Forum>Hardware>Mac Pro 2010 Mojave GraKa mit Bootscreen möglich?

Mac Pro 2010 Mojave GraKa mit Bootscreen möglich?

U-Boot15.07.1912:10
Hallo,
gibt es für den Mac Pro 2010 eine Nachrüst-Grafikkarte (für Mojave) die auch den Bootscreen mitliefert?
Ich kenne das Apple Supportdokument, dieses ist auch ziemlich vage.
Einige Karten aus dem Dokument scheint es nur noch gebraucht zu geben, mit eigener Forschungsleistung. Ich bin mehr an Plug & Play interessiert.
Mir würde es auch genügen, welcher Händler XY etwas verkauft, was mit Bootscreen funktioniert ...
Vielen Dank
U-Boot
0

Kommentare

ttwm15.07.1913:00
Wenn Du nichts gegen eBay und/oder eine evtl. gebrauchte/geflashte Karte einzuwenden hast, kannst Du Dich bei dem mal umschauen:
https://www.ebay.de/str/macprographiccards

Hab bei ihm 2017 eine geflashte NVIDIA GeForce GTX680 2GB für meinen MacPro 2008 gekauft. Die läuft immer noch tadellos und auf eine damalige E-Mail-Rückfrage hatte er extrem schnell und freundlich geantwortet (hatte mich zur Beantwortung sogar angerufen).
+2
uLtRaFoX!
uLtRaFoX!15.07.1913:13
Da es für Mojave aber keine NVIDIA Treiber gibt ist das Unterfangen ziemlich nutzlos. Es gibt soweit ich weiß keine Lösung.
0
ttwm15.07.1913:18
Er hat derzeit auch AMD-Karten mit Mojave BootScreen-Unterstützung im Angebot. Da kann dann nur U-Boot sagen, ob das was taugt für ihn…
+2
piik
piik15.07.1917:59
Evtl. gehen auch normale modernere AMD-Karten mit Software-Tricks aus der Hac*intosh-Szene (Stichwort Lilu). Das wäre deutlich preiswerter
„Hardware ist seltener schlecht drauf - Software macht schon häufiger Mucken...“
0
U-Boot15.07.1919:42
Persönlich wollte ich etwas offizielles von Stange ...
Wie sieht es mir dieser aus? Hat die jemand am Start?
Sapphire Pulse Radeon RX 580 4 GB GDDR5, gibt es gerade beim Prime Day für kleines Geld.

Diese hat zwar nur 4 GB, aber bei mir laufen nur Musikprogramme, nichts im Bereich Video oder erst recht nicht Gaming.
Bisher lief OSX Sierra auf dem Mac Pro, aber seitdem "Apple" Logic High Sierra voraussetzt und ich noch ein weiteres MBP 2019 habe, möchte ich mit dem Mac Pro nachziehen, weil es sonst kompliziert wird verschiedene Systeme zu pflegen.
0
dam_j
dam_j15.07.1919:51
Habe in meinem MacPro 2010 auf der Arbeit eine Sapphire RX570 8GB ohne Probleme laufen, natürlich ohne BootScreen. Aber vermissen tue ich den auch nicht.
„Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !“
0
AppleUser2013
AppleUser201315.07.1920:55
Macvidcards bietet nun auch ein geflashte AMD 580 Pulse an, als mit Bootscreen. Einziges Problem... Die Karte ist sehr breit und man muss auf einen PCIe Slot verzichten...
+1
sffan16.07.1903:57
U-Boot

Das mit dem bootscreen kann auch mal „nach hinten losgehen“:
Bei ati79xx (und möglicherweise auch den R28x Nachfolgern) führt das reingebastelte efi zu Problemen mit angeschlossenen dp1.2 Monitoren.
Der cMP bootet nicht, solange dieser Moni angeschlossen und eingeschaltet ist.
Nach abgeschlossenem booten läuft dann alles klaglos. Dann geht auch 4k@60Hz.
Da schlägt irgendeine Konstellation mit bugs im efi zu, bzw das efi ist schlicht veraltet. Ob es neuere efi für diese Karten gibt (die da besser sind), weiss ich nicht. Bzw. wie/ob man das noch anders lösen kann, außer den fraglichen Monitor beim booten ausgeschaltet zu lassen, oder diesen auf dp1.1 zu begrenzen (wenn der das anbietet)... Dp1.1 bedeutet natürlich Einschränkungen bei 4k zb. Da ist dann bei der Auflösung mit 30Hz Schluss.

Ich würde mir, nach den Erfahrungen, den Aufpreis dafür jedenfalls schenken..
Ich investiere da nix mehr. Der cMP wird noch „geritten“, bis mojave ausläuft oder er vorher die Hufe hochreisst. Dann kommt was Neues. Im Idealfall lief der dann 12,5 Jahre. Das reicht ja auch..
0
chadxeon16.07.1906:35
also ich habe hier im Büro 5 MacPro 4.1 zu 5.1.. es laufen hier von R280x über RX570 von Gigabyte RX580 von MSI und noch eine Vega 64. was will man noch mehr? Bootscreen hab ich nie gebraucht, wenn was sein sollte bastel ich schnell eine alte Graka rein und gut ist. Ansonsten laufen die Rechner allesamt perfekt. Ich werde mich wohl beim nächsten Update auf den Cloverbootloader einlassen damit das neueste System läuft.
+1
IceHouse
IceHouse16.07.1911:15
chadxeon
...und noch eine Vega 64. was will man noch mehr? [...]

Wie und woher hast du die Karte mit extra Strom versorgt? Meines Wissens hat die Vega 64 2x 8er PINs an der Karte zur Stromaufnahme... die interne PSU des MacPro5,1 liefert um die 980W Ein Kabel vom Mainboard zur derzeitigen RX570 habe ich - soll ich mir den Strom vom DVD Laufwerk mittels Y Adapter "klauen"?

Danke für einen Tipp...
„Ich fotografiere, um herauszufinden, wie etwas aussieht, wenn es fotografiert wurde. - Gary Winogrand“
0
orlybird
orlybird16.07.1911:56
Ich habe auch eine geflashte 680GTX seit Mojave. Ich brauche den Bootscreen für meine Volumes und wollte gerne wieder eine Nvidia Karte haben. Eigentlich reicht sie mir auch dicke und war mit 140€ bei Ebay schonend fürs Portmonai
0
dam_j
dam_j16.07.1912:25
IceHouse
chadxeon
...und noch eine Vega 64. was will man noch mehr? [...]

Wie und woher hast du die Karte mit extra Strom versorgt? Meines Wissens hat die Vega 64 2x 8er PINs an der Karte zur Stromaufnahme... die interne PSU des MacPro5,1 liefert um die 980W Ein Kabel vom Mainboard zur derzeitigen RX570 habe ich - soll ich mir den Strom vom DVD Laufwerk mittels Y Adapter "klauen"?

Danke für einen Tipp...


Ich habe mir damals die passenden Kabel bei eBay für 10€ bestellt.
Der MacPro 4/5 haben 2x MiniPCIe 6-PIN dafür gibt es passende Kabel auf jeweils 1x 8-PIN

Alternativ gibt es Tutorials sich den passenden Strom direkt vom Haupt-Netzteil Anschluss "abzuzweigen".
„Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !“
-1
IceHouse
IceHouse16.07.1912:39
dam_j
Ich habe mir damals die passenden Kabel bei eBay für 10€ bestellt.
Der MacPro 4/5 haben 2x MiniPCIe 6-PIN dafür gibt es passende Kabel auf jeweils 1x 8-PIN

Die Vega 64 zieht im Boost zwischen 295 - 345W je nach Edition - welche Edition hast du damit betrieben?
dam_j
Alternativ gibt es Tutorials sich den passenden Strom direkt vom Haupt-Netzteil Anschluss "abzuzweigen".

Den Pixlar MOD wollte ich vermeiden - den Aufwand scheue ich.
„Ich fotografiere, um herauszufinden, wie etwas aussieht, wenn es fotografiert wurde. - Gary Winogrand“
-1
dam_j
dam_j16.07.1916:19
Ich persönlich gar nicht, mir reicht die 570.

Ein Bekannter hat bei sich so die VEGA64 / Asus Strix.
„Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !“
-1
chadxeon17.07.1906:26
@icehouse

ich hab mir ein Kabel gebastelt, der Mac liefert ausreichend Strom die Leiterbahnen sind dick genug, wenn nicht direkt oben an die 12 Volt am Borad 2 1,5mm2 Kabel anlöten und da mit Wagoklemmen verteilen.

Ich hab 3 4K Monitore dran, das funktioniert einwandfrei. Ich bin schon echt traurig das das neue System nicht mehr direkt von Apple unterstützt wird. Aber gut nach 10 Jahren darf das wohl. Diesbezüglich sehr geschockt das der neue MP einen absolute Frechheit ist.

Entweder geht es dann halt mit Bootloader weiter, oder eben zurück zum Hackintosh. Aber das Problem mit dem neuen MP ist ja bekannt. Gerade die PROs die PRO sind aber nicht einfach mal 6000Euro für einen Rechner ausgeben können, dazu noch ne Uralte Graka bekommen. Unfassbar dazu fällt einem wirklich nichts mehr ein... Stellt euch mal vor was man für 6000 Euro an PC Hardware kaufen kann WOW. Und darauf läuft MAC OS genauso wenn nicht sogar besser als auf einem richtigen Mac wenn man die Zeit hat sich mit Hackintosh auseinander zu setzten....

Es bleibt spannend
0
IceHouse
IceHouse17.07.1909:16
@chadxeon && @dam_j

Erst mal Danke für die Wortmeldungen. Ich habe mittlerweile gelesen, das der cMP 5,1 mit den MiniPCIe 6-PIN auf 6-PIN 2x 75W liefert und mit den MiniPCIe 6-PIN auf 8-PIN 2x 150W. Das würde für eine Sapphire Radeon RX Vega 64, 8GB mit 295W reichen. Unter Bootcamp mit Overclocking reicht es nicht - brauche ich aber auch nicht. Ich muss da noch mal drüber schlafen ob sich die Aufrüstung lohnt oder ob ich nach 30 Jahren Mac den möglichen Weg von @chadxeon in Richtung Hacki einschlage. Wenn ich mir die Leistung eines i9-9900K mit nem Z390 Board incl. Thunderbold anschaue ist das Teil 3x so fix wie mein MacPro5,1 Dual 3,46 Ghz - aber der ist halt auch 8 Jahre älter, der darf das Stimmt, es bleibt spannend...
„Ich fotografiere, um herauszufinden, wie etwas aussieht, wenn es fotografiert wurde. - Gary Winogrand“
0
AppleUser2013
AppleUser201317.07.1914:30
Nein das ist nicht richtig... Die Mini 6 Pin Anschlüsse auf 6 oder 8 Pin liefern immer NUR 75 W...sprich 150 W von den beiden Steckern und 150 W vom PCIe Bus, sind also 300W... Es kann insgesamt auch etwas mehr sein, aber man muss dennoch aufpassen und eine übermäßige Überlastung vermeiden. Ich selber hab damals zu einer geflashten GTX 980 gegriffen, da ich neben USB 3.1 Karte auch eine Avid Karte und AVB Network Karte drinnen habe. Auf Anfrage bei Macvidcards, haben sie mir von einer GTX 980 TI abgeraten, da eine Überlastung des PCIe Bus den Macpro beschädigen kann...
-1
IceHouse
IceHouse17.07.1914:44
@AppleUser2013
Danke für die Korrektur. In dem Videos dass ich mir mit einer RX590 angesehen hatte, kam das etwas unklar rüber. Mit einem Tool konnte ich dann etwas Licht ins Dunkel bringen was die derzeitige Leistungsabgabe der versch. Stromquellen angeht:

PCIe-Steckplatz 1 = 75W
PCIe-Steckplatz 1 Zusatzanschluss = 75W
PCIe-Steckplatz 2 = 75W
PCIe-Steckplatz 2 Zusatzanschluss = 75W
Quelle:

Jeder einzelne PCIe-Steckplatz liefert max nur 75W - also ist bei 225W, Schluss wenn man beide Kabel an einer Karte betreiben will.

Deshalb greifen die Leute die mehr brauchen zum Pixlas-MOD und modifizieren das Kabel der PMU - die liefert ja 980W - man muss sie sich nur holen. Das sind aber Bauarbeiten, die nicht meiner Welt entsprechen.
„Ich fotografiere, um herauszufinden, wie etwas aussieht, wenn es fotografiert wurde. - Gary Winogrand“
+1
AppleUser2013
AppleUser201317.07.1916:51
Stimmt es sind nur 75W vom PCIe Bus... (Ich hatte irgendwie 150W falsch in erinnerung). Aber es richtig es sind 4 PCIe Slots mit 75 Wattt.
Gibt es eigentlich noch immer keine Kabel für Mini 6 Pin auf 6 oder 8 Pin Split mit einen Sata Port... Man könnte ja eigenltich von den MP Sata Ports auch noch "Strom" holen... Ich kenne das gut, wenn man HDX Karten verwenden will. Das geht nicht, wenn beide Aux Ports für die Graka belegt sind. Aber man kann per Adapter den die nötige Power von einem Sata Port holen. (der Port für das Disclaufwerk zum Beispiel..)
0
Roger.Rebel18.07.1912:56
Läuft eigentlich Catalina auf einem derart modifizierten Mac Pro 2010?

0
sffan18.07.1915:57
Roger.Rebel
Läuft eigentlich Catalina auf einem derart modifizierten Mac Pro 2010?

Out of the box? No.
Der cMP hat mit Mojave für apple ein Ende gefunden.
Wer Lust und Zeit hat, kann sich hier mit einsteigen:
+1
IceHouse
IceHouse19.07.1909:20
Roger.Rebel
Läuft eigentlich Catalina auf einem derart modifizierten Mac Pro 2010?

Es gibt bei Apple immer noch ein Dokument (Press Release vom 3.6.2019) auf die Vorschau von Catalina mit einem Hinweis auf die Verfügbarkeit:
Availability 

The developer preview of macOS Catalina is available to Apple Developer Program members at developer.apple.com starting today, and a public beta program will be available to Mac users next month at beta.apple.com. macOS Catalina will be available this fall as a free software update for Macs introduced in mid-2012 or later. For more information, visit apple.com/macos/catalina-preview. Features are subject to change. Some features may not be available in all regions or languages. 

Der eine würde sagen: Mitte 2012 oder später - klar, das sind die Urnen und der andere hat den Schimmer Hoffnung das sie es doch noch für die MacPro5,1 bereitstellen. Abwarten und Tee trinken.
„Ich fotografiere, um herauszufinden, wie etwas aussieht, wenn es fotografiert wurde. - Gary Winogrand“
+1
AppleUser2013
AppleUser201319.07.1914:43
Der nMPro (Urne) kam erst 2013 raus. Mitte 2012 ist noch ein cMP (mit aktualisierten Prozessoren). Wenn Catalina da drauf läuft. müsste es auch noch auf einen 2010er funktionieren, da die beiden von Technik identisch sind... Vieleicht war es aber nur ein Tippfehler von Apple und sind meinten late 2013, was dann eben der der nMP 6.1 ist...
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.