Forum>Software>Non-Abo Adobe CS auf High Sierra irgendwie möglich...?

Non-Abo Adobe CS auf High Sierra irgendwie möglich...?

Oceanbeat
Oceanbeat11.06.1812:02
Hallo Gemeinde!

Jetzt ist es soweit. Im Zuge der Umstellung im Büro auf High Sierra stellt sich mir obige Frage.
Gebraucht wird in erster Linie Illustrator + Photoshop. Parallels mit Windows soll ebenfalls installiert werden.
Muss ich jetzt in den sauren Abo-Apfel beißen oder besteht noch irgend eine andere Möglichkeit, CS zum laufen zu bekommen?

Falls das derzeit ausgeschlossen ist, würde ich mich dann doch eher den Affinity-Apps zuwenden. Kann jemand etwas zur Qualität beim Import von Illustrator-Dateien sagen? Die alten Illustrator-Kundendaten sind recht simpel aufgebaut; wichtig wäre hauptsächlich die Übernahme der Ebenen.

Cheers Oceanbeat
„Wenn der Herbst seine morbide Pellerine über die Vorgärten wirft...“
0

Kommentare

maculi
maculi11.06.1812:11
Kaufen kannst du die CS zwar nicht mehr, aber falls du sie noch rumliegen hast, funktionieren tut die CS6 (und glaub auch ältere) unter HS durchaus noch. Für Illustrator noch das alte Java installieren, und du kannst arbeiten.
+3
mac_heibu11.06.1812:33
Zu Affinity Designer:
— Ebenen aus Illustrator werden nicht übernommen.
— AI-Dateien können nur geöffnet werden, wenn sie einen „PDF-Stream“ enthalten, d.h., Affinity Designer kann die nativen AI-Daten nicht lesen, sondern öffnet ausschließlich und sofern vorhanden die Daten im PDF-Teil der Datei.
+1
Oceanbeat
Oceanbeat11.06.1817:26
Ach du sch...e - keine Ebenen? Das würde ja in echte Arbeit ausarten. Wenigstens sind die AI-Dateien PDF-Kompatibel abgespeichert worden.

Wo findet man das „alte“ bzw. passende Java noch - oder könnte ich mir das vom alten System rüberziehen...?

Kann Affinity eigentlich „ordentliche“ PDFs (für Druckvorstufe) exportieren, z.B. PDF-X3...?

Gruß Oceanbeat
„Wenn der Herbst seine morbide Pellerine über die Vorgärten wirft...“
0
mac_heibu11.06.1817:46
„Ordentliche PDF-Dateien“: Jein. Mal so, mal so, oftmals klappt es, oftmals aber auch nicht, je nach den genutzten Features. Zum Beispiel werden Radialverläufe beim PDF-Export immer zu Bildern konvertiert. Außerdem sind die Ausgabeoptionen recht dürftig (keine einstellbare Komprimierung u.v.a.m)
Darüber hinaus gibt es noch viele Einschränkungen beim Ausgabeformat: Keine Vorschau des Anschnitts, kein Info-Bereich als ein Beispiel.
Alles in allem: Affinity Designer kann in den meisten Fällen sichere Druckausgaben erstellen – allerdings oftmals nur auf dem Weg von Frickellösungen.
Ich sag immer: Für viele – wenn nicht die meisten Anwender – bieten die wirklich guten Affinity-Apps Designer und Photos alles, was nötig ist. Allerdings: Wem diese Lösungen genügen, der hätte wohl nie einen Photoshop oder einen Illustrator gebraucht.
+1
Hannes Gnad
Hannes Gnad11.06.1817:47
Oceanbeat
Wo findet man das „alte“ bzw. passende Java noch
https://support.apple.com/kb/dl1572?locale=de_DE&viewlocale= de_DE
+4
Oceanbeat
Oceanbeat12.06.1808:01
Herzlichen Dank für den Link, Hannes! Dann werde ich mal den Gatekeeper beschwichtigen und eine Installation versuchen.
„Wenn der Herbst seine morbide Pellerine über die Vorgärten wirft...“
0
yo
yo12.06.1808:36
Es gäbe da noch einen Workaround, der auch bei High Sierra funktioniert. So würdest Du dich nicht mit einem veralteten unsicheren Java belasten:
+1
Guy Incognito13.06.1809:45
Funktioniert der Workaround auch bei der Konstellation Indesign CS6 und High Sierra? Ich würde sehr gern mal von El Capitan updaten.
0
yo
yo13.06.1811:25
Ich bin mir nicht sicher, ob der Workaround überhaupt für InDesign benötigt wird. Aber 2 leere Ordner zu erstellen, dürfte eigentlich auch nicht schädlich sein. Das InDesign der CS6 läuft jedenfalls in High Sierra.
(Es erscheint allerdings die 32-bit Warnung.)
0
Wellenbrett13.06.1811:48
Ich rate ebenfalls davon ab, die alte von Apple nicht mehr gepflegte Java-VM zu installieren. Es reicht, den alten Programmen lediglich vorzugaukeln, sie sei installiert. Ein aktuelles Java muß natürlich auch vorhanden sein. Hier meine Anleitung:

- Neustart mit gedrückten Tasten „cmd“ und „r“ um in das in das Recovery System zu booten
- Im Recovery System das Terminal aufrufen und „csrutil disable“ eingeben.
- Neustart
- in Admin-Account einloggen, Terminal aufrufen und Folgendes eingeben (in dieser Reihenfolge):
sudo mkdir /System/Library/Java/JavaVirtualMachines/
sudo mkdir /System/Library/Java/JavaVirtualMachines/1.6.0.jdk
sudo mkdir /System/Library/Java/Support/Deploy.bundle
exit
- Neustart mit gedrückten Tasten „cmd“ und „r“
- Im Recovery System das Terminal aufrufen und „csrutil enable“ eingeben.
+4
Oceanbeat
Oceanbeat13.06.1813:30
Und Java 8 hattest Du zuvor installiert...?
„Wenn der Herbst seine morbide Pellerine über die Vorgärten wirft...“
0
Wellenbrett13.06.1813:40
Ja
Oceanbeat
Und Java 8 hattest Du zuvor installiert...?
0
Guy Incognito13.06.1815:38
Danke fuer die Anleitung. Laufen Illustrator und Photoshop einwandfrei oder gibts unfreiwillige Ausstiege? Gibts auch Erfahrungen mit InDesign hierzu?
0
yo
yo13.06.1817:48
Wofür genau muss denn Java überhaupt vorhanden sein? Die Programme laufen ja auch ohne.
+1
Wellenbrett13.06.1819:26
yo
Wofür genau muss denn Java überhaupt vorhanden sein? Die Programme laufen ja auch ohne.
Wo hast Du denn überall nachgesehen, um ausschließen zu können, daß Du eine Java-VM installiert hast?
Was ergibt "java -version" und "whereis java" im Terminal?
0
yo
yo14.06.1809:06
Wellenbrett
Was ergibt "java -version" und "whereis java" im Terminal?
Interessant, "java -version" ergibt "Unable to locate a Java Runtime to invoke."
Und bei "whereis java" findet er ein alias, das auf eineJava-VM vom 30.5.2018 in der System-Library hinweist.

Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass ich Ende Mai bewusst kein Java installiert habe. Ich weiß aktuell nicht, woher dieses Framework kommt. (Vielleicht mit dem 10.13.5-Update?)
0
kps14.06.1815:12
Ich benutze unter 10.13.5 noch Illustrator CS3 und PhotoShop CS3. Man muss die Java 6 Runtime von der Apple Supportseite installieren. Mit PhotoShop hatte ich bisher keine Einschränkungen. Illustrator stürzt sofort ab, wenn für das Schriftmenü „Schriftvorschau“ in den Einstellungen aktiviert ist. Ansonsten konnte ich damit weiterhin ein paar Jobs machen. Dreamweaver funktioniert auch noch. Flash habe ich seit ein paar Jahren nicht mehr angerührt. Ich denke mit 10.14 oder spätestens mit 10.15 dürfte es mit den CS3 Programmen vorbei sein, da es 32-Bit Software ist.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen