Forum>Software>macOS 10.13.x – schwerer Fehler in Kontakte-App bei intelligenten Gruppen

macOS 10.13.x – schwerer Fehler in Kontakte-App bei intelligenten Gruppen

Appletiser
Appletiser01.04.1820:21
Hallo.

Ich habe gestern erschreckend festgestellt, dass in der Kontakte-App (Adressbuch) ein schwerer Fehler existiert. Die Filter in solchen angelegten Gruppen (alten oder auch neuen) sind nicht mehr sichtbar, wenn man diese noch mal editieren möchte.


Hier gibt es auch eine entsprechende Diskussion bei Apple:

Mir ist nicht bewusst, seit wann dieser Fehler existiert, mir ist er erst aufgefallen nach dem ich gestern 10.13.4 installiert hatte. Hat jemand dazu schon eine Lösung oder ein Workaround herausfinden können?

Danke.
vg.
0

Kommentare

virk
virk02.04.1804:25
Den Fehler gab es mind. schon bei 10.13.3.
„Schön fand ich damals: Auf die Dauer hilft nur Power!“
+2
Appletiser
Appletiser02.04.1818:36
Hi Virk.

Danke für die Info… dann kann mal wohl nur hoffen, dass Apple hier schnell nachbessert. Ich habe diesbzgl. auch eine Feedback geschrieben.

Was mir noch aufgefallen ist, dass die Funktion mit der "alt"-Taste auch nicht mehr funktioniert, um angezeigt zu bekommen in welchem Account der Gruppe ein Kontakt zugeordnet ist… 

Das sind schon so "Scharmützel", die mir an Apple gerade nicht so wirklich schmecken.

vg.
+1
virk
virk03.04.1807:13
Ich verstehe auch nicht, wie so ein bug eine solch lange Periode überstehen kann?! Das ist doch völlig verrückt.
„Schön fand ich damals: Auf die Dauer hilft nur Power!“
+3
Bootsie03.04.1808:57
Dieser Fehler besteht seit 10.13.0.
Ich habe den Fehler jedesmal bei Erscheinen eines Updates bei Apple gemeldet.
Es gab nur die Antwort "... das ist ein Duplikat einer anderen Fehlermeldung".
Meine Hoffnung auf Besserung schwindet nun.
+2
Bootsie04.04.1808:34
Leider besteht der Fehler weiterhin in der neusten 10.13.5 BETA1.
Erbärmlich.
0
Appletiser
Appletiser04.04.1813:39
Bootsie
Leider besteht der Fehler weiterhin in der neusten 10.13.5 BETA1.
Erbärmlich.

Das ist wohl wahr!
Sicherlich gibt es "wichtigere" Baustellen, aber das solche offensichtliche Fehler über mehre offizielle Updates und trotz Nutzer-Feedbacks nicht gefixt werden ist definitiv peinlich für Apple.
Auch der Finder besitzt grafische Darstellungsfehler in Bezug auf die Vorschauspalte von Beginn an von High Sierra. Auch hier hat ich nichts dazu gebessert.

Passieren Fehler bei der Sicherheit ist es bestimmt wichtig, diese zu fixen, aber für mich sind elementare Fehler in der Bedienoberfläche wesentlich essentieller, weil sie direkt meine Arbeit behindern.
Hier muss Apple echt aufpassen, dass die Leute nicht wirklich mal die Faxen dick haben!

vg.
+3
Appletiser
Appletiser18.04.1822:47
Zum Kotzen, auch in macOS 10.13.5b2 ist der Fehler weiter existent. Das ist wirklich richtig Mist was Apple da abliefert. High Sierra ist damit leider wohl auch nach wie vor nur als ein reines Übergangsbetriebsystem zu verstehen.
Über leichte grafische Fehler würde ich mich nicht aufregen, aber solche Fehler müssen binnen eines Updates behoben sein. Apple hat wirklich ein Qualitätsproblem in der Softwareentwicklung. Ich wollte es lange nicht wahr haben, da vieles sich eher unter der Haube abspielte und somit nicht direkt im täglichen Arbeiten zu sehen/spüren war, aber dieser Patzer ist schon eklatante Minderleistung!
+6
virk
virk18.04.1822:50
Ich habe damals gesagt, ohne Steve Jobs läuft der Laden nicht. Anscheinend hatte ich mich getäuscht. Oder lassen jetzt nur langsam die Nachwirkungen von Jobs nach und meine Prognose tritt doch noch ein
„Schön fand ich damals: Auf die Dauer hilft nur Power!“
-2
Urkman18.04.1822:53
Ihr habt alle noch nie Software entwickelt, oder?
Und schon garnicht in einem großen Projekt...
+4
Appletiser
Appletiser19.04.1800:00
Urkman
Ihr habt alle noch nie Software entwickelt, oder?
Und schon garnicht in einem großen Projekt...

Nein, das habe ich nicht, aber "Apple" macht das auf der anderen Seite nicht erst seit gestern. Und es geht hier nicht um kosmetische Fehler, sondern elementare Funktionen, die mehrfach reported sind und nichts passiert ist. Und wenn es ein Problem in den Entwicklungsprozessen gibt ist das nicht mein Problem es zu lösen, sondern es ist die Aufgabe des Kunden auf die Fehler aufmerksam zu machen. Um nichts anderes geht es hier. Ich darf als Kunde mit dem mittlerweile fünften Release eines Systems wohl einen ausgereiften Zustand erwarten. Wäre es das erste Release hätte ich das gar nicht dramatisiert – aber jetzt immer noch solche Klöpse abzuliefern ist unterirdisch schlecht und zeugt leider von einem schlechten Fehler-Management.

Und es ist nicht nur dieser Fehler. Von den offensichtlichen Fettnäpfchen bzgl. den Sachen mit den Passwort anzeigen, etc wollen wir hier gar nicht reden. Und ich glaube, dass es vollkommen gerechtfertigt ist, hier den Druck auf Apple seitens der Kundschaft noch deutlich zu erhöhen!
Apple sollte dass alles auch nicht auf die leichte Schulter nehmen. Ist der Ruf erst versaut als Buggy-System, dann geht es ganz schnell auch wieder Berg ab…

Und stell Dir bitte einmal auch vor, dass wenn man z.B. eine macOS Schulung durchführt, solche offensichtlichen Fehler doch auch extrem peinlich sind. Und ja, es gibt Leute die bewusst eben kein Outlook oder sonstige Ballastware einsetzen wollen und anstatt dessen lieber mit den Apple-Programmen agieren. Wenn dann so eine Funktion wie intelligente Ordner einfach nicht mehr funktionieren, dann kann das schon empfindliche Auswirkungen zu entsprechenden Abläufen haben. Das muss Apple auch klar sein, dass Programme wie Mail, Adressbuch und Kalender elementare Werkzeuge für den Büroalltag sind und damit auch entsprechend in der Pflege priorisiert sein sollten.

Das alles sehe ich aktuell nicht und das ist eben anzuprangern - deutlich!

Viele Grüße.
+9
Hooby19.04.1802:11
Appletiser
dann kann mal wohl nur hoffen, dass Apple hier schnell nachbessert.
Da die intelligenten Gruppen in iOS nicht mehr vorhanden sind, glaube ich nicht an eine Nachbesserung.
0
Bootsie19.04.1807:54
Das muss Apple auch klar sein, dass Programme wie Mail, Adressbuch und Kalender elementare Werkzeuge für den Büroalltag sind und damit auch entsprechend in der Pflege priorisiert sein sollten.

Genau so ist es.
+2
ela19.04.1808:44
Mein Tipp wäre: Schau Dich jetzt nach Alternativen Programmen um die Deine Anforderungen erfüllen.

Apple hat aktuell ein Qualitätsproblem (und das hält schon eine Weile an)
Apple hat auch keine Skrupel von einer zur nächsten Version alles über den Haufen zu werfen. Verlasse Dich nicht darauf, dass eine nächste macOS-Version eine Kontake-App hat oder dass diese so funktioniert wie die aktuelle etc.
Apple hat den Hang dazu, geniale Software mit neuen Konzepten zu entwickeln und diese dann langsam hängen und alt werden zu lassen und weiter zu machen.

Mail: War gut und schnell. Dann wurde der Spam-Filter schlechter oder zumindest nicht besser in dem Maße, in dem es nach aktuellem Spamaufkommen nötig gewesen wäre. Wiedervorlage kam nicht während andere Clients dies nach und nach einführten. Swipe-Gesten kamen sehr spät, nachdem andere Clients es längst hatten...
Alternativen: Spark, Newton, AirMail, ... je nach Anforderungen, ggf. auch direkt übers Web mit GMail

Kalender: Der siecht auch schon seit Jahren vor sich hin. Die Listenübersicht ging verloren (Workaround: Suche nach . (Punkt)). Der Erfassungs-Popup-Dialog ist weiter hakelig (könnte flüssiger sein von der Bedienung), Darstellung der Termine knifflig (zu viele Termin in Monatsübersicht - je nach Fenstergröße auch schon 3 oder 4 - und man sieht nicht mehr alles und so weiter)
Hier bin ich am Überlegen eine Alternative zu wählen... Fantastical oder BusyCal könnte ich mir ansehen

Kontakte: Auch schon wirklich abgehangen was an sich nicht schlecht sein muss aber, wie Du schreibst, Dinge gehen kaputt und werden nicht gefixt. Geht denn eine Mail an eine Kontakte-Gruppe inzwischen wieder? Auch unter iOS? Bedienung erfordert viel Geklicke, eine Listendarstellung ging auch verloren. könnte mal modernisiert werden... wird aber wohl nicht.
Alternativen? BusyContacts?


Mit iWorks erging es mir auch so. iWork'09 war toll zu seiner Zeit und dann hing es auf dem Stand fest. Nach vielen Jahren kam endlich eine neue Version - und strich massenhaft Funktionalität... Sprich: Um unter iOS und macOS dieselben Funktionen zu haben, strich man der Desktop-Version Funktionen anstatt die iOS-Version aufzurüsten. Gemeinsam an einem Dokument arbeiten kam dazu (soll auch gut gehen, brauche ich persönlich leider nie).
Dafür konnte Pages keine verknüpften Textkästen mehr (wer jetzt sagt: "geht doch" - nein, geht nicht, sie lassen sich ansonsten nachträglich nicht mehr anpassen). Numbers konnte keine Zwischensummen mehr. Nur zwei Beispiele von vielen. Der Farbpicker hat keine Schattierungen mehr - nur noch vergleichsweise kräftige Farben ... toll wenn man vorhandene Dokumente mit der neuen Version weiterbearbeiten möchte oder muss und so weiter.

Für Pages hoffe ich auf Affinity Publisher als Ersatz.
Keynote benötige ich inzwischen nur noch selten
Numbers läuft bei mir noch die '09 Version und ich versuche mit der neuen Version klar zu kommen - eine Alternative kenne ich nicht.
+7
Bootsie19.04.1810:41
Gute Tipps Ela.
BusyCal benutze ich bereits seit Jahren. Hatte ich damals im Bundle mit BusyContacts erstanden.
BusyContacts benutze ich jetzt seit MacOS 10.13.0.

Pages und Numbers reichen für meinen Bedarf aus. Aber selbst mir ist aufgefallen, daß der Funktionsumfang gegenüber Pages 09 eingeschränkt wurde.

Als Alternative habe ich vor einiger Zeit Softmaker Office gefunden. Sieht interessant aus.
http://www.softmaker.de
0
ela20.04.1808:19
Das neue Pages kann z.B. keine Serienbriefe mehr (oder haben die das inzwischen mal wieder eingebaut?) mit Datenquelle aus einer Numbers-Tabelle.

Softmaker sieht mir nach einer Windows-Anwendung aus. Ribbon auf macOS? Really? *brrr*
Ja, klar, am Ende zählt die Funktion - ich merke mir den Link mal für den Fall der Fälle... Es sieht mir am Mac aber eher nach einem Fremdkörper aus (ich kenne jetzt nur die Screenshots von der Webseite)
Bootsie
Pages und Numbers reichen für meinen Bedarf aus. Aber selbst mir ist aufgefallen, daß der Funktionsumfang gegenüber Pages 09 eingeschränkt wurde.

Als Alternative habe ich vor einiger Zeit Softmaker Office gefunden. Sieht interessant aus.
http://www.softmaker.de
+2
Urkman20.04.1808:32
Warum nutzt ihr kein Office?
-1
Appletiser
Appletiser21.04.1820:49
Urkman
Warum nutzt ihr kein Office?

Generell:
- Funktionsunterschiede Kauf- oder Abo-Lizenz #nogo
- Microsoft-typische Inkongruenzen und extrem verschachtelte Menüs und Strukturen
- Öfters mal defekte Dateien auf Netzlaufwerken durch Auto-Speicher, etc.
- Wegen Monopolausnutzung
Outlook:
- Nur sinnvoll bei Nutzung von Exchange-Servern
- keine Unterstützung für CalDAV, etc. (Einbindung von iCloud) #peinlich
Powerpoint
- Überladen, schlechte Performance
- fehlende Funktionen zur Absatzformatierung,
Excel:
- Fehlende Funktionen im Vergleich zur Win-Version
- teilweise unperformant, erst im Februar wurde Multithreading in der Mac Version eingebaut
Word:
- Nach wie vor keine Layout-Haltigkeit in Bezug auf Objekte, etc.
- Komplexe Konfigurations-Prozesse, etc.
- Keine saubere typographische Funktionen/Darstellung

Das sind nur ein paar auf die schnelle zusammengeschriebene Argumente.
Noch habe ich MS-Office auf der Platte, aber ganz klar, mein erklärtes Ziel ist es meinen Rechner MS-frei zu bekommen.
Die Tipps von Ela sind das hilfreich. SoftMaker kenne ich schon und habe hier auch bereits erste ganz gute Erfahrungen gemacht, aber hier gibt es sicherlich noch einen Menge Arbeit.

Dank Affinity habe ich meinen Rechner mittlerweile Adobe-frei – und ja, auch ich hoffe auf den Publisher!
Es ist aber gut, wenn sich Affinty hier nicht hetzen lässt. Der "Schuss" muss sitzen! Das ist elementar.

OpenOffice ist für mich dann sinnvoll wenn ich PDF-Formulare bauen will (noch eine Negativpunkt für Word an der Stelle). Ansonsten ist OpenOffice für Mac eher noch noch eine elendige Baustelle und noch sehr weit von Performance und Bedienbarkeit entfernt. NeoOffice versucht hier eine Brücke zu schlagen, kann aber nicht die Basis im Kern damit "verbessern".
+4
M@rtin21.04.1820:55
Es scheint ja einiger Beta-Tester hier zu geben, so wie ich die Antworten hier lese. Dann bitte ich auch euch, eurer Pflicht nachzukommen, und die Fehler zu melden. Und zwar zahlreich von allen, die die Beta auf dem Mac laufen haben, und mit Nachdruck!
+2
Appletiser
Appletiser22.04.1808:19
M@rtin
Es scheint ja einiger Beta-Tester hier zu geben, so wie ich die Antworten hier lese. Dann bitte ich auch euch, eurer Pflicht nachzukommen, und die Fehler zu melden. Und zwar zahlreich von allen, die die Beta auf dem Mac laufen haben, und mit Nachdruck!

Hallo Martin,
beziehst Du dich auf SoftMaker oder ist das ein genereller Aufruf?


Zu SoftMaker kann ich sagen, dass ich hier schon zwei, drei Feedbacks hinterlassen habe. Man will diese Dinge auch entsprechend in die Entwicklung mit aufnehmen.

Ich würde mich jedenfalls sehr freuen, wenn SoftMaker die Chance nutzt und auch bekommt. Die Lizensierung ist absolut fair. Es muss nicht alles umsonst sein und sowohl bei SoftMaker als auch bei Affinity geht das Preis-/Leistung Verhältnis mehr als in Ordnung.

Um hier noch einen anderen Kandidaten als Alternative zu Office-Programmen zu nennen – da gibt es noch RagTime – aber leider hat deren Preis-Politik erheblich mit dazu beigetragen, dass es nicht eine größere Verbreitung gefunden hat. Obwohl das Programm absolut professionell ist und speziell in Bezug auf Excel keinen Vergleich scheuen muss. Zudem ist es mit AppleScript so gut wie komplett automatisierbar.

Noch ein Wort zu iWork – ich finde, dass sich die Programme wirklich ganz gut entwickelt haben. Es hat zwar gedauert und es gibt auch noch Funktionsunterschiede zwischen den iOs und masOS Versionen, aber ich glaube schon, dass Apple hier konkret weiter dran arbeitet.

Die ganzen Anmerkungen zu Office-Programmen sind eigentlich eher off-topic, weil es nicht mit der Problematik bzgl. Adressbuch, etc. zu hat, aber wie man merkt gibt es hier doch auch ein großes Interesse von den große Playern abrücken zu können. Und das finde sehr gut.

vg.
+2
JoMac
JoMac25.04.1809:49
Appletiser
- Funktionsunterschiede Kauf- oder Abo-Lizenz #nogo
Wirklich? Innerhalb der Suite-Programme?
0
Appletiser
Appletiser03.05.1804:26
JoMac
Appletiser
- Funktionsunterschiede Kauf- oder Abo-Lizenz #nogo
Wirklich? Innerhalb der Suite-Programme?

Beispiel Excel:
Abwählen von einzelnen falsch gewählten Zellen (Kombi mit -Taste):
abo=geht / kauf=geht nicht
+1
Appletiser
Appletiser03.05.1804:40
DESASTRÖS oder UNVERSCHÄMT!!!

Auch in der gestern veröffentlichen beta3 von 10.13.5 hat #Apple diesen Fehler nicht behoben!
Verdammte sch***e, was ist da los?
Ich gönne ihnen ja ihre Gewinne, aber das hier ist einfach bullshit von Apple!

Auch die Grafikfehler im Finder in der Spalten-Darstellung in Verbindung mit eingeblendeter Tab-, Pfad- und Status-Leiste sind nach wie vor nicht behoben und reproduzierbar!


Vielleicht sind es für einige nur Marginalien, ich empfinde die beiden Dinge schon als ziemlich nervig und störend.
+1
Urkman03.05.1808:43
Appletiser
Auch die Grafikfehler im Finder in der Spalten-Darstellung in Verbindung mit eingeblendeter Tab-, Pfad- und Status-Leiste sind nach wie vor nicht behoben und reproduzierbar!

Ich habe das nicht... Wie ist es denn reproduzierbar?
0
Appletiser
Appletiser03.05.1818:25
Urkman
Appletiser
Auch die Grafikfehler im Finder in der Spalten-Darstellung in Verbindung mit eingeblendeter Tab-, Pfad- und Status-Leiste sind nach wie vor nicht behoben und reproduzierbar!
Ich habe das nicht... Wie ist es denn reproduzierbar?

Einstellungen Finder:
- Statusleiste: Ein
- Pfadleiste: Ein
- Tableiste: Ein
- Scrollbalken immer Sichtbar
- Vorschau in Spaltenansicht: Ein

Situation:
1. Relativ schmale Fensterhöhe.
2. Datei wie, jpg, pdf, etc. in letzter Spalte auswählen, so dass in neuer rechter Spalte eine Vorschau erstellt werden muss.

Das Fenster muss sich dadurch bedingt in der Höhe erweitern, jedoch verspringt dabei die ganze Ansicht innerhalb der letzten beiden Spalten nach oben, so dass die oberen Inhalte abgeschnitten werden.

Man muss das Fenster dann nur kurz "resizen" dann wird es auch wieder korrigiert.
Ich kann das auch bei komplett frisch aufgesetzten Macs reproduzieren, von daher habe ich Fremdverschulden durch Drittprogramme wie z.B. DefaultFolderX ausschießen.

In ElCapitan gab es eine wesentliche bessere Lösung bei der Konstellation und niedriger Fensterhöhe. Hier konnte man die Vorschauspalte noch scrollen. Seit Sierra und HighSierra hat Apple hier mit der Vorschauspalte generell eine "unrundes" Verhalten etabliert.

vg.
0
Appletiser
Appletiser24.05.1808:56
Kurz zum aktuellen Status dieser -Peinlichkeit:
Natürlich ist der Fehler auch in neusten Version nicht behoben!

Ich habe jedoch auch noch einen Thread im englischsprachigen Forum von Apple dazu gefunden. Hier gibt es den Tipp, dass man das Fenster in der Größe ändern soll, dann würden die Filterkriterien wieder sichtbar:
https://discussions.apple.com/thread/8137820?page=1

Bei mir hat dieser Tipp leider nicht geholfen.
Kann jemand diesen Workaround jedoch verifizieren?

vg.
+1
Bootsie24.05.1811:45
Funktioniert hier nicht.
0
virk
virk24.05.1812:52
Hier auch nicht.
„Schön fand ich damals: Auf die Dauer hilft nur Power!“
0
Kovu
Kovu24.05.1819:41
Hier dann mal zumindest der Workaround:
Editing the criteria seems to be a problem with macOS 10.13 and 10.13.1 - I too get a blank criteria pane, but I've discovered it is a rendering issue. A way to recreate the problem and a work around to fix it is:
1. Edit Edit Smart Group
2a. If the criteria is displayed, you're fine, but to reproduce the problem, resize the pane to be as quite tall. Click Cancel.
2b. If the criteria is not displayed, resize the pane to be as short as possible. Click Cancel.
3. Edit Edit Smart Group
4a. If the criteria was displayed in step 2, it should no longer be displayed. Resize the pane to be as short as possible. Click Cancel.
4b. If the criteria was not displayed in step 2, it should now be displayed. Do not resize the pane. Click Cancel.
5. Edit Edit Smart Group
6. The criteria should be displayed. Do what ever edits you want and click Okay.
0
Appletiser
Appletiser26.05.1812:48
Danke für die Zusammenarbeit und fürs gemeinschaftliche Erkenntnis-Sammeln
0
virk
virk26.05.1815:55
Haben wir denn jemanden hier, bei dem der work-around funktioniert?
„Schön fand ich damals: Auf die Dauer hilft nur Power!“
0
Bootsie26.05.1816:22
virk
Haben wir denn jemanden hier, bei dem der work-around funktioniert?
Nein.
Klappt nicht.
0
Bootsie30.05.1819:56
Das Drama geht weiter.
Soeben habe ich die 1.Beta von 10.13.6 installiert.
Und natürlich funktioniert die intelligente Gruppe nicht.
Es ist unfassbar.
0
M@rtin31.05.1820:25
Bootsie
Das Drama geht weiter.
Soeben habe ich die 1.Beta von 10.13.6 installiert.
Und natürlich funktioniert die intelligente Gruppe nicht.
Es ist unfassbar.
Geht bitte als Beta-Tester Apple auf den Sa** und sendet denen immer wieder den Fehler. Meine Hoffnung: je mehr Feedback zum gleichen Fehler bei Apple eintrifft, desto wahrscheinlicher wird der Fehler behoben. Vielleicht wachen dann die Entwickler bei Apple auf.

Bei mir klappt übrigens auch kein work-around!
+1
virk
virk31.05.1820:33
Ich hatte damals gesagt, sobald Steve Jobs nicht mehr da ist, wird es das gewesen sein. Vielleicht wird jetzt erst langsam die Asche kalt
„Schön fand ich damals: Auf die Dauer hilft nur Power!“
-1
M@rtin31.05.1822:07
virk
Ich hatte damals gesagt, sobald Steve Jobs nicht mehr da ist, wird es das gewesen sein. Vielleicht wird jetzt erst langsam die Asche kalt
Das halte ich für Polemik. "Damals" hat auch nicht immer alles funktioniert. Das aber verdrängt das Gehirn schnell mal und nur das Gute bleibt gespeichert... Daher finde ich solche Aussagen bedenklich.
+4
virk
virk01.06.1803:39
M@rtin
virk
Ich hatte damals gesagt, sobald Steve Jobs nicht mehr da ist, wird es das gewesen sein. Vielleicht wird jetzt erst langsam die Asche kalt
Das halte ich für Polemik. "Damals" hat auch nicht immer alles funktioniert. Das aber verdrängt das Gehirn schnell mal und nur das Gute bleibt gespeichert... Daher finde ich solche Aussagen bedenklich.
Ja, da wirst Du schon Recht haben. Aber gesagt habe ich es damals halt
„Schön fand ich damals: Auf die Dauer hilft nur Power!“
-1
clauss01.06.1808:02
Aber in MacOS sind sie noch vorhanden ....
Hooby
Appletiser
dann kann mal wohl nur hoffen, dass Apple hier schnell nachbessert.
Da die intelligenten Gruppen in iOS nicht mehr vorhanden sind, glaube ich nicht an eine Nachbesserung.
0
Urkman01.06.1808:11
Hier wird eine Menge Blödsinn geschrieben...
Es gibt bei einem System wie MacOS eine riesen Liste an Fehlern, die behoben werden müssen. Und diese Liste wird priorisiert und dann abgearbeitet.
Und leider handelt es sich bei diesen Fehlern nicht um „schwere Fehler“, daher werden diese nie den Status „kritisch“ bekommen.
Aber wie schon geschrieben, würde es helfen, wenn die Fehler von vielen unterschiedlichen Nutzern berichtet werden.

Aber hier von schlafenden Entwicklern und dem (mal wieder) „unter Jobs wäre das nicht passiert“ zu schreiben ist mehr als...
Beschäftigt euch mal mit dem Thema Softwareentwicklung (gerade von großen Projekten), vielleicht versteht ihr dann einiges mehr.
+3
virk
virk01.06.1809:26
@Urkman

Das ist doch gerade das Problem, dass es sich bei diesem Fehler, wie Du sagst, seitens Apple nicht um einen schweren Fehler handelt, es sich bei mir aber schon um einen schweren Fehler handelt: Ich kann meine intelliigenten Gruppen seit 1 Jahr nicht bearbeiten: HALLO!. ICH kenne nur diesen schweren Fehler vom aktuellen Betriebssystem, es mögen noch zig tausend andere drin sein. Und Dein Hinweis mit dem Thema Softwareentwicklung, da musste ich auch ein wenig schmunzeln

Wo wir in diesem thread gerade bis zur nächsten beta warten, nenn mir mal einer einen anderen "so schweren" Fehler in 10.13.4! Oder mache ich dafür mal einen anderen thread auf? Kosten ja nix
„Schön fand ich damals: Auf die Dauer hilft nur Power!“
+1
Appletiser
Appletiser01.06.1809:39
Urkman
Hier wird eine Menge Blödsinn geschrieben...
Es gibt bei einem System wie MacOS eine riesen Liste an Fehlern, die behoben werden müssen. Und diese Liste wird priorisiert und dann abgearbeitet.
Und leider handelt es sich bei diesen Fehlern nicht um „schwere Fehler“, daher werden diese nie den Status „kritisch“ bekommen.
Aber wie schon geschrieben, würde es helfen, wenn die Fehler von vielen unterschiedlichen Nutzern berichtet werden.

Danke für Deine Meinungsäußerung dazu – man kann für das ein oder andere Verständnis haben und sicherlich haben Sicherheits-Lücken oder andere Funktionen eine höhere Prio… Aber, wir reden hier nicht vom ersten Update eines neuen Systems, sondern vom FÜNFTEN. Speziell dieser Bug ist mehrfach reported und dokumentiert (siehe Links im THread).
High-Sierra hat eine Menge diese grafischen Anzeigeprobleme/Ungereimtheiten. Vom Finder über ColorSync-Dienstprogramm bis eben zum Adressbuch. D.h. es wird ein generelles Problem sein, dass sich eben über mehrere Bereich des Systems zeigt – wenn das keine Prio hat, dann weiß ich es auch nicht mehr. Vielleicht hätte ich den Thread aber auch eher "Peinlicher Fehler…" betiteln sollen.

Außerdem ist hier im gesamten Thread sehr konstruktiv versucht worden sich ggs. zu helfen oder einen Workaround zu finden.

Und noch mal, Apple entwickelt Systeme/Software nicht erst seit gestern und da kann und muss man als Kunde erwarten dürfen, dass grobe, zurückgemeldete Fehler über eine Zeit von mehr als 5 Monaten endlich mal ausgebessert werden. Der Kunde hat nämlich irgendwann kein Verständnis mehr, wenn eine System eher kaputt entwickelt als weiter entwickelt wird. Und vielleicht verstehen die "Entwickler von Apple" einfach auch mal, dass man mit einem System produktiv arbeiten können möchte/muss und sich nicht ständig mit Workarounds rumplagen will.

Wir werden sehen was die WWDC und macOS 10.14.x bringt…

Viele Grüße.
+2
Urkman01.06.1810:54
Habt ihr eure Bugs denn auch über den Apple Bug Reporter gemeldet?


Und welche Antwort habt ihr da mittlerweile bekommen?
0
dsTny01.06.1811:17
Mein Tipp: Schreibt Federighi mal direkt per Mail an - er antwortet auch oft! Der „Head of“ hat da sicherlich nochmal mehr Einfluss als ein Bugreport unter vielen, wenn er dem Team sagt „macht das jetzt ordentlich“, dann wird das auch gemacht.
Schreibt ihm einfach auf englisch das Problem, dass ihr es oft benutzt und das essentielle Feature seit geraumer Zeit nicht mehr funktioniert, wann es endlich gefixt wird. Und vielleicht noch, dass iOS das Feature mal Systemweit in Apple-Apps adaptieren soll (Mail, Fotos, Kontakte, ...)
Vielleicht hilft das...
0
Appletiser
Appletiser01.06.1811:58
Urkman
Habt ihr eure Bugs denn auch über den Apple Bug Reporter gemeldet?


Und welche Antwort habt ihr da mittlerweile bekommen?

Auf jeden Fall – mehrfach nach jedem neuen Release.
Antwort/Reaktion: Keine
0
virk
virk01.06.1812:05
@Urkman: Habe Dein posting zum Anlass genommen und das gerade mal gemacht.
„Schön fand ich damals: Auf die Dauer hilft nur Power!“
+1
Bootsie01.06.1813:05
Appletiser
Urkman
Habt ihr eure Bugs denn auch über den Apple Bug Reporter gemeldet?


Und welche Antwort habt ihr da mittlerweile bekommen?

Auf jeden Fall – mehrfach nach jedem neuen Release.
Antwort/Reaktion: Keine
Auch ich habe den Fehler jedesmal bei Erscheinen einer neuen Beta gemeldet.
Die Antwort war: "this report is a duplicate of another report". Oder so ähnlich.
0
Appletiser
Appletiser01.06.1817:11
Nur so am Rande, auch in der jetzt veröffentlichen ersten Beta von 10.13.6 ist dieser hochnotpeinlich Zustand der intelligenten Gruppen in der Kontakt-App unverändert!
Vielleicht sollten wir alle mal dem Federighi eine Mail schicken, aber ich denke das werden schon einige getan haben, denn bestimmt ist dieser Fehler auch nur einer von vielen und auf Grund vieler anderer Kommentare in diversen anderen Foren und Themen in Bezug auf offensichtliche Qualitätsprobleme, werden ihm die Mails sicherlich nur so um die Ohren fliegen – und das zu recht!

Mir ist es schleierhaft, warum das nicht gefixt werden kann. Anhand der Logs oder anderen Möglichkeiten der Analyse muss es doch sehr schnell nachvollziehbar sein, warum Inhalte eines Fensters bei Aufruf nicht wiedergegeben werden.
Sicherlich wird man auch verschiedene Entwickler-Teams haben, die hier je nach Art der Problems aktiv seine können und bei Bedarf mit anderen Teams interagieren könnten. Wie gesagt, dass ist mittlerweile einfach nur noch peinlich für Apple solche Dinge nicht in den Griff zu bekommen.

Wenn in anderen Betriebssystemen nicht einfach noch größeres Chaos herrschen würde, hätte Apple bestimmt deutlich mehr Probleme…
0
Urkman01.06.1818:18
Appletiser
Mir ist es schleierhaft, warum das nicht gefixt werden kann.

Wie ich oben schon geschrieben habe, ist der Bug (für dich extrem ärgerlich, aber für Millionen andere nicht) so hoch priorisiert, das er schon "an der Reihe" ist...

Das ist eigentlich ganz einfach...
+1
Bootsie01.06.1819:24
Passe.
0
Appletiser
Appletiser01.06.1821:28
Urkman
Appletiser
Mir ist es schleierhaft, warum das nicht gefixt werden kann.

Wie ich oben schon geschrieben habe, ist der Bug (für dich extrem ärgerlich, aber für Millionen andere nicht) so hoch priorisiert, das er schon "an der Reihe" ist...

Das ist eigentlich ganz einfach...
Gut, dann heißt das im Umkehrschluss, das HighSierra dermaßen viele, schwere Bugs unter der Haube hat, dass man es eben nicht mehr schafft, offensichtlich und vermeintlich "leichte" Fehler auszumerzen und diese damit über den gesamten Lebenszyklus eines Betriebssystem mitschleppt…

Egal von welcher Seite man das also betrachtet, Apple kommt nicht gut dabei weg!
Entweder sie haben vollkommen ineffiziente, kaum nachhaltige oder auch zerflederte Entwicklungsprozesse die es nahezu unmöglich machen solche Fehlerchen in einer akzeptablen Zeit zu lösen. Oder ihn sind die Fehler auf dieser "unteren" Ebene schlicht egal - ggf. auch zwangsläufig wegen der Fehlermenge…

Meine Fazit, das ich derzeit auch meinen Kunden als Empfehlung gebe ist, wenn möglich bei Sierra zu bleiben und High Sierra zu überspringen – einzig iMac Pro Nutzer können an der Stelle nicht anders – auch nicht downgraden…

Es gibt halt in zu vielen Bereichen irgendwelche komischen Verhalten: Finder, Kontakte, Mail, ColorSync, Farbwähler, AppelScript, Automator, etc. Zwar überwiegend Fehler in der Darstellungen, die aber folglich zu Problemen in der essentiellen Bedienung solcher Programme führen. Vieles war auch schon in Sierra existent, aber High Sierra hat es deutlich verschlimmbessert.

Wenn ich also schreibe, dass mir in diesem Kontext etwas schleierhaft ist, dann meine ich konkreter ausgedrückt, ich habe kein wirkliches Verständnis mehr für solch offensichtliche Schlampereien.
-1
Kovu
Kovu01.06.1822:43
Leider ist der Bug wie befürchtet auch noch in 10.13.5 vorhanden. Also bitte weiter melden.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen