Forum>Software>Suche gute Alternative zu Toast

Suche gute Alternative zu Toast

Remigius14.02.1912:09
Hallo zusammen!

Seit Jahren benutze ich Toast und war bisher immer zufrieden damit. In erster Linie habe ich es immer zum Brennen von speziellen Datenträgern aber auch zu gleichen Anteilen zum erstellen von Video-DVDs verwendet. Leider scheint letztere Funktion Toast 17 Pro völlig zu überfordern und das Support-Portal, wo man entsprechende Tickets eröffnen kann, folgt offenbar der DEV>NUL Methode.

Daher bin ich nun auf der Suche nach einer guten Alternative zu Toast. Wichtig wäre, dass von dem Programm kalkulierte Video-DVD MPEGs eine möglichst gute Qualität aufweisen. Natürlich habe ich mich selbst auch bereits im iNet und im AppStore umgeschaut und es gibt dort auch reichlich Auswahl, allerdings ohne oder ohne aussagekräftige Bewertungen. Von daher hoffe ich, dass der ein oder andere hier im Forum mir ein entsprechendes Programm guter Qualität empfehlen kann.

Besten Dank vorab!!
+2

Kommentare

rene204
rene20414.02.1914:23
Burn.app?

http://burn-osx.sourceforge.net/Pages/English/home.html
„Gelassenheit und Gesundheit.. ist das wichtigste...“
0
ssb
ssb14.02.1914:51
Von Toast habe ich mich schon vor einiger Zeit verabschiedet - mir scheinen die Kosten für teilweise notwendige Updates einfach nicht mehr angemessen. Seit der Übernahme von Toast durch Corel ging es eh nur noch bergab.
Zum Brennen selbst nehme ich auch Burn und kann mich der Empfehlung von rene204 anschließen. Auch das Brennen von BluRay-Disks funktioniert damit ohne Probleme, auch wenn es nicht als Feature aufgeführt ist - im Hintergrund werden vermutlich eh die Bordmittel von macOS benutzt, die als Kommandozeilentools vorliegen.

Das Mastern von Video-DVDs ist da allerdings ein kniffligeres Thema. FinalCut X kann das, ist aber für Hobby-Anwender zu kostspielig. Burn kann das auch mit Standard Menus, aber das ist recht eingeschränkt. Ich habe schon DVD-Styler benutzt, das ist OpenSource und recht umfangreich, aber in der Bedienung nicht so intuitiv. Das Konvertieren der Videodaten in MPEG-2 PAL Streams erledige ich meist mit Handbrake - das hängt von der Quelle ab.
+1
Remigius15.02.1913:36
Danke für den Tip! Leider bringt Burn nicht annähernd den Komfort von Toast mit und die Umwandlung in MPEG2 dauert unendlich lange: von meinem i7 iMac wird gerade mal 1 Kern verwendet und dieser nicht mal zu 100%...

Derzeit teste ich DVD Maker Pro aus dem App Store...

Im Grunde suche ich nur ein Programm, welches eine Video-DVD ohne jegliche Menüs und Schnick-Schnack aber in guter MPEG2-Qualität kodiert und brennt... Scheint doch schwieriger zu sein, als ich dachte...
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen