Forum>Hardware>MacBookPro 2018 + LG 34WK95U

MacBookPro 2018 + LG 34WK95U

gorgont
gorgont15.10.1818:19
Hallo an alle,

ich habe mir nachdem mein iMac von 2009 die Grätsche gemacht hat ein neues MacBookPro 2018 gegönnt.
Dazu ebenso den neuen LG 34" WK95U Monitor mit 5K Widescreen 21:9

Wenn ich den Monitor jedoch über USB-C / TB3 anschliesse dann flackert das MacBookPro und ich bekomme es einfach nicht hin eine Verbindung aufzubauen, so dass ich ein Bild bekomme.

Wenn ich über einen Hub gehe und HDMI dann bekomme ich immerhin 4K Auflösung.
Woran kann es liegen?
Habe 3 verschiedene TB 3 Kabel versucht, ebenso SMC Reset gemacht.
macOS 10.14 ist aktuell.
Fehlt ggf. der aktuelle Treiber von LG ? finde hier jedoch gar nichts, da der Monitor noch sehr neu ist.

Freue mich auf eure Antworten
„touch eyeballs to screen for cheap laser surgery“
+1

Kommentare

skid_KM02.06.1909:20
wie gerne würde ich das bestätigen, aber nach ein paar problemlosen Tagen hatte ich heute wieder das alte Problem... Monitor wird nicht erkannt.


Martek
Mit dem Ergänzenden Update für 10.14.5 welches vor kurzem released wurde, hat Apple auch die Thunderbolt Firmware aktualisiert.

Mit der neuen Firmware ist der Monitor nun vollständig ohne irgendwelche Probleme, Fehler oder Einschränkungen auch mit dem 2018er 15 Zoll Modell kompatibel!
0
Liph02.06.1916:23
skid_KM
wie gerne würde ich das bestätigen, aber nach ein paar problemlosen Tagen hatte ich heute wieder das alte Problem... Monitor wird nicht erkannt.

Das ist wirklich ärgerlich, auch für mich. Ich wollte nun endlich den Monitor kaufen, aber das lasse ich lieber (noch). Es sei denn, es handelt sich bei skid_KM um ein Einzelschicksal - ist allerdings unwahrscheinlich!
0
gorgont
gorgont05.06.1919:30
Ich kann bei mir aktuell keine Auffälligkeiten mehr feststellen.
Monitor wird direkt erkannt, wacht aus dem Sleep direkt auf und es ist direkt Bild vorhanden.
Auch wenn ich das MBP mal abstecke und wieder dranklemme per TB3, geht es wundbar.
...letzter ReBoot war vor knapp 13 Tagen.
„touch eyeballs to screen for cheap laser surgery“
+1
Liph07.06.1912:20
gorgont
Ich kann bei mir aktuell keine Auffälligkeiten mehr feststellen.

Danke, für die Info! Hört sich gut an
0
Andyfive25.06.1919:00
Ich möchte mich noch @Martek anschließen. Es gibt seit 10.14.5 überhaupt keine Probleme mehr.

@skid_KM: deine erwähnte Mac Software und Monitor Software sind die aktuellen und ein Aktualisierung gibt es nicht. Saublöd geschrieben wie dir schon aufgefallen ist. Ich habe die Software wieder deinstalliert, da sie keinen Mehrwert bietet aber etliches an Arbeitsspeicher beansprucht. Schau mal nach, es wird dich überraschen.
0
skid_KM25.06.1920:34
freut mich, wenn es bei euch jetzt problemlos läuft. Die OnScreen Software hab ich schon länger deinstalliert, da sie für mich keinen Mehrwert (sinnvolle Funktionalität oder bessere Konnectivität) gebracht hat.

Ich werd' mal das letzte mac OS combo update installieren, vielleicht hilft das ja.
0
skid_KM25.06.1920:36
Interessanterweise prangt auf der LG Produktseite (https://www.lg.com/de/monitore/lg-34WK95U-W#) immer noch der Hinweis:
Hinweis
Derzeit ist der 34WK95U Monitor nicht mit dem Macbook Pro (15 Zoll, 2018) über eine Verbindung mit Thunderbolt 3 kompatibel, bis die nächste Version von macOS verfügbar ist. Das Macbook Pro (15 Zoll, 2018) kann mit dem 34WK95U Monitor durch ein DisplayPort-Kabel über USB-C verbunden werden. (Nicht im Produkt inbegriffen)

Den würde LG doch sicher entfernen, wenn sie die Probleme als gelöst betrachten, oder?
0
Martek25.06.1921:03
Versuch mal in den Einstellungen vom Display die DisplayPort Version zu verringern. Das sollte eh keine Auswirkung haben.
0
gorgont
gorgont25.06.1922:29
Hier auch nochmal die Rückmeldung, Monitor läuft ohne Probleme, LG Software ist auch bei mir wieder deinstalliert.
„touch eyeballs to screen for cheap laser surgery“
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen