Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Boot Camp>vista oder xp

vista oder xp

allhas
allhas18.12.0809:44
Ich habe gestern ein neues MBP gekauft und bin gerade am überlegen, ob ich vista oder xp installieren soll.

Wo sind die vor- bzw nachteile der beiden versionen? und bei vista gib es weitere unterversionen. Welche passt da? Ich brauche Windows nur für meine garmin-produkte und für ein verwaltungsprogramm.

Wäre froh um zwei drei pros und kontras.

Allhas
0

Kommentare

horstwursti18.12.0809:49
XP - Weil es für deine Programme sicher ausreicht, nicht so viele Ressourcen frisst und verhältnismäßig stabiler läuft als Vista.
0
Mitch_18.12.0809:51
Pest oder Cholera?
„Heute code ich, morgen debug ich und übermorgen caste ich die Königin auf int!“
0
wulfch
wulfch18.12.0810:01
Habe xp drauf. Reicht für die Programme, die nicht auf OSX laufen. Außerdem läuft xp deutlich flüssiger als vista. Vista ist zwar schön bunt, xp dagegen eher sachlich praktisch.
Mitch: echt super sachlicher kommentar...
„Film ist ja mehr so ein logistisches Problem...“
0
mkummer
mkummer18.12.0810:20
Habe auf meinem MBP Vista fü die BootCamp Partition installiert, die ich auch unter Vm Ware Fusion benutze. Rückwirkend würde ich sagen, wäre ich mit XP vermutlich besser gefahren. Vista braucht unter VM ziemlich lange zum Booten und die sehr häufigen Systemupdates unter Vista sind wirklich sehr nervend und zeitraubend - dauert jedesmal mindestens eine Viertelstunde, bis das Klumps geladen ist und der Rechner resettet. Und dann scheint Vista nach dem Neustart auch immer relativ lange zu brauchen, bis es alle seine Checks beendet hat. Das funktioniert zwar im Hintergrund, aber es mach den Vista-Rechner sehr träge, solange das nicht beendet ist. Ich bin weder MS-Freund noch-Spezialist - vermutlich kann man da einiges elegnater und auch schneller machen, habe aber keine grosse Lust, mich mit dem Zeugs länger zu beschäftigen. Ist wirklich schade, dass es ein deutsches Quicken nicht unter OS X gibt. Dann hätte ich gar keinen Anlass, Vista überhaupt anzulangen...

mk
„Wir sind die Guten! (-> Mac-TV)“
0
Mitch_18.12.0810:20
wulfch
Mitch: echt super sachlicher kommentar...

oh, sollte gar nicht sachlich sein. denn hast du den wohl falsch verstanden...

so um auch noch was wirklich sachliches zum thema beizutragen:
würde auch xp vorschlagen: günstiger zu bekommen, ausgereifter und ausserdem völlig ausreichend für deine anwendungen.
„Heute code ich, morgen debug ich und übermorgen caste ich die Königin auf int!“
0
allhas
allhas18.12.0810:25
Hab' ich mir gedacht. Ich bleibe XP treu.

Mitch:
0
Jaguar1
Jaguar118.12.0810:28
wulfch
Mitch: echt super sachlicher kommentar...

Früher hat man über sowas gelacht...

allhas
XP!
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
wulfch
wulfch18.12.0810:35
Klar hat man früher darüber gelacht. Nervt halt nur so langsam, dass dieses Forum immer mit solchen posts überfrachtet wird.
„Film ist ja mehr so ein logistisches Problem...“
0
Jaguar1
Jaguar118.12.0810:42
Das liegt dann wohl aber an deiner persönlichen Humorverschiebung! Ich find's (immer noch) lustig
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
larsvader
larsvader18.12.0810:57
Ich finds auch witzig. Ich hab den Thread eigentlich nur geöffnet um um so etwas zu schreiben - die Überschrifft bietet sich einfach an
Leider ist mir da schon Jemand zu vor gekommen
0
cmaus@mac.com18.12.0810:59
Also das mit Pest oder Cholera ist hier auf keinen Fall falsch.
Was die anderen Posts hier angeht, so finde ich genau das Gegenteil:

XP ist ja wohl verhältnismäßig bunter als Vista und wirkt wie eine Spielbox von FisherPrice und Vista hat ein einheitliches, sogar - wie ich finde - sehr gelungenes, dezentes Design.

Außerdem ist Vista spürbar stabiler als XP.
Das fängt schon damit an, dass bei XP gerne mal die Taskleiste hängt, nachdem das System frisch gestartet ist und man sich eingeloggt hat und erstmal auf das Scheißding warten darf. Wenn es dann aufhört zu hängen, hat es vergessen, im System Tray die Symbole zu laden, welche eigentlich erscheinen sollten. Das macht Vista nicht!!! Vista ist da schon viel zuverlässiger! Zudem habe ich mit Sachen wie MacDrive schnell mal einen Bluescreen in XP, in Vista nicht.

Und an alle Nörgler: Ihr könnt mir ruhig glauben, denn viele wissen: Ich bin der Apple-Priester Nummer 1 und kein Microsoft-Fanboy!
0
larsvader
larsvader18.12.0811:05
Also ich hab mit XP bis jetzt keine wirklichen Probleme. Für mich wäre der entscheidene Grund gegen Vista, dass vieles anders ist, als ich es von XP gewohnt bin. Das ärgert nur und kostet Zeit. So viel ich weiß, gibt es keine technischen Gründe, die für Vista oder XP sprechen würden.
0
cmaus@mac.com18.12.0811:15
Ja, gegenüber Mac OS X gibt's echt keine technischen Gründe, Windows überhaupt zu nutzen.
Aber: Vista ist gar nicht so anders...Und sich vor "anderen Sachen" zu veschließen ist auch dämlich.
Da dürftest du auch nie ein Mac OS X Upgrade kaufen...
Und: Wenn du schon Mac OS X genutzt hast, und nun mit Boot Camp anfängst, ist doch klar, dass ohnehin alles anders ist, egal welches Windows! Also, ziemlich schwacher Grund...
0
maybeapreacher
maybeapreacher18.12.0811:56
cmaus@mac.com

Ich habe bedeutend mehr Probleme mit Vista gehabt als mit XP bisher... bis dahin dass er sich nach einem Update nie wieder erholt hatte (Vista jetzt!). Und solche Probleme die Du für XP beschreibst, hatte ich nie mit XP. Aber wie so oft: Der eine macht die Erfahrung, der nächste eine andere...

Allhas: Der einzige Vorteil, den ich in Vista sehe, ist DirectX 10 für Spiele. Aber ernsthaft: Für DirectX 10 hat weder Dein noch mein MBP genug Leistung um flüssig damit zu spielen... also brauchst Du es nicht. Damit hat sich die Frage erledigt! Denn die Unsicherheit und Gängelung, das DRM-Zeug auf Kernelebene und vieles mehr sind für mich Gründe, Vista komplett zu meiden!
0
rondinax18.12.0817:37
cmaus@mac.com
Außerdem ist Vista spürbar stabiler als XP.
Das fängt schon damit an, dass bei XP gerne mal die Taskleiste hängt, nachdem das System frisch gestartet ist und man sich eingeloggt hat und erstmal auf das Scheißding warten darf. Wenn es dann aufhört zu hängen, hat es vergessen, im System Tray die Symbole zu laden, welche eigentlich erscheinen sollten. Das macht Vista nicht!!! Vista ist da schon viel zuverlässiger! Zudem habe ich mit Sachen wie MacDrive schnell mal einen Bluescreen in XP, in Vista nicht.

Mannmannmann, was für eine Ansammlung von Unsinn. Selbst durch multiple Ausrufezeichen ist da nix mehr zu retten - aber immerhin ein schöner Beleg dafür, dass das Hauptproblem meistens vorm Bildschirm sitzt.

0
altariaapple20.12.0819:40
Mitch_
Pest oder Cholera?

:D Das ist die richtige Antwort

Gruss
0
WALL*E
WALL*E20.12.0820:24
Ich habe XP. Die geniale Partitionierung meiner 1TB Platte ist nur leider 50-50. Von den 500GB der OS X-Partition sind 400 gebraucht. von denen der XP-Partition 50
0
jogi99
jogi9927.12.0811:19
gibt es eigentlich eine möglichkeit eine abgespeckte version von vista zu installieren? ich brauche es nur für ein paar kleine programme. alles andere mache ich auf dem mac.... praktisch vista light

ich weiss, dass man beim mac z.b. das sprachpaket weglassen kann usw....

danke für die hilfe
0
alfrank27.12.0811:53
jogi99: Nein, nicht wirklich. Aber Windows ist sowieso nur einsprachig...
0
Stardust
Stardust27.12.0814:28
alfrank
jogi99: Nein, nicht wirklich. Aber Windows ist sowieso nur einsprachig...

Stimmt nicht.
Bei Vista Ultimate kann man die anderen Sprachen kostenlos downloaden (ca. 1 GByte pro Sprache).
Danach ist eine Sprachumschaltung ähnlich wie bei MacOS X möglich.

Aus Sicherheitsgründen (wenn man viel damit arbeitet) würde ich Vista nehmen.
Die interne Architektur ist besser als bei XP.

XP hingegen soll auf gleicher Hardware etwas flüssiger laufen.
Sofern man das System nicht mit irgendwelchen Tools verschlimmbessert.
„Ad Astra“
0
alfrank27.12.0814:33
Stardust: Also ist es serienmässig doch einsprachig...
0
Stardust
Stardust27.12.0814:53
alfrank
Stardust: Also ist es serienmässig doch einsprachig...

Wenn du das so siehst, dann hast du recht.

Ich jedenfalls habe mir für mein MacBook Pro nach dem Umbau der Festplatte Vista Ultimate auf eine zweite Partition gespielt.
Mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit bekomme ich (Mitte) nächstes Jahr beruflich mit der englischen Version zu tun.
Und nicht nur anwenden, sondern einrichten.
Deshalb erscheint mir etwas Vorlauf ganz sinnvoll.
„Ad Astra“
0
john.doggett
john.doggett27.12.0819:48
Auf jeden Fall vom Support (Software, Spiele,.. etc.) ist XP noch einiges besser als Vista. Ausserdem läuft W-Lan unter Vista bei einigen Notebooks noch nicht wirklich zufriedenstellend.
0
razzfazz
razzfazz27.12.0820:25
xp! Ich habe mit meinen vista rechnern (ultimate) nur Probleme: langsam, verliert öfters mal im XP/Vista/server 2003R2 Netzwerk die Verbindung um Server, Probleme bei der Windowsinternen Hilfe bei älteren Programmen, der DRM kram auf Kernel Ebene, der Preis und und und....
War nicht mal die Rede davon, dass vista über 2009 nicht unterstützt werden soll und windows7 kommen soll?
„Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. Mark Twain “
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.