Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Galerie>Sonstiges>...aber nur wenn jemand aufpasst!

"...aber nur wenn jemand aufpasst!" von Kapeike

Durchschnittliche Bewertung: 3,6 Sterne
  • 5 Sterne: 7 Bewertungen
  • 4 Sterne: 2 Bewertungen
  • 3 Sterne: 2 Bewertungen
  • 2 Sterne: 1 Bewertung
  • 1 Stern: 3 Bewertungen
0
0
Dieses Bild ist eine Antwort auf das Galeriebild mit dem Titel Giants...

Exif-Daten

Kamera:NIKON D600
Blitz:Blitz nicht ausgelöst, Modus 'Erzwungener Blitz'
ISO:3200
Brennweite:500 mm
Belichtungszeit:1/1000 s
Blendenöffnung:f/6,3

Ausgangsbeitrag

Kapeike
Kapeike26.09.2117:32
Ehrfurchteinflößender Koloss im Krefelder Zoo.

Und ja: Endlich keine Möwen mehr!

Kommentare

Loc
Loc26.09.21 17:42
Kapeike
Ehrfurchteinflößender Koloss im Krefelder Zoo.

Und ja: Endlich keine Möwen mehr!

Ja, Tiere im Zoo sind auch viel schöner anzusehen.
Wie würdest Du dich lebenslang eingesperrt fühlen ?
too old to die young
Fontana
Fontana26.09.21 21:18
Loc
Wie würdest Du dich lebenslang eingesperrt fühlen ?

Ja,ist gut, Loc. Sagtest du bereits.
Ein König von wenig.
Loc
Loc26.09.21 21:42
Fontana
Loc
Wie würdest Du dich lebenslang eingesperrt fühlen ?

Ja,ist gut, Loc. Sagtest du bereits.
Lieber Fontana,
sagte ich, kann bei einer Frage nicht stimmen - merkst'e sicher selber.
Viel "Spass" im Zoo.
too old to die young
Schens
Schens27.09.21 06:58
Loc
Ja, Tiere im Zoo sind auch viel schöner anzusehen.
Wie würdest Du dich lebenslang eingesperrt fühlen ?

Ah! Ein Experte! Bitte erzähl mehr!
becreart
becreart27.09.21 09:23
wow, ein Foto von einem eingesperrten Tier 👍🏼
DogsChief
DogsChief27.09.21 12:10
Manche Tiere (Arten) wären ohne Zoo schon ausgestorben. Wir arbeiten ja mächtig dran, unsere Umwelt komplett auszurotten. Ist ja auch ne geile Sache, Aschenbecher aus Gorillahänden ( vermutlich keine einhändigen Gorillas im Zoo ) oder Schirmständer aus Elefantenfüßen ( dreibeinige Elefanten im Zoo auch eher eine Seltenheit ) in der eigenen Wohnung stehen zu haben. Von Warzenschweinköpfen oder Tigerfellen an der an der Wand ganz zu schweigen.

Ja, man kann sich über eingesperrte Tiere im Zoo aufregen, muss man aber nicht
Es ist besser beim zweiten Mal zu scheitern, als es erst gar nicht versucht zu haben. ( Bear Heart )
jeti
jeti27.09.21 14:06
GogsChief => JA!


Loc
Loc27.09.21 20:43
Ich hatte vergessen, dass ich in einem "Technikforum" schreibe.
Empathie gehört hier ja nicht hin
too old to die young
beanchen27.09.21 21:11
Loc
Ich hatte vergessen, dass ich in einem "Technikforum" schreibe.
Empathie gehört hier ja nicht hin
Oh weil du auch so emphatisch bist. Von so einer Verlogenheit könnte ich kotzen.
Fontana
Fontana27.09.21 21:19
Loc
Lieber Fontana,
sagte ich, kann bei einer Frage nicht stimmen - merkst'e sicher selber.

Du musst entschuldigen, Loc. Ich bin davon ausgegangen, dass du dich an deinen Beitrag im vorhergehenden Bild noch erinnerst. Der ging ja doch etwas in diese Richtung. Aber vielleicht habe ich das ja falsch gedeutet.

Man könnte jetzt ja über die Existenzberechtigung von modernen Zoos sprechen, über den Bildungsauftrag, die Sensibilisierung für ökologische Probleme (man schützt was man liebt, man liebt was man kennt), die Archefunktion für bedrohte Tierarten (solche Westliche Flachland-Gorillas sind zwar mit über 360'000 ja noch relativ zahlreich) und so weiter. Aber ich denke das wird nichts nützen, da mir ja als "Technikforent" die "Empathie" aberkannt wird. Nun ja.

PS: Hast du gewusst, dass z.B. der Zoo Zürich sehr viel in den Umweltschutz investiert? Zum Beispiel seit 1995 über CHF 6'000'000.- in Madagaskar, im Zusammenhang mit der Masoalahalle und dem Masoalanationalpark. Solltest du dir mal anschauen.
Ein König von wenig.
Loc
Loc27.09.21 21:27
beanchen
... Von so einer Verlogenheit könnte ich kotzen.
Ganz schön grosskotzig sowas zu schreiben, ohne mich zu kennen.
Vergiss danach bitte nicht den Mund abzuputzen und die Zähne zu putzen.
too old to die young
beanchen27.09.21 21:35
Die Verlogenheit bezieht sich allein auf die hier von dir geschriebenen Worte: Leute wegen eines Fotos anzupissen und dann von Empathie zu faseln. Dazu muss ich dich nicht weiter kennen.
marm27.09.21 21:58
Das Affenhaus ist Neujahr 2020 abgebrandt. Nun habe ich mal nachgeschaut, was der aktuelle Stand ist. Geplant ist nun einen Artenschutzzentrum mit 20.000 m2-Fläche , für die Gorillas ca. 3000 m2.

Und übrigens, Loc, Kapeike fand den Gorilla "ehrfurchteinflößend". Daraus spricht nur Respekt. Er lässt völlig offen, ob er Zoos gut findet oder nicht. Eine Würde hat der Gorilla unabhängig davon. Es ist nicht emphatisch, anderen Ansichten zu unterstellen, die wir nicht kennen.
Loc
Loc27.09.21 22:09
marm
Und übrigens, Loc, Kapeike fand den Gorilla "ehrfurchteinflößend". Daraus spricht nur Respekt. Er lässt völlig offen, ob er Zoos gut findet oder nicht. Eine Würde hat der Gorilla unabhängig davon. Es ist nicht emphatisch, anderen Ansichten zu unterstellen, die wir nicht kennen.
Das Photo ist in offensichtlich in einem Zoo entstanden und wer da hin geht, unterstützt das "System Zoo".
Ich habe Respekt vor allen Tieren, esse keine und (be)nutze keine - auch nicht für Photos.
too old to die young
pentaxian
pentaxian27.09.21 22:22
Loc
Ich habe Respekt vor allen Tieren, esse keine und (be)nutze keine - auch nicht für Photos.

Man benutzt Tiere für Fotos?
Hast Du Fotos von Deiner Familie oder Freunden zu Hause, auf dem Handy, dem Rechner etc.?
Benutzt Du die dann nicht auch für Deine Fotos?
Sämtliche Publikationen über Tiere sind dann moralisch verwerflich, weil schließlich benutzt man die dort abgebildeten Tiere ja, oder?
mine is the last voice that you will ever hear (FGTH)
Kapeike
Kapeike27.09.21 22:25
Loc
Ich habe Respekt vor allen Tieren, esse keine und (be)nutze keine - auch nicht für Photos.

Warum finde ich dann ein Foto einer Katze unter deinen Fotos, die du hier schon eingestellt hast?
Loc
Loc28.09.21 07:47
Kapeike
Loc
Ich habe Respekt vor allen Tieren, esse keine und (be)nutze keine - auch nicht für Photos.

Warum finde ich dann ein Foto einer Katze unter deinen Fotos, die du hier schon eingestellt hast?
Weil ich diese Katze vor Jahren aus dem Schnee gezogen und vor dem sterben bewahrt habe.
Da sie, nachdem ich sie aufgepeppelt habe, keiner wollte, blieb sie bei mir.
Ich verdiene kein Geld mit ihr oder dem Photo von ihr.
too old to die young
Loc
Loc28.09.21 07:53
pentaxian
Man benutzt Tiere für Fotos?
...
Sämtliche Publikationen über Tiere sind dann moralisch verwerflich, weil schließlich benutzt man die dort abgebildeten Tiere ja, oder?
Nein. Publikationen über Tiere dienen ja nicht primär dazu Geld zu generieren.
Mit benutzen meine ich die kommerzielle Verwendung von Tierphotos.
too old to die young
Fontana
Fontana28.09.21 08:51
Loc
Mit benutzen meine ich die kommerzielle Verwendung von Tierphotos.

Macht hier auch niemand.

Loc. Ich finde es wirklich gut, wenn jemand für seine Überzeugung einsteht, vor allem, wenn sie zu Gunsten von Wesen stehen, welche ansonsten keine Fürsprecher haben. Dabei gibt es jedoch eine Gefahr. Je mehr man von etwas überzeugt ist, desto mehr verliert man das Gefühl für andere Standpunkte, setzt sich dann irgendwann einmal nicht mehr damit auseinander und greift dann alles an, was der eigenen Überzeugung zu widersprechen scheint.

Vielleicht hilft es zu antizipieren, dass es auch Leute gibt, welche eine andere Ansicht als du haben (z.B. bezüglich Fleisch essen), und dennoch Empathie empfinden, dennoch Ehrfurcht vor der Natur und deren Geschöpfe haben.

Bezüglich Zoo. Du hast sicher Recht, dass der historische Zoo, aus heutiger Sicht, zumindest einige hinterfragenswerte Aspekte in seiner Geschichte hat. Man denke dabei an die raubbeuterischen Wildfänge, oder an die Völkerschauen. Aber das hat nun wirklich nichts mehr mit den heutigen zoologischen Gärten gemein. Diese haben im allgemeinen auch keinen monetären Hauptauftrag. Man kann der Meinung sein, dass im Grundsatz alle Wildtiere "in der Wildnis" ihr Leben verbringen sollen. Allerdings muss man im selben Atemzug akzeptieren, dass es keine "wirkliche Wildnis" mehr gibt, und dass gewisse Tierarten ohne Zoos dem Aussterben geweiht sind.

Also. Faktenbasierte Diskussion ohne grossartige moralische Dogmen bringt uns weiter, nicht unhaltbare Vorwürfe, basierend auf nicht wirklich haltbaren ethischen Werten.
Ein König von wenig.
Loc
Loc28.09.21 11:55
Fontana
Macht hier auch niemand.
Das habe ich auch keinem unterstellt.
Ich bin auch nicht blind, vertrete aber die Ansicht, dass der Focus auf den Erhalt von Lebensräumen gerichtet gehört und nicht auf Zoos.
In Zoos mögen Tiere zwar überleben, aber sie degenerieren dort und sind zu einem Leben in freier Wildbahn nicht mehr in der Lage.
too old to die young
Muadib129.09.21 22:44
Ä
Muadib129.09.21 22:45
Äüääääää
Muadib129.09.21 22:45
Äüää
udrabo
udrabo30.09.21 08:47
Muadib1
Tastaturtest? Oder spielst Du gerade Gorilla im Nebel – äh – Zoo?
Hotzenplotz2
Hotzenplotz230.09.21 11:59
Wie ist das eigentlich mit botanischen Gärten? Pflanzen sich ja auch Lebewesen. Degenerieren die Pflanzen da?
Ich glaube, ich esse heute keine Gemüsepfanne 😈
Jetzt erfreut euch mal wieder an diesen schönen Bildern, sonst fang ich wieder mit Möwen an.
piik
piik30.09.21 17:50
Hotzenplotz2
Ich glaube, ich esse heute keine Gemüsepfanne 😈
Eigentlich darfst Du garnichts essen.
Denn von dem, was hinten rauskommt, sind gut 50% Mikroben bzw. deren Reste.
Du nutzt also die armen Mikroben brutal aus für Deine Zwecke, versklavst sie und
haltest sie sogar quasi lebenslang "unterirdisch" gefangen. Wenn das mal nicht
fies ist, was dann?
Einziger Ausweg: Suizid, um der Erde wieder das zu geben, was Du von ihr genommen...
Außerdem sinkt dann dein Ökofussabdruck für die Zukunft und bei 6 feet under bleibt
auch Dein Kohlenstoff eine Weile dem Kreislauf entzogen. Also bitte kein Krematorium!

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um ein Galerie-Bild kommentieren zu können.