Forum>Software>Keine Zugriffsrechte auf fortgeführtes TM Backup... High Sierra

Keine Zugriffsrechte auf fortgeführtes TM Backup... High Sierra

kugelkopf11.12.1702:33
Hallo!

Ich habe ein Qnap NAS und betreibe auf einer externen 3,5"HDD meine Timemachine.
Ich nutze einen 2017 5K iMac mit aktuellstem HSierra der via LAN mit dem NAS verbunden ist. Ich habe die Systemdateien und Programme beim TMBackup ausgeschlossen.
Das ganze System funktioniert seit Monaten einwandfrei.
Vor kurzem, um genau zu sein am 1. Dez. habe ich HSierra neu installiert.
Grundsätzlich stelle ich mein System nie via TM her. Es ergibt für mich keinen Sinn das vollgemüllte System aus einem vollständigen Backup wiederherzustellen. Da kann ich mir den Speicherplatz der Systemdateien sparen. Das hat bisher auch wunderbar funktioniert.
Ich erstelle nach der HSierra Installation wieder meinen gleichen Benutzernamen XYZ und öffne die im Netzwerk befindliche TM mit meinen Backups um von Hand die Daten die ich benötige (Bilder,Dokumente,Musik) wiederherzustellen.
Klappte soweit alles super.
Nun wollte ich, wie sonst auch üblich, mein Backup weiter fortführen. Das funktionierte auch korrekt. Jedoch werden mir seit dem zwar noch alle Dateien im TM Backup von vor der Neuinstallation (vor 1.Dez.) und dem ersten neuen Backup angezeigt, benutzen bzw. öffnen kann ich sie leider nicht mehr.

Vor allen Dingen die Unterordner meines Benutzerordners sind alle mit einem Verbotsschild gesperrt.

Ich habe bereits probiert via cmd+i mir auf diese Ordner Zugriffsrechte zu geben, jedoch ist das Schloss um diese Zugriffsrechte des Ordners zu ändern ausgegraut.

Auch habe ich bereits versucht das Sparebundle zu mounten und die Zugriffsrechte aller Ordner rekusiv zu verändern. Ich benutzte auch
chflags -R nouchg
Das brachte auch keinen Erfolg. Zwar ließen sich nun die Zugriffsrechte verändern, Sie wurden aber nach dem schließen des Informationsfensters direkt wieder zurückgesetzt.

Ich bin inzw. wirklich Ratlos. Habt ihr noch Tipps oder Ideen?

Vielen Dank im voraus!

Auf dem Bild ist der Informationsdialog zu sehen. Das Laden unten in den Zugriffsrechten verschwindet nicht, auch nach längerer Zeit nicht.
0

Kommentare

rene204
rene20411.12.1709:48
versuche mal, mittels AFP auf die Freigabe zu zugreifen.
ich habe dieses Problem seit einiger Zeit, wenn ich mittels SMB auf die Shares zugreifen will. eine Lösung habe ich (unter Nutzung von SMB) nicht.
Mounte jetzt alle Shares via AFP. damit geht es einwandfrei.
+1
kugelkopf11.12.1714:22
Ok! Ich werde das mal ausprobieren und berichten!
0
sffan11.12.1715:05
rene204
Mounte jetzt alle Shares via AFP. damit geht es einwandfrei.
Das dürfte aber mit APFS unter HS nicht mehr gehen, also wenns auf einer SSD läuft. Da geht doch nur noch SMB?
Also nur, falls ein Fusion drive oder eine klassische HD (also mit HFS+ als FS) genutzt wird.
Oder hab ich da was falsch verstanden?
0
verstaerker
verstaerker11.12.1715:14
sffan
rene204
Mounte jetzt alle Shares via AFP. damit geht es einwandfrei.
Das dürfte aber mit APFS unter HS nicht mehr gehen, also wenns auf einer SSD läuft. Da geht doch nur noch SMB?
Also nur, falls ein Fusion drive oder eine klassische HD (also mit HFS+ als FS) genutzt wird.
Oder hab ich da was falsch verstanden?


das wäre interessant hab ein vergleichbares Setup .. konnte am We nicht backupen ... der SMB share heisst anders als der AFP Share , der AFP share funktionierte nicht ... es blieb 6 h bei backup vorbereiten stecken
0
rene204
rene20411.12.1715:18
ich nutze eine SSD und das letzte HS, ich kann problemlos alle Shares an meinem Mac vom QNAP-NAS via AFP mounten... wüsste nich, das es da nicht gehen sollte.

TM geht via Netzwerk auf eine TimeCapsule. auch ohne Probleme.
0
kugelkopf11.12.1715:29
So! Habe es soeben probiert. Es brachte leider keine Besserung oder gar Änderung. Das Bild ist das gleiche.

Hab am Qnap NAS SMB ausgeschaltet und die TM neu hinzugefügt. HS erkannte direkt das es sich um das gleiche Volumen handelte wie zuvor mit SMB und machte keine Probleme diesbzgl.


Nutze übrigens ein Fusiondrive und bin dementsprechend noch auf HFS+.

Ich habe keine Idee. Vor allen Dingen, warum das System sich so strikt weigert die durch mich als Admin veränderten Einstellungen zu speichern. Sofern es überhaupt möglich ist das Schloss zuvor zu öffnen.

An den Nutzerrechten vom NAS kann es doch nicht liegen oder? Habe erweiterte Zugriffsrechte auf dem NAS eingeschaltet. Soweit ich weiß, verwendet QNAP keine erweiterten Attribute bei externen Medien. Vielleicht sollte ich noch dazu sagen, dass das verwendete Volumen ext4 formatiert ist. Jedoch machte es in der Vergangenheit auch keine Probleme.
0
sffan11.12.1716:19
Vor kurzem, um genau zu sein am 1. Dez. habe ich HSierra neu installiert.
Da dürfte "der Hund begraben liegen".
Sieht für mich so aus, als hätte TM das "mitbekommen" und sieht das neue System nicht mehr als das Selbe an..
Eine suche mit "macos timemachine backup system new install" liefert einige Treffer, die man aber weiter per Hand filtern muss
Beispielsweise ein Treffer, obwohl mit Mountain Lion nicht ganz taufrisch:
HTH
0
kugelkopf11.12.1719:25
Habe viele interessante Sachen gefunden, jedoch half weder der Root User noch tmutil etwas.

Das vielversprechenste war:
Der Fehler bleibt aber gleich. Selbst wenn das sparebundle einbinde, zum Benutzerordner vom 27.11.17 navigiere und dort dann via cmd+i das Schloss mit dem root Benutzer entferne, interessiert es die Zugriffsrechte herzlich wenig.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen