Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>Light Peak, bzw Thunderbold

Light Peak, bzw Thunderbold

MSeidenschwarz25.02.1108:46
Frage: Was kann man da eigentlich anschließen?
Gibt es denn eigentlich schon hardware die den entsprechenden Stecker und entsprechende Übertragungsgeschwindigkeit haben?
„Viele kennen mich.... Viele können mich...
0

Kommentare

teacup25.02.1108:55
Alle Displays und Display-Adapter mit Mini-Display-Port-Stecker.

Laufwerke sind von Lacie (Little Big Disk) und Promise (Pegasus RAID) angekündigt. In einem video von Intel ist eine Docking-Station zu sehen. Siehe den Kommentarthread zu Thunderbolt.
0
Morphx25.02.1109:24
Über einen Hub/ Verteiler mit entsprechender Bestückung lässt sich wohl alles daran anschließen, nicht nur Displays und Laufwerke. Auch USB3-Geräte werden gehen.
0
MSeidenschwarz25.02.1109:54
also dauert noch bis es sinnvoll ist das zu haben.......
„Viele kennen mich.... Viele können mich...
0
Corky
Corky25.02.1110:23
Man kann einiges Anschließen, von USB über Firewire und Ethernet, natürlich auch Displays, sogar bis zu 2 HDMI Geräte. Man benötigt halt nur die entsprechenden Adapter bzw. Hubs, aber da bin ich sicher da die kommen werden!

Erklärung von Intel zu Thunderbolt:
0
wolf121025.02.1110:29
mir ist das sowiso schleierhaft warum man in den neuen powerbooks noch einen so schnellen anschluss integriert,soweit mir bekannt ist werden die eingebauten festplatten immer kleiner (vom fassungsvermögen) oder ganz durch SSD's ersetzt.

Wenn man jetzt bei Desktop-Rechnern (MacMini oder iMac bpsw.) einen solchen Port dazugebaut hätte hätte ichs ja noch verstanden
0
Morphx25.02.1110:36
Thunderbolt und native Peripherie wird zeitnah der brauchen, der auf hohe Performance angewiesen ist.

Für alle Anderen ist es gut zu wissen, dass der nächste gekaufte Mac die Schnittstelle der Zukunft bereits onboard hat - ich gehe davon aus, dass Apple bei den nächsten Produkt-Updates auch alle anderen Macs damit ausrüstet. Und natürlich wird es das auch im iPad 2 und iPhone 5 geben, da eine millionenfache Verbreitung dem Port zusätzliche Relevanz am Markt verleihen wird (und umgekehrt pad und phone im Markt gut differenzieren kann).

Ich selbst sehe mich nicht so sehr auf high performance angewiesen. Für mich liegt der Wert von TB im Mac v.a. in seinem Potenzial, künftig als quasi-Dockingstation (zu Hause) zu funktionieren: ein Kabel - Zugang zu allen Geräten. Das Schöne daran ist das Chaining und die 'Abwärts-kompatibilität' mit FireWire, USB2 und Ethernet.

Noch besser wäre TB daher im Magsafe-Stecker gewesen. Aber im Display-Port-Anschluss untergebracht ist es auch noch sehr brauchbar.

0
Alto
Alto25.02.1110:56
Hier gibts noch ein Video von Intel zu Thunderbold aka Lightpeak

Finde ich persönlich sehr beeindruckend.
0
MSeidenschwarz25.02.1120:56
Danke für Info. Das wird also die Zukunft sein. BluRay hat ja auch mal klein angefangen, ist heute aber standart
„Viele kennen mich.... Viele können mich...
0
ExMacRabbitPro25.02.1121:01
wolf1210
mir ist das sowiso schleierhaft warum man in den neuen powerbooks noch einen so schnellen anschluss integriert,soweit mir bekannt ist werden die eingebauten festplatten immer kleiner (vom fassungsvermögen) oder ganz durch SSD's ersetzt.

Wenn man jetzt bei Desktop-Rechnern (MacMini oder iMac bpsw.) einen solchen Port dazugebaut hätte hätte ichs ja noch verstanden

Verstehst Du diesen Satz eigentlich selbst?
0
cyberbutter
cyberbutter25.02.1122:05
ExMacRabbitPro

Ich hab beim lesen genau das Selbe gedacht.
„BÄM!“
0
@pplesticker25.02.1122:49
ExMacRabbitPro
wolf1210
mir ist das sowiso schleierhaft warum man in den neuen powerbooks noch einen so schnellen anschluss integriert,soweit mir bekannt ist werden die eingebauten festplatten immer kleiner (vom fassungsvermögen) oder ganz durch SSD's ersetzt.

Wenn man jetzt bei Desktop-Rechnern (MacMini oder iMac bpsw.) einen solchen Port dazugebaut hätte hätte ichs ja noch verstanden

Verstehst Du diesen Satz eigentlich selbst?

Ich übersetze mal...
Mir ist schleierhaft, warum man in den neuen MacBook Pros einen schnelleren Anschluss für externe Festplatten braucht, wo die neuen MBPs mit SSDs doch eh viel zu wenig Speicherplatz haben, um diese Schnittstelle bei einem Dateitransfer von der internen auf die externe Platte für längere Zeit auszunutzen.

In Desktop-Rechnern hätte dies mehr Sinn gemacht, da diese größere interne Platten haben, und die Schnittstelle für einen Transfer in diesem Fall mehr ausgenutzt wird.

...und antworte:
1.) Ist es doch erst dann sinnvoll eine große, schnell angebundene, externe Festplatte zu haben, wenn die interne zu klein ist.
2.) Kann man Thunderbolt doch noch für ganz viele andere Sachen nutzen: z.B. zum Monitor anschließen oder für tolle externe Audio-Devices (ein würdiger FireWire Nachfolger?), wenn das wirklich echtes PCI-E ist wären sogar externe Grafikkarten denkbar!!!
(Wundervoller Gedanke: 11" MBA mit Thunderbolt, super mobil. Kommt man nach Hause/ins Büro, steckt man kurz Thunderbolt und Magsafe ein und hat ein 30" Monitor an einer externen, dezidierten Grafikarte mit min. 512MB VRAM, Webcam, Lautsprecher, Tastatur und Maus, externe Festplatte, Gigabit Ethernet, einen EyeTV-Reciever und noch viel mehr auf einen Schlag angeschlossen.)
0
Sitox
Sitox25.02.1123:06
Ist das ganze also wie ein per Kabel verlängerter PC-Card Slot mit daisy chaining Möglichkeit zu verstehen?
Heißt das also eine Box, z. B. mit USB 3.0 Anschluss, wird vom Rechner ähnlich wie eine USB 3.0 PC-Card erkannt und der Treiber für das Protokoll muss vom Betriebssystem zu Verfügung gestellt werden? Oder findet in diesen Anschluss-Boxen eine Transformierung in ein "Thunderbold-Protokoll" statt?
0
rudolf07
rudolf0726.02.1102:41
wolf1210
...soweit mir bekannt ist werden die eingebauten festplatten immer kleiner (vom fassungsvermögen) oder ganz durch SSD's ersetzt.
So isses, Apple nennt das iSchrumpf.


„Wenn der Weise auf den Mond zeigt, schaut der Dumme auf den Finger. “
0
westmeier
westmeier26.02.1108:29
@pplesticker
(Wundervoller Gedanke: 11" MBA mit Thunderbolt, super mobil. Kommt man nach Hause/ins Büro, steckt man kurz Thunderbolt und Magsafe ein und hat ein 30" Monitor an einer externen, dezidierten Grafikarte mit min. 512MB VRAM, Webcam, Lautsprecher, Tastatur und Maus, externe Festplatte, Gigabit Ethernet, einen EyeTV-Reciever und noch viel mehr auf einen Schlag angeschlossen.)

Gab es in ähnlicher Form schon mal, hatte ich sogar eine Zeit lang bei mir in Betrieb:
Powerbook Duo mit Duo Dock!
Damals, 1992, war das eine tolle Sache. Unterwegs ein Powerbook zum Arbeiten, zu Hause schiebst du es ins Dock rein. Darin sitzt eine externe Festplatte, Erweiterungsslots (ggf. Grafikkarte), mehr Anschlüsse, Monitor, ...
0
Trampa26.02.1109:49
an dieser thunderbolt diskussion erkennt man mal wieder auf beeindruckende art und weise wer ein brett vor dem kopf hat...und wer nicht...
0
gfhfkgfhfk28.02.1120:09
Ich muß an dieser Stelle einmal daran erinnern, daß die neuen Notebooks keinen Displayport mehr haben.

Nehmen wir mal kurz an, daß man als Mac-Nutzer ein Apple-Display an ein MBP anschließen will. Das aktuelle Cinema Display hat eine Auflösung von 2560x1440 Bildpunkte. Üblicherweise ist die Bildfrequenz 60Hz, d.h. 60 mal in der Sekunde wird von der Graphikkarte ein Bild an das Display übertragen. Bei einer Farbtiefe von 24Bit ergibt das die Bandbreite von: 60*24*2560*1440Bit/s
Das sind ungefähr 5,3GB/s oder 53% der Bandbreite von TB, ohne das dabei auch nur irgend ein Overhead berücksichtigt wäre. Für ein zweites Cinema Display reicht die Bandbreite schon nicht mehr aus.
0
idolum@mac
idolum@mac05.08.1117:00
gfhfkgfhfk

Ich hole mal diesen alten Thread hervor und widerlege deine Aussage.

0
ALogicUser05.08.1117:40
Man kann nur ein Display am neuen MBAir anschließen wegen den ge Ischrumpften (thx Rudolf) Chip. Thunderbolt ist erst der Anfang... Mal sehen ob sich auch noch höhere PciXress Speeds herausholen lassen in Zukunft.

Was Audio betrifft bin ich selber gespannt, ob sich diese Schnittstelle durchsetzen kann. Jetzt aber sind solche Lösungen sicher noch exotisch... Dennoch wirds nicht lange dauern bis Firmen wie MOTU, RME, FR oder Apogee mal mit Hardware kommen. Als PTHD User spielt es aber für mich keine Rolle und für unterwegs funktionieren die FW Interfaces sehr gut...
0
idolum@mac
idolum@mac05.08.1117:43
Das ist aber kein MBA, sondern ein MBP 15". Ich glaube, man kann am 13er auch kein zweites Externes anschließen, wegen der Intel Graphik. Aber wen juckts. Vor wenigen Jahren war ei 1920 Schluss wegen DVI und jetzt gehen 2560 plus Intern, oder gar 2x 2560 + Intern. Das ist Workstation pur.
0
ALogicUser05.08.1117:46
Stimmt sry falsch gesehen...
0
gfhfkgfhfk06.08.1109:20
idolum@mac
gfhfkgfhfk

Ich hole mal diesen alten Thread hervor und widerlege deine Aussage.
Man kann technisch einen zweiten Monitor betreiben, das ändert aber nichts daran, daß die Bandbreite zu gering ist. Man bekommt dann aber bei schnellen Bildänderungen Probleme.
0
Krypton06.08.1110:33
gfhfkgfhfk
Das sind ungefähr 5,3GB/s oder 53% der Bandbreite von TB, ohne das dabei auch nur irgend ein Overhead berücksichtigt wäre. Für ein zweites Cinema Display reicht die Bandbreite schon nicht mehr aus.

Thunderbolt hat 2 × 10 GB/s, einmal für die normale Peripherie (den PCI Express Anschluss) und einmal für den DisplayPort. Ein einzelner Monitor macht dem Ding also gar nichts aus und selbst wenn du (an die MBP) zwei Displays anschließt, hättest du noch mehr Kapazität über als FW 800 jemals hatte und FW 3200 jemals gebracht hätte.

Na wenn das nix ist!
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.