Forum>Netzwerke>Telekom oder Unitymedia

Telekom oder Unitymedia

oschi14.01.1915:15
Moin,

ich bin noch bei der Telekom aber die machen mir leider kein gutes Angebot um dort zu bleiben.
Hat jemand Erfahrungen mit Unitymedia? Oder doch lieber noch mal mit Telekom verhandeln?

Danke Olli
0

Kommentare

macbeutling14.01.1915:18
Kommt drauf an: willst Geld sparen oder eine zuverlässige Internet-/Telefonverbindung haben?
Beides geht meiner Ansicht nach bei der Auswahl NICHT.

Mein Vater ist vor 3 Jahren zu Unitymedia gewechselt und hat seitdem NUR Probleme: Internet geht nicht, Router kaputt, Telefonanruf kommt nicht durch....usw.
„Glück auf🍀“
+2
tranquillity
tranquillity14.01.1915:25
Kann man nicht verallgemeinern. Ich bin seit 5 Jahren bei UM und habe im Wesentlichen keine Probleme. Als ich mal öfter das Problem hatte, dass das Telefon tot war habe ich direkt kostenlos einen neuen Router bekommen und seit dem läuft's wieder ... Allerdings telefonieren wir auch nicht mehr so viel über Festnetz, von daher bekommen ich vielleicht nicht alles mit Der Servicetechniker, der im Keller den Zugang legte, war damals auch sehr kompetent und zuverlässig. Aber das sind wohl Subunternehmer, das kann von Fall zu Fall auch anders sein.
Auch dass abends die Verbindungen merklich langsamer werden kann ich bei mir nicht bestätigen.
Aber wirklich günstig ist UM auch nicht. Ich habe zwar nur 2Play (zahle also keine Kabelfernsehgebühr), aber gerade jetzt 2019 haben sie mal eben um 3€ pro Monat die Preise erhöht.
+2
Mia
Mia14.01.1915:35
Ich habe seit kurzem dank Super Vectoring 250 Mbit down und 45 Mbit up mit DSL. Das sehr stabil und im Wlan Netz. War mit der Telekom noch nie so zufrieden wie jetzt.

Bei mir wird die Leitung am Abend auch langsamer aber das stört mich nicht mehr. Da habe ich halt 190 Mbit down. Damit kann ich leben. Ist aber bei den anderen Anbietern nicht anders.
+2
verstaerker
verstaerker14.01.1915:37
bleib um Himmels willen bei der Telekom .Teuerer aber in allen Belangen besser.
+4
el_duderino14.01.1915:42
verstaerker
bleib um Himmels willen bei der Telekom .Teuerer aber in allen Belangen besser.

teurer aber in allen belangen besser ... naja, allen belangen außer der geschwindigkeit.
0
AppleUser2013
AppleUser201314.01.1915:46
Ein Freund war bei Unity Media... Es war eine Katastrophe... Und das in Berlin, wo man glaubt, alles funktioniert und ist gut ausgebaut....Er ist wieder zur Telekom und da gabs einmal einen Ausfall des Internets... Nach Anruf wurde der Fehler sofort eingegrenzt, (Remote Server kaputt oder so ähnlich) und sogar am Abend direkt noch repariert...

Ich selber bin bei der Telekom und hatte nur einmal ein richtiges Problem... Da hat die Umstellung auf VDSL100 nicht sofort geklappt... war ärgerlich, aber nach einem Tag wurde das behoben... Auch beim Handy bin ich bei der Telekom mit Magenta XL und wenn ich auf Reisen bin, war es meistens immer LTE...Nur im Nowhere sozusagen, sprang es auf 3G...

Ein bekannter ist bei Vodafone und musste oft erleben... Kein Netz oder Edge...

Die Telekom ist für mich überteuert. Aber mir ist Stabilität wichtiger, als der Preis...

PS: Wenn was bei der Telekom kaputt ist...z.b ein Knoten durch Bauarbeiten oder sowas... Die Service Struktur ist einfach sehr gut ausgebaut,was bedeutet... Es wird schnell dran gearbeitet... Auch ist die Telekom bei Problemen sehr kulant...Mir wurde z.b nach den Problemen mit der Umstellung von VDSL100, etwas gutgeschrieben...

Also man kann natürlich im Internet auch viel schlechtes über die Telekom lesen, aber meine Erfahrungen decken sich damit nicht... Und die Geschwindigkeit ist stabil zu jeder Tageszeit...
+6
thecracker
thecracker14.01.1915:52
Ich hatte zu anfang massive Probleme bei Unitymedia.
Dies lag aber an der Verkabelung im Gebäude.
Nachdem diese ausgetauscht wurde, habe ich überhaupt keine Probleme mehr.
Über die Telekom kann ich auch nichts negatives sagen. Hatte in zwei Jahren keinen einzigen Ausfall.

Ich habe mich aufgrund der Geschwindigkeit für Unitymedia entschieden.
+1
HuHaHanZ
HuHaHanZ14.01.1915:59
Ich bin seit 5 Jahren bei UM, vorher Telekom. Da die Telekom am neuen Wohnort nichts passendes anbieten konnte habe ich gewechselt und bin eigentlich vollkommen zufrieden. Einzig an den Kabelsendern würde ich mir wünschen das mehr HD Kanäle für Sky etc. zur Verfügung gestellt werden. Aber darum geht es ja nicht. Sonst alles bestens, keine Probleme mit der Internetleitung, es kommen auch immer die vereinbarten 400/20 mbit/s an.
+3
marcel15114.01.1915:59
Ich hab 100/40 von der Telekom und die kommen immer an, bin sehr zufrieden. Auf Super Vectoring zu gehen macht für uns keinen Sinn da damit bei uns "nur" 175 Mbit/s Download gehen. Ob der Upload sich erhöht weiß ich leider nicht, ist mir aber den Aufpreis nicht wert. Fernsehen kommt schon immer über Sat und das wird auch auf Dauer so bleiben.
0
JoMac
JoMac14.01.1916:22
Seit 1,5 Jahren bei UM. Das erste Jahr zig Ausfälle, immer so zwischen 15 und 90 Minuten.
Letzter Ausfall war vor 1 Monat, für ca 30 Minuten.
Kein guter Kundenservice, ein zugesicherter Rabatt wurde mir nicht gegeben (ist eine andere Geschichte).

Ich werde definitiv zur Telekom zurück wechseln, wo ich davor war. Die sind nicht perfekt, aber größtenteils Kundenfreundlich und haben beinahe nie Ausfälle.


Mein Tipp:
Kündige und warte bis die Telekom-Kundenrückgewinnung Dich anruft.
Die können Dir bessere Konditionen anbieten als die normale Hotline.
Du musst allerdings leider auf deren Anruf warten.
+1
AppleUser2013
AppleUser201314.01.1916:24
So sind eben die Erfahrungen unterschiedlich... Der eine hat keine Problem mit Unitymedia, der andere hat nur Probleme mit der Telekom... Ich denke, das ist von Ort zu Ort auch unterschiedlich... Letztlich wirst du selbst entscheiden müssen und Deine eigenen Erfahrungen machen... Ich selber habe lange Entertain TV genutzt, welches viele Möglichkeiten bietet, aber ich hab dann eigentlich kaum genutzt, da ich hauptsächlich Netflix und Amazon Prime Video nutzt... Hab Entertain dann gekündigt und wenn ich Fernsehen brauche, nutze ich dann Magine, welches auch über Smart TV funktioniert...
+2
Assassin14.01.1916:26
Ich hatte mich vor Jahren für Unitymedia entschieden, da Telekom mir an meiner Wohnung nur 6 MBit (inzwischen 100) anbieten konnte und Unitymedia 200 MBit (jetzt 400).

Klar, gibt es mal Probleme aber im Großen und Ganzen bin ich zufrieden.
Die 400 MBit bekomme ich auch so gut wie immer.
+1
Embrace14.01.1916:26
Ich bin bei Vodafone (Kabel Deutschland) und habe da den Gigabittarif. Upload und Ping könnten natürlich besser sein, aber ich hatte dort seit Jahren noch keine großen Probleme. Ungefähr einmal pro Jahr gibt es einen Internetausfall für die ein oder andere Stunde, was dann immer nervig ist. Aber sonst bin ich eigentlich sehr zufrieden. Der Tarif wäre ja mit 2play FLY 1000 von Unitymedia vergleichbar.
Kabel scheint mir derzeit zumindest die Technologie mit mehr Reserven zu sein. FTTH wäre natürlich ideal, aber da ist man eben auf die lokalen Anbieter angewiesen. Vielleicht mal informieren, ob es in deiner Stadt so jemanden gibt (auch abseits von FTTH, sondern DSL oder Kabel).


PS: Geht es eigentlich um Kabel/DSL oder um Mobilfunk? 😅
0
ssb
ssb14.01.1916:45
Grundsätzlich ist wohl erst mal die Frage nach Kabel oder DSL. Nachdem Kabel D bei uns 100 MBit angeboten hat - ich aber von Kabel D nichts mehr nehme, hat endlich auch die Telekom die alten DSLAMs ausgetauscht und diese auf Glasfaser umgebaut und es sind auch einige dazu gekommen. Daher habe ich mich für VDSL entschieden, aber über 1&1 mit 50/10, nachdem es endlich verfügbar war. Ich bin sehr zufrieden. Wir haben, wohl wegen der kürzeren Leitung kaum noch Ausfälle und die Bandbreite steht zu jeder Zeit zur Verfügung. 50/10 sind da für uns auch ausreichend - sonst könnte ich auch zu 100/20 wechseln.
Vorteil bei 1&1: mat bekommt keinen „komischen“ Router Marke seltsam, sondern eine Fritzbox (wenn auch OEM) und man hat kein Volumenlimit. Mit den regelmäßigen Updates von Apple für Entwickler kommen da schnell 100GB und mehr zusammen - ohne Videostreaming. Für mittlerweile 40€/Monat ist das schon OK.

Wie gesagt Kabel D kommt für mich nicht in Frage, die haben sich in der Vergangenheit wegen TV in einer Mietwohnung unmöglich verhalten. Daher auch bei mir SAT-Schüssel auf dem Dach und einen Vu+ Receiver mit Streaming ins lokale Netzwerk...
0
AppleUser2013
AppleUser201314.01.1916:54
Kabel Deutschland ist doch Vodafone mittlerweile und Vodafone ist ein sch*** Lad...; nein ich meine ein schwieriger Partner...
Jeder auch wirklich jeder, den ich kenne, ist von Vodafone wieder weg...Der Service ist unter aller Sau... Das weiß ich, weil ich mal einen Freund geholfen habe, wegen falschen Rechnungen vom Handy...Es dauerte 4 Anrufe, bis der Fehler gedunden wurde und auch eingesehen wurde...Beim Handyvertrag wurde im Shop gelogen...was den Preis betrifft... und nur mit Drohung eines Anwalts wurde das entsprechend korrigiert... Und jeder Anruf bei denen verwandelt sich in ein besch******* Werbegespräch... Bevor auf das Problem eingegangen wird. werden zuerst mal alle kostenpflichtigen Möglichkeiten abgearbeitet... Ich kann nur vor Vodafone und deren Tochtergesellschaften warnen...sry... Aber sowas hatte ich noch nie erlebt...
+3
verstaerker
verstaerker14.01.1916:54
el_duderino
verstaerker
bleib um Himmels willen bei der Telekom .Teuerer aber in allen Belangen besser.

teurer aber in allen belangen besser ... naja, allen belangen außer der geschwindigkeit.

haha ... klar theoretisch hatte ich damals bei Vodafone auch 200 mbit down ... .. bei der Telekom hab ich jetzt "nur" 100 mbit down .. dafür ist der upload deutlich schneller als bei Vodafone und die tatsächliche durchschnittliche Geschwindigkeit ist bei der Telekom ziemlich konstant nahe an den 100 mbit und nicht wie bei Vodafone ständig extrem wechselhaft
auch der ping ist bei der Telekom schneller

dazu kommt noch eine sehr , sehr seltsame Verkaufspraxis bei Vodafone .. darüber fange ich gar nicht an zu erzählen, da reg ich mich nur auf ...
0
ThoSchl14.01.1917:00
Wenn du Wert legst auf Abenteuer - Unitymedia. Im Ernst: Unitymedia ist das mit Abstand unseriöseste Unternehmen, das ich in der Branche kenne. Der Service ist unterirdisch. Nur ein aktuelles Beispiel: Ich versuche aktuell für eine Freundin ein schriftliches Angebot zu bekommen - geht nicht. Klicken kann ich es im Web auch nicht und das was mir am Telefon angeboten wird gibt es auf der Website nicht...
+4
AppleUser2013
AppleUser201314.01.1917:18
verstaerker
dazu kommt noch eine sehr , sehr seltsame Verkaufspraxis bei Vodafone .. darüber fange ich gar nicht an zu erzählen, da reg ich mich nur auf ...

Dann bin ich nicht der einzige, der sich mit diesen Geschäftspraktiken von Vodafone auseinandersetzen musste...
Mein Rat ein dem Freund war, wenn der Handyvertrag ausläuft; Auf gar keinen Fall verlängern... und unbedingt 6 Monate vorher kündigen, sonst gibt es Stress...
+1
MikeMuc14.01.1917:39
Willst du VPN- Nutzen zu dir nach hause, dann bleib bei der Telekom. Bei Kabel mußt du damit Rechnern (zumindest bei KD / Vodafone) das du nur DSL-Light und IPv6 bekommst. Und da die beiden ja fusionieren wollen (oder schon haben) könnte das bei UM genauso kommen.
Du solltest dir also erstmal klar werden was du für Anforderungen an deinen Provider hast und dann prüfen, welche Provider dir das bieten was du brauchst und zu welchem Preis. Wenn dann am Ende UM raus kommt, OK. Wenn nicht, dann eben wer anders. Gibt ja auch noch andere als die Telekom.
0
Martin8314.01.1918:23
Ich betreue in einem der größten Vereine überhaupt unsere Telefonverträge mit der Telekom (über 300).
Wir waren auch schon bei Vodafone, 1&1, o2, usw. KATASTROPHE
Die Stabilität und Geschwindigkeit bei der Telekom ist im Mobilfunk- und im Heimnetz absolut stabil und zuverlässig. Keine Störungen oder Probleme.

Schade das der Netzausbau in ländlichen Regionen nicht fortschreitet. Wir dümpeln privat noch mit DSL16 herum. Aber würde ich zu einem anderen Anbieter wechseln, hätten wir statt 2MB nur noch 1MB im Upload
Also: 5€ mehr wegen 1MB mehr im Upload!
+2
oschi14.01.1919:14
JoMac
Seit 1,5 Jahren bei UM. Das erste Jahr zig Ausfälle, immer so zwischen 15 und 90 Minuten.
Letzter Ausfall war vor 1 Monat, für ca 30 Minuten.
Kein guter Kundenservice, ein zugesicherter Rabatt wurde mir nicht gegeben (ist eine andere Geschichte).

Ich werde definitiv zur Telekom zurück wechseln, wo ich davor war. Die sind nicht perfekt, aber größtenteils Kundenfreundlich und haben beinahe nie Ausfälle.


Mein Tipp:
Kündige und warte bis die Telekom-Kundenrückgewinnung Dich anruft.
Die können Dir bessere Konditionen anbieten als die normale Hotline.
Du musst allerdings leider auf deren Anruf warten.

Genau das habe ich gemacht aber nur ein halbes Jahr für 19,90 ist mir zu wenig. Ich warte noch ein bisschen evtl. kommt von denen noch was...
-4
AppleUser2013
AppleUser201314.01.1920:41
19,90 ist Dir zuviel... Ok was bietet denn Unitimedia an im Vergleich....
+1
@Macintosh14.01.1921:20
MikeMuc
Willst du VPN- Nutzen zu dir nach hause, dann bleib bei der Telekom. Bei Kabel mußt du damit Rechnern (zumindest bei KD / Vodafone) das du nur DSL-Light und IPv6 bekommst. […]
Das, was du meinst ist DualStack Lite, und das gibt es auch schon bei Unitymedia lange. Wenn es um so etwas geht, muss man Kabel in Deutschland leider kategorisch ausschließen.

Ich kenne insgesamt vier Leute, die ihr Internet von Unitymedia beziehen. Ausfälle gibt es alle paar Monate mal, die Bandbreite ist einigermaßen stabil, schwankt zur Rush Hour etwas. Bei der Telekom bin ich selbst und noch zwei andere, die ich kenne. Da weiß ich von Ausfällen nichts. Ich würde schon deswegen eher zu VDSL greifen, weil da die Uploadgeschewindigkeit – wenn auch marginal – höher ist. 20Mb/s Upload bei 20x mehr Download ist doch schon blöd.
„"Your time is limited. So don't waste it living someone else's life" - Steve Jobs“
+1
AppleUser2013
AppleUser201314.01.1921:47
Der Punkt ist 19.90 pro Monat scheint zuveil zu sein innerhalb von 6 Monaten... Was bietet also Unity Media... Weniger als 19.99...
0
JoMac
JoMac15.01.1906:44
Na als Wechsler, bspw. über Check24, hat man immer echt gute Konditionen.
Aus diesem Grund bin ich ja damals von der Telekom zu Unitymedia gewechselt. Von daher wird das Angebot von der Telekom nicht genauso gut sein können, denke ich.
0
Hot Mac
Hot Mac15.01.1907:23
Mal davon abgesehen, dass Unitymedia für mich nicht infrage kommt, da in Bayern schlichtweg nicht verfügbar, würde ich, wenn ich Du wäre, bei der Telekom bleiben.

Ich hab im Freundeskreis und auch von Weggefährten, die den Anschluss dringend brauchen, dermaßen viel Schlechtes gehört, dass man nicht mehr von »Einzelfällen« sprechen kann.

Ich würd’s nicht riskieren.
+2
pcbastler15.01.1907:43
verstaerker
bleib um Himmels willen bei der Telekom .Teuerer aber in allen Belangen besser.

Eigentlich habe ich einen Smiley gesucht, der sich vor Lachen auf dem Boden rollt... leider keinen gefunden.

Die Einzige Aussage, der ich zustimmen kann ist "Teurer"... mit Unitymedia hier noch keine Probleme gehabt, die letzten Jahre... mit der Telekom vorher verschiedenen Stress gehabt.
+1
ghost
ghost15.01.1907:54
Ich habe aktuell beides... Telekom und Unitymedia.. allerdings einen Business Anschluß und kann mich nicht beklagen.... funktioniert beides wunderbar. Bisher hatte ich nur ein mal einen längeren Ausfall bei UM... der Fehler wurde am selben Tag bzw Abend noch behoben, war wohl ein Problem im Verteilerkasten irgendwo in unserer Straße.
„Der Tag hat 24 Stunden und wenn das nicht reicht nehmen wir eben die Nacht dazu..."“
0
sgmelin15.01.1908:55
Ich habe einen Business Anschluss von UM in BW (ehem. KabelBW). Wenn es läuft, ist es echt stabil und schnell. Ich bekomme 430Mb, statt der 400. Also da kann ich mich nicht beschweren.
Allerdings hatte ich vor nem Jahr einen ziemlichen Mist. Da ist Abends immer zur selben Zeit das Netz ausgefallen. Die haben 3 Monate gebraucht, um den Fehler zu finden. Der Service ist unter aller Sau. Wenns läuft, dann ist alles super. Wenn aber was passiert, bist Du aufgeschmissen. Auch wenn Du üblicherweise eine Gutschrift bekommt, bist Du dennoch erstmal abgehängt.
Wegen denen musste ich meinen alten Arcor ISDN Anschluss aufgeben und zum "normalen" Vodafone 50Mbit /VoIP Anschluss wechseln, um einen Failover zu haben, da ich von zuhause aus arbeite und das Netz brauche. Vodafone DLS läuft sehr stabil. UM mittlerweile auch.
+1
oschi15.01.1911:12
AppleUser2013
Der Punkt ist 19.90 pro Monat scheint zuveil zu sein innerhalb von 6 Monaten... Was bietet also Unity Media... Weniger als 19.99...
Sind mir nicht zuviel aber mehr möchte ich auch nicht zahlen.
-1
Dirk B.
Dirk B.15.01.1911:20
Unitymedia seit vielen Jahren und zufrieden. Die 200 MBit/s die ich zahle, liegen fast immer an. In Spitzenlastzeiten gehen sie mal auf 150 runter, ... Der Upload ist mir noch wichtiger wegen Onlinebackup. Der ist quasi immer stabil bei 20 MBit/s. Die Fritzbox von UM läuft seit Jahren stabil, ich starte sie alle paar Monate mal neu, wenn die Geschwindigkeit nachlässt. Danach ist sie wieder Top. Nach der Fritzbox nutze ich allerdings eigenes Messe-System für die Verteilung in der Wohnung. Der letzte Ausfall ist lange her, sicher ein oder zwei Jahre. Da war das Signal mal für zwei oder drei Stunden weg. Zu Telefon kann ich nichts sagen, da ich es nicht nutze. Der Horizon-Receiver für TV hat so seine Macken, läuft im Prinzip jedoch auch. Da ich inzwischen fast alles über Mediatheken im Apple TV schaue, bin ich da kein Maßstab.
Für meine Söhne ist der Ping-Wert fürs Spielen wichtig. Es sind im Schnitt 11 ms.
+1
AppleUser2013
AppleUser201315.01.1914:40
Hi oschi...

Und Unitymedia bietet gleiches für 19.99

Dann solltest du es versuchen... Mehr als schiefgehen, kann es eh nicht, denke ich...
0
JoMac
JoMac15.01.1915:04
oschi
AppleUser2013
Der Punkt ist 19.90 pro Monat scheint zuveil zu sein innerhalb von 6 Monaten... Was bietet also Unity Media... Weniger als 19.99...
Sind mir nicht zuviel aber mehr möchte ich auch nicht zahlen.
Dann hast Du Deine Wahl ja bereits getroffen
0
Apple@Freiburg
Apple@Freiburg16.01.1910:57
oschi

Also wir haben vor 2x Jahren die Erfahrung gemacht.

Alles fing an damit an als wir im Saturn waren...

50 MBit damals Telekom VDSL, mehr ging nicht.

Unitymedia hat uns 200 MBit für 5€ mehr im Monat angeboten, jedoch 12 Monate keine Grundgebühr und ein 200€ Saturn Gutschein.

Ergo, nach 8 Jahren, erhielt die Telekom eine Kündigung. Sie riefen an und wollten nachbessern, aber dieses Angebot konnten sie nicht toppen und die 4-Fache Geschwindigkeit nicht liefern.

So viel zur Theorie!

Unitymedia kam installierte und es lief bei nahezu 200 MBit. Aber.... ständige Abbrüche und Totalausfälle, kein Internet, kein Telefon, kein Fernsehen. Teilweise 2 Wochen am Stück, da Techniker nicht zu vereinbarten Terminen erschienen sind. Teilweise weil die Hotline Mitarbeiter nie was eingetragen hatten.

Also ab in einen der viele Unitymedia Shops bei uns. Von allen kam die Antwort, wenden sie sich an die Hotline, uns interessieren nur Abschlüsse.

Streaming über den iTunes Store, Youtube und Zattoo wurde künstlich ausgebremst auf 10 MBit.

Nach ein paar saftigen Schreiben an die die Geschäftsführung und zwischen mir und den Anwälten Unitymedias. Sind wird außerordentlich aus dem Vertrag raus, ohne einen Cent zu bezahlen. Also 2017 wieder zur Telekom 50 MBit, lieber langsamer und stabil als so ein Ärger.

Guess what? Seit dem Tage nicht eine Störung gehabt und mittlerweile VDSL 250 MBit, voll, stabil und ohne künstliche Bremse.
+5
xcomma16.01.1911:01
oschi
Unitymedia? Oder doch lieber Telekom?
Moin Moin,
klingt wie die Wahl zwischen Pest und Cholera.
Gibt es keine weiteren Optionen in deiner Region?
0
semmelroque
semmelroque16.01.1912:03
Moin Oschi - hier unsere Erfahrungen:

Seit knapp 9 Jahren beziehen wir hier (Münchner Land) Fernsehen, Radio, Internet & Telefon via Kabel - unsprünglich von einem lokalen Provider, der durch diverse Fusionen/Aufkäufe etc. nun pÿur heißt und sich als Deutschlands drittgrößter Kabelanbieter präsentiert. Mit jeder Fusion/jedem Aufkauf etc. häuften sich Störungen/Ausfälle und die Qualität des Supports - erst kürzlich, nachdem ich von der Miet-Fritte auf eine eigene, freie Version umgestiegen bin, konnten wir ca. 10 Tage nicht telefonieren bzw. angerufen werden, weil die Experten es nicht geschafft haben, die benötigten SIP Daten bereitszustellen - vor ein zwei Wochen waren wir nach einem kurzen Stromausfall in der Wohnanlage ca. 74 Stunden komplett OFF (kein Fernsehen, kein Radio, kein Internet, kein Telefon - nix, nada, niente) - auch hier hat sich der Support als komplett unfähig qualifiziert - der Anbieter sitzt in Bärlin, deren technischer Support in Leipzig (Callcenter), die versuchen immer, alles aus der Ferne zu fixen, wenn aber wie im letzten Fall, einfach an deren Hardware hier vor Ort etwas faul ist, muss man halt auch mal einen Techniker vorbeischicken.

Wir zahlen derzeit für die Komplettversorgung (HD+ inkl.) mit 400/12er Leitung 45 EUR im Monat.

Fazit: Wenns läuft, dann gut - wenn es Probleme gibt, dann kann es auch mal (länger) sehr unangehem werden - auch, wenn man beruflich auf Internet & Co. angewiesen ist - bei der Telekom ist der Service erfahrungsgemäß besser/schneller/zuverlässiger, das kostet halt ein paar Euro mehr, die es mir persönlich wert wären.

Seit ein paar Wochen ist die Telekom mit dem VDSL Ausbau hier fertig & wir könnten VDSL100 (100/50) buchen. Ich will aber keinen 24 Monate Knebelvertrag eingehen und werde daher via easybell die Verfügbarkeit bzw. Qualität der Kupferleitungen in Kürze testen.

Hier kann man sich mal die Hitliste quasi aller Störungen anschauen, immer aktuell, da sind die (drei) großen Kabelanbieter auch immer vorn dabei!
+2
tranquillity
tranquillity16.01.1916:47
Von der Telekom fühlte ich mich damals ziemlich veräppelt. Wir hatten so einen DSL-Vertrag mit „bis zu 16000...“ Real waren es 2000. Dann wurde irgendwann angeboten, man könne auf „6000 RAM“ umsteigen. Gesagt, getan, 6000 kBit kamen auch in etwa an. ABER das ganze wurde dann als Neuvertrag gewertet und als ich dann nach 1 Jahr auf Unitymedia (mit damals 100 MBit und günstiger) umsteigen wollte, hieß es: „nö, Vertrag muss noch ein Jahr laufen“. Da kam ich mir doch ziemlich blöd vor. UM hat mich dann 1 Jahr ohne Kosten genommen, das fand ich schon ziemlich nett. Zu den Problemen / Erfahrungen habe ich ja weiter oben schon etwas geschrieben.
0
semmelroque
semmelroque16.01.1917:47
Logisch, auch bei der Telekom ist nicht alles Magenta, was glänzt - im Großen (und das ist die Telekom nun mal) und Ganzen stimmt das Preis-Leistungsverhältnis meiner Meinung nach schon ...

Bzgl. beworbenem & dann realem Speed: Drum werd ich bei easybell „testen“, wenns passt, bleib ich da, falls nicht, bin ich eben schnell wieder weg (1 Monat Kündigungsfrist).
0
M@rtin16.01.1921:14
Hier mal mein Senf: ich bin vor fast 6 Jahren von der Telekom zu Unitymedia gewechselt, weil es hier in der Straße jahrelang nicht mehr als 5 MBit/s möglich waren. Umstellung lief nahezu perfekt, vor allem unheimlich schnell zwischen Beantragung und Ausführung. Allerdings gab es auch erstmal Probleme, musste die Fritzbox immer wieder neu starten. Der Grund dafür erschließt sich mir erst nach gewissen Abstand: schlechte und vor allem alte Koax-Verkabelung inclusive alte Dosen, die Störungen durch Einstreuung verursachten. Erst nachdem eine Reihe von Dosen getauscht und einige Kabel getauscht wurden, konnte der Techniker den Anschluß sauber einpegeln. Darauf reagiert das DOCSIS-Modem in den Routern sehr empfindlich. Fazit: wer noch eine alte Hausverkabelung mit einfacher Schirmung und alte Dosen, wie sie bis etwa Ende der 80er Jahre verlegt wurden, wird mit mehr Schwierigkeiten rechnen müssen. Wer doppelt oder dreifach geschirmte Koaxial-Kabel hat und auch sonst sauber verbaute Dosen in der Wand hat, dürfte im Vorteil sein. Und der profitiert von stabilen Bandbreiten und schnellen Ping-Zeiten. Mein Anschluss (2play 120) läuft nun seit 3,5 Jahren absolut stabil, solange nicht ein Bagger ein Kabel zerlegt, was aber auch der Telekom passieren kann und nicht den Betreibern zu Last gelegt werden kann.

Und noch ein Tipp in Sachen Support: UM bietet Hilfe über den FaceBook Messanger an. Reaktionszeit deutlich unter einem Tag und hilfreicher, als per Telefon. Hier kommt es auch zu Rückrufen von der UM-Technik. Oder man wird von beauftragten Techniker vor Ort zwecks Termin angerufen, der meist am anderen Tag schon vor der Tür steht. Schneller hat auch damals die Telekom nicht reagiert. Ich kann nicht klagen und habe nicht vor, in die Bandbreiten-Steinzeit zurückzukehren, auch wenn jetzt hier angeblich VDSL verfügbar ist, aber nur bis 16 MBit/s...
+2
Embrace16.01.1922:11
M@rtin
Und der profitiert von stabilen Bandbreiten und schnellen Ping-Zeiten.
Was hast du denn für einen Ping?
0
M@rtin16.01.1922:27
Embrace
Was hast du denn für einen Ping?
Stabile 11 ms, wobei ich hinter der Fritzbox noch einen Lancom-Router in Kaskade betreibe, also eher unter 11 ms.
0
Embrace16.01.1922:35
🤔
Ich habe bei Vodafone (Kabel) so zwischen 17 und 20 ms. Mit Kabelmodem (Bridge) > UniFi USG > UniFi Switch. Auf weniger komme ich aber irgendwie nicht.
0
@Macintosh16.01.1923:13
Wenn nicht gerade in der Nachbarstadt ein Testserver steht, wirst du auch kaum so einen niedrigen Ping haben können.
„"Your time is limited. So don't waste it living someone else's life" - Steve Jobs“
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen