Forum>Netzwerke>Homebridge mit Docker auf Synology NAS

Homebridge mit Docker auf Synology NAS

nightx
nightx19.05.1822:46
Hallo

Ich habe Homebridge auf meinem Synology NAS installiert. Ich habe es auch geschafft es in der Home App einzubinden, bekomme aber keine Geräte hinzugefügt bzw. ist mich auch nicht so ganz klar wie das funktionieren soll.

Könnt ihr mir hier helfen?

0

Kommentare

gorgont
gorgont20.05.1800:30
nightx

Was für eine Funktion hat den Homebridge genau?
Welche Art von Geräten willst du hinzufügen?
„touch eyeballs to screen for cheap laser surgery“
-1
Sebbo4Mac20.05.1805:03
Homebridge arbeitet mit Plugins, die für die Geräte verschiedener Hersteller und Nutzung unterschiedlicher Funktionen installiert werden müssen. Hat man ein solches Plugin installiert, kann man abhängig von dessen Konfiguration entweder ein Accessory oder eine Platform für das jeweilige Plugin anlegen. Während es bei letzterem reichen würde, die Platform einmalig zu konfigurieren und man danach Zugriff auf alle enthaltenen Geräte dieser Plattform erhält, muss man bei dem ersten Weg ein Accesory für jedes Gerät erstellen, welches später über Homekit bedient werden soll.

Prinzipiell ermöglicht dies die Einbindung nahezu aller Geräte, die nativ mit Homekit nichts am Hut haben und die Nutzung einer einzigen App (Apple Home oder jede andere Home-App) zur Steuerung von so ziemlich allem, was an eine Steckdose angeschlossen ist..

Das war nun selbstverständlich keine brauchbare Anleitung (dies würde innerhalb eines Posts leider nicht zielführend möglich sein), aber wenigstens ein ganz grober Überblick über die Funktionsweise und den Zweck von Homebridge..

Eine schöne Einführung findest du beispielsweise hier

Die benötigten Plugins findest du zum Stöbern hier


Das Installieren der Plugins und deren benötigte Konfiguration innerhalb der config.json von homebridge ist jeweils hier ausführlich erklärt.

Ich wünsche dir viel Spaß bei deinem neuen Projekt, du kannst uns/mich ja mal auf dem Laufenden halten.
0
nightx
nightx20.05.1810:44
Gorgont

Ich habe versucht meine Hue mit der ersten nicht HomeKit fähigen Bridge einzubinden.

Sebbo4Mac

Vielen Dank für den Input. So wie ich das sehe bin ich dann schon korrekt unterwegs gewesen mit dem installieren von den Plugins. Scheinbar gibt es dann ein problem mit den Plugins bzw. das diese konfiguriert werden müssen. Aus den Anleitungen bei npm geht das nicht wirklich hervor bzw. funktioniert danach die json einfach nicht mehr. Das ist mir dann als jemand der nicht täglich mit Code arbeitet dann auch zu hoch. Ich war schon happy das ich die Homebridge auf die DS bekommen habe.

Ich weiss auch nicht ob der Aufwand dann noch im Verhältnis steht da ich nur die Hue habe bzw. noch den Xiaomi Sauger. Wenn ich das richtig sehe muss der Sauger aber dann auch komplett aus der Xiaomi App raus und kann dann nur über Homebridge gesteuert werden.
0
Sebbo4Mac20.05.1812:37
Zu (homebridge-hue):
Ich nutze das Plugin selbst nicht, habe jedoch mal schnell drüber geschaut.

Vor der Installation eines neuen Plugins solltest du sicherstellen, dass die Homebridge grundsätzlich läuft. Dazu sollte nach dem Start von Homebridge „HB is running on Port XYZ“ im Log zu lesen und die Homebridge in der Home App sichtbar sein. „Keine Antwort“ bedeutet dort bereits einen Fehler, der die Erreichbarkeit weiterer Geräte verhindert und muss mittels Spurensuche im Error Log aufgespürt werden.
Dies scheint bei dir (ohne Plugin) ja funktioniert zu haben.

Als Nächstes schauen wir uns das homebridge-hue Plugin an. Die Installation erfolgt über
"sudo npm -g install homebridge-hue", danach muss der Homebridge Dienst neu gestartet werden und sollte weiterhin erreichbar sein.
Im Anschluss wird die Platform gemäß Beispiel auf der Seite in der config.json hinzugefügt ("users" sind Beispielwerte und müssen vorerst weg gelassen werden). Beim ersten Start muss dann der Knopf der Philips Hue Bridge gedrückt werden, daraufhin wird ein key/value Paar (bridgeid/username) erstellt, welches im Log ausgelesen und in der config.json eingetragen wird und später als Token fungiert.
„Schon“ läuft das Ganze...

Zugegebenermaßen hast du dir da für den Anfang bereits recht umfangreiche Plugins ausgewählt, bei deinem Saugroboter wird das Ganze auch nicht besser. Wie du bereits vermutest, muss der Xiaomi Mi zuerst zurückgesetzt und neu konfiguriert werden und steht dann in der Home App lediglich als Lüfter zur Verfügung, da diese (noch?) keine Staubsauger kennt.

Interessiert dich Homebridge an sich und du möchtest gerne herumexperimentieren, was noch alles möglich ist, empfehle ich dir den Einstieg über ein simples Plugin wie z.B. „homebridge-wol“. Damit kannst du auf einfachste Weise einen Mac/PC einbinden und über Homekit aufwecken und hast schonmal ein erstes Erfolgserlebnis.

Sollte es dir hauptsächlich um die Steuerung deiner Beleuchtung gehen und du dich nicht unbedingt in die Materie einarbeiten wollen, empfehle ich dir den Kauf der Philips Hue Bridge 2, diese unterstützt Homekit von Haus aus.

In jedem Fall bietet Homebridge dir die Möglichkeit, alles zu automatisieren und steuern, was dir in die Finger kommt. Dies kann auch zukünftige Produktkäufe in Hinsicht auf den Smart Home Bereich beeinflussen. Weg von „Hat es ein Homekit Logo?“, hin zu „ Hat es ein Kabel?“...
0
nightx
nightx20.05.1818:24
Also die installation habe ich auf deine Weise und auch schon mit anderen hue Paketen probiert aber irgendwie klappt es nicht. Das Datum der Json Datei ist 3 Tage halt und der Inhalt sehr wenig und ändert sich nicht.

Die Anbindung in Home scheint auch nicht mehr zu gehen.
0
Sebbo4Mac20.05.1820:16
In diesem Fall würde ich vielleicht noch einmal ganz von vorn beginnen. Das erneute Aufsetzen von Homebridge dürfte deutlich nervenschonender und zeitsparender Ausfallen als die Spurensuche im jetzigen Zustand, du hast ja bisher keine Geräte konfiguriert, deren Konfiguration du vorher sichern müsstest.

Vielleicht kann dir ja diese Seite inklusive darin verlinkter Anleitung dabei behilflich sein.

Auf den ersten Blick liest sich auch dieses vielversprechend.

Bei der Inbetriebnahme von Homebridge als Docker Container bin ich leider raus, bei mir werkelt das Ganze auf einem Raspberry. Bei weiterführenden Fragen zu Homebridge kann ich aber später bestimmt behilflich sein.
0
ibasst
ibasst20.05.1822:03
Ich kann dir homeassistant empfehlen. Da gibts seit der vorletzten Version eine saubere Homekit Anbindung die komplett neu geschrieben wurde.

Geräte lassen sich alle gängigen einbinden, das meiste geht über autodiscover.

Mit Homebridge hatte ich keine guten Erfahrungen - das war in meinem Setup einfach zu buggy.
0
gorgont
gorgont21.05.1816:02
Ich habe mein gesamtes Heim per KNX verdrahtet.
Über das Thinka Modul habe ich nun etliche Funktionen auch auf dem iPhone bzw. kann diese mit Siri steuern.
Kann ich zum Bsp mit HomeBridge noch meine Dachfenster oder Oberlichter ansteuern ?

Bin gerade noch dabei TV/Musik anzubinden ml sehen inwieweit das funktioniert 😜
„touch eyeballs to screen for cheap laser surgery“
0
Sebbo4Mac21.05.1817:55
Meinen Samsung TV und Harman Kardon AV Receiver habe ich über einen Infrarot Transmitter (Broadlink RM) eingebunden, der die verbundenen Geräte über Homebridge in Homekit zur Verfügung stellt. Somit kann auch der Fernseher Teil von Automationen werden. Für KNX existiert ein Homebridge Plugin (homebridge-knx), welches als Platform fungiert und alle KNX Geräte in Homekit einbindet. Voraussetzung ist lediglich das KNX IP Gateway. Zur Steuerung von Dachfenstern oder Oberlichtern fällt mir spontan nicht ganz so viel ein. Selbstverständlich kann man über Sensoren den jeweiligen Öffnungszustand anzeigen lassen, ich vermute aber mal, dass du die Fenster selbst gern vom iPhone aus öffnen und schließen möchtest. Dazu würde ich mal nach der Thematik Servomotoren/Rolladensteuerung schauen, dort gibt es bereits Projekte, die letztendlich auch wieder in der Apple Home App endeten. Vielleicht geht ja in die richtige Richtung.
0
gorgont
gorgont22.05.1815:39
Reed Kontakte habe ich überall und ebenso die Motoren. Problem ist hier eher HomeKit da dort die Fenster als Rollladen angezeigt werden.
Naja aber trotzdem vielen Dank ich guck es mir mal an 😃
„touch eyeballs to screen for cheap laser surgery“
0
ibasst
ibasst22.05.1818:03
https://www.home-assistant.io/components/cover.knx/

damit kannst du deine Dachfenster steuern

https://www.home-assistant.io/components/homekit/

und das ist die Homekit Anbindung dazu.

Und nein ich bekomme kein Geld dafür, dass ich dauernd für Homeassistant Werbung mache 😛
0
Alanin23.05.1806:47
Ich hab bei mir ioBroker laufen. Davor hatte ich FHEM, ioBroker ist in meinen Augen um einiges mächtiger und logischer/intuitiver aufgebaut als FHEM.

Zudem gibt es bei ioBroker auch die Möglichkeit für eine ordentliche, leicht umzusetzende Visualisierung.

Kurzer Überblick, was ich alles so eingebunden habe...
* zentrale Anzeige auf einem Amazon Fire neben der Eingangstür
* Überwachung der offenen/geschlossenen Fenster (homematic)
* Heizungssteuerung (homematic)
* aktuelles Wetter, samt Vorhersage (vervollständigt um echte Temperaturdaten aus der Messstation eines Nachbarn) (netatmo)
* aktuelle Unwetterwarnungen des DWD
* Steuerung der Schlafmusik für die Kinder, geht nach einer gewissen Zeitspanne von allein aus (Spotify)
* Anwesenheitssteuerung über Anwesenheit der Handys (im Zusammenspiel mit Unifi System)
* Heizungssteuerung gekoppelt an Dienstplan meiner Frau
* Anzeige meiner dienstlichen Termine, damit meine Frau weiß, wann sie mich im Büro stören kann
* Anzeige Kamerabild der Überwachungskamera
* Anzeige Telefonanrufe in Abwesenheit
* Einbindung Saugroboter, damit der saugt, wenn keiner mehr im Haus ist und alles sauber ist, wenn wir zurück sind (bin ich gerade dran)
* Und dann so Automationen, dass im Flur das Licht automatisch für 5 Minuten angeht, wenn ich meinen Fernseher ausschalte, damit die Leistungsabnahme an der Steckdose unter einen bestimmten Schwellenwert geht und es nach Sonnenuntergang ist. Damit kann ich den Fernseher ausmachen und muss nicht im Dunkeln durch die Wohnung stapfen, sondern kann einfach meiner Wege gehen. Der Rest geht dann automatisch aus.

Dazu noch Integration der relevanten Funktionen in der Home-App.





+1
Alanin23.05.1807:05
Noch ein kurzer Einblick in das Script für die Schlafmusik der Kinder. Dabei wird per Spotify Connect auf dem Abspielgerät im Kinderzimmer eine bestimmte Playlist gestartet und nach einer Stunde automatisch gestoppt. Die Lautstärke wird über die Dimmerfunktion gesteuert. In Homekit ist es im Prinzip als Lampe eingebunden.

+1
nightx
nightx01.07.1809:49
Hallo

Also Homebridge habe ich jetzt aufgegeben nach dem xten Versuch. Ich kann es nach der Installalation einbinden in Homekit aber danach habe ich keine Verbindung mehr.

Mit Home Assistant bin ich etwas überfordert wie ich das überhaupt einbinden kann.

Aktuell würde ich gerne Hue, Harmony Hub und netamo einbinden.
0
Alanin02.07.1807:26
Versuchst du das in ioBroker einzubinden oder wo? Da hatte ich bisher keine Probleme... Homebridge an sich stellt meiner Meinung nach ja nur Geräte von einem anderen System (FHEM, ioBroker etc) als HomeKit Geräte zur Verfügung.

In Verbindung mit FHEM war die Konfiguration auch relativ bescheiden und man musste bei jeder Änderung an den Geräten Homebridge neu starten. Zudem musste man in der Homebridge Konfiguration noch einen Filter für einen Raum einstellen. In den Raum mussten dann alle zu steuernden Geräte gepackt werden.

Schau dir mal ioBroker an, das ist sehr mächtig und sehr durchdacht gebaut. Soweit ich weiß kommt das von irgendwelchen Entwicklern aus der Hardcore Automationsszene. Die wissen was sie machen und entwicklen eigentlich nicht so 'einfaches' Zeug wie ne Hausautomation, sondern richtige Sachen
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen