Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Off-Topic>Welchen 40" Fernseher kann/soll/muss man kaufen?

Welchen 40" Fernseher kann/soll/muss man kaufen?

stiffler
stiffler01.12.0819:22
Tach auch,

ich bin nun endlich konkret auf der Suche nach einem neuen TV.
Ob Plasma oder LCD ist mir eigentlich egal.
40" soll erhaben, weil 37 zu klein und für mehr ist kein Platz da.

Einen Plasma-Kuro gibt's nicht in der Größe, LCD-Kuros hauen mich jetzt nicht so um.

Gefallen tut mir ja der Toshiba 40ZF575D. Ist leider so neu, dass es ihn wohl erst ab Januar (statt Oktober ) gibt. Vorteile: Extrem schmaler Rahmen & CELL-gestütztes Upscaling.
http://www.inside-digital.de/fernseher/toshiba/40zf575d/2092/1/

Gibt es Alternativen?
Was ist mit dem Sony KDL-40X3000 ?

Pansonic Plasms gibt es leider gar nicht als 40"er . Nur 37 und dann wieder ab 42". LEIDER.

Achso. Full-HD wäre genauso schick wie 100Hz.

So, wer hat Ahnung und/oder Tipps?


Danke.


„To understand recursion you need to understand recursion“
0

Kommentare

stiffler
stiffler01.12.0819:23
PS:

Ein wirklich guter 37"er ginge natürlich auch.
„To understand recursion you need to understand recursion“
0
DonQ
DonQ01.12.0820:56

Sony KDL-40 Z 4500 40 Zoll

soll recht interessant sein, evtl aber noch early adaptor mässig, zu teuer.

bin mit meinem sony aber sehr zufrieden, auch wenn man sich an die 42" gewöhnt und sie mit der zeit gar nicht mehr so groß vorkommen, spätestens der nächste besucher(in) meint dann aber, ist das ein riesen fernseher…dann ist es nicht mehr ganz so schlimm, nichtsdestotrotz steht ein flat screen fürs schlafzimmer oder wechsel auf den wunschzettel
„an apple a day, keeps the rats away…“
0
Nebu2k
Nebu2k01.12.0822:15
Hab mir vor ca. einem Monat den Toshiba 40ZF355D gekauft.
Habe mich nach sehr langem Hin- und Herüberlegen und -testen für ihn entschieden und habe es nicht bereut. Der Bild ist mit HD Quellen perfekt und der dünne Rahmen ist genau das was ich gesucht hatte (und du anscheinend auch suchst).
Der Nachfolger ist natürlich interessant aber ob der so viel besser ist...
0
sonorman
sonorman02.12.0810:22
Einen LCD würde ich nicht kaufen, wenn es nicht die allerneueste Generation mit adaptiver LED-Hintergrundbeleuchtung ist. Zwar erreichen selbst die nicht ganz den Schwarzwert guter Plasmas, aber mit "normalen" LCDs in dunkler Umgebung Filme zu schauen ist einfach gruselig.

Die neuen Sonys mit 200 Hz-Technik soll übrigens laut einem Kollegen von mir, der AV-Testredakteur ist, verdammt gut sein. Da gibt es auch ein 40" Modell. @@

Edit: Sorry, den hatte DQ ja schon genannt.
0
stiffler
stiffler02.12.0813:44
Der Sony ist in der Tat sehr interessant.

Gibt es denn überhaupt schon einen LED-LCD?

Nebuk
Ja, wie schon erwähnt, ist Toshiba in der engeren Wahl. Allerdings entweder der 37 XV 556 oder eben der 40ZF575D

Irgendwas zieht mich j auch zu dem Panasonic-Plasmas.
Konkret zu diesem hier: TX-37LZD800
Allerdings scheint er kein Full-HD Panel zu besitzen. Auf der Panasonic-Seite finde ich Ihn auch nicht.
„To understand recursion you need to understand recursion“
0
stiffler
stiffler02.12.0813:46
Sehe gerade, dass es den Sony schon ab ca. 1.500€ gibt
„To understand recursion you need to understand recursion“
0
Mitch_02.12.0816:11
stiffler
Gibt es denn überhaupt schon einen LED-LCD?

ja gibt es, z.B. von Philips


„Heute code ich, morgen debug ich und übermorgen caste ich die Königin auf int!“
0
stiffler
stiffler16.12.0819:51
So, der Samsung LE40A 789 ist es nun geworden.
Neben 100Hz und LED Local Dimming war es im Endeffekt das Bild, welches mich (bei guten Einstellungen!) selbst bei analoger Quelle überzeugt hat. Daneben sah der 200Hz Sony einfach zu flau aus.
Der enorme Kontrast und das Schwarz überzeugen einfach.

Danke an alle.


P.s. im nächsten Sommer soll es einen Samsung mit 240Hz und RGB-LED-Backlighting geben
„To understand recursion you need to understand recursion“
0
DonQ
DonQ16.12.0821:11
ich meine ich taue dir ja durchaus zu einen flatscreen alleine zu kaufen,
aber war der sony vielleicht im niedrigsten energiesparmodus ?
da sieht er tatsächlich bisschen flau aus, oder wo hast du den getestet ?
„an apple a day, keeps the rats away…“
0
stiffler
stiffler17.12.0809:31
nicht, dass er schlecht gewesen wäre, aber ich habe ihn in einer Reihe mit den anderen aktuellen Modelen gesehen, welche teilweise *deutlich* billiger waren.
Der entscheidende (1000,-€ werte) Unterschied ist mir einfach nicht aufgefallen.
„To understand recursion you need to understand recursion“
0
LaRate
LaRate17.12.0810:40
Um mal eine Frage anzuschließen:

Kennt ihr gute Websites, die umfangreiche Tests mit Fernsehern machen? Ich bin z.Zt. auf der Suche nach einem "vernünftigen" 32"-Gerät - es muss nicht Full-HD sein, aber das Gerät sollte gute Farbdarstellung und Kontraste haben. Ich will eigentlich nicht (viel) mehr als 600 € ausgeben.

Mich würde auch mal interessieren, inwieweit man auf die Kontrastangaben der Hersteller (z.B. 60.000:1) irgendwas geben kann...

Auf Grund der Fülle der Hersteller und Modelle bin ich komplett überfordert und guck immer noch in die Röhre (was'n Wortspiel)!
0
sonorman
sonorman17.12.0816:39
LaRate

Eine Webseite mit guten Vergleichstests kann ich Dir leider nicht nennen. Da solltest Du vielleicht mal in der Bahnhofsbücherei in die einschlägigen Fachmagazine schauen, ob und in welcher Ausgabe da was zu finden ist. Das wären Magazine wie "Heimkino", Video/HomeVision, HiFi-Test u.s.w.

Die Kontrastangaben kannst Du im Grunde völlig vergessen. Erstens ist die Messmethode nicht standardisiert, zweitens muss man gerade bei neueren LCDs auch unterscheiden zwischen tatsächlichem und dynamischen Kontrast. Letzterer ist immer deutlich höher, sagt aber nur selten etwas über die Qualität des Schwarzwertes aus. Ein weiterer Punkt ist, dass die Verhältnisangabe auch von der erzielbaren Helligkeit im Weiß abhängig ist. Je heller das Weiß, desto größer der Abstand zum Schwarz und damit ein umso höherer Kontrastwert. Aber auch das sagt natürlich nichts darüber aus, wie tief das Schwarz ist.

Noch ein Punkt: Bei der neuesten LCD-Generation mit adaptiver LED-Hintergrundbeleuchtung ist der Schwarzwert zwar deutlich besser, als bei früheren Geräten, aber die Technik kann zu Halos rund um helle Objekte (z. B. weiße Schrift auf schwarzem Grund) führen. Ist also auch nicht wirklich perfekt.

In der Bestenliste der Heimkino steht derzeit bei den 32-Zöllern der Sharp LC32X20E (6/2008). In der Video ist es der Philips 32 PFL 9603D (6/08)
0
LaRate
LaRate18.12.0813:09
sonorman

Danke für die Tipps - ich werde mich da mal umschauen!
0
Jaguar1
Jaguar119.12.0820:23
Also ich hab ja einen Sharp mitte des Jahres gekauft. Um genau zu sein den @@ Haben ihn damals noch für die UVP 799 € gekauft. Hätte nicht gedacht, dass ich mal so begeistert von so einem Flachmann sein kann! Sharp hatte damals das beste Bild im MM...

Für den jetzigen Preis bestimmt ein Schnäppchen!
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.