Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>Erfahrungen mit Apple Keyboard an PC

Erfahrungen mit Apple Keyboard an PC

Kuziflu
Kuziflu07.04.1805:18
Nutzt hier jemand ein Apple Keyboard unter Windows und weiß ob/wie man die Tastenbelegung anpassen kann.

Hintergrund: Ich arbeite seit Jahren mit Apple Computern, muss im Büro aber aktuell mit einem Windows Rechner arbeiten. Die Tastatur die derzeit angeschlossen ist, ist … nennen wir es mal nicht optimal. Privat habe ich noch ein Apple Keyboard übrig (kabelgebunden und mit Ziffernblock).

Wenn ich mich recht erinnere kann man die nach dem Anschließen am Windows Rechner direkt nutzen, allerdings stimmen bei einigen Glyphen der Aufdruck der Tastatur nicht mit dem im System hinterlegten Symbol überein.
Gib es dafür eine Lösung?
Bzw. wie steht es in dem Zusammenhang um Shortcuts?
+1

Kommentare

UrsusderBär07.04.1809:38
Ich habe das seit etwa 1,5 Wochen bereits hinter mir und den „Müll“ an Tastatur, an der sich die Farbe der Buchstaben nach nur wenigen Monaten löst, durch eine alte Apple Tastatur ersetzt. Beim Schreiben bin ich bis jetzt noch nicht auf Probleme gestoßen, brauche aber auch nicht unbedingt viele Sonderzeichen. Ich nutze die Bluetooth Tastatur aus Alu ohne Ziffernblock. Sehr gewöhnungsbedürftig und nur durch einen Workaraound nutzbar ist der Anmeldeprozess. Unsere Firmenrechner gehen zum Schutz der Daten nach Nichtbenutzung in den Ruhezustand. Zum Aufwecken muss man sich mit „Strg“+“Alt“+“Entf“ wieder anmelden. Die „Entf“ Taste ist ja bekanntlich an der Tastatur ohne Ziffernblock nicht da. Und alte Lösungsansätze mit „fn“+“backspace“ als „Entf“ Ersatz funktionierten beim aktuellen Betriebssystem nicht. Um das zu umgehen folgender Lösungsansatz: Mit „cmd“+“u“ schaltet man am blauen Anmeldebildschirm die Bedienungshilfen ein. Dort muss man die Bildschirmtastatur aktivieren. Und erst dann kann ich mit „ctrl“+“alt“ auf der Tastatur und „Entf“ auf der Bildschirmtastatur mit der Maus geklickt den Anmeldeprozess starten. Etwas umständlich, aber es geht. Für Dich mit der Tastatur mit Ziffernblock aber wohl nicht relevant. Mal sehen, ob ich mit Sonderzeichen etc noch auf größere Probleme stoße. Zu Hause nutze ich jetzt die neue Bluetooth Tastatur mit Ziffernblock, die im übrigen nicht verbogen ist. Wahrscheinlich wurde das Problem seitens Apple stillschweigend gelöst.... aber das ist off topic. Ich hätte die natürlich gerne im Büro..... damit wäre das Problem aus der Welt. Aber noch mal so viel Geld für eine Tastatur und auch noch für die Firma....
+1
ratz-fatz
ratz-fatz07.04.1809:51
Ich habe unter Windows das hier installiert:
Klappt prima.
0
Kuziflu
Kuziflu09.04.1803:29
UrsusderBär

Danke für die Tipps. Probleme beim Verbinden mit der USB-Buchse werd ich hoffentlich keine haben

Ich arbeite sehr viel mit Shortcuts und Sonderzeichen, darum meine Frage im Forum. Aber ich denke ums ausprobieren komm ich nicht herum. Kostet mich Gottseidank kein Geld, dafür aber etwas Überzeugungsarbeit gegenüber der IT.
0
Kuziflu
Kuziflu09.04.1803:31
ratz-fatz

Der Link läuft bei mir ins leere. Was würde ich dort finden? Dann kann ich danach googeln.
0
john
john09.04.1804:06
Kuziflu
ratz-fatz

Der Link läuft bei mir ins leere. Was würde ich dort finden? Dann kann ich danach googeln.

der läuft nicht ins leere.
allerdings findest du da einen privat zusammengeschusterten mapping „fix“ für eine uralte version von parallels desktop im zusammenhang mit windows xp (wtf?). ich bezweifle, dass das was für dich ist.
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
0
Kuziflu
Kuziflu09.04.1806:18
john

Ah, danke vielmals. Hab derzeit keinen Zugang zu einem Computer, sondern nur das iPhone zur Hand. Das wird wahrscheinlich einfach nichts anzeigen.
0
john
john09.04.1806:58
ich habe diesen thread ausschliesslich mit dem iphone besucht.
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
+1
deus-ex09.04.1807:20
Am besten die von Apple beim Bootcamp mitgelieferten Keyboard Treiber installieren. Dann klappt auch mit den Shortcuts.



AppleKeyboardInstaller64.exe

oder die bootcamp Treiber bei Apple downloaden.

0
Serge
Serge09.04.1807:24
Ich nutze die kabelgebundene Apple Alu-Tastatur ebenfalls an meinem Arbeitsplatz-PC mit Windows 10 und Fedora. Das geht problemlos ohne zusätzliche Anpassungen, auch wenn unter Windows die Tastaturbelegung natürlich anders ist. Da habe ich mich aber schnell dran gewohnt, es sind meist eben nur Sonderzeichen, die anders belegt sind, z.B. das @. Unter Windows sind die Alt-Tasten rechts und links unterschiedlich, die rechte ist unter Windows die Alt-Gr Taste.
Wenn es stört, kann man ja mal http://www.klm32.com/ probieren. Das Microsoft eigene Tool ist leider nicht Windows 10 kompatibel, produziert aber wohl Layouts, die auch unter Windows 10 funktionieren.
Unter Fedora ist das alles sogar besser, die Tastaturbelegung ist ganz nah am Mac. Bis auf eine kleine nervige Angelegenheit: < und ° sind vertauscht und ich habe es noch nicht geschafft, die Tastatur entsprechend umzubelegen... Aber auch da habe ich mich inzwischen dran gewöhnt...
0
gfhfkgfhfk09.04.1811:38
Kuziflu
Wenn ich mich recht erinnere kann man die nach dem Anschließen am Windows Rechner direkt nutzen, allerdings stimmen bei einigen Glyphen der Aufdruck der Tastatur nicht mit dem im System hinterlegten Symbol überein.
Es ist noch viel schlimmer, der Tastaturcode für zwei Tasten ist vertauscht. Unter Linux wird das mittlerweile erkannt. Es gibt sicherlich Programme, mit denen Du die Tastaturbelegung unter Windows anpassen kannst, aber Windows nutzt wie fast alle anderen Betriebssysteme die DIN Norm für die Tastaturbelegung - macOS weicht davon ab und ist der Fremdkörper. Dazu gibt es reichlich Auswahl an PC-Tastaturen und man muss nicht die schlechte Tastatur von Apple verwenden. Die Apple Tastaturen der letzten Jahre haben einen zu harten Anschlag und eine zu kleine Return-Taste.
0
PaulMuadDib09.04.1812:02
Passend zu diesem Thema :

Ich hatte auch jahrelang die Alu-Kabel-Tatstur an Win 7. Keine Probleme, wenn einen die etwas andere Belegung der Tasten neben dem Leerzeichen nicht stört.
0
Kuziflu
Kuziflu09.04.1818:34
PaulMuadDib

Darf ich fragen welche Tastatur du jetzt unter Windows nutzt?
0
Kuziflu
Kuziflu09.04.1818:37
gfhfkgfhfk

Hast du Vorschläge für gute Tastaturen (kein Bluetooth Gerät). Ich habe alle beim MediaMarkt um die Ecke probiert. Durch die Bank alles Müll.
0
john
john09.04.1819:23
ibm modell m
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
0
ibasst
ibasst09.04.1820:00
Ich nutze seit ca. 1 Jahr eine Apple USB Tastatur unter Windows, da ich es nicht einsehe neue Shortcuts zu lernen und mein Arbeitgeber (Firma mit 11.000 Mitarbeitern) einfach keine Applerechner in die Domäne hängen will.

Ich habe mir ein Apple Keyboard Layout installiert und mit Sharpkeys cmd, alt, crtl und < > auf die richtigen Tasten gelegt.

Ist ein Traum beim Coden, da endlich die Sonderzeichen wieder auf dem bekannten Tasten liegen und mit alt - L das Windows nicht mehr ausloggt.

Sharpkeys
Layout
0
Kuziflu
Kuziflu10.04.1802:07
john
ibm modell m

Dafür hab ich Ikeas Patrull.
0
john
john10.04.1808:01
Kuziflu
john
ibm modell m

Dafür hab ich Ikeas Patrull.
versteh ich nicht.
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
0
gfhfkgfhfk10.04.1810:25
Kuziflu
gfhfkgfhfk

Hast du Vorschläge für gute Tastaturen (kein Bluetooth Gerät). Ich habe alle beim MediaMarkt um die Ecke probiert. Durch die Bank alles Müll.
Das Problem ist, welchen Tastaturtyp Du bevorzugst. Grundlegend gibt es flache und hohe Tastaturen und dazu diverse Switchtypen, und von diesen wird das Schreibgefühl im wesentlichen beeinflusst.

Der Klassiker unter den Microswitch-Tastaturen ist die IBM Model M bzw. deren Nachfolger (Unicomp baut die Tastatur noch), teuer extrem schwer und das Original unkaputtbar. Der Tastenanschlag ist laut, sie klickt laut, es gibt einen sehr definierten Druckpunkt, so dass man die Tasten nicht zum Anschlag durchdrücken muss. Die Tastenkappen sind aus zwei verschiedenen Plastikfarben, d.h. die Beschriftung ist abriebfest. Ich kenne das Dinge noch aus den Poolräumen der Uni an IBM RS/6000 Workstations.

Ich bevorzuge mittlerweile eher flache Tastaturen, und daher nutze ich seit Jahren die Cherry Stream Serie. Persönlich kenne ich die Version 1 und 2, die neue Version 3 hatte ich noch nicht in Benutzung. Die Tastatur ist ähnlich der älteren Apple Kabeltastatur, der Anschlag ist allerdings weicher, man muss etwas mehr Kraft aufwenden, der Tastaturhub ist größer, sie ist schwerer und liegt somit rutschfest er auf dem Tisch. Die Standardversion (normale DIN-Beschriftung) kostet unter €20,- und es gibt sie in lichtgrau oder schwarz. Es ist wohl die einzige Tastatur am Markt die es auch als DIN-2137 T2 gibt. Da es eine Rubberdome Tastatur ist, leidet sie im Lauf der Jahre und der Druckpunkt wird etwas weicher, sie funktioniert aber auch noch nach Jahren zuverlässig. Ich tausche aus Hygienegründen die Tastaturen ohnehin nach einiger Zeit, da bei diesem Modell sich die Tastenkappen nicht entfernen und reinigen lassen. Die Cherry Tastaturen mit mechanischem Switch lassen sich deutlich besser reinigen, da sich diese faktisch komplett zerlegen lassen und die Kappen sich in die Spülmaschine stecken lassen.
0
Kuziflu
Kuziflu10.04.1810:26
john
Kuziflu
john
ibm modell m

Dafür hab ich Ikeas Patrull.
versteh ich nicht.

IBMs Modell m eignet sich nicht mehr zum Bedienen von Windows, sondern nur noch als Stopper für Fenster. Aber selbst dafür bevorzuge ich etwas zeitgenössisches.
0
Kuziflu
Kuziflu10.04.1810:52
gfhfkgfhfk

Sehr hilfreiche Info, Danke vielmals.
An Cherry hatte ich garnicht gedacht. Muss direkt schauen ob ich einen Händler mit breitem Sortiment in der Nähe finde.

Ich muss gestehen, anfangs konnte ich mich mit der Tastatur der 2016er MBPs nicht anfreunden. Aber aktuell bin ich auf dem Keyboard am schnellsten. Bevorzuge wohl Tasten mit sehr flachem und weichem Druckpunkt.

Logitech bewirbt aktuell ein neues Modell mit einem Drehschalter, der für Adobe Anwendungen gedacht ist. Beim Ausprobieren war sie mir allerdings zu eng geschnitten, sodass ich oft "falsche" Tasten erwischt habe. Besonders die Enter war zu weit links. Ich würd sie gerne mal im Alltag ausprobieren, aber dafür is das Teil zu teuer.
0
john
john10.04.1810:57
Kuziflu
john
Kuziflu
john
ibm modell m

Dafür hab ich Ikeas Patrull.
versteh ich nicht.

IBMs Modell m eignet sich nicht mehr zum Bedienen von Windows, sondern nur noch als Stopper für Fenster. Aber selbst dafür bevorzuge ich etwas zeitgenössisches.

das ibm model m ist - neben allen tastaturen mit cherry mx switches - nach wie vor das beste keyboard der welt.
das ist mein voller ernst.


wenn du aber lieber stylepunkte gewinnen willst, dann kannst du dir aber auch mal "das keyboard 4 professional" angucken. hat auch cherry mx switches.
oder halt wie von gfhfkgfhfk bereits erwähnt cherrys eigene stream serie.
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
0
Kuziflu
Kuziflu10.04.1811:33
john

Sorry, ich dachte das sei ein Witz.
Muss gestehen, das is das erste Mal, dass ich ein Urgestein (nicht negativ gemeint) an einem neuen Rechner sehe.

Mir geht es nicht um Style oder tolle Drehregler. Die Tastatur ist für mich ein sehr wichtiger Teil des Arbeitsgerätes Computer. Einerseits is es das zentrale Eingabegerät (ja die Maus is auch wichtig, aber CMD + D ist schneller als Rechtsklick + … ). Andererseits bestimmt sie zu einem gewissen Teil mein Arbeitstempo.
Oft vertippen viele Korrekturen.
Langer Weg für Tastendruck / hoher Kraftaufwand dafür frühere Ermüdung.
Nicht oder falsch abgebildete Glyphen mühseliges Suchen in der Zeichentabelle.
Falsche Belegung von Shortcuts Suchen der Befehle im Programmmenü.

Ich muss gestehen; mit ist egal ob die Tastatur 2 oder 20 Jahre hält, wenn sie mir den Arbeitsalltag erleichtert und der Preis vertretbar ist.
0
Kuziflu
Kuziflu10.04.1811:35
john

Übrigens, ich mag deine Maus. Hab selbst 2 Stück davon verschließen. Wie hasst du es geschafft den Scrollball am Leben zu halten?
0
john
john10.04.1812:00
das ist nicht mein schreibtisch.

und die mighty maus ist wohl so ziemlich das einzige was ich an dem bild nicht mag.
es gibt und gab jemals auf diesem planeten wohl keine minderwertigere drecksmaus, die jeden anwender zwangsläufig in den wahnsinn treibt und auf kurz oder lang (eher kurz) kaputt geht wie eine mimose.

kurz: ich hasse die mighty maus.
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
+1
gfhfkgfhfk10.04.1812:17
Kuziflu
IBMs Modell m eignet sich nicht mehr zum Bedienen von Windows, sondern nur noch als Stopper für Fenster. Aber selbst dafür bevorzuge ich etwas zeitgenössisches.
Unicomp liefert aktuelle Versionen dieser Tastatur aus, und es gibt das klassische Layout (102 Tasten) ohne Windows und Menütasten, mit denselben (105 Tasten), sowie das klassische Terminal-Layout (122 Tasten). Dazu gibt es spezielle SUN und Mac Versionen, die auch den korrekten Tastaturcode für SUN und Mac generieren, auch da gibt es Unterschiede zu den Standardtastaturen.
0
Kuziflu
Kuziflu10.04.1814:15
john

Du preist eine Tastatur als "… das beste keyboard der welt." an, nutzt selbst aber eine andere?
0
john
john10.04.1814:59
so richtig gut bist du im textverständnis aber nicht, oder?
ich habe gesagt, dass das bild nicht meinen schreibtisch zeigt. deine schlussfolgerungen haben nicht die beste trefferquote heute, oder? 😀
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
0
Kuziflu
Kuziflu10.04.1817:54
john

Lieber John. Anspielungen implizieren Schlussfolgerungen. Das liegt in der Natur des Menschen. Stichelein und Frotzelein halte ich in Foren für unangebracht und würde dich bitten dies zu unterlassen.
0
PaulMuadDib10.04.1823:28
Kuziflu
PaulMuadDib

Darf ich fragen welche Tastatur du jetzt unter Windows nutzt?
Irgendeine 0815-Tastatur, welche bei einem unseren PC-Einkäufe dabei waren und weil sie so schön flach sind, normalerweise nicht ausgegeben werden. 🙂
0
StraightEdge89
StraightEdge8912.04.1821:57
Ich möchte mich hier mal anschließen,
durch einen defekt bin ich zwischenzeitlich am PC unterwegs. Ich habe die Alu USB Tastatur. Was mich interessiert ist, wie ich die Sondertasten (laut, leise, Lied vor, Lied pause usw.) nutzen kann.
Vielen Dank für euren Input
0
gfhfkgfhfk13.04.1811:13
Da vorwiegend Linux nutze, da funktioniert die Mac-Alu-Tastatur, sofern sie als Mac-Tastatur konfiguriert ist ("<"-"^"-Vertauschung, d.h. die Tastatur schickt vertauschte rohe Tastaturcodes), wie sie soll, d.h. lauter, leiser, stumm, etc funktionieren wie vom Mac bekannt, und mit "Fn" kann man die Funktionstasten als solche nutzen. Damit das auch unter Windows möglich ist, musst Du Dir mit einem speziellem Programm eine eigene Tastatur-Map generieren. Im Wikipedia-Artikel sind Programme für verschiedene Plattformen angeführt.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.