Forum>iPhone>iOS 12, neue iPhones: Endlich 16:9-Fotos in der Standard-Kamera-App?

iOS 12, neue iPhones: Endlich 16:9-Fotos in der Standard-Kamera-App?

Turmsurfer
Turmsurfer16.09.1814:35
Hallo zusammen!

Mich stört seit Jahren, dass ich mit der bordeigenen Kamera-App keine 16:9 Fotos aufnehmen kann. Kann man auf iOS 12 hoffen? Oder auf eines der neuen iPhones?

TVs sind in 16:9, mein Monitor, der Monitor meines iPhones .. klar, kann man zusätzliche Foto-Apps nehmen wie ProCam oder oder ProCamera - aber dieses haben Nachteile wie einer mMn schlechtere Qualität vor allem bei HDR-Bildern, kein schnelles Öffnen aus dem Lock-Screen ..

Und ja, ich bin "nur" ein Hobbyfotograf, mit meiner Lumix LF1 nehme ich 16:9 Bilder auf - dann nerven zwei unterschiedliche Formate um so mehr in allen Anzeigeprogrammen und -Geräten ..

Danke,
Turmsurfer
„11. Gebot: Mach täglich dein Backup!“
-1

Kommentare

piik
piik16.09.1814:45
Kann man machen, wenn man Sensorpixel verschenken will. ME. ist das aber Unsinn. Man fotografiert mit dem, was der Sensor bringt und beschneidet das Bild hinterher. Das gilt auch für die Lumix...
„Computer sind selten schlecht drauf - Software macht schon häufiger Mucken...“
+8
Turmsurfer
Turmsurfer16.09.1815:39
Ja, das ist mir bewußt. Ich möchte trotzdem keine schwarzen Balken rechts und links am TV, am Beamer, am iPhone etc.
„11. Gebot: Mach täglich dein Backup!“
-6
mac_heibu16.09.1816:17
… und ich möchte nicht, dass das Foto oben und unten beschnitten wird.
+6
Embrace16.09.1816:31
Er möchte ja nur die Option! Das ist nicht verwerflich. Andere können weiterhin mit 4:3 fotografieren. Ich hätte manchmal auch gerne die Möglichkeit, direkt in 3:2 aufzunehmen, um nachträgliches Beschneiden zu vermeiden.

Aber um die Frage zu beantworten: Nein, mit der Standardkamera kann mann auch in iOS 12 nicht das Format ändern – es bleibt nach wie vor bei 4:3. Es gibt auch zwischen den iPhones keine Unterschiede.
+5
Dom Juan
Dom Juan16.09.1816:44
Feature Request bei Apple ist sicherlich sinnvoller als bei MTN →
„Mais lorsqu'on en est maître une fois, il n'y a plus rien à dire ni rien à souhaiter.“
0
Turmsurfer
Turmsurfer16.09.1816:59
Embrace: Das habe ich befürchtet. Wie peinlich ist das, dass man mit der iPhone-Kamera-App kein iPhone-bildschirmfüllendes Foto aufnehmen kann.
mac_heibu: Ja, natürlich nur als Option. Sollte ja SW-technisch kein Problem sein.
DOm Juan: Ist raus. Ich wollte eher ein Stimmungsbild erhaschen .. oder bin ich der Einzige, dem diese Option fehlt?

Danke!
„11. Gebot: Mach täglich dein Backup!“
+1
marsi16.09.1817:04
Geht nur mit fremd Software. Ich speichere schon lange in 16:9 ab. Mit (Achtung Werbung) ProCamera.
0
Dom Juan
Dom Juan16.09.1817:41
Ist keine Werbung wenn kein Link dabei ist
„Mais lorsqu'on en est maître une fois, il n'y a plus rien à dire ni rien à souhaiter.“
0
piik
piik16.09.1820:06
Turmsurfer
Embrace: Das habe ich befürchtet. Wie peinlich ist das, dass man mit der iPhone-Kamera-App kein iPhone-bildschirmfüllendes Foto aufnehmen kann.
für welche iPhones? Die haben alle andere Formate. 16:9 ist das nicht unbedingt.
„Computer sind selten schlecht drauf - Software macht schon häufiger Mucken...“
+4
wp2312
wp231217.09.1811:20
piik
für welche iPhones? Die haben alle andere Formate. 16:9 ist das nicht unbedingt.
äääh, doch seit dem 5er und bis einschliesslich 8er

iPhone 5 => 1136 × 640 = 16:9
iPhone 6/7/8 => 1334 x 750 =16:9
iPhone 6/7/8 Plus => 1080 x 1920 =16:9

erst das X/XS hat mit 2436 x 1125 rechnerisch ca 13:6
XS Max: 2688 x 1242 = 13:6
XR: 1792 x 828 = 13:6

Aufnahmen erfolgen aber eben aufgrund des Sensorformats immer ausschliesslich in 4:3 ...
„... fahren und fahren lassen!“
0
holk10017.09.1814:33
Ich möchte einge Fotos auch gerne im 16:9 Format haben. Allerdings ist 4:3 nummal das Foto Standard Format und zeigt die Bilder auf dem ipad auch Bildschirmfüllend an. Dort werden Bilder wesentlich häufiger angeschaut als etwa auf einem TV Bildschirm. Und über die Beschneidungsfunktion lassen sich Bilder sehr einfach auf das (u.a.) vorgegebene Format 16:9 umstellen.
+1
sonorman
sonorman17.09.1814:54
holk100
Ich möchte einge Fotos auch gerne im 16:9 Format haben. Allerdings ist 4:3 nummal das Foto Standard Format und zeigt die Bilder auf dem ipad auch Bildschirmfüllend an. Dort werden Bilder wesentlich häufiger angeschaut als etwa auf einem TV Bildschirm. Und über die Beschneidungsfunktion lassen sich Bilder sehr einfach auf das (u.a.) vorgegebene Format 16:9 umstellen.
Nein, ein Foto "Standard-Format" gibt es eigentlich nicht. Und wenn schon, dann ist das das von Kleinbild bekannte Seitenverhältnis 3:2, weil das am weitesten verbreitet ist.

Das Problem hier ist ganz allgemein das Grundformat des Sensors. Bei den winzigen Smartphone-Sensoren will man so wenig möglich nutzbare Fläche verschwenden, daher nutzen praktisch alle Smartphones das beinahe quadratische 4:3.

Ein Foto vom iPhone/iPad hat eine native Auflösung von 4.032 x 3.024 = 12.192.768 Pixel. Auf 16:9 beschnitten (egal, ob automatisch nach der Aufnahme, oder manuell in der Nachbearbeitung) verkleinert das Bild auf ungefähr 4.032 x 2.268 Pixel = 9.144.576 Pixel. Also werden etwa 3 Megapixel weggeschmissen.

Sinnvoll wäre ein Feature, dass dem Nutzer die Auswahl der gängigsten Seitenformate ermöglich und bei der Aufnahme im Display einen entsprechenden Crop-Rahmen zeigt. Die Fotos sollten dann aber trotzdem mit voller Sensorauflösung gespeichert werden und nur die Anzeige und Ausgabe entsprechend des gewählten Seitenverhältnisses erfolgen. Auf die Art könnte man im Bedarfsfall immer noch auf das 4:3-Original zurückgreifen und ggf. manuell einen anderen Ausschnitt croppen. Beispielsweise, wenn man bei der Aufnahme im Querformat Füße abgeschnitten hat und diese wieder ins Bild holen möchte.
+6
ollieh
ollieh17.09.1815:35
Die sollten endlich mal damit anfangen einen 1Zoll Sensor in die Smartphones einzubauen und nicht immer mehr Müll was die wenigsten nutzen.
-6
thomas b.
thomas b.17.09.1815:46
piik
Kann man machen, wenn man Sensorpixel verschenken will. ME. ist das aber Unsinn. Man fotografiert mit dem, was der Sensor bringt und beschneidet das Bild hinterher. Das gilt auch für die Lumix...

Sehr erstaunlich, dass die iPhone Kamera-App auch Quadrat (1:1) mit noch mehr verlorenen Pixeln anbietet. Mit deinem Argument könnte das iPhone auch in 4:3 statt 16:9 filmen.

4:3 bzw. 3:4 ist super für Porträt Aufnahmen, es sollte aber gerade für Panorama alternativ auch 3:2 und 16:9 möglich sein. Kein aktuelles Gerät, ausser dem iPad, hat noch einen 4:3 Bildschirm und wer will schon schwarze Balken links und rechts.

Nachträgliches Beschneiden auf 3:2 oder 16:9 ist halt nur ein lästiger Workaround, muss man doch vorher genau abschätzen, was dann abgeschnitten wird.
+1
mac_heibu17.09.1815:47
Ah, endlich mal wieder ein Super-Ingenieur im Lande!
Wo willst du denn diesen Sensor unterbringen und vor allem: Wo kriegst du die nötige Tiefe für die entsprechenden Objektive her? Schau dir mal eine 1-Zoll-Kamera – und vor allem deren Objektivgröße – an!
+3
thomas b.
thomas b.17.09.1822:57
Tja, mit iOS 12 hat sich in dieser Hinsicht leider wieder nichts geändert.
0
ollieh
ollieh17.09.1823:48
Das geht schon die müssen sich nur Mühe geben. Die von Apple können doch angeblich alles besser als die anderen.
mac_heibu
Ah, endlich mal wieder ein Super-Ingenieur im Lande!
Wo willst du denn diesen Sensor unterbringen und vor allem: Wo kriegst du die nötige Tiefe für die entsprechenden Objektive her? Schau dir mal eine 1-Zoll-Kamera – und vor allem deren Objektivgröße – an!
-3

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen