Forum>Hardware>Neues aus dem Gravisland (nichts als sich ärgern)

Neues aus dem Gravisland (nichts als sich ärgern)

helloworld13.05.0921:59
hallo, möchte jetzt ein bisschen luft ablassen. zur kleinen story, nachdem mein akku des 15" macbook pro letzte woche die grätsche gemacht hat (die garantie ist seit 40 Tagen abgelaufen), habe ich heute beim apple support angerufen. den ersten mitarbeiter mein problem geschildert (das akku hat plötzlich statt 90% health nur noch 25%, also arbeiten ohne steckdose kaum mehr möglich). er geht mit mir geruhsam die punkte durch (smc und alle anderen apple tipps hatte ich natürlich schon ausprobiert). also, er kann nichts enscheiden da garantie abgelaufen, also weiterverbunden zum nächst höheren level mitarbeiter. mmh, der könne nichts machen ausser mir anzubieten einen neuen akku für 115-120€ zu geben,
(ich) kommt mir nicht in die tüte, ich fliege am so. in die usa und muss da auch arbeiten mit dem macbook
, klingel-ling da kosten die ja nur mit tax um die 100€.
o.k. weiterverbunden zum 3. level mitarbeiter, nach einem kleinen plausch könne er auch nichts machen, wegen garantie abgelaufen, aber er besprichts mit dem nächtshöheren (4. level mitarbeiter). jetzt die erlösung ich bekomme einen neuen akku, weil guter kunde und mache werbung für apple, noch ne lehrerhafte ermahnung apple-care immer zu kaufen. wie wollen sie es haben, sollen wir ihnen den zuschicken oder beim apple service provider holen, sucht mir noch alle adressen in franfurt raus, weil in 4 tagen fliege ich, da hol ich mir den doch selber ab (bravo apple, danke).
und nun zu GRAVIS: lag einigermassen auf dem weg, zum servicedesk gegangen, gewartet, 10 min später, dem mitarbeiter das geschildert, habe ne fallnr. von apple, geht um austausch vom akku. der hat leider da gerad nur ausgeholfen und sollte auf den anderen kollegen warten. der kam zügig und ich ihm den fall geschildert. (er die, grinsekatze) wir haben gerade keine akkus, ah-hah auf der GRAVS-website wahren sie aber vorrätig heute nachmittag (gehen wohl wie geschnitten wie brot weg).

mitarbeiter,
das ist wohl nicht aktualisiert wurden
, ausserdem müssen sie das gerät zur reparatur abgeben damit wir das überpüfen können und dann bei apple eine neue batterie bestellen. so, so das warenwirtschaftssytem klemmt und ich muss mein gerät abgeben (hat mir apple anders erzählt), ich: ich soll also 10 wochen warten, grinsekatze rudert zurück den akku abzugeben reicht auch und vielleicht dauert es nur 3 tage, klar den akku auf herz und nieren prüfen in der anarktis und in der wüste, der systemprofiler lügt bestimmt.
jedenfalls nach einer sinnlosen diskussion mit grinsekatze (habe mich aufgeregt über diese sinnlose prozedur, grinskatze immer: wir haben keine akkus, so läuft das bei uns und apple hat ihnen wohl falsche infos gegeben).
fazit: bei GRAVIS werde ich nie mehr was kaufen, never ever (ich ärger mich jetzt das ich da schon viel geld da gelassen habe) jetzt werde ich immer beim kleinen apple händler oder wenn dringend direkt bei apple kaufen.
so mein ärger ist jetzt verflogen,
tschüss
0

Kommentare

RTK13.05.0922:38
Um es dir mal klar zu machen ..... Es gibt HANDESLWARE und Ersatzteile... Muss ich den Unterschied noch erklären. Selbst wenn Sie 10 Akkus hätten und sie vor dir im Regal liegen würden, wäre es Kulanz dir direkt einen mitzugeben (und ob die grinskatze der nöllkatze was geben will....) Die Vorgehensweisen bzgl. des Austausches von Teilen hat übrigens Apple festgelegt. Sei doch froh das du ausserhalb der Garantie überhaupt einen Akku für Lau kriegst. Aber nein umsonst reicht nicht es muss umsonst und am besten gestern sein---
Auch übrigens: Viel Spass in den Staaten (ernst gemeint)
0
Lolipoldie13.05.0922:53
Ich verstehe dich auch nicht. Apple ist Apple und Gravis ist GRAVIS!
Und noch mal zur Info: Apple verspricht viel wenn der Tag lang ist, vor allem am Telefon.
Alleine die Tatsache, dass er dir empfiehlt zu Gravis zu gehen spricht von seiner Inkompetenz.
Fakt:
Ein richtiger Service würde bedeuten, er ruft dort an und lässt einen Akku für Dich zurücklegen, so dass du ihn auch dort auf deinen Namen abholen kannst.
Gleichfalls sollte er wissen, dass Gravis kein Premium Reseller ist.
Das bedeutet wenn Gravis für diesen Store keine Ersatzteile auf eigene(!) Kosten auf Lager hält,
haben die auch sonst keine Akkus.
Das ist alles das Apple Ersatzteilsystem, aber gut, als Kunde hat man nun mal keine Ahnung und schimpft und wirft Apple dann am liebsten das Geld gleich noch direkt in den Hals!!
Was denkst du wie lange es dauert, bis der Apple Laden Akkus von Apple bekommt, wenn z.B. ein offizielles Austauschprogramm von Apple gestartet wird?
Na? Apple sagt: Dort können sie den Akku abholen, obwohl die Händler noch Wochen auf diese besagten Akkus warten müssen .

0
AppleNick
AppleNick13.05.0922:56
Nachdem Du eh in die USA fliegst: Du hast eine Case #, mit der gehst Du in den nächsten Apple Store an die Genius Bar und lässt Dir dort einen neuen Akku geben. Vergiss nicht, Dir zuvor unter http://www.apple.com/retail/ einen Termin an der Genius Bar zu machen. Du hast/ hattest weltweite Garantie auf Dein MBP. Und die Case # kann Apple natürlich auch in den USA abrufen.
0
Lolipoldie13.05.0923:02
Genau einen Termin! Denn wenn du keinen Termin hast, bekommst den Akku auch nicht.
Also, viel Glück mir dem Terminieren Blöde, wenn du eine Rundreise machst ...
0
helloworld13.05.0923:24
hi RTK, das mit der handelsware und ersatzteile musst du mir genauer erklären, ich bin im grafischengewerbe und nicht im handelsgewerbe tätig.
und warum soll ich mich damit abfinden das bei einem sehr teuren computer mit attitude kurz nach garantie ein wichtiges bauteil verreckt, soll ich mir mir ein jährliches 149€ akku abo bei jamba holen.
ich kann nur das machen was was mir der service sagt und war froh ein akku ersetzt zu bekommen, das hat nichts mit geiz ist geil zu tun.
nur das es bei GRAVIS sehr unkopoperativ ist, ist ätzend.
hallo, wir müssen erst das akku zur reparatur einschicken um es zu überprüfen und dann bei apple nach ersatz nach zufragen. bei apple ist ja alles geklärt mit fallnr. und wenn es doch bürokraten probleme gibt, dann soll mir bitte doch einer sagen!
und danke für die staaten
0
Jaguar1
Jaguar113.05.0923:36
Hättest ihn per UPS kommen lassen, wäre er innerhalb von max. 2 Tagen da gewesen. Hättest du letzt Woche gleich angerufen, hättest du ihn schon lange da. Warum einfach, wenn's auch kompliziert geht...
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
helloworld13.05.0923:39
hallo jungs und mädels, wir schliessen den thread, kamen ja ein paar tipps.
is ja alles doch nicht so einfach, ruf morgen nochmal bei apple an wegen usa, ob das funktioniert.
wer sich für 2200.- ein notebook kauft, steht bestimmt nicht auf den saturn spruch! wenn alles nicht so easy klappt, fragt man sich gibt es alternativen (mit einem maybach wäre sowas nicht passiert )
danke an alle
0
Lolipoldie14.05.0903:21
Du hättest natürlich auch bei 2200 Euro einen Apple Care abschließen können. Auf Akkus gibt Apple immer 2 Jahre Garantie.
Tja, zwecks Service: Warum hat dir Apple den Akku nicht gleich zugeschickt? max. 2 Tage!
Also so toll ist der Service dann auch wieder nicht. Das Problem bei der Case ID ist, dass du ggf. einen CS Code für den
Akku bekommen hast. Dass kann man zwar nachschauen, aber wenn keiner vorrätig ist, dann bekommst auch keinen.
Im übrigen ist es normal, ein defektes Teil zur "Reparatur" oder "Austausch" anzunehmen.
Bei Apple ist es übrigens so: Defektes Teil zu Apple, Apple sagt ja Austausch und schickt dann dem Händler das Teil.

0
tintingari
tintingari14.05.0908:21
Ich hatte vorgestern den Fall: Kunde hat defekten Akku, 3 Wochen aus der Garantie. Kunde an Hotline verwiesen, Kunde bekommt CS-Code und ruft an und gibt mir Code. Ich checke das, okay, Kosten werden von Apple übernommen.

Kunden Akku per Stadtkurier zugeschickt, Kunde schickt Akku per Kurier an mich. Gleichzeitig bei Apple Reparatur angemeldet. Akku kam gestern an. Also hatte ich einen Tag, in dem der Akku bei mir nicht am Lager war. Trotz der Unterscheidung Handelsware und Ersatzteil... wenn ich nicht genug 15" MBP-Akkus am Lager habe, ist das ein Fehler in meinen Mindestbeständen und nicht von der Service-Mentalität.

Unsere Kunden kommen alle aus dem Bereich Grafik und Fotografie. Für die ist schon ne Stunde Ausfall ein Grund zum heulen - 3 Tage auf nen Akku warten, dann kauft der eher nen neuen Akku aber so schnell keinen neuen Mac mehr!

Aber das ist das Problem bei Gr*vis... die sehen nur den Umsatz, der in dem Moment über die Kassentheke geht. Zufriedene Kunden oder im Sinne des Kunden gelöste Probleme sind leider selten und sehr oft von motivierten Mitarbeitern abhängig, die sich mal weiter einsetzen als erlaubt/erwünscht. Nur geht diese Einstellung bei denen auch mit der Zeit verloren.

Trotzdem finde ich den Begriff "Customer Satisfaction" sehr passend - das sollten sich die AASPs auch mal verinnerlichen, daß ein Kunde, der "satisfied" ist, auch sicher einen guten Grund hat, den nächsten Einkauf auch wieder beim Händler *des Vertrauens* zu tätigen.
0
Spleeni
Spleeni14.05.0910:29
tintingari

Ich weiss ja nicht, wo Du arbeitest und in welcher Stellung, aber ich weiss, dass es bei Gravis ziemlich auf den Sack gibt, wenn man so einfach HAndelsware als Reparaturteil rausgibst.
Auf der anderen Seite wird es sonst demnächst einen Thread geben mit "SCHE*** GRAVIS, die geben keine Neuware raus", oder?
Die Neuware ist eingeschweisst, wenn sie von Apple kommt, wie Du sicher weisst. Und Apple schickt Austauschakkus ohne Verpackung. Also wäre die Verpackung nicht mehr eingeschweisst. Folge: Riesenaufregung.
Wenn Deine Kunden damit leben können, gratuliere. Bei den meisten Resellern, auch den APRs, ist das schlicht nicht der Fall.
„Ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf, genauer gesagt auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik, gleich um die Ecke von Todesangst, nicht weit weg von Irrwitz und Idiotie.“
0
tubtub
tubtub14.05.0911:05
Gravis ist halt ein großes Unternehmen im Vergleich zu einem kleinen AASP.
Gravis braucht klare Richtlinien für seine x Mitarbeiter. Das ist in jedem anderen deutschlandweit/weltweit agierenden Unternehmen auch so.

Dagegen kann hier der AASP um die Ecke punkten, indem er flexibel auf seine Kunden eingeht. Ich geh mittlerweile lieber zu einem kleinen AASP anstatt in den AppleStore obwohl der nicht so weit entfernt wäre als der AASP
0
Dan
Dan14.05.0911:32
ich krieg jedesmal die kretze wenn ich höre, wie jemand ansprüche nach der garantie stellt. und das meist in einer spätpubertären art...
40 tage über die garantie sind 40 tage. da gibt's nichts zu rütteln. wenn apple dann dennoch bereit ist, in kulanz einen austausch vorzunehmen, dann ist das mehr als grosszügig.

dass gravis in diesem fall nur handlanger ist und an die servicevorgaben von apple gebunden ist, sollte man auch bedenken. bei gravis nochmals die gleichen ansprüche stellen zu wollen (obwohl die garantie abgelaufen ist) ist echt das letzte.

diese "der kunde ist könig" mentalität ist doch längst überholt. ich betrachte mich als partner des verkäufers. dann stimmts für beide und bei entsprechender treue wird das in der regel vom geschäft auch honoriert.
0
roadrunnerhagen14.05.0911:59
Mein Akkutausch letztens hat einen Tag gedauert. Mittwochs 15 Uhr bei Apple angerufen. Donnerstag 13 Uhr hatte ich den Austauschakku.

Also ich kenne Unternehmen, die haben auch Richtlinien, an die müssen sich die MA halten. Aber einen gewissen Handlungsspielraum gibt es immer.

Das Problem im Handel sind überwiegend die MA. Die wollen meistens nicht denken.
„Wenn du als Chef beliebt bist, hast du irgendwas falsch gemacht. Kannst ja dann gleich n Zelt auf deiner Nase eröffnen, wodrauf alle rumtanzen.“
0
DonQ
DonQ14.05.0912:04
wtf, afair wird bei so einner sogenannten kulanz, eine fall nummer eingetragen, sicher wäre per ups besser gewesen, da ich mir auch nicht sicher bin, ob die vom asp so auf die schnelle überhaupt abgefragt werden darf.

und gravis…naja…ich denke mal beim strassendealer an der ecke hast mehr chancen bei reklamationen, als in vielen gravis stores, merkwürdiger weise sind viele grattler alle so drauf: "geschenkt ist geschenkt, wiederholen ist gestohlen, rabatt is nich, das ist mein preis"^^

sollen sie doch machen, wenn sie meinen.
„an apple a day, keeps the rats away…“
0
tjost
tjost14.05.0913:08
helloworld.

sorry aber Mit dem Halbwissen muss man sich doch nicht noch aus dem Fenster lehnen.

Das die Spinner bei der Apple Hotline auch wenig Ahnung sei mal dahingestellt.

Doch Apple hat ein Tool für Techniker herausgebracht mit dem die Batterie getestet werden kann. Dafür braucht man leider das Gerät aber im bestem Fall bekommst Du einen Austausch Akku auf Kulanz. Ich denke dafür kann man gerne mal ein paar Tage auf sein Gerät verzichten.
„Wer meinen Humor nicht versteht darf ihn scheiße finden. Aber nicht kritisieren.“
0
DonQ
DonQ14.05.0913:21
hmm, apple hat doch schon zugestimmt einen austausch akku auf kulanz rauszugeben, paar tage auf sein gerät verzichten…lol, das ist wirklich euer ernst, schon klar…

termin ausmachen, hingehen, checken, rep., mitnehmen gibt es auch…selbst bei gravis, was man so aus dem forum gelesen hat.

manche leute denken wirklich, zeit ist gratis und umsonst.

selbst beim arzt kann man auf schadesnersatz klagen, wenn man mit termin länger als 30 minuten warten muss^^



„an apple a day, keeps the rats away…“
0
tjost
tjost14.05.0913:58
DQ

is klar.... Keine Ahnung aber einen lauten machen.
„Wer meinen Humor nicht versteht darf ihn scheiße finden. Aber nicht kritisieren.“
0
DonQ
DonQ14.05.0914:06
neugieriges pack das mir die platte kopiert ? nicht wirklich, oder ?^^
„an apple a day, keeps the rats away…“
0
DonQ
DonQ14.05.0914:11
was ist das eigentlich für eine sprache, "einen lauten machen" ?

grunzisch ?

„an apple a day, keeps the rats away…“
0
Tiger
Tiger14.05.0914:57
Apple hat dem Austausch doch schon zugestimmt, Gravis hätte also nichts mehr prüfen müssen.
In so einem Fall verfahren wir ebenso wie bereits tintingari geschrieben hat.

Sicher gibt es Richtlinien, die gibt es aber auch bei uns. Trotzdem sollte man eine gewisse Flexibilität bewahren.
Sicherlich tut es ein bisserl weh wenn man nur noch ein Stück lagernd hat, das gebe ich auch ungern als Austausch raus. Wenn ich aber weis ich bekomme ohnehin Ersatz von Apple bekomme ist es mir lieber ich gehe das Risiko ein einen Teil nicht verkaufen zu können als einen Kunden zu verlieren der bereits öfter gekauft hat.

"Kunde ist König" gibts bei mir auch nicht, der Kunde ist mir genau so viel Wert wie meine Mitarbeiter, die Putzfee, mein Bankbetreuer oder die Stadtreinigung - sind alles Menschen. Kunden, die meinen stünden eine Stufe über uns brauchen keine Kulanz erwarten. Wer sich nicht benehmen kann fliegt. Popokriechen und guter Service ist eben nicht das selbe.
0
DonQ
DonQ14.05.0915:03
ahh, ok.

das ist wohl ein beispiel für einen umgänglichen, freundlichen und kompetenten gravis, selber schon, nicht nur telefonisch in der zentrale erlebt.

nur die vorfälle, aus der vergangenheit, die bei mir mit paar tausendern zu buche schlagen, machen es schon schwer in gravis (noch) was gutes zu sehen.

aber man soll auch nicht kleinlich sein…
„an apple a day, keeps the rats away…“
0
tjost
tjost14.05.0915:55
Mal etwas zum Ablauf.
Als Kunde, das mal vorweg, will man schnell einen Austausch besonders wenn der gute Mann an der Hotline auch sagt "ja gehen Sie mal dahin da bekommen Sie dann einen neuen Akku"
Was grundsätzlich stimmt doch falsch ausgelegt wird.

Wenn man als Beispiel ein Kunde mit einem defekten Akku kommt und diesen Dann austauschen lassen möchte und es wird Ware aus dem Regal genommen um es sofort austauschen zu können ist der Kunde zwar happy doch von Apple bekommt man keinen neuen original verpacken Akku sondern nur den Akku in einem hässlichen braunen Karton.
Diesen kann man nicht einfach in die Verpackung tun da dann auch die Seriennummer nicht mehr stimmen und man kann dann diesen Akku nicht verkaufen.
Um irgendwas ins Lager aufzunehmen muss man bei Apple immer den vollen Preis bezahlen auch wenn es nur den Akku gibt und sich dutzende Ersatzteile ins Lager zu nehmen kann auch keiner bezahlen.
So funktioniert das mit allen Apple Produkten und da es auch immer ein Rücksendungspflicht gibt muss das defekte Teil auch immer beim Händler bleiben. Sicher ist sicher.
Das ist der Ablauf und wenn andere Händler das anders machen dann auf deren Risiko.
„Wer meinen Humor nicht versteht darf ihn scheiße finden. Aber nicht kritisieren.“
0
Tiger
Tiger14.05.0916:47
tjost

Auf diese Art und Weise kannst du aber auch ein kleines Lager für solche Fälle anlegen. So kannst du als Händler schneller reagieren. Apple bremst durch dieses Verfahren ja sehr häufig seine Händler aus. Den Kunden interessiert der interne Ablauf natürlich nicht, hat es auch nicht. Für ihn ist wichtig, dass er schnell seinen Austausch bekommt. Mit Waren kann man Kunden schlecht zum wieder kommen bewegen, die bekommt man auch anderswo. Mit Service schon.
0
tjost
tjost14.05.0918:40
Tiger

das ist Grundsätzlich richtig und ich gebe Dir auch Recht nur ist es totes Kapital. Und wenn ich es bei einem so mache wollen alle anderen es auch so haben und so häufen sich die Akkus an die wie schon gesagt als totes Kapital herumliegen. Es ist nicht möglich diese Batterien ohne jemanden zu behumpsen wieder zu verkaufen. Und das muss nicht sein.
„Wer meinen Humor nicht versteht darf ihn scheiße finden. Aber nicht kritisieren.“
0
Tiger
Tiger14.05.0921:11
tjost

Nein, wenn du das System "richtig" anwendest passiert dir das nicht.

Wenn du den Austauschakku von Apple bekommst kannst du diesen für den nächsten Kunden verwenden um ihn gleich zu tauschen. Den alten Akku des Kunden behältst du und gehst damit das ganz normale Prozedere durch: Apple melden, Apple schickt einen neuen Austauschakku und du schickst den defekten Akku des Kunden an Apple.
So hast du immer einen Austauschakku auf Lager mit dem du schnell reagieren kannst ohne den Kunden lange warten zu lassen.
Wichtig ist natürlich dabei, dass du dir sicher sein musst, dass Apple den Akku auch wirklich austauscht.

Du musst also niemanden "behumpsen", denn du verkaufst den Austauschakku ja nicht.

Dieses System funktioniert nicht nur mit Akkus. Wenn man mit Apple zusammenarbeitet muss man eben kreativ sein. Hält man sich immer an die Vorgaben Apples ist es nicht möglich kundenfreundlichen und schnellen Service zu leisten.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen