Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>Kaputtes Mac Book Air, lädt aber startet nicht mehr

Kaputtes Mac Book Air, lädt aber startet nicht mehr

martin07.12.2110:42
bildschirm bleibt schwarz und man hört auch 'kein hochfahren'
gibts da noch was oder ist es jetzt gestorben...?

0

Kommentare

Stephan Ruhrmann07.12.2110:57
Welches BJ?
Bei meinem von 2013 hatte ich im Mai das Gleiche...SSD kaputt...getauscht und jetzt besser als je zuvor (OWC 1TB eingebaut)!
0
martin07.12.2112:47
bj weiss ich leider nicht mehr, hatten wir schon ewig. ist ein 'reservegerät'. wenn ssd kaput wäre, könnte ich da mit einer externen ssd starten? damit ich das testen kann, oder funktioniert das so nicht (sorry, hardwarelaie)
0
rmayergfx
rmayergfx07.12.2116:11
martin
bj weiss ich leider nicht mehr, hatten wir schon ewig. ist ein 'reservegerät'. wenn ssd kaput wäre, könnte ich da mit einer externen ssd starten? damit ich das testen kann, oder funktioniert das so nicht (sorry, hardwarelaie)
Auch als Laie ist es kein Hexenwerk herauszufinden welche Apple Hardware man hat, einfach die Seriennummer bei Apple Anspruch auf Service und Support prüfen Da steht alles was man wissen muß.

MacBook Air vom Strom trennen und den Ein-/Ausschalter 20sec gedrückt halten. Dann das MacBook Air mal 30min. aufladen lassen und vorher KEINE Taste drücken! Dann erst versuchen einzuschalten.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
martin07.12.2117:34
ah super, beides gemacht, ich warte jetzt mal die 30min...
auf alle fälle meldet die abfrage zur seriennummer (danke für den tipp!):

MacBook Air (13 Zoll, Mitte 2011)
0
rmayergfx
rmayergfx07.12.2118:41
SMC Reset auch mal bitte durchführen:
SMC-Reset bei MacBooks mit fest verbauter Batterie

Bei Mac-Notebooks mit fest verbauter Batterie ist die Vorgehensweise etwas anders. Hier kann der SMC nicht „stromlos“ gesetzt werden, weshalb ein wenig Tastatur-Gymnastik vonnöten ist:

Schalten Sie das MacBook aus.
Drücken Sie anschließend auf der linken Seite der Tastatur die Tasten [Shift] + [Ctrl] + [Option] zusammen mit dem Einschaltknopf.
Halten Sie diese Position 10 Sekunden lang und lassen Sie danach los.
Der SMC ist jetzt zurückgesetzt. Sie können den Mac neu starten.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
martin07.12.2118:51
danke für die tipps, alles gemacht (beides). lässt sich leider nach wie vor nicht starten...
0
Rattlesnaker
Rattlesnaker07.12.2119:36
martin
bildschirm bleibt schwarz und man hört auch 'kein hochfahren'
gibts da noch was oder ist es jetzt gestorben...?



Kommt denn ein Startsound? Hast Du Cmd+R-Tastenkombi ausprobiert? NVRAM zurückgesetzt? Sind wirklich ALLE Geräte aufgestöpselt?

Ich habe meinen iMac mit Bootstick gestartet und danach auf eine externe Samsung SSDT7 macOS Monterey installiert. Funktioniert tadellos.
„Jeder ist seines Glückes Schmied“
0
M@rtin07.12.2119:55
Wenn kein Startton zu hören ist, der nachdem Hardware-Selbsttest (inklusive RAM) ertönt, nützt auch kein externes Startlaufwerk.

Ein SMC-Reset allerdings könnte helfen. Der SMC-Chip steuert die Stromversorgung des ganzen Rechners. Und wenn das nicht klappt, bleibt auch alles dunkel.

Wenn der Startton ertönt, der Rechner dennoch nicht booten will, dann wäre ein externes Bootlaufwerk hilfreich. Allerdings sollte die Systemversion passend sein. D.h. der Rechner ist von 2011, also darf das System nicht älter sein (10.6 oder 10.7), aber auch nicht zu jung, denn vermutlich ist bei 10.13 Schluß.
+1
AppleUser2013
AppleUser201308.12.2105:29
Bei mir wars beim 2014 Macbook Pro...
Geladen hat es und SMC Reset funktionierte...Dennoch konnte ich es nicht einschalten...
Also ab in die Reparatur...mit dem Ende... Logic Board defekt... Ein neues Board würde mehr kosten, als den Wert, den dieses Uralt MBPro noch hat...
Daten gerettet und und ich habs noch, weil es von aussen, wie neu aussieht, da ich auf meine Geräte sehr achte...
Letztlich werde ich es auf dem Müll entsorgen...Schade
Aber mit Apple habe ich schon einiges erlebt...2007 MBPro Dauerdefekt, wegen dem NVidia Chip.. Beim 2008er ist sogar der Akku in Brand geraten, was besonders witzig war, da die Feuerwehr im Spiel war, um diesen abgerauchten Apple Original Akku zu entsorgen...Auch mein Powermac G5 damals hat bei mir gemeint... Hey, Kuck mal, wie es stinkt, wenn das Netzteil durchbrennt...
Mittlerweile kaufe ich zu jeden Apple Produkt Apple Care dazu...
-1
stefan08.12.2108:06
Genau das hatte ich beim 13" MBA 2013. Abends zugeklappt, am nächsten Tag tot.
Der Grafikchip wurde bei JUSTCOM getauscht und seitdem läuft es ohne Probleme. Das war viel günstiger als ein neues Board oder sogar neues Gerät.
+1
martin09.12.2111:04
ok, ich habe jetzt alle resets 'durch' probiert...
danke für eure tipps.
es gibt nix eingestöpseltes

es ertönt leider kein startton. bildschirm bleibt schwarz
strom leuchtet munter grün vor sich hin.

ich glaub das ist wohl das logicboard
somit landet es wohl beim müll ...
wenn es auch ein bissi schmerzt... aber ich hab eh eigentlich keine verwendung mehr dafür und reparieren wäre wohl sehr teuer.
-1
ww
ww09.12.2111:07
Versuche es doch noch zu verkaufen.

Gibt immer Leute die suchen kaputte Books. Zum Beispiel für Ersatzteile.
+2
Stephan Ruhrmann09.12.2111:09
Was ich an deiner Stelle noch probieren würde:
Aufschrauben, SSD abziehen und prüfen ob sich dann ohne interne SSD etwas am Verhalten beim Start ändert...
0
stefan09.12.2122:17
martin
somit landet es wohl beim müll ...
Blos nicht!
Die Reparatur hatte 249 € gekostet, ein funktionsfähiges Gerät ist ganz sicher mehr wert.

Wenn du es wirklich nicht brauchst, wäre ich interessiert dran, schon wegen der Ersatzteile, die ich dann für meines hätte, denn das sollte noch einige Zeit durchhalten.
+1
schlawuzelbaer10.12.2101:15
Eine Möglichkeit, wäre noch das Grerät stromlos zu machen. Gerät öffnen und den Akku für 24 Std entfernen bzw den Stecker vom Akku auf Logicboard abziehen.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.