Forum>Boot Camp>Win7 x64 auf Vertex 2 SSD-Partition im Optibay

Win7 x64 auf Vertex 2 SSD-Partition im Optibay

cokefridge24.12.1009:05
Vorab wünsche ich frohe Festtage liebe MTNler

Ich habe mir die Tage für mein 13" Mid 2009er MBP (2,53Ghz) 8GB Arbeitsspeicher und eine OCZ Vertex 2 SSD gegönnt. Optibay war schnell installiert, die SSD findet hier ihren Platz. OSX-Installation verlief ohne Probleme. Dann habe ich eine Partition (25GB) für Windows 7 Ultimate x64 erstellt. Das ist zwar knapp mit Pagefile.sys und hyberfil.sys, aber müsste ja eigentlich klappen. Auf der internen HDD habe ich eine weitere FAT-Partition für die Auslagerungsdatei der WIndows-Installation erstellt. Windows installiert auf der Partition auch ohne Murren. Nach dem Neustart (vor der Eingabe der Seriennummer und Erstellung des Benutzeraccounts) jedoch bewegt sich das System mit einer atemberaubend langsamen Geschwindigkeit um dann die Installation abzubrechen mit Hinweisen wie "Die Installation ist fehlgeschlagen. Fahren sie den Rechner herunter und starten Sie die Windows-Installation erneut" (sinngemäß, jedenfalls ohne Fehlerspezifikation)

Die Vertex hat die neuste Firmware drauf. Nach der Installation auf der HDD hat Windows noch 5GB frei (Pagefile = 8,29, Hiberfil = 6,22GB) Probiert habe ich es auch mit einer 32bit-Version, mit dem gleichen Erfolg.
Hat jemand eine Idee?

LG
cokefridge
0

Kommentare

Esäk
Esäk24.12.1009:55
Das mit der extra Partition der Auslagrungsdatei war ne Schnapsidee.
Genau die würde von der SSD profitieren
„Die Todesstrafe gehört auch in Hessen abgeschafft!“
0
LordLasch24.12.1010:22
Zu deinem konkreten Problem kann ich nichts sagen, aber generell sollte man SSDs nicht zu oft paritionieren und schongarnicht von der Größe her so knapp einstellen. Du wirst relativ schnell Leistungseinbußen haben wenn dein Windows sich nur auf 5gb 'austoben' kann - es werden dann immer die gleichen Zellen beschrieben. Das geht erstmal auf die Lebensdauer und lässt der garbage-collection nicht genug Raum zum arbeiten Schreib und Leseraten brechen ein.
0
Esäk
Esäk24.12.1011:11
LordLasch
Zu deinem konkreten Problem kann ich nichts sagen, aber generell sollte man SSDs nicht zu oft paritionieren

Das wage ich zu bezweifeln.
Das ist nicht das Problem von cokefridge, sondern dass er ausgerechnet die Auslagerungsdatei auf ne lahme Platte ausgelagert hat. So ist die Bezeichnung nämlich nicht gemeint. Er muß Windows einfach ne ausreichende Partition spendieren. Bei eine 120er SSD sollte dies kein Problem sein, denn darauf macht man dann nur OSX auf die erste Partition, Windows auf die zweite und die OSX-Daten etc legt man auf die normale Platte. Die Betriebssysteme + Programme müssen komplett auf der SSD sein. Die Daten sind normalerweise nicht so wichtig für die Responsivität des Systems. Notfalls kann man die iTunes-Bibliothek etc. auf die HD auslagern.
„Die Todesstrafe gehört auch in Hessen abgeschafft!“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.