Forum>Hardware>MacPro 6.1,3,5ghz FirePro D500 noch kaufen

MacPro 6.1,3,5ghz FirePro D500 noch kaufen

omoopo10.09.2016:07
Kurze Umfrage,
Würdet ihr euch noch einen MacPro 6.1 3,5 ghz mit D500 kaufen.
Hätte aktuell ein Angebot dazu von einem Bekannten. Hat zwar nur 16gb RAM und ne 256 ssd aber ich würde ihn auf 64GB RAM und 2tb Nvme ssd aufrüsten.
Verwenden würde ich den MP hauptsächlich zur Bildbearbeitung.
Danke für eure Antworten
0

Kommentare

athlonet10.09.2016:18
Kommt auf den Preis an.
0
omoopo10.09.2016:21
1400€ aber das Problem wird eher meine 2x 27 Zoll Monitore mit 4K sein oder bringt der MP 6.1 mit DisplayPort auf TB 2 Kabel 60hz.
0
athlonet10.09.2016:54
Ja, das könnte ein Problem sein. Der Mac Pro kann zwar am Displayport grundsätzlich 4k 60Hz, aber ob das bei 2 Monitoren auch noch der Fall ist, kann ich nicht sagen. Möglicherweise gehen dann nur noch 30Hz.
Am HDMI Anschluss kann er nur 4k 30Hz.

Vielleicht doch besser was moderneres kaufen, wenn es 2x 4k mit 60Hz sein soll.
0
Apple@Wien
Apple@Wien10.09.2016:54
omoopo

Also 1400€ für die Config ist zu viel. Hatte einen vom Händler inkl. 12 Monate Garantie für 1500€

Der hatte:

3,5 GHz 6-Core
D500 Fire Pro
32 GB RAM
1 TB Flash
+3
omoopo10.09.2018:50
Also Entwarnung soeben ausprobiert mit zwei Monitore 27 4K funktioniert einwandfrei und Preis liegt nach Nachverhandlung bei 1300€.
Wäre für mich ein guter Preis.
So langsam ist er beim arbeiten ja auch nicht und die Nvme Ssd und der RAM dürfte ja auch noch ein bisschen was bringen.
Mir geht nur mein jetziger iMac 27 2017 mit 2TB SSD auf den Geist mit dem zweiten Monitor daneben schaut einfach S..... aus.
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck10.09.2020:10
Bedenke aber: Es ist ein sieben Jahre altes Modell. Ich habe die Preise auf dem Gebrauchtmarkt nicht im Kopf, aber für ein derart altes Modell ist das schon nicht wenig Geld.
0
Apple@Wien
Apple@Wien10.09.2020:14
omoopo

Ich würde bedenken das dein iMac länger neue System erhält als der Mac Pro.

In der CPU und GPU, ist der Mac Pro schneller, wenn die Software auf Multicore optimiert ist.

Und der Mac Pro kann die Leistung länger halten und bleibt recht leise.

Der Nvme ist beim iMac schneller.
0
P.Freiburg10.09.2020:15
omoopo

Ich muss auch sagen das mir dass recht teuer vorkommt, teilweise sieht man die in der Bucht schon für im 1000€, man muss ja noch die Kosten für die Aufrüstung bedenken.
-1
macerkan
macerkan10.09.2020:24
Glückwunsch zum Kauf. Bei Ebay findet man keinen unter 2000 Euro. Von daher finde ich den Preis sehr gut.
Übrigens ein klasse Gerät, nahezu unhörbar, klein, schnell, sieht gut aus und macht, was er soll. Ich liebe meinen. Ich hatte mir dieses Jahr extra noch einen zweiten fürs Büro geholt.
0
omoopo10.09.2022:58
Normal kurze Geschichte dazu, den iMac 27 2017 3,4 mit 4gb Radeon 570 habe ich für 1350€ gebraucht gekauft und wie folgt umgebaut auf 64GB RAM 1TB Nvme SSd und 1TB Samsung Evo 850 Pro ( die hatte ich eh noch rumliegen und dem einbaurahmen 3,5 auch noch).
Der RAM hat mich 280€ gekostet und die 1TB SSD Sabrent Rocket Nvme war bei Amazon für 129€ zu haben und nun wird der iMac für 2050€ verkauft.
Für den MacPro 6.1 zahle ich 1300€ 64GB RAM kosten 150€ und die Sabrent 2TB Nvme kostet 229€ also Gesamtkosten MacPro super ausgestattet belaufen sich somit auf 1679€ ist würde ich sagen ein Fairer Preis.
Natürlich würden noch die Kosten für Monitor hinzu kommen aber die 2x LG 27 4K habe ich ja eh schon da stehen.
Für mich ein gute Lösung und vor allem ein schöneres arbeiten damit.
Grüße an alle MacPro Fans
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex10.09.2023:21
Also ich hab letztes Jahr um diese Zeit einen Mac Pro 6.1 mit dem 6-Kerner, D500, 512GB und 64GB Ram für 1800,- verkauft. Die Tonne lief makellos, aber hatte für meine Anwendungszwecke nicht mehr genug Power.

Ein bisschen wein ich ihm immernoch hinterher... aber vielleicht komm ich nächstes Jahr ja zurück zu Mac OS.

Finde 1300 auch deutlich zu teuer.
-1
milk
milk10.09.2023:24
Für 1300,- Euro ist das einer der billigsten, die man im Moment kaufen kann. Das ist ja schön, wenn mancher hier das für zu teuer hält -- mir persönlich ist wäre er das für mein Budget auch -- aber auf dem derzeitigen Markt ist es trotz unserer Meinung einer der günstigsten. Wenn er die Zwecke erfüllt, dann kauf ihn, ist ein tolles Gerät.
+3
Mr BeOS
Mr BeOS11.09.2001:37
omoopo
Für mich ein gute Lösung und vor allem ein schöneres arbeiten damit.
Grüße an alle MacPro Fans
Er hat sich eigentlich doch schon entschieden und wenn es “nur“ der Haben-Wollen-Effekt sein sollte, ... man beschenkt sich, indem man sich einen Wunsch erfüllt und allein das ist schon ein Gewinn.

Absonsten haben die Teile etwas vom “Cube-Gedanken“, bei weitaus mehr Power. Wenn die Rechenleistung für die eigenen Aufgaben reicht, bekommt man ein schönes zeitloses Stück Technik und ein Preis muss nicht der günstigste sein, wenn man ihn als fairen Handel empfindet.

Schnäppchenjagd kann auch ermüdend sein.

Also von mir - Viel Freude mit der Kombination. 🌞
Mr BeOS
„http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY ..... “Bier trinkt das Volk!“ - Macht Claus Nitzer alkoholfrei
+2
Der echte Zerwi11.09.2005:31
1300 sind doch OK. Im Vergleich zu aktuellen Geräten muss man auch bedenken, dass der MacPro von Haus aus ja schon teurer war als z.B. ein iMac. Auf dem Gebrauchtmarkt wird man kaum einen Günstigeren finden. Und die Kosten für eine Aufrüstung sind überschaubar.

Klein, leise und je nach Anwendungszweck immer noch schnell genug. Schönes Teil.

Einziger Nachteil könnte sein, dass es wohl nicht mehr allzu lange OS Updates dafür geben wird. Aber die alten Käsereiben laufen ja auch noch und die sind noch älter.
+2
omoopo12.09.2016:14
Hallo Leute, nur noch eine Frage zur Nvme ssd.
Also aktuell ist Mojave’s vorinstalliert dann sollte ich erst auf Catalina upgraden und erst dann die NVME Ssd einbauen und mit Wiederherstellung mein Backup draufspielen oder lieg ich komplett falsch.
Die Nvme hab ich schon ist heute gekommen.
Kann mir einer kurz erklären.
Vielen Dank im Voraus.
+1
chadxeon12.09.2016:23
Ich hab eine Vega64 in meinem 5.1 laufen, hatte auch das Problem. Hab mir dann ein Kabel gekauft, abgeschnitten und direkt an den 12 Volt in Pins am Mainboard angelötet, seitdem ist ruhe.
0
omoopo12.09.2016:33
Sorry hilft mir jetzt gar nichts ?
chadxeon
Ich hab eine Vega64 in meinem 5.1 laufen, hatte auch das Problem. Hab mir dann ein Kabel gekauft, abgeschnitten und direkt an den 12 Volt in Pins am Mainboard angelötet, seitdem ist ruhe.
0
Fehler 11
Fehler 1112.09.2018:18
omoopo
Hallo Leute, nur noch eine Frage zur Nvme ssd.
Also aktuell ist Mojave’s vorinstalliert dann sollte ich erst auf Catalina upgraden und erst dann die NVME Ssd einbauen und mit Wiederherstellung mein Backup draufspielen oder lieg ich komplett falsch.
Die Nvme hab ich schon ist heute gekommen.
Kann mir einer kurz erklären.
Vielen Dank im Voraus.

Gegenfrage: Warum auf Catalina upgraden? Ich würde bei Mojave bleiben. Ansonsten direkt frisch das System auf die neue SSD installieren und dann das Backup einspielen. Kommt aber auch darauf an, wieviele "Altlasten" auf dem jetzigen System sind. Eventuell lohnt es sich auch den Rechner frisch einzurichten. Ist natürlich etwas mehr Arbeit.

Teste den RAM ausgiebig. Bei 64GB ist das nicht unkritisch. "MEMTest" kann man ja leider nur noch installieren, wenn man SIP deaktiviert. Für den Test kann man das aber mal machen und danach wieder aktivieren.

Habe hier unter anderem auch einen 3,5 GHz 6 Core mit 64 GB, 1 TB SSD und D500 stehen. Tolle Maschine.
0
omoopo12.09.2018:44
Hallo Fehler 11
Altlasten eigentlich keine habe erst auf meinen iMac neu 10.15.6 aufgespielt und nach fertiginstall ein TimeBackup gemacht was ich dann wieder zurückspielen könnte auf den MP.
Aber ich dachte ich müsste erst per USB Stick am MP Booten Catalina installieren damit das mit „BootRom“ aktuell ist, dann die NVMe einbauen mit Adapter und von USB Stick starten und per timemachine mein Backup auf die neue Nvme wiederherstellen.
Wäre das richtig oder kann irgend jemand schreiben wie es richtig geht.
Danke an alle Antwortenden
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex12.09.2019:40
Fehler 11
Habe hier unter anderem auch einen 3,5 GHz 6 Core mit 64 GB, 1 TB SSD und D500 stehen. Tolle Maschine.

Die Hochglanztonne mit nem aktuellen i9 oder Xeon, DDR4, den schnellen NVMes und Thunderbolt 3 >> würd ich sofort nehmen. Wobei der dann vermutlich genauso viel kosten würde, wie sie für den aktuellen Mac Pro verlangen. Der ist mir für das Gebotene auch schlicht zu teuer; die Optik ist mir bei beiden noch egal
0
omoopo12.09.2020:59
Interessanter wäre die richtige Vorgehensweise zum Nvme Upgrade.
Aber ich habe auch lieber zwei gleiche Monitore zum arbeiten vor mir stehen als einen iMac mit einem Zweitmonitor der nicht wirklich optisch zum iMac passt ob hier Videoschnitt z.B 5 Min dauert beim anderen 6min(ist nur obligatorisch gemeint) ist mir persönlich egal.
Genauso wie ich zum Beispiel eine Lacie Rugged mit TB2 und USB 3.0 Anschluss habe für lächerliche 40€ bei eBay-Kleinanzeigen gekauft original 1tb Hdd drin, wiederum über Kleinanzeigen eine 4tb ssd sandisk für 210€ gekauft zu Corona Beginn da sie dem Verkäufer zu langsam war. Naja warum immer das neueste und schnellste.
Auf der liegen meine fast 10000 Musik-Alben und dafür ist sie super.
Gammarus_Pulex
Fehler 11
Habe hier unter anderem auch einen 3,5 GHz 6 Core mit 64 GB, 1 TB SSD und D500 stehen. Tolle Maschine.

Die Hochglanztonne mit nem aktuellen i9 oder Xeon, DDR4, den schnellen NVMes und Thunderbolt 3 >> würd ich sofort nehmen. Wobei der dann vermutlich genauso viel kosten würde, wie sie für den aktuellen Mac Pro verlangen. Der ist mir für das Gebotene auch schlicht zu teuer; die Optik ist mir bei beiden noch egal
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex12.09.2021:03
Weil ich den Unterschied in Sachen Datenspeicher beschreiben (beim Abspeichern vor allem) schon ordentlich gemerkt habe von Mac Pro 6.1 zu den diversen Samsung 970 Evo Plus hier in meiner Windowskiste - die hat auch den Mac Pro abgelöst.

Vorher hat das grade in Photoshop teilweise Minuten lang gedauert. Jetzt zack zack...
Man muss allerdings auch dazu sagen,dass selbst das aktuelle Photoshop CC 2020 dermaßen viel Altlasten mit sich rumschleppt, dass es aktuelle Hardware gar nicht auch nur ansatzweise auszureizen vermag.
0
Der echte Zerwi13.09.2007:07
omoopo
Hallo Leute, nur noch eine Frage zur Nvme ssd.
Also aktuell ist Mojave’s vorinstalliert dann sollte ich erst auf Catalina upgraden und erst dann die NVME Ssd einbauen und mit Wiederherstellung mein Backup draufspielen oder lieg ich komplett falsch.
Die Nvme hab ich schon ist heute gekommen.
Kann mir einer kurz erklären.
Vielen Dank im Voraus.

Das passt so. Seit der letzten Catalina Version geht übrigens das BootRom Update am 6,1 auch wieder. Aber besser vorher auf den neuesten Stand bringen.
0
omoopo13.09.2012:02
Ich Danke allen die sich hier zu Wort, Rat und Tips geäußert haben.
Grüße und Danke schön werde einen kurzen Bericht erstellen wie ich es empfinde vom iMac 27 2017 auf MacPro 6.1 zu wechseln.
0
omoopo15.09.2020:25
Hallo kurzer Abschlussbericht und mein Fazit zum Mac Pro 6.1 Kauf.
Zuerst ich find die Tonne geil mit zwei gleichen 27 Zoll 4K Monitore @60hz.
Speedmäßig nicht wirklich merkbar im Vergleich zu meinem alten iMac 27 2017 3,4.
Lesen/schreiben 1400mb/s (siehe Bilder), Photoshop nicht wirklich unterschiede FCP 10.4.9 läuft auch Top.
Wenn ich jetzt alles zusammen rechne:
140€ 64GB RAM
229€ 2TB Nvme SSD
Adapter 12.50€
1300€ MacPro 6.1 3,5 6Core 2xD500 Baujahr 28.04.2016
Also insgesamt 1680€
Super
0
HumpelDumpel
HumpelDumpel15.09.2020:40
omoopo
Speedmäßig nicht wirklich merkbar...
Photoshop nicht wirklich unterschiede...
FCP 10.4.9 läuft auch Top...
Ich denke auch: Wir befinden uns an der Grenze dessen, was ein Single-User in einer Single-Anwendung unter der Überschrift: Ich muss erstmal nachdenken... >> an Performance-Upgrade erfährt
Jedenfalls im Bereich Desktop-Publishing - also z. B. 3D ausgenommen.
0
torfdin15.09.2022:19
omoopo
Hallo kurzer Abschlussbericht und mein Fazit zum Mac Pro 6.1 Kauf.
Zuerst ich find die Tonne geil mit zwei gleichen 27 Zoll 4K Monitore @60hz.
Speedmäßig nicht wirklich merkbar im Vergleich zu meinem alten iMac 27 2017 3,4.
...
Gratulation zu diesem System!
Billiger geht immer, aber aus einer dir bekannten Quelle des Rechners + die Aufrüstungen:
dein System reicht die nächsten Jahre locker.

Optimiere deine Arbeitsprozesse und du hast die nächsten Jahre Freude & Ruhe.
Besorge dir eine externe BackUp-Lösung (Festplatte, NAS ...) und ein externes Datengrab für
deine Daten ("bald", bei Gelegenheit).
Dann kannst du die nächsten Jahre, nach einem funktionierenden Wechsel auf "Apple Silizium"
den nächsten Rechner in Angriff nehmen, Weil Apple Unterstützung der bisherigen Intel-Platform
noch eine Weile zugesagt hat und auch noch Sicherheits-Updates zur Verfügung gestellt werden, hast du erst mal Ruhe.
viel Spaß damit
„immer locker bleiben - sag' ich, immer locker bleiben [Fanta 4]“
0
omoopo15.09.2022:33
Danke dir denke es war der richtige Schritt und Backup und Datengrab ist alles vorhanden.
1xWDmyBook 8TB für Time und ein Yottamaster RAID mit 2x8Tb RAID.
Grüße
torfdin
omoopo
Hallo kurzer Abschlussbericht und mein Fazit zum Mac Pro 6.1 Kauf.
Zuerst ich find die Tonne geil mit zwei gleichen 27 Zoll 4K Monitore @60hz.
Speedmäßig nicht wirklich merkbar im Vergleich zu meinem alten iMac 27 2017 3,4.
...
Gratulation zu diesem System!
Billiger geht immer, aber aus einer dir bekannten Quelle des Rechners + die Aufrüstungen:
dein System reicht die nächsten Jahre locker.

Optimiere deine Arbeitsprozesse und du hast die nächsten Jahre Freude & Ruhe.
Besorge dir eine externe BackUp-Lösung (Festplatte, NAS ...) und ein externes Datengrab für
deine Daten ("bald", bei Gelegenheit).
Dann kannst du die nächsten Jahre, nach einem funktionierenden Wechsel auf "Apple Silizium"
den nächsten Rechner in Angriff nehmen, Weil Apple Unterstützung der bisherigen Intel-Platform
noch eine Weile zugesagt hat und auch noch Sicherheits-Updates zur Verfügung gestellt werden, hast du erst mal Ruhe.
viel Spaß damit
0
torfdin15.09.2023:04
omoopo
Danke dir denke es war der richtige Schritt und Backup und Datengrab ist alles vorhanden.
1xWDmyBook 8TB für Time und ein Yottamaster RAID mit 2x8Tb RAID.
Grüße
...
Jo, sieht ja gut aus. So, have fun
Grüße
„immer locker bleiben - sag' ich, immer locker bleiben [Fanta 4]“
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.