Forum>Software>Kein Fenster verfügbar...

Kein Fenster verfügbar...

Schneewolf
Schneewolf16.02.1916:40
hi,
wo kann man diesen Mechanismus abstellen ? Ich hab manchmal ohne zu wollen keine Fenster mehr
Danke und Gruss Wolfgang
-11

Kommentare

john
john16.02.1916:55
wie bitte?
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
+2
Caliguvara
Caliguvara16.02.1916:57
Was? Wo? Hä?
„Don't Panic.“
+1
coffee
coffee16.02.1917:02
Hallo Wolfgang,
Schau mal im Branchenverzeichnis unter Fenster und Türen
„Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)“
+2
spheric
spheric16.02.1917:26
Schneewolf
hi,
wo kann man diesen Mechanismus abstellen ? Ich hab manchmal ohne zu wollen keine Fenster mehr
Danke und Gruss Wolfgang
Ich habe diese Meldung in dreißig Jahren am Mac noch nie gesehen.

Wann genau erscheint sie bei Dir?
„Früher war auch schon früher alles besser!“
+2
spheric
spheric16.02.1917:27
Schneewolf
hi,
wo kann man diesen Mechanismus abstellen ? Ich hab manchmal ohne zu wollen keine Fenster mehr
Danke und Gruss Wolfgang
Ich habe diese Meldung in dreißig Jahren am Mac noch nie gesehen.

Wann genau erscheint sie bei Dir und was genau ist der Wortlaut?
„Früher war auch schon früher alles besser!“
+1
JoeyCruber
JoeyCruber16.02.1917:31
Evtl ist der Vollbildmodus gemeint?
Aber das muss definitiv noch mehr Info kommen um genau weiterzuhelfen.
+1
maculi
maculi16.02.1917:33
Ts, ts, ts, erst alle Fenster schließen und sich dann beschweren das keine mehr da sind.
Hast du schon mal versucht, in dieser komischen Leiste mit den vielen kleinen bunten Bildern (meist am unteren Bildschirmrand zu finden, in Fachkreisen als Dock bekannt) auf das ganz linke mit den grinsenden Gesicht zu klicken?
Falls das nix nutzt, von welchem Programm redest du überhaupt???
-1
coffee
coffee16.02.1917:41
Hast du vielleicht - aus welchen Gründen auch immer - gleichzeitig die Tastenkombination + + W gedrückt?
„Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)“
0
LoMacs
LoMacs16.02.1918:18
Schneewolf
Ich hab manchmal ohne zu wollen keine Fenster mehr
Raus aus der Tiefgarage.
+2
almdudi
almdudi16.02.1919:32
Vielleicht mit der Maus in eine aktive Ecke gegangen? Dann einfach entweder nochmal dorthin oder maculis Tipp befolgen.
+3
Schneewolf
Schneewolf16.02.1920:58
habs gefunden weiss aber nicht wie ich das gemacht habe
-8
coffee
coffee16.02.1921:06
Schneewolf
habs gefunden weiss aber nicht wie ich das gemacht habe

Und WAS hast du gefunden? Möchtest du und wenigstens DAS verraten?
„Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)“
+3
adiga16.02.1923:54
Schneewolf
habs gefunden weiss aber nicht wie ich das gemacht habe

Hast Du ein Trackpad und mit den drei Fingern gleichzeitig nach links gewischt? Dann kommst Du in einen neuen "Monitor". Zurück kommst Du mit dem Drei-Finger-Wisch nach rechts.

Oder meinst Du was ganz anderes?
+2
Bozol
Bozol17.02.1908:48
Ich kanns hier reproduzieren.

0
john
john17.02.1909:20
der preis für den wirrsten und sinnlosesten thread des monats geht an....
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
+10
BlueVaraMike
BlueVaraMike17.02.1910:06
john
der preis für den wirrsten und sinnlosesten thread des monats geht an....

BINGO!
😁👍🏻
„Do what you want, but harm no one!“
0
Rosember17.02.1910:11
Was für eine Ansammlung hochnäsig-arsc...iger Antworten auf eine freundliche Anfrage!

Zur Sache:
In macOS besitzt der rote Punkt (oben links an aktiven Fenstern) eine etwas andere Funktion als das "X" (oben rechts an Fenstern) unter Windows. Während das "X" ein Fenster schließt - und im Fall, dass es das letzte eines Programms ist, das Programm beendet -, ist die Funktion des roten Punkts unter macOS etwas weniger einheitlich. So schließt der rote Punktin allen Programmen, die prinzipiell mehrere Fenster zulassen, nur das jeweilige Fenster, nicht aber das Programm. Auch nicht, wenn es sich um das letzte offene Fenster des Programms handelt. Das Programm bleibt also prinzipiell geöffnet, auch wenn keine Fenster mehr offen sind.
Sind alle Fenster eines Programms über den roten Punkt geschlossen worden, zeigt sich in der Menüleiste dann der links der Name des Programms und auch die Menüleiste selbst entspricht der des Programms. Allerdings erscheint nicht automatisch auch ein zugehöriges geöffnetes Fenster.
Ein neues Fenster der "Normalansicht des Programms" kann dann unter dem Menüpunkt "Fenster" (leider nicht einheitlich; oft werden Bezeichnungen wie "Hauptfenster" verwendet) oder durch Öffnen bzw. Anlegen einer neuen Datei erzeugt werden. Leider unter verschiedenen Menüpunkten. Alternativ lassen viele Programme auch die Eingabe <cmd> + <n> zu, um ein neues Fenster zu erzeugen. Das funktioniert aber beispielsweise nicht in Mail.
Noch verwirrender wird es, wenn Programme nur ein einziges Fenster zulassen wie beispielsweise die Systemeinstellungen. Denn in diesen Fällen schließt der "rote Punkt" nicht nur das Fenster, sondern eben auch das gesamte Programm.
Unter macOS empfiehlt es sich, wenn man Ordnung auf dem Bildschirm halten will, daher, Programme über das Tastaturkürzel <cmd> + <q> und Fenster über das Kürzel <cmd> + <w> zu schließen. In der Systemeinstellung lässt sich einstellen, ob der Computer die zuletzt geöffneten Fenster nach einem Neustart des Computers(! - nicht: des Programms!) wieder herstellen soll oder stets eine neutrale Ansicht (mit nur einem Fenster) der Programme präsentiert.
Ich kenne etliche User, insbesondere Umsteiger, die mit der Funktion des rotenPunkts zu kämpfen haben und vor Problemen stehen. Die Funktion ist, wie ich finde, auch nicht sehr einleuchtend geregelt bzw. braucht schon etwas Einsicht in die Tatsache, dass unter macOS ein prinzipieller Unterschied zwischen Programmen und Fenstern besteht. In diesem einen Punkt scheint mir Windows intuitiver zu sein als macOS.
So weit ich weiß, kann man dieses Verhalten von macOS nicht ändern (das aber ohne Recherche geschrieben ...). Nach einiger Zeit geht dieses Verhalten aber so sehr in Fleisch und Blut über, dass es kein Problem mehr darstellt. Vor allem wenn man beginnt, die die Arbeit sehr beschleunigenden vielen Tastaturkürzel unter macOS zu benutzen (am besten mal nach einer entsprechenden Liste googeln).
Und ich entschuldige mich für die Idioten von "Experten", die hier bisher geantwortet haben und offenbar so genial sind, dass sie leider jedes Verständnis für grundlegende Fragen zum Verhalten von macOS verloren haben! Zum Glück sind die meisten Leute hier gewöhnlich wesentlich freundlicher und hilfsbereiter. Aber da mussten sich wohl mal ein paar Leute austoben, die hier sonst wenig beitragen können (muss ich vermuten) ...
-15
Loc
Loc17.02.1910:53
Rosember
Was für eine Ansammlung hochnäsig-arsc...iger Antworten auf eine freundliche Anfrage! ...
Aber da mussten sich wohl mal ein paar Leute austoben, die hier sonst wenig beitragen können (muss ich vermuten) ...
Das musste wohl mal raus - geht's Dir jetzt besser ?
„too old to die young“
+15
marco m.
marco m.17.02.1911:08
Rosember
Was für eine Ansammlung hochnäsig-arsc...iger Antworten auf eine freundliche Anfrage!
Was denn für eine freundliche Anfrage? Das ist die reinste Katastrophe.
Wenn bei meinem Auto der Fensterheber defekt ist, fahre ich ja auch nicht in die Werkstatt, komme zur Tür rein, und sage " Bleibt Unten! ". Dann fragt der Typ da auch " Hä? ".
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
+7
Rosember17.02.1911:47
Loc
Rosember
Was für eine Ansammlung hochnäsig-arsc...iger Antworten auf eine freundliche Anfrage! ...
Aber da mussten sich wohl mal ein paar Leute austoben, die hier sonst wenig beitragen können (muss ich vermuten) ...
Das musste wohl mal raus - geht's Dir jetzt besser ?
marco m.
Rosember
Was für eine Ansammlung hochnäsig-arsc...iger Antworten auf eine freundliche Anfrage!
Was denn für eine freundliche Anfrage? Das ist die reinste Katastrophe.
Wenn bei meinem Auto der Fensterheber defekt ist, fahre ich ja auch nicht in die Werkstatt, komme zur Tür rein, und sage " Bleibt Unten! ". Dann fragt der Typ da auch " Hä? ".
Oh, Verzeihung. Ich habe wohl übersehen, dass Ihr alle mit eurem Wissen auf die Welt gekommen seid ...
Nee, genug von Euch Geburtsgebildeten nehmen sich die Zeit, Euch in der einen oder anderen Form über die Frage und den Fragenden lustig zu machen, obwohl das eigentlich alles unter Eurem Niveau ist - und nicht einer schafft es, einen sinnvollen Kommentar zu verfassen. Dazu fällt mir wirklich (und völlig unabhängig von diesem und anderen Foren und auch für's reale Leben) nur ein:
Wer's nötig hat!
-17
marco m.
marco m.17.02.1912:13
Darum geht es nicht. Wenn ich im Forum eine Frage stelle, dann schreibe ich das so, daß es auch jeder verstehen kann. So und nicht anders!
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
+12
Kapeike
Kapeike17.02.1912:44
Rosember
...
Oh, Verzeihung. Ich habe wohl übersehen, dass Ihr alle mit eurem Wissen auf die Welt gekommen seid ...
...

Ich glaube, dass das hier eines der Foren ist, wo am besten und auch am "gernsten" geholfen wird mit dem immensen Erfahrungsschatz, der hier besteht. Da kenne ich wesentlich ruppigere Gepflogenheiten, von da, wo ich mich sonst noch tummele. Hier wird niemand mit einer vernünftig ausformulierten Frage alleine gelassen.

Wenn dann aber so ein Frageknochen gänzlich ohne Fleisch angeboten wird, dann ist die Verwirrung der vielen Helfer in meinen Augen sehr verständlich: Was sollen sie dem Fragesteller denn anbieten außer "wie bitte?" (die erste Äußerung von John trifft's wohl am genauesten) und wie sollen sie weiter machen, wenn der TO nichts mehr von sich gibt?

Es geht hier also nicht um hochnäsiges Getue der angeblich von Geburt an Wissenden, denn schon rein logisch kann das gar nicht sein: Wir alle wussten ja eben am Anfang genau nicht, worum es geht.
+11
marco m.
marco m.17.02.1912:50
Und das er es auch anders kann, zeigen seine Beiträge. Wenn man keine Lust hat, bekommt man auch Antworten von denen, die keine Lust haben.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
+5
Rosember17.02.1913:03
Kapeike
Rosember
...
Oh, Verzeihung. Ich habe wohl übersehen, dass Ihr alle mit eurem Wissen auf die Welt gekommen seid ...
...

Ich glaube, dass das hier eines der Foren ist, wo am besten und auch am "gernsten" geholfen wird mit dem immensen Erfahrungsschatz, der hier besteht. Da kenne ich wesentlich ruppigere Gepflogenheiten, von da, wo ich mich sonst noch tummele. Hier wird niemand mit einer vernünftig ausformulierten Frage alleine gelassen.

Wenn dann aber so ein Frageknochen gänzlich ohne Fleisch angeboten wird, dann ist die Verwirrung der vielen Helfer in meinen Augen sehr verständlich: Was sollen sie dem Fragesteller denn anbieten außer "wie bitte?" (die erste Äußerung von John trifft's wohl am genauesten) und wie sollen sie weiter machen, wenn der TO nichts mehr von sich gibt?

Es geht hier also nicht um hochnäsiges Getue der angeblich von Geburt an Wissenden, denn schon rein logisch kann das gar nicht sein: Wir alle wussten ja eben am Anfang genau nicht, worum es geht.
Zum Forum im Allgemeinen, gebe ich dir unbedingt recht - und genau deswegen habe ich hier auch überhaupt nur geantwortet, um wenigstens zu versuchen, den eigentlich üblichen Standard zu halten. Von den mir aus den letzten 15 Jahren bekannten üblicherweise konstruktiv helfenden Forumsteilnehmern ist unter den Threadteilnehmern übrigens keiner dabei.
Im übrigen könnte oder sollte man, wenn man eine Frage nicht versteht, immer auch darüber nachdenken, ob und wie man auf eine solche Frage antwortet. Es muss nicht immer und ist es auch nicht der Fragende der Ahnungslose sein. Genauso wenig weiß ich, ob ich mit meiner Antwort dem TO irgendwie weiterhelfen konnte.
Zu dem letzten Absatz deiner Antwort kann ich nur anmerken, dass du das sehr schön herausgearbeitet hast. Aber einige hier scheinen das nicht wirklich verinnerlicht zu haben.
-14
Rosember17.02.1913:14
marco m.
Und das er es auch anders kann, zeigen seine Beiträge. Wenn man keine Lust hat, bekommt man auch Antworten von denen, die keine Lust haben.
Quark! Wer keine Lust hat, antwortet überhaupt nicht. Wer allerdings so antwortet, wie hier ganz überwiegend geschehen, hat sehr wohl Lust. Nur keine Lust, über eine Frage nachzudenken. Sondern jemanden herunterzuputzen, um das eigene (wohl eher mickrige) Ego ein wenig funzeln zu lassen.

Ich möchte aber vorschlagen, dass sich der Thread jetzt wieder der Ausgangsfrage zuwendet und sich nicht weiter über die 3% meines ersten Beitrags auslässt, die eure Blutdruckregulation erreicht haben. Es stehen ja allen die bekannten Daumen zur Verfügung, über die ihr eure Meinung kundtun könnt, ohne den Thread weiter zu kapern.
-14
rmayergfx
rmayergfx17.02.1913:17
Ach so... der Standard ist also das man sich selbst gleich mit auf das Niveau herabgibt ?
Was für eine Ansammlung hochnäsig-arsc...iger Antworten auf eine freundliche Anfrage!

Und die Antworten die hier kamen waren durchaus hilfreich, manche sogar richtig kreativ, wir sind immerhin in der 5ten Jahreszeit, also sei es den Antwortenden doch auch mal gegönnt etwas humorvoll zu schreiben. Falls es Ihnen nicht aufgefallen sein sollte, erst durch ihren Beitrag wurde verschob sich der Beitrag in eine recht unhöfliche Richtung. Aber darüber wurde freundlich hinweggesehen.

Mal ganz ehrlich. Wenn jemand in einem Forum nach Hilfe fragt, dann sollte er sich auch dementsprechend anstrengen und Informationen zu dem Problem in sinnvoller Weise auch angeben. Wie oft erscheinen hier Threads, wo man sich ernsthaft fragt ob die Personen einfach davon ausgehen das jeder eine Glaskugel zu Hause stehen hat.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
+6
marco m.
marco m.17.02.1913:22
Rosember
Quark! Wer keine Lust hat, antwortet überhaupt nicht. Wer allerdings so antwortet, wie hier ganz überwiegend geschehen, hat sehr wohl Lust. Nur keine Lust, über eine Frage nachzudenken. Sondern jemanden herunterzuputzen, um das eigene (wohl eher mickrige) Ego ein wenig funzeln zu lassen.

Quark ist nur, daß du so was hier auch noch in Schutz nimmst. Würde das jeder machen, könnte man das Forum bei Zeiten vergessen, denn dann würde sich keiner mehr an Regeln halten, siehe aussagekräftige Threads, und es würde hier bald das reinste Chaos herrschen.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
+10
coffee
coffee17.02.1914:09
rmayergfx
... Wenn jemand in einem Forum nach Hilfe fragt, dann sollte er sich auch dementsprechend anstrengen und Informationen zu dem Problem in sinnvoller Weise auch angeben...
Dem kann ich nur zustimmen.
...wenn ein TO feststellt, dass seine Frage - wie hier - nicht verstanden wird, sollte es selbstverständlich sein, dass er mit weiteren Fragen oder Hinweisen zum Erfolg seines Threads beiträgt. Aber 'unser' TO hier hat sich offenbar schon längst verkrümelt.
Und das ohne im Übrigen verlauten zu lassen, wie sich sein Problem erledigt hat.

Das ist in jeder Beziehung kein guter Stil.
„Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)“
+7
Schneewolf
Schneewolf17.02.1914:40
Manchmal kann man schlecht Beschreiben wie sich Dinge gelöst (in Luft) haben,weil Technik sich manchmal der Logik entzieht! Ich habe so gut es ging versucht das Problem zu beschreiben,konnte es aber selber nicht mehr nachstellen - das Phenomem war auf einmal nicht mehr da!!!
Sodass ich nachher resigniert habe und versucht habe das Thema zu beenden - was auch einigen Leuten nicht gepasst hat.
Ich kann mich manchmal nur wundern über die negative Haltung hier die sich insbesondere dann äussert wenn man als Hilfesuchender den Herren Hilfegewährenden nicht die Achtung erweist die diesen gebührt (richtig ?)
-Rosember danke für Dein weitestgehendes Verständnis
Nochmal: ich kann den Fehler jetzt nicht mehr reproduzieren, und daher auch nicht beschreiben was genau wann passiert ist.Auch mir ist klar je besser die Beschreibung eines Fehlers umso einfacher kann man helfen!
-9
Rosember17.02.1914:42
rmayergfx
Ach so... der Standard ist also das man sich selbst gleich mit auf das Niveau herabgibt ?
Was für eine Ansammlung hochnäsig-arsc...iger Antworten auf eine freundliche Anfrage!
Klar mache ich immer so!
(Kleiner Tipp: Danach kamen noch ca. 97 weitere Prozent meiner Antwort.)
Und zu den anderen verzweifelten Versuchen der Rechtfertigung eures Gebarens:
Es gibt immer wieder Situationen, in denen man so wenig versteht, was schief gegangen ist, dass man nicht mal eine sinnvolle Frage dazu formulieren kann. In so einem Fall kann man versuchen, den Sinn der Frage zu verstehen (z.B. spheric, JoeyCruber) oder man fragt nach (gibt es hier oft genug). Einen offensichtlich überforderten User lächerlich zu machen u.ä., wird ihn höchstens davon treiben (wie gesagt: gaaaaanz toll!!!).
Außerdem gibt es Leute, die so "unverfroren" sind, hier eine Frage zu stellen - und erst am nächsten Tag (oder wann immer) nachzuschauen, ob es Antworten gibt (z.B. weil schönes Wetter ist). Oder, nee. Manche müssen auch mal arbeiten oder sowas, coffee
Man muss aus einem Forum in keinem Fall zu einer Pseudoeingeweihten-Arena machen, nur weil jemand mal eine Frage zu einem "Anfängerthema" stellt. Und das kann man dann Empathie oder Freundlichkeit oder Zuwendung oder wie auch immer nennen. Auf jeden Fall würde ein wenig mehr davon diesem und vielen anderen Foren guttun!
Und jetzt bitte endlich wieder zurück zum Thema! Niemand wird gezwungen, hier irgendwas zu posten! Aber jeder darf!
-6
Kovu
Kovu17.02.1916:21
Zurück zu welchem Thema? Es gab nie eins.
Der ganze Thread ist durch den TE und erstt durch dich richtig zu Dreck und Müll verkommen.
+4
john
john17.02.1917:08
Ich möchte aber vorschlagen, dass sich der Thread jetzt wieder der Ausgangsfrage zuwendet
und die lautet???

wie kann man ein derartig „dahingerotztes“ auch noch in schutz nehmen und gleich noch romane darüber verfassen?

ist doch ganz einfach: stell ne vernünftige frage und dir wird vernünftig geholfen.
tust du das nicht, dann wundere dich nicht über nachfragen, dass man dich nicht versteht.
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
+10
Rosember17.02.1918:16
Kovu
Zurück zu welchem Thema? Es gab nie eins.
Der ganze Thread ist durch den TE und erstt durch dich richtig zu Dreck und Müll verkommen.
John
und die lautet???

wie kann man ein derartig „dahingerotztes“ auch noch in schutz nehmen und gleich noch romane darüber verfassen?

ist doch ganz einfach: stell ne vernünftige frage und dir wird vernünftig geholfen.
tust du das nicht, dann wundere dich nicht über nachfragen, dass man dich nicht versteht.

Für euch und für alle anderen, die an zu kurzer Aufmerksamkeitsspanne leiden, das Thema lautete - nachdem ich die Reihenfolge der beiden Sätze ausgetauscht habe, um es noch leichter verständlich zu machen (und da bin ich hier durchaus Schlimmeres gewöhnt):
"Ich hab manchmal, ohne zu wollen, keine Fenster mehr. Wo kann man diesen Mechanismus abstellen?"
-9
Stefanie Ramroth17.02.1918:46
Also meine Dachfenster haben so eine(n) Mechanismus/Mechanik/Funktion zum dunkel machen.
Sorry lieber Rosember aber so sehr Du die Frage auch umstellst... WAS will der TO?
Viele von uns kennen die Meldung gar nicht, also wie soll man auf eine solche Frage ohne jeglichen Zusammenhang antworten? Ganz egal, wie oft jemand die Reihenfolge der Sätze austauscht?
+3
john
john17.02.1919:10
ch hab manchmal, ohne zu wollen, keine Fenster mehr. Wo kann man diesen Mechanismus abstellen?"
sorry, aber das ist so derart unspezifisch formuliert, dass einem dazu alles mögliche und gleichzeitig nichts einfällt.
das wird ja auch unter beweis gestellt, dadurch wieviele unter den ersten postings versucht haben durch pures RATEN in verschiedenste richtungen einen treffer zu landen.

NOCH unspezifischer wäre es nur noch so formuliert:
„mein computer geht nicht richtig, was muss ich tun damit er wieder richtig geht“
äh ja.. was bitte soll man darauf antworten?

etwas nicht reproduzieren zu können als entschuldigung heranzuziehen ist ebenfalls ganz schwach. das hält einen doch nicht davon ab sein problem mit etwas kontext zu präsentieren, VOR ALLEM wenn man es offenbar nicht reproduzieren kann. dann versuch ich doch erst recht möglichst viel begleitinfos beizupacken damit die potenziellen helfer nicht einfach nur „häh, keinen schimmer“ antworten.
aber so ist das einfach nur lazy.
„sollen die mir einfach mal schön ALLES denkbare präsentieren. wird bestimmt was passendes dabei sein“

wenn mir jemand 5 worte hinrotzt, kriegt er als „belohnung“ jedenfalls keine abhandlung über betriebssystemgrundlagen (so wie du ihm das auch noch auf dem silbertablett serviert hast), sondern maximal ne nachfrage von mir oder aber den (höflichen) hinweis, dass man damit nix anfangen kann.
wenn sich jemand allerdings erkennbar mühe gegeben hat (und sei die frage noch so banal), dann geb ich mir auch gerne mühe.
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
+11
Rosember17.02.1919:27
Stefanie Ramroth
Also meine Dachfenster haben so eine(n) Mechanismus/Mechanik/Funktion zum dunkel machen.
Sorry lieber Rosember aber so sehr Du die Frage auch umstellst... WAS will der TO?
Viele von uns kennen die Meldung gar nicht, also wie soll man auf eine solche Frage ohne jeglichen Zusammenhang antworten? Ganz egal, wie oft jemand die Reihenfolge der Sätze austauscht?
Wer in einem Mac-Forum mit Dachfenstern kommt, sagt damit doch schon, dass er weder helfen will, noch offenbar helfen kann, weil Fantasie oder Kenntnisse nicht reichen, hinter einer Frage wie der obigen, das Problem zu erkennen. Was natürlich sein kann. Nur warum meinen so viele Leute, sie seien dazu berufen, einen Fragenden zu verspotten, weil den Antwortenden nichts zu einer Frage einfällt?
Und die Frage ist keinesfalls dumm, sonst hätten hier inzwischen bestimmt längst ein paar Genies mit der perfekten Antwort geglänzt. Ich habe ein Freundin, die mich genau mit solchen Fragen regelmäßig beschäftigt. Und auch die ist nicht dumm (sie ist Gefäßchirurgin), sondern hat einfach eine tief verwurzelte Abneigung, sich mal längere Zeit grundsätzlich mit der Funktionsweise ihres Macs zu beschäftigen (wie gesagt, es gibt Leute mit Fragen zum Mac, die durchaus wichtige andere Dinge tun und einfach nur wollen, dass ihr Computer funktioniert). Die obige Frage könnte direkt von ihr stammen - einer sehr intelligenten, freundlichen, geduldigen Frau, die jedem ihrer ahnungslosen Patienten in aller Ausführlichkeit über die sehr komplizierten Eingriffe aufklärt (und aufklären MUSS), die nicht wissen, was eine Arterie von einer Vene unterscheidet, aber denen sie ein paar Varizen rausrupfen, einen vierfach Bypass oder einen Stent legen und vom Patienten dessen Meinung einholen MUSS, ob der Stent nun beschichtet sein soll und womit und ihm vorher erklären muss, welchen Unterschied das am Ende für ihn bedeuten könnte. Und wenn sie das blöd macht, könnte der Patient eventuell zwei Wochen später tot sein, weil er sich gegen jeden Stent und für den Bypass entschieden oder einfach aus Angst nach Hause gegangen ist.
Und dann stelle ich mir vor, dass sie vielleicht die obige Frage zu den blöden Fenstern unter macOS gestellt hätte und dann größtenteils schwachmatische Selbstbefriedigungsantworten wie einen großen Teil der obigen zu hören bekommen hätte. Und in diesem Fall habe ich mich ganz einfach gefragt, warum die beteiligten Schlaff-Ichs, nicht einfach die Tippfresse halten, statt die Welt in einen bekloppten Scheißplatz zu verwandeln? Und warum sie dafür auch noch Zeit und Energie investieren?
Noch deutlicher kann ich es jetzt wirklich nicht mehr formulieren, sonst werde ich am Ende noch unhöflich.
-9
rmayergfx
rmayergfx17.02.1919:32
Der Thread war ja schon schräg, aber das Sie jetzt auch noch Ihre Freundin mit hineinziehen ist nicht zu toppen. Erinnert mich irgendwie an Mario B.... Der macht seine Witze auch immer auf Kosten seiner Freundin.

Falls Sie es vergessen haben sollten. Netiquette kommt von Nett, was man bei Ihnen leider nicht mehr erkennen kann. Zudem bekommen Ärzten für ihre Arbeit (auch Beratung) wesentlich mehr Geld als jeder der hier im Forum freiwillig versucht Hilfestellung zu geben. Warum nehmen Sie sich nicht ein Beispiel an Ihrem eigenen Vorschlag und lassen einfach die Finger von der Tastatur ?
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
+5
gacki17.02.1919:57
rmayergfx
Falls Sie es vergessen haben sollten. Netiquette kommt von Nett,

Unsinn.
+3
coffee
coffee17.02.1921:29
Rosember
Was für eine Ansammlung hochnäsig-arsc...iger Antworten auf eine freundliche Anfrage!

Was für eine Anmaßung, so etwas in diesem von Anfang an und unrettbar verkorksten Thread in den Raum zu werfen. 😡
„Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)“
+7
Schneewolf
Schneewolf23.02.1914:49
rmayergfx
Der Thread war ja schon schräg, aber das Sie jetzt auch noch Ihre Freundin mit hineinziehen ist nicht zu toppen. Erinnert mich irgendwie an Mario B.... Der macht seine Witze auch immer auf Kosten seiner Freundin.

Falls Sie es vergessen haben sollten. Netiquette kommt von Nett, was man bei Ihnen leider nicht mehr erkennen kann. Zudem bekommen Ärzten für ihre Arbeit (auch Beratung) wesentlich mehr Geld als jeder der hier im Forum freiwillig versucht Hilfestellung zu geben. Warum nehmen Sie sich nicht ein Beispiel an Ihrem eigenen Vorschlag und lassen einfach die Finger von der Tastatur ?
So ich habe jetzt den Fehler nochmal gehabt:
mit der Maus schnell runter aufs Dock ziehen,dann erschien folgende Meldung (Screenshot)
+2
eMac Extreme23.02.1915:08
Schneewolf
So ich habe jetzt den Fehler nochmal gehabt:
mit der Maus schnell runter aufs Dock ziehen,dann erschien folgende Meldung (Screenshot)

Das ist aus meiner Sicht ein ganz normales Verhalten von "Mission Control". Das System erkennt bei deiner Mausbewegung eine Berührung, welche dann "Mission Control" auslöst. Sofern alle Apps im Vollbild sind und kein Finder-Fenster geöffnet, dann erscheint "Keine Fenster verfügbar" auf dem Display.

Das ganze lässt sich in den Systemeinstellungen unter den Trackpad und/oder Mauseinstellungen unter dem Punkt "Mission Control" einstellen bzw. auch deaktivieren.

Hoffe, dass es dir hilft.
+5
eMac Extreme23.02.1915:15
Trackpad-Einstellungen:


Maus-Einstellungen:


Resultat bei Aktivierung und keinen offenen Finder-Fenstern bzw. Apps, welche nicht im Vollbild-Mode sind:


(Bozol hatte dies bereits weiter oben bildlich aufgezeigt.)
+5
beanchen23.02.1915:22
Schneewolf
Manchmal kann man schlecht Beschreiben wie sich Dinge gelöst (in Luft) haben,weil Technik sich manchmal der Logik entzieht!
Das hat nichts mit Technik oder Logik zu tun, sondern mit Kommunikation:
Kein Fenster verfügbar... –> ist eine Aussage.
"Keine Fenster verfügbar" –> ist ein Zitat und das ergänzt um die Information, dass dies als Meldung auf dem Bildschirm erscheint, hätte auch ohne Bild einiges erklärt.

@Rosember
Niemand verlangt hier technisch präzise Fragestellungen aber Mühe bei der Beschreibung einer "Erscheinung" kann man sich schon geben.
+9
uni.solo23.02.1915:32
Schneewolf
So ich habe jetzt den Fehler nochmal gehabt:
mit der Maus schnell runter aufs Dock ziehen,dann erschien folgende Meldung (Screenshot)

Nun haben wir am Ende doch noch die Kurve gekriegt. Wäre der Screenshot in der Frage zu sehen gewesen, hätte es die darauf folgende Antwort viel früher gegeben. Ich bin absolut nicht darauf gekommen, dass mit "Kein Fenster verfügbar..." eine Nachricht von macOS auf dem Desktop gemeint war. Selbst der erste Screenshot von Bozol schien mir ironisch...

Deine Einlassungen Rosember waren so überflüssig wie sie wortreich waren ohne dem TE auch nur im geringsten zu helfen.

Was mir hilft und was ich auch den Laien in meinem Bekanntenkreis predige... den Wortlaut einer Fehlermeldung bei Google eingeben. Wenn eines sicher ist, dann dass man selten der erste mit einem Fehler ist...

Schönen Nachmittag!
+5
piik
piik23.02.1916:00
Rosember
Was für eine Ansammlung hochnäsig-arsc...iger Antworten auf eine freundliche Anfrage!
Äh, wenn man etwas kritisiert und dann genau das macht, was man anprangern will, nur heftiger, was ist das?
Noch "hochnäsig-arsc...iger" wäre eine untertriebene Beschreibung.
„Hardware ist seltener schlecht drauf - Software macht schon häufiger Mucken...“
-2
Schneewolf
Schneewolf25.02.1911:48
eMac Extreme
Trackpad-Einstellungen:


Maus-Einstellungen:


Resultat bei Aktivierung und keinen offenen Finder-Fenstern bzw. Apps, welche nicht im Vollbild-Mode sind:


(Bozol hatte dies bereits weiter oben bildlich aufgezeigt.)
Danke, ich hab das jetzt mal deaktiviert
Gruss Wolfgang
+1
Caliguvara
Caliguvara25.02.1911:54
Ja, gut. Das ist eine normale Funktion von Mission Control. Die gehört im System da hin, so wie der Name eines Dokumentes in die oberste Zeile des Fenstermenüs. Und diese lässt sich nach allem was ich weiß nicht deaktivieren, außer Du fummelst tief im System rum.
„Don't Panic.“
-2
Zikade
Zikade25.02.1921:11
LoMacs
Schneewolf
Ich hab manchmal ohne zu wollen keine Fenster mehr
Raus aus der Tiefgarage.
Made my day. Ohne auf das ursprüngliche Anliegen eingehen zu wollen.
+2
almdudi
almdudi25.02.1922:23
Rosember

In macOS besitzt der rote Punkt (oben links an aktiven Fenstern) eine etwas andere Funktion als das "X" (oben rechts an Fenstern) unter Windows.
Und?
Wen interessiert Windows oder sonst ein seltsames Betriebsystem?
Wenn ich etwas benutze, mache ich mich kundig, wie das funktioniert.
Wie es anderswo läuft, hat damit null und nichts zu tun.
Merke ich, daß etwas anders läuft als erwartet, mache ich mich kundig. Heute geht das ja ganz flott - nennt sich "Internet", man muß keine Briefe mehr schreiben oder in Bibliotheken recherchieren.
-2
almdudi
almdudi25.02.1922:29
Rosember
braucht schon etwas Einsicht in die Tatsache, dass unter macOS ein prinzipieller Unterschied zwischen Programmen und Fenstern besteht. In diesem einen Punkt scheint mir Windows intuitiver zu sein als macOS.
Hä?
Warum sollten Fenster und Programme auch nur annähernd gleich behandelt werden? Ich habe null Ahnung von Windows, kann mir aber auch mit viel Phantasie nicht vorstellen, was da besser sein soll im Umgang mit Fenstern und Programmen.
Ein Programm ist ein Programm, ein Fenster ist ein Fenster, und bekanntlich ist eine Rose eine Rose ist eine Rose.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen