Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Fotografie>Teleobjektiv für EOS 1000d

Teleobjektiv für EOS 1000d

breaker
breaker05.12.0820:15
Guten Abend,
bekomme die Tage mein Weihnachtsgeld und möchte es gerne für ein Teleobjektiv für meine Canon EOS 1000d verwenden. Jetzt die Frage an euch, habt ihr Empfehlungen?
0

Kommentare

cs405.12.0820:24
zb. Canon EF 70-300mm F/4.0-5.6 IS USM
0
Harun05.12.0823:00
Ich habe das Canon EF 70-200 F/4.0 L USM und kann es nur wärmsten empfehlen

Kommt aber grundsätzlich drauf an was du damit machen willst und wie hoch dein Weihnachtsgeld ist
0
WALL*E
WALL*E05.12.0823:14
Also das 70-300er IS USM ist sicher neben dem 70-200er Das beste. Da würde ich nur aufgrund des IS und der 100mm Unterschied entscheiden. Wenn du aber nicht ganz so viel Geld investieren möchtest, kann ich das 100-300 f/4,5-5,6 USM empfehlen. Ich habe es seid ungefähr einem Monat und bin sehr zufrieden.
Und ein halbwegs gutes Makro ist es auch. Eine Naheinstellgrenze von 1,5m und ein Abbildungsmaßstab von 1:5. Ist natürlich garnichts im Gegensatz zu einem echten Makro aber für ein paar Aufnahmen reicht es.
0
breaker
breaker06.12.0811:52
Das 70-300er hatte ich auch schon ins Auge gefasst. Der Preis ist aber noch so ein Hinderniss bei mir, um letztlich zuzuschlagen. Was haltet ihr vom Canon EF-S 55-250mm?
0
sonorman
sonorman06.12.0812:07
breaker

Wie ist denn nun Dein Preislimit?
Wenn Du schon das Kit-Objektiv ins Gespräch bringst, hast Du ja offenbar nicht so viel Spielraum. Das EF 55-200mm f/4.5-5.6 II USM ist für ein Kit-Objektiv absolut ok, aber besondere Wunderdinge darfst Du Dir davon natürlich nicht erhoffen.

Hier ein Test @@

Wenn das Budget knapp ist, Du aber etwas außergewöhnliches suchst und dabei auch noch bereit bist, manuell zu arbeiten (also nicht mit dem grünen Rechteck), dann ist vielleicht ein Spiegeltele interessant. Die gibt es schon ab rund 130 Euro und haben Brennweiten so um die 500-800 mm (plus Crop von der Kamera). ( ) Aber da gibt es einige Einschränkungen, wie beispielsweise eine feste Blende 8, und man muss schon weitgehend manuell arbeiten.

Für den alltäglichen Gebrauch nimm sonst einfach das genannte 55-200, aber die Version II. Natürlich gibt es auch andere Alternativen, aber die sind weder eindeutig besser noch eindeutig billiger.
0
Ovi
Ovi06.12.0812:54
Das EF-S 55-250mm (f/4-5,6 IS) im Vergleich zum 55-200er:

Mechanisch deutlich besser, IS, und wie beide Plastik-Objektive der neueren Art (18-55 und eben Dieses): Optisch recht gut für's Geld.
Und klein, dank EF-S auch noch.
0
sonorman
sonorman06.12.0813:06
Stimmt, ich wollte eigentlich auch auf das EF-S 55-250mm f/4-5.6 IS hinaus.

0
Heinz-Jörg Wurzbacher
Heinz-Jörg Wurzbacher06.12.0813:15
Ich kann das EF-S 55-250 IS empfehlen, ich habe es auch als eine Art Reise-Tele, wenn ich mein EF 100-400 nicht mitnehmen kann. Der Bildstabilisator ist gut, und das Objektiv sehr scharf. Allerdings ist die Verfügbarkeit am Markt zur Zeit nicht allzu groß...

0
breaker
breaker06.12.0816:12
Was war das heute ein Marsch durch die Hamburger Innenstadt. In sämtlichen Läden gefragt, ob sie es da haben, um es mal "in der Hand" zu haben. Zum Glück hatte 1000 Töpfe es noch. Hab mir das EF-S 55-250 IS angesehen und mich ein wenig beraten lassen, letztlich ist es das auch geworden.

Ich denke für den Anfang ist das Objektiv erstmal ausreichend, die 200 Euro mehr für das 70-300er waren es mir jetzt noch nicht wert... vielleicht später einmal oder so
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.