Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Off-Topic>Schieflage im Rechtssystem bei der Paketzustellung

Schieflage im Rechtssystem bei der Paketzustellung

nightx
nightx07.07.1109:17
Aus aktuellen Anlass zweifel ich mal wieder an der Gesetzeslage. Angeblich wird Datenschutz in diesem Land groß geschrieben, aber wie kann es denn bitte möglich sein das es Paketzustellern erlaubt wird Pakete bei Nachbarn abzugeben? Meiner Meinung nach sollte das nur mit ausdrücklicher Zustimmung sein. Die Notwendigkeit den Kunden darüber zu informieren das ein Paket für ihn bei einem Nachbarn abgegeben wurde bringt hier meiner Meinung nach keinen Mehrwert. Urteil Oberlandesgericht Köln Az. 6 U 165/10).
0

Kommentare

idolum@mac
idolum@mac07.07.1112:16
Ich nehme auch Post an und bin froh, wenn ich einfach nur beim Nachbarn klingeln muss.
0
jogoto07.07.1117:42
nightx

Aber die verschicken doch in neutralen, unauffälligen Verpackungen.
0
jogoto07.07.1117:47
Besonders schön ist der Satz
… sofern den Umständen nach angenommen werden kann, dass sie zur Annahme der Sendung berechtigt sind ...

Was sind das für Umstände?
0
nightx
nightx07.07.1117:49
Ich nicht. Meine dämlichen Nachbarn haben etwas angenommen und sind in Urlaub gefahren.
0
nightx
nightx07.07.1118:12
Das kann doch wirklich nicht gesetzeskonform sein einfach die Pakete bei Nachbarn abzugeben
0
iGod07.07.1118:47
Viel schlimmer find ich es, dass die Paketzusteller meinen es wäre lustig Samstag morgens um 8 Uhr zu kommen, aber wenn man auf was wichtiges wartet kommen sie erst abends kurz vor Feierabend.

Was soll das mit dem Datenschutz zu tun haben? Ich nehme an, dass deine Nachbarn wissen wo du wohnst, wie du heißt müssen sie nicht unbedingt wissen, steht aber im Regelfall auf der Klingel, also welche Daten sollen geschützt sein? Sie könnten höchstens das Postgeheimnis verletzten wenn sie deine Post einfach öffnen würden.
0
iGod07.07.1119:08
Ich glaube, dass es irgendein Gesetzt gibt, welches besagt, dass der Nachbar die Pflicht hat dich zu informieren, dass er ein Paket von dir hat, wenn er das nicht macht und dann im Urlaub ist könntest du wahrscheinlich sogar auf Schadenersatz klagen, sollte wirklich ein Schadenentstanden sein, weil du dein Paket nicht bekommen hast.
0
chill
chill07.07.1119:31
Und wenn der Nachbar abstreitet was angenommen zu haben? Und seine "Unterschrift" unleserlich ist? Dann bist am Arsch! Meiner Freundin so passiert, nix erstattet bekommen ...
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
0
iGod07.07.1120:17


Wart ihr beim Anwalt?
0
jogoto07.07.1120:41
chill
Meiner Freundin so passiert, nix erstattet bekommen ...

Also auch ohne Anwalt würde ich sagen, dass die Beweispflicht beim Paketdienst liegt.
0
chill
chill08.07.1113:30
Der sagt "zugestellt ist zugestellt"

Egal, ist schon her das ganze ...

Bei den Paketdiensten aber wohl Masche: Auf den Paketen steht "Persönlich abgeben", aber die interessierte nicht ...
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
0
Fontana
Fontana08.07.1114:39
Recht haben und Recht bekommen sind zwei paar Schuhe, chill.
„Ein König von wenig.“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.