Apple gibt iOS 12.3.1 frei

Soeben hat Apple das erste Wartungsupdate für das letzte Woche erschienene iOS 12.3 veröffentlicht – derzeit gibt es noch keine Updates für watchOS oder tvOS. Das Update bringt keine neuen Funktionen mit, soll laut Apple aber drei Probleme korrigieren, welche erst nach der langen Betaphase von iOS 12.3 aufgetaucht sind.


In Deutschland ist die Update-Beschreibung mit "iOS 12.3.1 enthält Fehlerbehebungen für das iPhone und iPad." äußerst kurz gehalten. Die englische Beschreibung liefert allerdings etwas mehr Informationen, welche Fehler in iOS 12.3.1 korrigiert wurden.

iOS 12.3.1 behebt demnach ein Problem, wodurch Anwender keine Anrufe über Voice-over-LTE bekommen oder tätigten konnten. Außerdem hat Apple einen Fehler bei der Filterung von Nachrichten korrigiert, wenn diese von unbekannten Absendern stammten: Ist die entsprechende Option aktiviert, sollten diese eigentlich nicht zugestellt werden – durch den Bug waren diese aber trotzdem sichtbar. Der dritte Fehler dreht sich auch um die Nachrichten-App: In manchen Fällen war der Knopf zum Markieren von Spam-Nachrichten überhaupt nicht sichtbar.

Kommentare

Waldi
Waldi24.05.19 20:58
Das passt jetzt grad richtig:
Seit iOS 12.3 funktioniert die Nachrichten-Synchronisierung nur mehr mit einem Gerät: Vom iPhone zum mach mini.
Die anderen Devices mit genau der selben iOS-Version werden nicht angenommen.
Die letzte Nachricht war vom 5. März 2019.
Ist da irgend etwas passiert?
Oder kann ich irgend etwas neu einstellen?
vanna laus amoris, pax drux bisgoris
0
dan@mac
dan@mac24.05.19 21:57
Waldi: Bei mir funktioniert die Synchronisierung wie erwartet. Hast du schon mal Nachrichten in den iCloud Einstellungen deaktiviert und wieder aktiviert?
0
Waldi
Waldi24.05.19 22:15
dan@mac

Ja, hab ich. Deshalb ja die Frage.
vanna laus amoris, pax drux bisgoris
0
Paperflow26.05.19 11:09
Waldi, danke für dein Kommentar. Ich hab schon an mir gezweifelt. Bei mir funktioniert iMessage auch nur zwischen iPhone und iMac. Mein MacBookAir kann keine iMessage senden oder empfangen. Obwohl das MBAir neuer als der iMac ist und vorher tadellos funktioniert hat. Hoffe es liegt am 12.3.1 Update. PS: hab natürlich schon alle tipps von Apple und Internet durchprobiert.
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck26.05.19 14:11
Paperflow
Ruf mal beim Apple Support an. Ich hatte mal ein altes iPhone 5 hier, welches auch partout keine iMessages schicken wollte – aus irgendeinem Grund bestand bei dem iPhone 5 eine Sperre für den Account, den ich einrichten wollte. Der Support konnte das rausnehmen – ist zumindest bei dir ein Versuch wert.
+1
Paperflow26.05.19 17:30
Danke Mendel, werde nach dem Update morgen anrufen.
0
Paperflow27.05.19 14:44
Problem gelöst. Lag am öffentlichen WLAN in der Stadtbibliothek.
Als ich das MacBook über den iPhone-Hotspot verbunden habe, ging auch iMessage.

Hätte nicht gedacht, dass das WLAN probleme machen könnte, da alle anderen Services über dieses WLAN funktionierten (System-Updates installieren, sichere Notizen synchronisieren, iCloud Drive synchronisieren, etc.)

Die Idee kam aber nicht von mir, sondern vom Apple-Support. Interessant, dass die es sofort herausgefunden haben.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen