Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>iPad>iMessage - Kosten?

iMessage - Kosten?

fehlfarbe29.11.2113:47
Kann ich mir sicher sein, dass keine Kosten entstehen, wenn ich iMessage am iPad nutze, um Text und Fotos zu verschicken? Und kann ich ausschließen, dass sich das iPad evtl. via iCloud mit meinem iPhone verbindet und die Message dann doch als SMS verschickt wird?
-7

Kommentare

marm29.11.2113:58
Hast Du dir mal die Mühe gemacht in die Einstellungen des iPad zu schauen?
Unter "Nachrichten" gibt es Optionen für "SMS-Weiterleitung" und "Als SMS senden" (zumindest auf meinem iPhone). Dort kannst Du das gewünschte Verhalten einstellen.
+13
Legoman
Legoman29.11.2114:03
Blaue Blase = iMessage = keine Kosten
Grüne Blase = SMS/MMS = ggf. entstehen Kosten.
+18
marm29.11.2114:10
Legoman
Blaue Blase = iMessage = keine Kosten
Grüne Blase = SMS/MMS = ggf. entstehen Kosten.
In der Nachrichten-App ist rechts oben das Symbol für "neue Nachricht erstellen". Wenn Du mit (+) einen Kontakt zur neuen Nachricht hinzufügst, wird dieser Kontakt im "An"-Feld ebenfalls grün oder blau angezeigt.
So sieht man es auch bei Kontakten, mit denen zuvor noch keine Konversation geführt wurde.
+4
becreart
becreart30.11.2109:02
Spielt das eine Rolle? Also ob es SMS oder iMessage ist. Die Zeit in der eine SMS was gekostet hat, ja mit aktuellen Tarifen/Verträgen schon lange vorbei…
marm
Legoman
Blaue Blase = iMessage = keine Kosten
Grüne Blase = SMS/MMS = ggf. entstehen Kosten.
In der Nachrichten-App ist rechts oben das Symbol für "neue Nachricht erstellen". Wenn Du mit (+) einen Kontakt zur neuen Nachricht hinzufügst, wird dieser Kontakt im "An"-Feld ebenfalls grün oder blau angezeigt.
So sieht man es auch bei Kontakten, mit denen zuvor noch keine Konversation geführt wurde.

auch die Nachrichten werden so dargestellt.
-17
kawi
kawi30.11.2109:59
Wenn man Dateianhänge verschickt spielt das schon eine Rolle.
+3
piik
piik30.11.2109:59
becreart
Spielt das eine Rolle? Also ob es SMS oder iMessage ist. Die Zeit in der eine SMS was gekostet hat, ja mit aktuellen Tarifen/Verträgen schon lange vorbei…
Ist sie nicht.
+10
wicki
wicki30.11.2110:01
becreart
Spielt das eine Rolle? Also ob es SMS oder iMessage ist. Die Zeit in der eine SMS was gekostet hat, ja mit aktuellen Tarifen/Verträgen schon lange vorbei…

Problem sind nicht die SMS, sondern die MMS, die teilweise noch absurd hohe Gebühren kosten. Letzter Strohhalm der Telcos, um ehemals satte Verdienstmöglichkeiten zu kompensieren.
+9
RichMcTcNs30.11.2110:20
Wenn ich es richtig verstanden habe, erzeugt jede MMS, die ich zum Angucken öffne, bei mir Kosten.
-5
Legoman
Legoman30.11.2110:27
Versand von MMS ist in der Regel kostenpflichtig.
Ja, in einigen Flatrates sind innerdeutsche MMS enthalten.
Aber insbesondere bei Providern wäre ich vorsichtig.
Mobilcom erwähnt in den einzelnen Tarifdatenblättern die MMS gar nicht. Die Info findet man anderswo: innerdeutsche MMS senden kostet generell 39 Cent.

MMS an ausländische Nummern kosten mehr und sind wohl nicht in der Flat enthalten.

Empfang von MMS ist im Inland in der Regel kostenfrei, im Ausland kann das anders sein.

Und auch wenn du eine SMS-Flat hast, kann es passieren, dass SMS in MMS umgewandelt werden und dann Geld kosten. Textlänge, exotische Smileys etc.
https://www.telespiegel.de/news/21/kostenfalle-sms-automatisch-mms/
Telespiegel
Wann wird die SMS automatisch in eine MMS umgewandelt?
Die Abkürzung SMS steht für Short Message Service – zu Deutsch Kurznachrichtendienst. Dem Namen entsprechend, ist das Medium dazu gedacht, kurze Textnachrichten über das Mobilfunknetz zu versenden. In eine SMS passen hierbei maximal 160 Textzeichen. Übersteigt die Nachricht diese Zeichenanzahl, wird sie bis heute bei vielen Smartphones automatisch in eine MMS umgewandelt. Eine MMS – Multimedia Messaging Service – ermöglichte bereits vor der Zeit von Messanger-Diensten das Versenden von Bildern, Videos und anderen Dokumenten. Tückisch ist, dass eine SMS heutzutage sofort in eine MMS umgewandelt wird, wenn einem Text Emojis oder Smileys zugefügt werden. Denn hierbei handelt es sich nicht mehr um reine Textzeichen. Im Gegensatz zu der SMS wird die MMS nicht über das Mobilfunknetz, sondern über das mobile Datennetz versendet.

Insofern freuen sich die Netzbetreiber sehr, wenn Nutzer arglos an die Sache rangehen.
+5
marm30.11.2110:27
Jenseits der Kosten kann es auch andere Gründe geben zu differenzieren:
Größerer Funktionsumfang von iMessage-Nachrichten zu SMS (Umfragen, Gruppen, Bilder, ...) statt nur Text.
Anderer Sicherheitslevel (nur was ist sicherer?)
bessere Erreichbarkeit per SMS in schlechten Netzen, so dass man ggf. sogar SMS erzwingen möchte

Vielleicht schon ein Vorgeschmack darauf, wie Interoperabilität zwischen Messengern funktioniert.
+1
rmayergfx
rmayergfx30.11.2112:35
Eines sollte man bei SMS noch im Hinterkopf behalten. SMS werden in der SMS-Zentrale zwischengespeichert und dann ausgeliefert, wenn es möglich ist. SMS hat im Mobilfunknetz die unterste Prioirität.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
+1
becreart
becreart30.11.2113:55
Ist das bei euch tatsächlich noch so?
wicki
becreart
Spielt das eine Rolle? Also ob es SMS oder iMessage ist. Die Zeit in der eine SMS was gekostet hat, ja mit aktuellen Tarifen/Verträgen schon lange vorbei…

Problem sind nicht die SMS, sondern die MMS, die teilweise noch absurd hohe Gebühren kosten. Letzter Strohhalm der Telcos, um ehemals satte Verdienstmöglichkeiten zu kompensieren.
-7
piik
piik30.11.2114:10
becreart
Ist das bei euch tatsächlich noch so?
ja
+3
Nebula
Nebula30.11.2116:45
Umfragen mit iMessages?
„»Wir werden alle sterben« – Albert Einstein“
-1
ww
ww30.11.2116:47
piik
becreart
Ist das bei euch tatsächlich noch so?
ja

Ich weiss gar nicht ob es in der Schweiz solche Verträge gibt. Bei mir ist alles inklusive.
-2
M@rtin30.11.2117:36
ww
Ich weiss gar nicht ob es in der Schweiz solche Verträge gibt. Bei mir ist alles inklusive.
Es gibt auch viele, die keine Verträge haben und mit Prepayed gut klar kommen, so wie ich. Bei den wenigen Gesprächen im Jahr und Messangern wie u.A. iMessage brauche ich keinen Vertrag. Da zahle ich lieber die paar Minuten und die selten anfallenden SMS. Alles in allem nie mehr als 20 Eu/Jahr. Dazu eine Datenflat. Mehr brauche ich nicht... Und genau deshalb achte auch ich, dass ich nach Möglichkeit iMessage und nicht SMS nutze. Und woran man den Unterschied sehen, wurde ja hinreichend beschrieben.
+3
M@rtin30.11.2117:39
Nebula
Umfragen mit iMessages?
Kenne ich nur von Threema. Übrigens gerade deshalb auch ein sehr guter Messanger, wenn man sich in der Gruppe und der Umfrage-Funktion absprechen möchte.
+1
marm30.11.2117:49
M@rtin
Nebula
Umfragen mit iMessages?
Kenne ich nur von Threema. Übrigens gerade deshalb auch ein sehr guter Messanger, wenn man sich in der Gruppe und der Umfrage-Funktion absprechen möchte.
Es gibt Apps mit iMessage-Erweiterung, z.B. Doodle, OpenTable. Im Textfeld kann eine App ausgewählt werden und darüber kommt man auch in den AppStore mit Vorschlägen. Habe ich aber selbst noch nicht ausprobiert.

So sieht das laut AppStore aus:
+1
becreart
becreart30.11.2119:02
M@rtin
ww
Ich weiss gar nicht ob es in der Schweiz solche Verträge gibt. Bei mir ist alles inklusive.
Es gibt auch viele, die keine Verträge haben und mit Prepayed gut klar kommen, so wie ich. Bei den wenigen Gesprächen im Jahr und Messangern wie u.A. iMessage brauche ich keinen Vertrag. Da zahle ich lieber die paar Minuten und die selten anfallenden SMS. Alles in allem nie mehr als 20 Eu/Jahr. Dazu eine Datenflat. Mehr brauche ich nicht... Und genau deshalb achte auch ich, dass ich nach Möglichkeit iMessage und nicht SMS nutze. Und woran man den Unterschied sehen, wurde ja hinreichend beschrieben.

Aber selbst da ist oft alles inkludiert, und es wird pro Tag bezahlt. Und sonst kostet eine SMS/MMS 20 Rappen.
-3
M@rtin30.11.2120:26
becreart
Aber selbst da ist oft alles inkludiert, und es wird pro Tag bezahlt. Und sonst kostet eine SMS/MMS 20 Rappen.
In CH vielleicht, aber in D nicht! In D sind die Mobilfunkkosten sowieso meist nicht vergleichbar mit dem restlichen Europa.
+1
john
john30.11.2121:22
M@rtin
becreart
Aber selbst da ist oft alles inkludiert, und es wird pro Tag bezahlt. Und sonst kostet eine SMS/MMS 20 Rappen.
In CH vielleicht, aber in D nicht! In D sind die Mobilfunkkosten sowieso meist nicht vergleichbar mit dem restlichen Europa.
ich glaub ja, dass becreart das absichtlich macht.

in jedem thread, in dem es irgendwie auch nur am rande um mobilfunkkram und/oder bandbreiten geht, droppt er ganz beiläufig, was für eine dicke leitung er hat und/oder was alles für quasi umme in seinem mobilfunkvertrag inkludiert ist und tut dann jedesmal komplett überrascht, wenn ihn jemand drauf hinweist, dass er hier bei mtn.de statt mtn.ch ist und es in D nicht mega bandbreiten für nen appel und n ei gibt.
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
+7
macdevil
macdevil30.11.2122:09
john
M@rtin
becreart
Aber selbst da ist oft alles inkludiert, und es wird pro Tag bezahlt. Und sonst kostet eine SMS/MMS 20 Rappen.
In CH vielleicht, aber in D nicht! In D sind die Mobilfunkkosten sowieso meist nicht vergleichbar mit dem restlichen Europa.
ich glaub ja, dass becreart das absichtlich macht.

in jedem thread, in dem es irgendwie auch nur am rande um mobilfunkkram und/oder bandbreiten geht, droppt er ganz beiläufig, was für eine dicke leitung er hat und/oder was alles für quasi umme in seinem mobilfunkvertrag inkludiert ist und tut dann jedesmal komplett überrascht, wenn ihn jemand drauf hinweist, dass er hier bei mtn.de statt mtn.ch ist und es in D nicht mega bandbreiten für nen appel und n ei gibt.

Ist mir auch schon aufgefallen...
„Wie poste ich richtig: Ich schreibe einfach überall irgendwas hin. Egal wie unnötig mein Post ist.“
+3
Nebula
Nebula30.11.2123:35
Also ist das mit den Umfragen kein iMessage-Feature und ich erreiche damit noch weniger Leute als mit iMessage selbst. Ich kenne genug Leute, die auf keinen Fall einfach so Apps installieren, wenn zum Beispiel doodle auch im Browser geht.
„»Wir werden alle sterben« – Albert Einstein“
-2
marm30.11.2123:54
Nebula
Also ist das mit den Umfragen kein iMessage-Feature ...
Das Feature ist nicht die Umfrage, sondern dass sich iMessage mit einer App wie zum Beispiel für Umfragen erweitern lässt.
Mir ist aber bislang niemand untergekommen, der eine Erweiterung für Nachrichten nutzt.
+2
Apple@Wien
Apple@Wien01.12.2109:59
Und bei mir A1 sind Daten/Minuten/SMS/MMS unlimitiert, jedoch nicht ins Ausland.

Ins Ausland 250 Min weltweit, 250 SMS weltweit
Im Ausland EU 60 GB Rest unlimitiert
Im Ausland 250 Min/250 SMS/ 5 GB
0
tjost
tjost01.12.2110:24
Ist der Name des Empfängers in Blau dann kann man sicher sein das der Empfänger auch iMessage nutzt und somit nur das Datenvolumen genutzt wird.
Ist der Name hingegen Grün dann nutzt der Empfänger kein iMessage und es wird als SMS gesendet.

Sicher ausschalten kann man es wenn man in den Nachrichten Einstellungen die Telefonnummer zum Senden deaktiviert.
+1
heliworld01.12.2111:09
becreart
Ist das bei euch tatsächlich noch so?
wicki
becreart
Spielt das eine Rolle? Also ob es SMS oder iMessage ist. Die Zeit in der eine SMS was gekostet hat, ja mit aktuellen Tarifen/Verträgen schon lange vorbei…

Problem sind nicht die SMS, sondern die MMS, die teilweise noch absurd hohe Gebühren kosten. Letzter Strohhalm der Telcos, um ehemals satte Verdienstmöglichkeiten zu kompensieren.

Wenn man nicht einen 40€ Vertrag hat kann das durchaus sein.. oder nur begrenzte Minuten und/oder SMS Anzahl etc.
Ich zahl z.B. 5,99€ für 5GB im Monat inkl. SMS und Telefonie Flat, ABER MMS würden 39Cent das Stück kosten.
Das ganze bei O2, davor bei D2 gewesen, aber kein Empfang hier in der Gegend und kein Plan zu Ausbau auf Nachfrage. Wenn O2 nicht hier ausgebaut hätte, dann wär ich zu teurerem Congstar oder D1 Reseller gegangen.
+1
Raziel101.12.2117:09
MMS kann man ja getrennt deaktivieren?
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.