Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Software>FAT16/32 OSX Bug?

FAT16/32 OSX Bug?

Anyonebutnoone22.07.0714:50
Mir ist hier Folgendes, das ich auf dieser Internetseite dokumentiert hab, aufgefallen:



Wie verfährt man wenn man solches herausfindet, muss/soll man das an Apple melden oder gibts da ne Bugsammel Seite?

lg
0

Kommentare

MetallSnake
MetallSnake22.07.0716:38
So ein Chaos ist mir auch schon aufgefallen, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass der Finder einfach nur Müll anzeigt.
Zumindest hilft ein Neustart des Finders um kurzfristig wieder Ordnung ins Chaos zu bringen.
„Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.“
0
Anyonebutnoone22.07.0717:08
Ja hat er laut seinen User-Angaben, ein PB G4! ich werd morgen mal im Geschäft alle möglichen OSX versionen durchprobieren auch verschiedene CPU architekturen nicht auslassen!
0
MacSebi
MacSebi22.07.0718:31
hm.... dazu:

das ganze Phänomen fing an, als die Platte das erste mal an einem MPB hing. Bei den Powerbooks gab es keine Probleme.... f*ck...
„German by nature - Kiwi by heart“
0
Marcel Bresink22.07.0719:14
Dies ist ein bekanntes Problem der Intel-Versionen von Mac OS X 10.4.9 und 10.4.10.

Es betrifft nicht nur FAT, sondern sämtliche "Nicht-HFS-artigen"-Dateisysteme, also auch den Zugriff auf Netzwerk-Fileserver per SMB, NFS oder WebDAV. Der Fehler liegt nicht im Finder, sondern - sehr viel schlimmer - in der Emulationsschicht, die intern die Unix-Dateiverwaltung von Mac OS X auf die "alte" Dateiverwaltung des klassischen Mac OS abbildet. Von daher sind der Finder, alle Carbon-Programme und auch alle Öffnen/Sichern-Dialogfenster (die auch in Cocoa leider per Carbon realisiert sind, um Aliase emulieren zu können) von diesem Problem betroffen.

Abhilfe ist nur durch Neubooten des Systems möglich. Ein Neustart des Finders oder ein Remount des betroffenen Dateisystems lösen das Problem nicht!

Der Fehler wurde von mir vor einiger Zeit an Apple gemeldet, es besteht aber scheinbar kein großes Interesse, ihn noch während der verbleibenden Lebensdauer von Tiger zu korrigieren...
0
Agrajag22.07.0716:28
Das ist krass. Und ich kann anschliessend beliebige Verzeichnisnamen zusätzlich anlegen und alles geht durcheinander. Das klappt auch in den anderen Finder-Ansichten.

Schliesst du aus, daß diese Macke nicht vielleicht auch vom Finder verursacht wird? Zumindest im Zusammenhang mit FAT? Es scheint jedenfalls alles nur im Kopf vom Finder stattzufinden. Ich kann jedenfalls keine Schreibzugriffe auf den Stick erkennen, wenn ich einen Ordner auswähle und die Anzeige spinnt. Wunder würde es mich beim Finder jedenfalls nicht mehr.
0
Agrajag22.07.0716:30
ls zeigt mir jedenfalls (scheinbar) die korrekten Ordnernamen an, während bei mir im Finder alle Ordner den gleichen Namen haben.
0
Agrajag22.07.0716:35
Sobald man den Stick neu mountet, verhält er sich normal. Wenn ich jetzt wieder neue Ordner (mit beliebigen Namen) erstelle, geht dieses Anzeigespiel wieder los. Die, seit dem letzten mounten, neu erstellten Ordnernamen spinnen rum. Es wird immer der Name des zuletzt erstellten Ordners genommen.

Irgendwie siet das für mich nach einem Finder-Problem aus. Naja, passt ins Gesamtbild des Finders...
0
Agrajag22.07.0716:40
Bei HFS ist bei mir auch alles ok.
0
Arclite
Arclite22.07.0716:42
Hm. Habs bei mir grad mit nem 1GB USB-Stick probiert. 10.4.10. Mit Disk Utility Formatiert, und wie in dem Video vorgegangen.. Keine Probleme..
0
Agrajag22.07.0716:44
arclite: Du hast einen PPC-Mac?
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.