshälfte 2008 verkauft wurden und eine Seriennummer im Bereich von XX807XXXXXX bis XX814XXXXXX besitzen. In diesem Fall sollen sich Besitzer direkt an Apple oder aber an einen autorisierten Apple Service Provider wenden. Wer bereits für eine Reparatur dieses Serienfehlers gezahlt hat, soll sich an Apple wenden, um gegebenenfalls eine Rückerstattung zu erwirken.
Weitere Informationen erhält man auch unter der jeweiligen Telefonnummer des Apple Supports. Eine Datensicherung von betroffenen Time Capsule durch Apple beziehungsweise einem autorisierten Apple Service provider ist möglich. Sofern gewünscht, werden die Daten dann auf das Ersatzgerät überspielt. Apple empfiehlt aber in jedem Fall, eine Sicherung der Daten vorzunehmen und schließt für einen möglichen Datenverlust eine Verantwortung aus. Durch dieses Reparaturprogramm werden betreffende Time Capsule-Modelle drei Jahre lang ab Kaufdatum abgedeckt. Apple will die Servicedaten weiterhin auswerten und je nach Bedarf weitere Änderungen an dem Programm vornehmen.

Weiterführende Links:

Kommentare

teorema67
teorema6712.07.10 09:01
Guksu:
Verdammte Schotten! Die haben Schottland ruiniert! (Groundskeeper Willie)
0
teorema67
teorema6712.07.10 09:09
BTW: Ich habe schon im Dezember 2009 als Ersatz die neueste TC 1GB Dualband II bekommen.
Verdammte Schotten! Die haben Schottland ruiniert! (Groundskeeper Willie)
0
jmc12.07.10 09:28
Toll, aber ich finde es absolut peinlich, dass Apple in diesem Fall es nicht einmal ermöglicht dem Kunden die Platte auszuhängen oder die Daten zu sichern. Wir reden hier über einen Fehler, den Apple zu verantworten hat. Ich habe meine TC nach langem Hin und Her auch getauscht bekommen und habe sie am selben Tag noch verkauft. Eine Backuplösung, die langsam unzuverlässig und teuer ist, brauche ich nicht.
Netzwerkgeräte kaufe ich jetzt von Herstellern, die sich damit auskennen...
0
teorema67
teorema6712.07.10 09:36
Doch doch, sie machen's jetzt (dank unserer eifrigen Proteste an sjobs und Apple Feedback): "In allen anderen Ländern können Ihre Daten durch einen Apple Store oder einen Autorisierten Apple Service Provider (AASP) von der betreffenden Time Capsule auf die Ersatz-Time Capsule verschoben werden, wenn dies gewünscht wird."

Für mich halt 10 Monate zu spät
Verdammte Schotten! Die haben Schottland ruiniert! (Groundskeeper Willie)
0
hns12.07.10 09:50
Ist schon etwas blöd wenn das Backup-Gerät das unzuverlässigste ist
0
Obirah12.07.10 10:27
Ich brech zusammen! Apple hat damals die Reparatur (auf Kulanz) abgelehnt - weshalb ich ne neue gekauft habe! Und nu? Kriege ich die Kohle für die neue TC zurück?!
0
dzj12.07.10 10:41
Es ist Blödsinn, dass nur 2008 Modelle betroffen sind.

Meine Time Capsule ist letzte Woche gestorben: Symptom: lässt sich nicht mehr in Betrieb nehmen, bzw. LED leuchtet nach Anschluss an eine Steckdose nicht mehr. Kaufdatum: März 2009, Seriennummern-Bereich XX911xxxxxx.

Das Apple Eingeständnis, dass da wohl ein Design-Fehler vorliegt, ist mager, da der Fehler nicht auf die von Apple angegebenen Seriennummern begrenzt ist. Ausserdem erfolgt Apples Reaktion, wie schon bemerkt wurde, viel zu spät. Für den teuersten IT-Konzern der Welt ist das kümmerlich und ein PR Desaster. Die sollten sich was schämen. Eventuelle Interessenten sollten sich den Kauf einer Time-Capsule wirklich reichlich überlegen.

dzj
0
johnnyb12.07.10 11:03
Eben, ein knappes Jahr später hat sich das für die halt schon größtenteils erledigt...
0
diddom
diddom12.07.10 11:15
Es ist auch Mumpitz, das es um den Netzschalter gehen würde.
Es geht um das Netzteil, bei dem regelmässig die Kondensatoren durchschmoren, weil die TC einfach im Dauerbetrieb viel zu heiss wird.
Das Gehäuse inkl. der Lüftung scheint halt für einen Dauerbetrieb eine Fehlkonstruktion zu sein.
Ist natürlich besonders putzig, wenn es sich um ein Gerät handelt, das definitiv von der Konzeption her für einen Dauerbetrieb vorgesehen ist.
Wenn das Design über die Funktionalität siegt, kann man nur sagen *sick*
0
monkeylover_ch12.07.10 11:20
meine wurde letzte Woche innerhalb von 24h getauscht. Da es schnell gehen sollte, habe ich auf das Kopieren der alten Daten bei einem Store verzichtet. jetzt ist mein 1GB backup mit allem was mir so wichtig ist per UPS auf dem Weg zu Apple. Hoffe einfach, dass meine Daten gelöscht werden und nicht als refurbished Produkt bei euch auf dem Tisch landen...
0
teorema67
teorema6712.07.10 11:25
Obirah: Ruf an, du hast gute Chancen auf Ersatz oder Kostenerstattung.

dzj: Klar sind nicht nur die 2008 hergestellten betroffen, ruf an und schildere das Problem.
Verdammte Schotten! Die haben Schottland ruiniert! (Groundskeeper Willie)
0
Hipster12.07.10 11:50
Beim drei Jahre alten iMac meiner Schwester sind letzte Woche dauerhaft senkrechte Balken auf dem Display erschienen. Das Gerät ist damit fast unbrauchbar, was mich umso mehr ärgert, da ich ihr damals zum Kauf eines Apple-Computers geraten habe.

Beim Recherchieren u.a. in den Apple-Discussions musste ich erschrocken feststellen, daß es sich dabei offenbar um einen bekannten Serienfehler handelt (einfach mal nach "imac vertical lines" googlen), den Apple so aber (noch) nicht anerkennt. Dort wurde aber auch darüber berichtet, daß Apple vielen verärgerten Kunden auch nach Ablauf der Garantie noch eine Reparatur angeboten hat.

Werde diese Woche mal beim Support anrufen und nachfragen, wie weit deren Kulanz geht.

Falls die uns nicht entgegenkommen, hat es sich in der Familie was mit Apple ... (bis auf den iPod shuffle, den ich noch besitze )
0
Odi12.07.10 23:04
Habe vor vier Wochen meine TC aus beschriebener Serie bei Gravis für 80 € reparieren lassen. Heute mit Apple-Support telefoniert, die Reparaturrechnung an Apple gemailt und daraufhin die Zusage bekommen, dass die Reparaturkosten komplett von Apple übernommen werden. Keine Firma der Welt entwickelt und vertreibt ausschließlich fehlerfreie Produkte. Auszeichnen aber kann sich die Firma dann in der Reklamationsabwicklung, und diese war in meinem Fall einwandfrei!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen