Forum>Hardware>Umstieg von 2011 iMac auf Macbook Pro 2017

Umstieg von 2011 iMac auf Macbook Pro 2017

Tekknojunk124.06.1822:17
Hallo zusammen,

ich habe einen iMac und überlege auf ein Macbook Pro umzusteigen. Nun kann ich allerdings nicht richtig einschätzen, wie die beiden Rechner sich in der Leistung unterscheiden. Anbei die beiden Daten der Rechner.

iMac 2011, 27"
3,4 GHz, i7
12 GB Ram
AMD Radeon HD 6970M mit 1 GB
SSD 500GB (Systemplatte)
HDD 1 TB (Lagerplatte)

Macbook Pro 15" 2017
2,9 GHz, i7
16 GB Ram
Radeon Pro 560 mit 4 GB
SSD 500 GB

Das ich einen neuen Monitor und noch sonstiges Gedöns benötige ist mir klar. Es geht mir rein um die Leitung/Performance der Geräte. Ich würde gerne mobil sein aber auch nicht weniger Leistung haben wollen. Sind die beiden Kandidaten gleichauf oder ist das Macbook sogar ne Ecke schneller?
0

Kommentare

Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck24.06.1822:37
Das MBP wird durch die Grafikkarte und besonders durch die ERHEBLICH schnellere SSD schon ein Performance-Sprung sein. Allerdings hängt es stark von den Aufgaben ab, ob du hiervon etwas hast oder ob du keine Performance-Vorteile merkst.

Wenn du mit dem iMac nicht angeeckt bist was die Leistung angeht, wird das MBP ein guter Begleiter sein. Habe ein 2016er MBP in ähnlicher Ausstattung als Hauptrechner zu Hause, bin vollends mit der Leistung in meinem Anwendungsfall (Xcode, Photoshop, manchmal Cinema 4D) zufrieden.
0
TFMail1000
TFMail100024.06.1822:38
nun, da du dich bereits für eine ordentliche Grafikpower entschieden hast, auch an mit 500 GB genug Speicher, würde ich den Schritt als durchaus vernünftig bezeichnen.
Ich hab mich leider nur auf die Onboard Grafik und die kleine SSD verlassen...
...was ein Fehler war...

Na ja... es geht (man ist halt verwöhnt), aber so würd ich es heute halt nicht empfehlen.
„May the force be with you“
0
Tekknojunk124.06.1822:54
Als Hauptanwendungen kommen Logic und Ableton Live zum Einsatz. Da wird der Prozessor schon ordentlich gefordert wenn die Spurenzahl mit AU´s etc. wächst. Würde von der Leistung her halt gerne nach vorne kommen und nicht auf dem Niveau des iMac´s bleiben.
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck24.06.1823:02
Anhaltspunkte gibt dir das und das
0
Tekknojunk124.06.1823:06
Vielen Dank Mendel, dass hilft mir weiter.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen