Forum>Software>MacBook startet sich neu - weißer Bildschirm und störmeldung

MacBook startet sich neu - weißer Bildschirm und störmeldung

constantin18.01.1822:17
Liebe Community,
Leider Sich mein Mac ein Problem eingefangen beim starten starten. Es taucht entweder ein weißer Bildschirm oder einen Störer Hinweis auf. Ich habe Bilder von beiden angehängt. Kann mir jemand helfen bitte? Ich schaffe es nicht in den safety Modus zu starten. Nächste Zeile Ente es taucht entweder ein weißer Bildschirm oder einen Störer Hinweis auf. Ich habe Bilder von beiden angehängt. Kann mir jemand helfen bitte? Ich schaffe es nicht in den safety Modus zu starten.
Danke für eure Hilfe, Gruß Constantin
0

Kommentare

Leon Grabbe18.01.1822:32
Sieht auf jeden Fall nach was ärgerlichen aus...
Macht das MacBook Pro Pieptöne? Hast du ein Update/Upgrade installiert? Kam das im Betrieb und von jetzt auf gleich?

Grüße
Leon
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck18.01.1822:51
Als erstes von externem USB-Stick oder Internet Recovery booten. Wenn das nicht klappt, ist leider ein Hardware-Defekt wahrscheinlich.
+1
AppleUser2013
AppleUser201318.01.1822:52
Wie ist eigentlich die Tastenkombi für den Hardwaretest, falls sie es gibt?
0
tomtom00700
tomtom0070019.01.1805:26
"D" Hardware Reset
"Shift" Sicheres Starten ohne Erweiterungen
0
constantin19.01.1806:11
Danke für die Hinweise..

Es piept nicht, kam von jetzt auf gleich. Ich kann nicht ausschließen dass er ein automatisches update installiert hat über Nacht.
Leon Grabbe
Sieht auf jeden Fall nach was ärgerlichen aus...
Macht das MacBook Pro Pieptöne? Hast du ein Update/Upgrade installiert? Kam das im Betrieb und von jetzt auf gleich?

Grüße
Leon
0
larsvonhier
larsvonhier19.01.1809:50
...oder mal die alte 10.6.8er DVD ´rein und von dort booten. Führt denn die ALT Taste direkt nach dem Start in das Boot-Auswahlmenü?
0
Hannes Gnad
Hannes Gnad19.01.1810:06
Bei einem 13er kann das auch defekter RAM sein...
0
constantin19.01.1813:13
Ich komm in dieses Menü. Aber das Passwort eingeben funktioniert nicht.
Vielleicht liegt’s wirklich am ram und er kann sich nichts merken.
Wie finde ich das raus?
larsvonhier
...oder mal die alte 10.6.8er DVD ´rein und von dort booten. Führt denn die ALT Taste direkt nach dem Start in das Boot-Auswahlmenü?
0
constantin19.01.1813:19
Jetzt taucht auch dieser Bildschirm kurz auf
0
Macdoor19.01.1813:57
evtl mal von ein OS auf eine externe Festplatte installieren und von dieser starten.
„Jeder hat das Recht auf seine eigene falsche Meinung“
0
constantin19.01.1814:20
Mach ich gerne. Wie kann ich das installieren ohne einen zweiten Mac?

Habe übrigens gerade eine Stunde mit dem Support telefoniert, die können nichts machen weil online Booten nicht geht.
Einzige Sache die erst mal positiv ist: bei Hardware Test wurden keine Fehler gefunden
Macdoor
evtl mal von ein OS auf eine externe Festplatte installieren und von dieser starten.
0
Hannes Gnad
Hannes Gnad19.01.1817:58
Das ist ein MacBook Pro 13" (Mitte 2012), oder?

Bei denen ist auch gerne mal das Festplattenkabel defekt, und dann werden die komisch...
0
AppleUser2013
AppleUser201319.01.1818:11
Ich meine mich zu erinnern, daß der Hardware Test leider nicht zuverlässig ist, wenn es um Ram geht...
Der hier schon geschriebene Gedanke, daß OS auf ein externes Medium zu installieren, ist auf jeden Fall sehr gut.
So kannst du ausschliessen ob das HD Kabel defekt ist... Falls der selbe Fehler auch dort auftritt...
0
larsvonhier
larsvonhier19.01.1822:01
Zum sehr zuverlässigen Testen von RAM, auch auf dem Mac:
MemTest86 laden, Image auf CD brennen und davon booten...
0
virk
virk19.01.1823:40
Wenn es das Mid 2012 ist; so eins hatte ich auch auf dem Tisch (ständige Beachballs). Ich habe die interne Platte aus-. und in USB-Gehäuse gebaut und dann von dort gestartet. Rechner lief dann fehlerfrei. Dieser "Test" hatte geholfen, den Fehler zu lokalisieren; letztendlich wurde das SATA-Kabel getauscht.
„Schön fand ich damals: Auf die Dauer hilft nur Power!“
0
constantin20.01.1811:03
Danke für die Hilfe.
Kann ich den Mac starten über ein Time machine backup? Ich hab leider keinen zweiten pc. Außerdem sollte ich ausschließen können, dass am back up was kaputt geht
0
virk
virk20.01.1811:24
1) Ist das ein 13" MBP Mitte 2012?
2) Kauf Dir ein USB-Gehäuse (ca. 12 Euro +Versand) und baue die Platte da rein und starte dann davon.
3) Wenn Du unsicher bist, lass' die Finger vom TimeMachine-Backup! Auf was für einer Platte ist Dein TimeMachine-Backup?
4) Sollte es das Sata-Kabel sein, gab/gibt es ein kostenloses Reparatur"programm" von Apple. Andere hier wissen mehr.
5) Teil Deinen Wohnort mit; vielleicht ist einer in der Nähe, der helfen kann und mitliest und Bock auf Haribo hat.

Nächster Kaffee bitte!
„Schön fand ich damals: Auf die Dauer hilft nur Power!“
0
constantin21.01.1812:58
Ja ein mbp Mitte 2012.
Ich komme aus Kirchheim Teck 73230
virk
1) Ist das ein 13" MBP Mitte 2012?
2) Kauf Dir ein USB-Gehäuse (ca. 12 Euro +Versand) und baue die Platte da rein und starte dann davon.
3) Wenn Du unsicher bist, lass' die Finger vom TimeMachine-Backup! Auf was für einer Platte ist Dein TimeMachine-Backup?
4) Sollte es das Sata-Kabel sein, gab/gibt es ein kostenloses Reparatur"programm" von Apple. Andere hier wissen mehr.
5) Teil Deinen Wohnort mit; vielleicht ist einer in der Nähe, der helfen kann und mitliest und Bock auf Haribo hat.

Nächster Kaffee bitte!
0
constantin27.01.1808:29
Das MacBook geht wieder.

Um den Thread abzuschließen habe ich das mal hier erklärt:
Ich war beim Apple Authorized Service Provider, da im Apfel Store keine Termine mehr frei waren, nachdem ich mit drei "Experten" insgesamt über 5 Stunden Telefonsupport genossen habe und mir keiner helfen konnte.
Am Ende hat sich herausgestellt, dass es tatsächlich das Festplattenkabel ist, das defekt war. In der Hoffnung dass es noch das Reparatur-Programm gibt, dachte ich dass das for free gemacht wird. Dem war leider nicht so. 104€ hat mich der Spaß gekostet.
Was lernen wir aus der Sache:
Immer fleißig die Reparatur-Programme wahrnehmen, solange diese laufen.
Daten regelmäßig sichern, es kann immer etwas passieren.
Manche Probleme lassen sich nur vor Ort lösen.

Sollte bis hierhin jemand mitgelesen haben, habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht?
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen