Forum>Spiele>WoW unterstützt zukünftig nur noch Metal als Grafikschnittstelle

WoW unterstützt zukünftig nur noch Metal als Grafikschnittstelle

Ziggy Stardust
Ziggy Stardust18.01.1812:18

Tja diese Meldung kam heute.
Macs von 2010 laufen zwar mit Sierra aber unterstützen kein Metal.
Mein Mac läuft gut und ich will keinen Neuen Kaufen,
sehr schade !
+1

Kommentare

matt.ludwig18.01.1812:34
8 Jahre sind aber eben auch eine Hausnummer. Dann wirst du wohl Windows installieren müssen oder du hast leider Pech.
+3
steve.it18.01.1812:37
Ziggy Stardust

Tja diese Meldung kam heute.
Macs von 2010 laufen zwar mit Sierra aber unterstützen kein Metal.
Mein Mac läuft gut und ich will keinen Neuen Kaufen,
sehr schade !

Dein Mac hat Sicherheitslücken, z.B. patched Apple Meltdown nicht.
-8
Alebron
Alebron18.01.1812:42
Früher konnte man in einer Voreinstellungsdatei die Render-Engine per Hand eintippen.

Die Grafikschnittstelle hatte sich früher schon mal geändert, ich weiß es leider nicht mehr aus dem Kopf, irgendeine OpenGL-Version hatte sich mal geändert, und dann lief WoW auch nicht mehr gut oder gar nicht auf bestimmten Macs.

Damals konnte man, obwohl es in der GUI nicht vorgesehen war, auch eine Einstellungsdatei mit einem Editor bearbeiten und per Hand die Grafikschnittstelle eintragen, die offiziell auch nicht mehr unterstützt wurde. Geht das heute nicht mehr?
+2
AppleUser2013
AppleUser201318.01.1813:03
Das stimmt so nicht ganz.Der Mac Pro 2009-2012 unterstützt Metal, mit der richtigen Grafikkarte.
Nvidia – GeForce gtx 4xx oder besser.
AMD HD7000 oder besser.

Ich selber hab ne geflashte gtx 980er im MacPro und bei wird Metal unterstützt..
+6
nane
nane18.01.1814:15
Verdammt! Bei uns wird das auf einem 24" iMac (2009) mit 3Ghz CPU und Radeon 4850 gespielt :'(
Man benötigt dann also einen "normalen" iMac bzw. Mini ab 2012 mit Intel HD4000 und grösser, NV Kepler oder AMD GCN Serie?
„Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.“
0
sffan18.01.1814:25
steve.it
Dein Mac hat Sicherheitslücken, z.B. patched Apple Meltdown nicht.
Und nun?
Soll er ihn verbrennen?
Das wird sich der eine oder andere nicht erlauben können oder wollen.
Überaus hilfreicher Kommentar. Und so dicht am Threadthema..
+11
Dante Anita18.01.1815:53
Hm, das heißt also das ich meinen iMac von 2007 jetzt bald endgültig in den mehr als verdienten Ruhestand schicken kann.

Andererseits habe ich jetzt endlich das fehlende Argument, um meiner Finanzministerin zu erklären, dass unbedingt ein neuer Mac her muss 🤥
😎

Wollte allerdings noch den neuen MacPro abwarten, aber da wird Apple sicher wieder eine Ewigkeit für brauchen...
+1
steve.it18.01.1816:10
sffan
steve.it
Dein Mac hat Sicherheitslücken, z.B. patched Apple Meltdown nicht.
Und nun?
Soll er ihn verbrennen?
Wäre eine Option!
sffan

Das wird sich der eine oder andere nicht erlauben können oder wollen.
Das ist dann persönliches Pech bzw. man hat sich für das falsche System, mit den zu kurzen Supportzeiträumen (= macOS) entschieden.
sffan
Überaus hilfreicher Kommentar. Und so dicht am Threadthema..
Ich habe ein Problem angesprochen. Dein Kommentar ist kontraproduktiv.
-9
sffan18.01.1816:19
steve.it
Ich habe ein Problem angesprochen. Dein Kommentar ist kontraproduktiv.
Ich denke die Meisten hier sind alt genug und brauchen Deine Nachhilfe nicht. Das Thema wurde in der Presse ausreichend breit getreten.
Auch hier bei MTN gibts ausreichend Threads zu dem Thema, in denen Du Dich austoben kannst.
+3
steve.it18.01.1816:23
sffan
steve.it
Ich habe ein Problem angesprochen. Dein Kommentar ist kontraproduktiv.
Ich denke die meisten hier sind alt genug und brauchen Deine Nachhilfe nicht.
Kompetenz und Awareness hat mit dem Alter nicht unbedingt etwas zu tun.

Wenn deine Lösung ist, die Sicherheitsprobleme ungepatchter Systeme zu ignorieren (insb. bei Meltdown), dann ist das eine "tolle" Lösung.
-12
AppleUser2013
AppleUser201318.01.1816:57
Klar, weil ein Thread über World of Warcraft so unglaublich viel mit Meltdown und Spectre zu tun hat.
Und sicher wird sein Computer, wo WOW installiert ist als aller erstes von den bösen Hackern angegriffen...um Azeroth zu zerstören...

Und ist es nicht so, daß Apple auch Sierra patcht? Btw
+10
bmonno18.01.1817:20
Zu den angesprochenen Sicherheitslücken:
Als Sierra heraus kam, wurden damit viele Sicherheitslücken geschlossen, die in El Capitan weiter existierten. Viele selbsternannte Sicherheitsexperten forderten im gleichen Ton wie hier alle dazu auf, auf Sierra zu gehen. Und dann kam einige Wochen später ein Security-Update für El Capitan und und Lücken waren geschlossen.
Das wird jetzt auch so passieren. Vielleicht Absicht, die älteren Systeme ein wenig später zu versorgen. Und eine Lücke, die 20 Jahre existiert, werde ich noch 2 Monate aushalten können.
+1
steve.it18.01.1817:56
bmonno
Und dann kam einige Wochen später ein Security-Update für El Capitan und und Lücken waren geschlossen.
Ach ja, ein paar Wochen ohne Patch, das ist ja nichts.
bmonno
Das wird jetzt auch so passieren.
Oder auch nicht. Wer weiss das schon.
Fakt: Du bist derzeit mit älteren Mac-Versionen gegen Meltdown ungeschützt.
bmonno
Vielleicht Absicht, die älteren Systeme ein wenig später zu versorgen.

Vielleicht... ein wenig viel später oder nicht?
bmonno
Und eine Lücke, die 20 Jahre existiert, werde ich noch 2 Monate aushalten können.
LOL
Was für ein Unsinn bzw. was für eine Logik.
Die Lücke existiert in Out-of-order-CPUs zwar schon ewig, ist aber der breiten Öffentlichkeit erst seit kurzer Zeit bekannt. Daher ist das überhaupt nicht vergleichbar und es besteht jetzt in der Tat Gefahr auf ungepatchten Systemen!

Für Privatanwender besteht im Moment erstmal keine Gefahr, wenn die Updates installiert sind. Bei Spectre wird es noch etwas dauern, bis das in eine Exploitform übergeht. Bei Meltdown haben wir das schon nach wenigen Tagen gesehen. Leute haben uns gezeigt, was sie mit Meltdown alles machen können. Damit konnte der gesamte Prozessspeicher ausgelesen werden, einige haben sogar Taskmanager nachgebaut, die gar keine Privilegien brauchen und alle Informationen auflisten und sogar den Speicherbereich eines ganz bestimmten Prozesses auslesen können. Da wird es nicht lange dauern, bis nutzbare Exploits im Umlauf sind. Die Meltdown-Updates sind also besonders wichtig.
-10
steve.it18.01.1818:18
https://skyfallattack.com/

Skyfall and Solace are two speculative attacks based on the work highlighted by Meltdown and Spectre.

Full details are still under embargo and will be published soon when chip manufacturers and Operating System vendors have prepared patches.

-5
matt.ludwig18.01.1819:01
Mach doch einen eigenen Thread auf.
+4
kawi
kawi18.01.1819:09
matt.ludwig
8 Jahre sind aber eben auch eine Hausnummer. Dann wirst du wohl Windows installieren müssen oder du hast leider Pech.

Wird denn z.B. DirectX11 auf den Rechnern unterstützt die z.B. kein Metal mehr haben?
Hier z.B. ein 15" MBP early 2011
- Intel HD Graphics 3000
- AMD Radeon HD 6490M

Metal ist da nicht drin. Aber DirectX11 unter Windows auf dem gleichen Gerät?
„http://mac-and-apps.blogspot.de/“
0
AppleUser2013
AppleUser201318.01.1819:20
AMD Radeon HD 6490M unterstützt DirectX 11, Shader 5.0

Metal ist eine relativ neue Schnitstelle... DirectX 11 ist schon älter. Deswegen gibt es viele Grafikchips, die Metal nicht unterstützen, aber DirectX11 sehr wohl...
+1
matt.ludwig18.01.1820:10
Danke
AppleUser2013
AMD Radeon HD 6490M unterstützt DirectX 11, Shader 5.0

Metal ist eine relativ neue Schnitstelle... DirectX 11 ist schon älter. Deswegen gibt es viele Grafikchips, die Metal nicht unterstützen, aber DirectX11 sehr wohl...
0
Ziggy Stardust
Ziggy Stardust19.01.1800:47
Schaut so aus das mein Mac Windows 10 oder 8.1. nicht unterstützt also kein DirectX11.
Also Aufhören, oder neuer iMac...vielleicht kommt noch iMac/iMini neu dieses Jahr?
0
Alebron
Alebron19.01.1800:55
Alternativ könntest du dir ja auch einen gebrauchten iMac kaufen, Modelle ab Mitte 2012 aufwärts gibt es ja schon für relativ günstige Preise, vielleicht von einem Händler mit Garantie.
Ist natürlich immer mit einem Risiko verbunden, aber theoretisch kann ja auch ein neues Gerät nach 1-2 Jahren den Geist aufgeben.
Ich habe mir im Sommer letzten Jahres einen neuen iMac gegönnt. Vorher und zum Teil bis heute bin ich noch mit meinem 13" Macbook Pro Mitte 2012 unterwegs, das dicke Modell mit DVD. Mit 16 GB RAM und SSD läuft das Ding super, und auch WoW läuft sehr flüssig drauf.
+1
Kovu
Kovu19.01.1806:45
Ich hab mir vor einigen Monaten endlich auch nen neuen gegönnt. Den 2017er 5k mit der guten Grafikkarte.
WoW sah noch nie so gut aus. 😊

Ultra und 5k-Auflösung 🤯
+5
sierkb19.01.1807:36
<OT>
steve.it
https://skyfallattack.com/

Skyfall and Solace are two speculative attacks based on the work highlighted by Meltdown and Spectre.

Full details are still under embargo and will be published soon when chip manufacturers and Operating System vendors have prepared patches.


Nur der allg. Klarstellung wegen: jene Website ist vermutlich ein Hoax (Scherz), siehe:

heise (19.01.2018): Meltdown und Spectre: Vermutlich Scherze mit "spekulativen Angriffen" Skyfall und Solace
Ein Unbekannter warnt vor angeblich kommenden Prozessor-Sicherheitslücken namens Skyfall und Solace. Vieles deutet auf einen Witz oder Manipulationsversuch hin.

</OT>
+3
pünktchen
pünktchen19.01.1808:55
matt.ludwig
Mach doch einen eigenen Thread auf.

0
dsieb19.01.1810:12
steve.it
Dein Mac hat Sicherheitslücken, z.B. patched Apple Meltdown nicht.
Das stimmt auch nicht. Du kannst die die Macbooks und iMacs aus 2009 noch mit dem aktuellen High Sierra betreiben, damit bekommst du auch die genannten Updates für/gegen z.B. Meltdown .
+2
LoCal
LoCal19.01.1811:25
Alebron
Früher konnte man in einer Voreinstellungsdatei die Render-Engine per Hand eintippen.

Die Grafikschnittstelle hatte sich früher schon mal geändert, ich weiß es leider nicht mehr aus dem Kopf, irgendeine OpenGL-Version hatte sich mal geändert, und dann lief WoW auch nicht mehr gut oder gar nicht auf bestimmten Macs.

Damals konnte man, obwohl es in der GUI nicht vorgesehen war, auch eine Einstellungsdatei mit einem Editor bearbeiten und per Hand die Grafikschnittstelle eintragen, die offiziell auch nicht mehr unterstützt wurde. Geht das heute nicht mehr?

Und was bringt Dir das, wenn Du den Renderer von Hand eintragen kannst? Wenn das Spiel kein OpenGL unterstützt, dann nützt es Dir nichts, wenn Du OpenGL in eine Datei schreibst.
-1
deus-ex16.02.1805:55
Wenn du dir keine neune Mac oder Windows als Bootcamp betreiben möchtest wäre noch Crossover eine Möglichkeit.
Ziggy Stardust

Tja diese Meldung kam heute.
Macs von 2010 laufen zwar mit Sierra aber unterstützen kein Metal.
Mein Mac läuft gut und ich will keinen Neuen Kaufen,
sehr schade !
0
LoCal
LoCal16.02.1809:09
deus-ex
Wenn du dir keine neune Mac oder Windows als Bootcamp betreiben möchtest wäre noch Crossover eine Möglichkeit.
Ziggy Stardust

Tja diese Meldung kam heute.
Macs von 2010 laufen zwar mit Sierra aber unterstützen kein Metal.
Mein Mac läuft gut und ich will keinen Neuen Kaufen,
sehr schade !

Es gibt übrigens eine ziemlich gute Anleitung zur Installation von Windows auf einem externen Laufwerk.
Damit versaut man sich dann nicht die macOS-Partition und kann die Windows-Platte, wenn man sie nicht braucht, schön wegpacken und hat ein sauberes macOS.

Ich habe das bei mir so gemacht. Ich habe auf einer 128GB LaCie Thunderbolt-SSD Win10 und iRacing. Das läuft alles super … und wenn dann endlich mal der MacPro kommt, muss ich nichts mehr machen, das ist dann Plug&Play

+2
JoMac
JoMac17.02.1812:35
LoCal
Es gibt übrigens eine ziemlich gute Anleitung zur Installation von Windows auf einem externen Laufwerk.
Damit versaut man sich dann nicht die macOS-Partition und kann die Windows-Platte, wenn man sie nicht braucht, schön wegpacken und hat ein sauberes macOS.
...
Schaue ich mir demnächst nochmal genauer an, wird mir ggf. nützlich sein.
Danke !!
0
Hannes Gnad
Hannes Gnad17.02.1814:17
LoCal
Damit versaut man sich dann nicht die macOS-Partition und kann die Windows-Platte, wenn man sie nicht braucht, schön wegpacken und hat ein sauberes macOS.
Wobei eine korrekte Boot Camp-Installation nichts "versaut".
+3
Embrace17.02.1814:36
Hannes Gnad
LoCal
Damit versaut man sich dann nicht die macOS-Partition und kann die Windows-Platte, wenn man sie nicht braucht, schön wegpacken und hat ein sauberes macOS.
Wobei eine korrekte Boot Camp-Installation nichts "versaut".
Solange man sie später nicht wieder entfernen möchte
0
LoCal
LoCal17.02.1815:42
Hannes Gnad
LoCal
Damit versaut man sich dann nicht die macOS-Partition und kann die Windows-Platte, wenn man sie nicht braucht, schön wegpacken und hat ein sauberes macOS.
Wobei eine korrekte Boot Camp-Installation nichts "versaut".

Klar, die HFS bzw. APFS müssen NTFS als Nachbarn ertragen.
Ich finde das aus dem Link oben sehr elegant, auch wenn die Installation etwas aufwendiger ist.
0
matt.ludwig17.02.1815:43
Noch nie ein Problem mit gehabt.

local danke!
Embrace
Hannes Gnad
LoCal
Damit versaut man sich dann nicht die macOS-Partition und kann die Windows-Platte, wenn man sie nicht braucht, schön wegpacken und hat ein sauberes macOS.
Wobei eine korrekte Boot Camp-Installation nichts "versaut".
Solange man sie später nicht wieder entfernen möchte
+2
LoCal
LoCal17.02.1815:50
Oh und noch ein Vorteil vom dem externen Ding: ich kann sie am iMac und am MacBook Pro betreiben.
+2
AppleUser2013
AppleUser201317.02.1819:10
Es ist ja nicht nur Metal, sondern auch die Unterstützung der Grafikkarten...
Es ist nicht ungewöhnlich, daß mit jeden Addon Blizzard die Systemanforderungen höher setzt... Wäre auch schrecklich, wenn WOW noch immer so aussehen würde wie beim Release...
+3

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen