Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>iPad>„Öffentliches“ iPad konfigurieren

„Öffentliches“ iPad konfigurieren

kacheng
kacheng09.07.1921:35
Hallo zusammen,

da mit iOS 13 bzw iPadOS auch noch kein Multi-User kommt, frage ich mich wie ihr euer „öffentliches“ iPad aufgesetzt habt.
Das iPad soll als „Wohnzimmer“ iPad dienen und frei (Familienmitglieder) zugänglich sein.
Das heißt ohne die vertraulichen Daten (Mails, Nachrichten, alle Fotos etc.) direkt zugänglich nach Unlock.

Mails: evtl ein eMail Client der Passwort geschützt ist?
Fotos: hier kann ich mir vorstellen, dass man nur ein paar Urlaubsalben etc shared

Ich wollte es erst einmal mit einem neuen iCloud Account versuchen (mit eigener eMail Adresse).
Aber über die Nutzungsbedingungen komme ich nicht hinaus, da wohl Realnamen und Telefonnummer gematched werden?
0

Kommentare

Matze198509.07.1923:28
Hi,

hast du mal geschaut, ob du das Gerät per Mobil Device Management einrichten kannst?
Vielleicht klappt dies über den Apple Configurator.
0
kacheng
kacheng10.07.1900:39
Nach kurzer Google Suche & Information klingt das MDM irgendwie nicht so ganz zielführend.

Ist es tatsächlich angedacht, dass man das Zuhause-"Familien"-iPad-für-alle mit seiner privaten Apple-ID einrichtet und jeder mit Zugriff auf das iPad kann dann in Kontakten, Mails, Nachrichten, Fotos, Kalender, Notizen, Erinnerungen etc. rumfuschen/gucken?

Situation:
2 Erwachsene + 2 Kinder (+ Gäste: Familie/Freunde)

Ziel:
- jeder soll sich das iPad nehmen für den digitalen fix
- Gängige Apps sind installiert: Netflix, Spotify, Sonos, ARD, ZDF, Mediatheken, etc.
- Shared Kalender/Notizen mit Schreib-/Lesezugriff
- Fotostream von geteilten Alben/Fotos

Zu viel erwartet?
0
Raziel110.07.1906:12
kacheng

Naja ich würde als erstes Mal Mails und andere Sachen nicht syncen mit deinem Account. Soll ja niemand sonst Zugriff auf deine privaten Sachen haben.
Als nächstes stellt sich die Frage ob es nicht gleich sinnvoller wäre einen Family Account zu erstellen, den du am iPad einrichtest. Das wäre nämlich der einfachste Weg. Den trägst du dann fürs Family Sharing bei dir mit ein, so dass ihr zb dann auch bestimmte Fotoalben teilen könnt.

Damit wäre eigentlich alles erfüllt. Also einfach neuen Account machen. Den fürs iPad verwenden und bei dir im Family Sharing hinzufügen. Somit teilt man sich dann leicht Fotos, Kalendareinträge, Notizen, Apps, Einkäufe, Musik und so weiter, während die wirklich privaten Sachen getrennt bleiben .
0
iMackerer10.07.1906:14
Sollte alles so gehen wie du dir das vorstellst mit einer eigenen Apple ID. Mit der kannst du dann Fotos / Kalender sharen und über Familienfreigabe auch Apps. Aber warum kannst du die nicht anlegen? Ich lege aus beruflichen Gründen (zum testen, etc.) öfters welche an. Habe bestimmt 5 auf verschiedensten Mailadressen...
0
becreart
becreart10.07.1906:48
Die Telefonnummer muss nicht authentifiziert werden, da kannst du eine reinschreiben (oder auch deine/die des admin nehmen) spielt keine rolle.
Beim Name das selbe, Familienname zB 2 mal…

Und eben mit einer separaten eMail, wie du schon geschrieben hast.

eMail per Passwort schützen geht nicht, da es ja als single-user gedacht ist.
Du könntest dies mit Kindersicherung oder Kioskmodus eventuell basteln? Ansonsten über das Webinterface – ausser es gibt eMail Apps, die das so zulassen.
0
JoMac
JoMac10.07.1907:58
Sehe ich genauso.
Einfach neue Apple-ID erstellen, quasi als neuen User aufsetzen.
Für diesen dann auch Fotostream teilen usw.

Das ist dann der "Kiosk-User", den alle nutzen können.
0
adiga
adiga10.07.1910:07
Habe ich auch so gemacht. Neuen E-Mail account eingerichtet als familie@xyz.abc, diesen Account als AppleID registriert und danach familie@xyz.abc zur Familienfreigabe hinzugefügt. Damit können auch Kauf-Apps benutzt werden. Funktioniert tadellos als Familien-iPad.

Und es gibt keine Grenze, wieviele AppleIDs man anlegen kann. Habe einige für verschiedene Länder gemacht (sind ja nicht alle Apps überall erhältlich). Maximum sind bloss fünf AppleIDs pro iDevice.
0
rmayergfx
rmayergfx10.07.1916:17
Bei den Apps darauf Achten das wenn möglich eine Kindersicherung aktiv und die Kaufoption deaktiviert ist.
Z.B: Netflix neuen Account mit eingeschränkten Rechten und Benutzerprofil. Dazu noch regelmäßig den Titelverlauf löschen. Sonst kann es bei einem von vielen genutzten iPad zu interessanten Diskussionen führen.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.