Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Software>Fusion 360 startet nicht

Fusion 360 startet nicht

kerouak15.05.2215:01
Hi,

ich habe Fusion 360 auf meinem MacBook Pro (16", 2021) M1 Max, macOS Version 12.3.1 installiert, aber leider startet es nicht (mehr - es ging früher schon mal). Das Icon hüpft einmal im Dock - das war's.

Ich habe die App auch schon mit der "Autodesk Fusion 360 entfernen - App" entfernt und neu installiert - ohne Erfolg.

Muss ich in den Systemeinstellungen irgendwas ändern, damit Fusion läuft?
Oder etwas Anderes?

Vielen Dank für Eure Hilfe
Fred
0

Kommentare

Franz Audiowerk
Franz Audiowerk15.05.2222:02
Scheint eine Software zu sein welche nur Daten sammelt... Ich habe nun drei mal versucht die Testversion zu laden und lande immer wieder in einer Schleife welche mich davon abhält, schade wäre für mich ganz nützlich gewesen, aber der Webauftritt ist schlicht unseriös.
-9
stefan16.05.2219:52
Ist Rosetta installiert?
0
HREX16.05.2221:27
Fusion 360 ist kein Datensammler, sondern eine Software zum Erstellen von 3D-Modellen, z.B. für 3D-Druck. Die ist auch nicht unseriös, sondern von Autodesk.

Fusion 360 läuft serverseitig. Man kann, wenn das Programm gestartet ist, auch offline arbeiten, aber grundsätzlich braucht man einen gültigen Account bei Autodesk. Der kann unter gewissen Bedingungen auch kostenlos genutzt werden. Er wird beim Starten von F360 überprüft, Internet sollte also besser anliegen.

Zudem hat Autodesk kürzlich ein Update laufen lassen. Ich weiß nicht genau wann, aber als ich vorgestern F360 gestartet habe, hat es auch erstmal eine Gedenkminute gebraucht (auf nem M1Max). Dann hat das Programm gestartet, mit anderem Startbild als vorher. Ob sich bei dem Update etwas für die Null-EUR-Sparfüchse unter den Usern geändert hat, weiß ich nicht, ich zahle für F360, denn das Geld ist es einfach auch wert. Kostenlose Account mussten bisher nach einem Jahr erneuert oder bestätigt werden. Vielleicht ist bei Dir das Jahr ja gerade rum. F360 läuft bei mir übrigens ohne Rosetta.

Zum Entfernen vom Mac muss man schon bissl tiefer schürfen. Mit AppCleaner o.ä. Tools geht das aber. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube, Autodesk hat sogar nen Deinstaller.
+6
stefan16.05.2222:01
HREX
Kostenlose Account mussten bisher nach einem Jahr erneuert oder bestätigt werden. Vielleicht ist bei Dir das Jahr ja gerade rum.
Dann startet es trotzdem und es kommt der Login Dialog.
HREX
F360 läuft bei mir übrigens ohne Rosetta.
OK, dann haben sie es endlich geschafft, eine native Version zu bauen.
0
Franz Audiowerk
Franz Audiowerk16.05.2223:04
Da es mir praktisch unmöglich gemacht wurde einen Account zu erstellen aber meine Daten gefordert wurden muss ich annehmen das die nicht wirklich wissen was sie tun, für mich wäre es wie gesagt interessant gewesen die Software zu testen, es gibt da leider keine grosse Auswahl. Für bestimmte Arbeiten habe ich noch einen Mac mit 10.6.8 der das kann was ich ab und zu brauche weil ich damals die entsprechende Software gekauft habe, ist aber ein wenig mühsam...
-5
HREX17.05.2210:05
z.Inf.: so sieht das nach dem Update bei mir aus, geändertes Icon im Dock, anderes Startbild.





0
milk
milk17.05.2210:31
Der Funktionsumfang der kostenlosen Privatleute-Lizenz (die man jährlich erneuern muss) wurde gerade empfindlich gestutzt, es schadet also nicht, sich gleich nach was anderem umzuschauen. Fusion 360 ist zwar cool, aber es ist nicht klar, ob man nicht bald gezwungen sein wird, ein Abo abschließen zu müssen. Und die regulären Preise von Autodesk sind definitiv nicht hobbyistenfreundlich.
+1
DasFaultier17.05.2211:22
Vielleicht, wenn du ein iPad mit Pencil hast, solltest du dir mal Shapr3D anschauen.
0
ruphi17.05.2212:12
milk
Der Funktionsumfang der kostenlosen Privatleute-Lizenz (die man jährlich erneuern muss) wurde gerade empfindlich gestutzt, es schadet also nicht, sich gleich nach was anderem umzuschauen. Fusion 360 ist zwar cool, aber es ist nicht klar, ob man nicht bald gezwungen sein wird, ein Abo abschließen zu müssen. Und die regulären Preise von Autodesk sind definitiv nicht hobbyistenfreundlich.
Das sind schlechte Nachrichten
Besteht ne Chance, dass die kostenlose "Lizenz für Bildungseinrichtungen" (Studentenlizenz) davon unberührt bleibt? Oder sollte ich das hier möglichst pausieren?
0
ruphi17.05.2212:21
Zu spät. Ließ sich nicht verhindern. Da wird mir mal wieder bewusst, wie abhängig wir uns von (US-)Firmen machen, die ihre Anwendungen aus der Ferne beliebig "updaten" = downgraden können.
0
ThorsProvoni
ThorsProvoni17.05.2212:59
Man sollte bedenken, dass Fusion 360 ein professionelles Programm ist und die Nutzung für Privatanwender ein toller Service ist. Die Lizenbedingungen für die private Nutzung findest Du hier . Fairer Deal, würde ich sagen.

Es gibt im Open Source Bereich aber durchaus Alternativen, z.B. LibreCAD oder OpenCAD. Eine Übersicht zu allen kostenlosen CAD-Programmen findet Du bei Techarrival und Sculpteo .
0
crazyjunk17.05.2213:14
HREX
F360 läuft bei mir übrigens ohne Rosetta.

nope. steht ja sogar in deinem screenshot x86_64. läuft aber trotzdem sauperformant. autodesk verwendet extrem viele 3rd party c++ libs usw die wollen alle erstmal auf arm portiert werden.. das könnt noch ein bisschen dauern.
0
kerouak17.05.2216:06
Franz Audiowerk
Scheint eine Software zu sein welche nur Daten sammelt... Ich habe nun drei mal versucht die Testversion zu laden und lande immer wieder in einer Schleife welche mich davon abhält, schade wäre für mich ganz nützlich gewesen, aber der Webauftritt ist schlicht unseriös.
Ich kann Deinen Frust verstehen.
Auch ich habe mehrfach versucht, Fusion 360 für Privatanwender zu laden. Man landet immer in einer Schleife zwischen Anmeldung zum Account und versprochenen Donwnload. Klappt leider nicht.

Ich habe einen Account, kann mich anmelden, lande dann aber wieder in der Schleife. Nicht schön
0
RustyCH
RustyCH17.05.2216:11
Ich verwende auch Fusion 360 auf PC und Mac als Hobbyanwender.
Fusion 360 updated zwangsweise, da nur über cloud benutzbar:
Falls man dann ein zu altes System hat, verweigert es die Arbeit.
Auch falls die Lizenz (Hobby oder Bezahlt) abgelaufen ist, muss man sich auf der Autodeskhomepage einloggen, und die Lizenz erneuern. Hat mich auch schon eine Supportanfrage bei Autodesk "gekostet" (kein Geld), der Support war aber schnell und kompetent.
„Unmögliches wird sofort erledigt - Wunder dauern etwas länger“
0
kerouak17.05.2216:12
HREX
Ob sich bei dem Update etwas für die Null-EUR-Sparfüchse unter den Usern geändert hat, weiß ich nicht, ich zahle für F360, denn das Geld ist es einfach auch wert. Kostenlose Account mussten bisher nach einem Jahr erneuert oder bestätigt werden. Vielleicht ist bei Dir das Jahr ja gerade rum. F360 läuft bei mir übrigens ohne Rosetta.

... Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube, Autodesk hat sogar nen Deinstaller.

Als Null-EUR-Sparfüchs möchte ich natürlich erstmal ausprobieren, ob das Programm für meinen Zweck (Konstruktion von Möbeln als Holzwerker) tauglich ist, bevor ich fast 500€ pro Jahr dafür ausgebe

Und ja, es gibt einen Deinstaller im Programme-Verzeichnis.
+1
lautsprecher17.05.2218:12
milk
Der Funktionsumfang der kostenlosen Privatleute-Lizenz (die man jährlich erneuern muss) wurde gerade empfindlich gestutzt,
Was wurde denn jetzt weiter gestutzt? Die 10 gleichzeitig in Bearbeitung offenen Dokumente und der langsamere Verfahensweg bei der CNC gibts schon länger. Auch die Beschränkung auf eine Seite Zeichnung.

Was ist hinzugekommen?
+1
ruphi17.05.2222:30
ThorsProvoni
Man sollte bedenken, dass Fusion 360 ein professionelles Programm ist und die Nutzung für Privatanwender ein toller Service ist. Die Lizenbedingungen für die private Nutzung findest Du hier . Fairer Deal, würde ich sagen.
Meine Kritik galt der Tatsache, dass man über Nacht von außen lahmgelegt werden kann – und das im Vorhinein nicht offen kommuniziert wird (im Gegensatz zu den tollen Features). Sie bestand nicht im Vorwurf, dass sich Autodesk nicht rechtlich abgesichert hätte.

Außerdem war es einfach gruselig sich vorzustellen, wie leicht solche technischen (nicht rechtlichen!) Abhängigkeiten als Waffe eingesetzt werden können. Stell dir vor, die Software kommt aus nem gegnerischen Land und steuert den OP-Roboter.. das Wasserwerk.. das Telekommunikationsnetz...
0
ruphi17.05.2222:36
PS: Nach oberflächlicher Sichtung ist die Edu-Lizenz nicht von den Kürzungen betroffen.
0
stefan18.05.2215:06
ruphi
Meine Kritik galt der Tatsache, dass man über Nacht von außen lahmgelegt werden kann
Da reicht schon eine fehlende Internet-Verbindung. Daher mache ich ständig Backups von meinen Fusion Projekten. Sowohl als Fusion Export als auch DXF.
0
ruphi18.05.2215:08
stefan
ruphi
Meine Kritik galt der Tatsache, dass man über Nacht von außen lahmgelegt werden kann
Da reicht schon eine fehlende Internet-Verbindung. Daher mache ich ständig Backups von meinen Fusion Projekten. Sowohl als Fusion Export als auch DXF.
Genau, aber darauf ist ja jeder vorbereitet, da es offensichtlich ist. Öffne einmal Fusion während dein Wifi aus ist.
0
kerouak19.05.2219:00
Neue Erkenntnisse zum Nicht-Starten von Fusion 360:

A) Herunterladen der Privatanwender-Version funktioniert doch, wenn man es mit Safari statt mit Firefox probiert .

B) Der Programmstart funktioniert weiterhin nicht, wenn man auf das Programm-Icon klickt.
Der Start funktioniert jedoch, wenn man den heruntergeladenen Installer startet, dieser bemerkt, dass das Programm schon installiert ist und fragt, ob es gestartet werden soll. Wenn mann zustimmt startet es auch ganz normal (bis man es wieder schließt und anschließend neu öffnen will). Dann muss man die gleiche Prozedur durchlaufen, um Fusion 360 wieder zu starten - schräg .
+1
RustyCH
RustyCH20.05.2207:52
Mmh klingt nach etwas "verbogenem" im System/Benutzer aus.
Lege mal einen neuen Benutzer an, und starte von dort, dann kannst du ausschliessen, das es am Computer liegt.
„Unmögliches wird sofort erledigt - Wunder dauern etwas länger“
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.