Forum>Software>http://www.apple.com/de/macosx/get tot?

http://www.apple.com/de/macosx/get tot?

Der Mike
Der Mike22.06.0917:27
Das Pull-down-Menü "Mac OS X-Software..." im Finder scheint wohl seit einiger Zeit ziemlich ohne Funktion zu sein.

Denn das verlinkt auch unter 10.5.7 auf einem deutschen System auf .
0

Kommentare

exAgrajag22.06.0917:31
<klugscheiss>Das ist nicht das Finder-Menü, sondern das System-Menü.</klugscheiss>

Jepp, läuft bei mir auch ins Leere. Der Menüpunkt war sowieso einfach nur überflüssig.
0
mac-mark
mac-mark22.06.0917:34
ja ist mir auch aufgefallen. habs aber nicht gepostet weil mir des zu unbedeutend erscheint. merkt doch eh keiner
0
marcphotography
marcphotography22.06.0917:38
Bei mir (System Englisch) führt der Link auf http://www.apple.com/macosx/get wobei man auf http://www.apple.com/downloads/ weitergeleitet wird... Was mag da noch kommen
„Age is an issue of mind over matter. If you don't mind, it doesn't matter. - Mark Twain“
0
_mäuschen
_mäuschen22.06.0917:44

bug hunter

0
Der Mike
Der Mike30.06.0917:22
Nachtrag: Apple hat's nun nach ca. sechs Wochen gemerkt und leitet auf einem "deutschen" Mac OS X wieder auf um.

Dieser winzige "Lichtblick" lässt mich wenigestens diesmal auf das nächste Minor-Update, also 10.5.8, hoffen, denn vielleicht fixt man wenigstens endlich mal da ein paar Leopard-Bugs (welche seit 10.5.0 bestehen) mehr als bei 10.5.1 bis einschließlich 10.5.7.
0
chill
chill30.06.0917:28
zb den berüchtigten alias bug, und den mit den sich verschiebenden fenstern beim öffnen ... was dich eben so beschäftigt
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
0
Der Mike
Der Mike30.06.0917:39
chill
Z.B.

Denn auch den Finder möchte ich halt gerne ab und an mal gescheit nutzen können. Und dazu gehören auch funktionierende Aliase - so seit System 7-Zeiten, also seit nunmehr 18 Jahren (bis eben Leopard unfertig "kam").

Gibt aber freilich noch (viel) mehr ungefixte Mac OS X-Bugs (von den vielfach recht arg veralteten Unix-Diensten wie Samba - und damit samt diversen Sicherheitslücken - in Leopard will ich gar nicht erst reden, selbst bei Emacs oder vielen anderen beliebigen CLI-Apps bzw. Unix-Services). Apple hätte auch da viel zu tun - und nicht nur bei iPhones und iPods, geschweige denn Snow Leopard.
0
Jaguar1
Jaguar130.06.0917:42
Von dem sich selbst verkleinernden Adressbuch-Fenster mal ganz zu schweigen! Skandalös!
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
Der Mike
Der Mike30.06.0917:47
Jaguar1
Ich bemerke durchaus Deinen Sarkasmus.

Allerdings ist auch das eher peinlich für Apple, weniger "skandalös". (Grund: Apple hat auch diesen Bug ja bekanntlich schon Ende 2007 als bekannt bestätigt und eine Bug-ID vergeben, nur tut man nichts. Da ist die Ubuntu-Gemeinde "etwas" fixer. Und selbst oft Microsoft, die werden sogar bei Vista immer besser, was Fixes angeht. Was ich sage, der weder Ubuntu, geschweige denn Windows für den Desktop bislang auch nur einigermaßen ernst nehmen konnte - und Mac OS seit nunmehr 15 Jahren intensiv einsetzt. Nur diese Sympathie schwindet seit 1,5 Jahren immer mehr. Leider! )

Schließlich ist es ziemlich sinnfrei, hier den "Fanboy" zu spielen. Nur weil Windows z.B. allgemein noch schrottiger ist, oder wie (oder "woanders" noch mehr herumgefrickelt wird)? Aber das ist eh keine Referenz. Und war das auch vor 10, 15 oder 20 Jahren nicht.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen