Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>Entscheidungshilfe: Mac Studio Max oder Ultra > reines Photoediting

Entscheidungshilfe: Mac Studio Max oder Ultra > reines Photoediting

Towelie
Towelie29.04.2216:16
Grüß euch,
für das tägliche arbeiten mit Lightroom Classic, Photoshop (oft auchmit 4GB files oder psb files) + DXO/Luminar etc plugins
bei 33 und 45MP Raw files sowie glg. 100MP Dateien ist mein Imac late 2015 (i5/32GB/2GB SSD 860 EVO) schon langsam eine Krücke geworden.
Da ich nur sehr sehr selten Video editiere habe ich auch noch nicht auf den m1 imac oder mini geswitcht.

Nun zur Frage:
Wenn Video editieren und ähnliches absolute Ausnahmen sind welche der beiden Prozessoren wäre in meinem Fall das Optimum an Preisleistung?
Wieviel CPU Kerne brauche ich eigentlich?

Hier die zwei Konfigurationen die ich mir ausgeknobelt habe..

Apple M1 Max mit 10‑Core CPU, 32‑Core GPU und 16‑Core / 64GB RAM
Apple M1 Ultra mit 20‑Core CPU, 48‑Core GPU und 32‑Core / 64GB RAM
0

Kommentare

der_seppel
der_seppel29.04.2216:30
Also ich habe ein ähnliches Anforderungsprofil und habe mich für den
M1 Max mit 24-GPU entschieden, 32GB RAM.

Und das MacBook geht ab. Ich kam noch nie an meine Grenzen (doch, das liegt aber an Adobe Programmen) mit dem Gerät. Noch nie Lüfter gehört trotz Videoschnitt (4k, Davinci) und großen .psb Dateien...

Ich empfehle Dir als den kleineren, ist ja auch schon eine Stange Geld.
„Kein Slogan angegeben.“
+1
maculi
maculi29.04.2216:37
der_seppel
hast du dir mal angesehen, wie gut die diversen CPU- und GPU-Kerne bei unterschiedlichen Aktionen ausgelastet sind? Mein Kenntnisstand ist das die Multiprozessorunterstützung (vorsichtig ausgedrückt) nach wie vor zu wünschen übrig läßt.

Towelie
Auch ein M1-Mac mit 16 GB RAM wird deutlich schneller sein als dein bisheriger. Eventuell sind die 16GB zuweilen etwas knapp, aber ob sich der Mehrpreis zum Max (Ultra auf keinen Fall) lohnt? Es gibt ja nach wie vor Gerüchte über einen Mini mit M1 Pro (und dann 32 GB). Wenn es noch zum aushalten ist mit dem alten, dann wäre das vom Preis-Leistungsverhältnis sinnvoller, falls er denn mal kommt.
Oder aber gescheite Software verwenden, die mehr mit der Hardware anfangen kann (ja, schon gut, PS und quasi-standard... ändert aber nichts an der schlechten Programmierung).
+1
mikeboss
mikeboss29.04.2216:45
es gibt (wider erwarten) tatsaechling vorgaenge in LRC, welche gleich zwei mal so schnell abgearbeitet werden mit einem M1 Ultra:
0
der_seppel
der_seppel29.04.2217:15
maculi
der_seppel
hast du dir mal angesehen, wie gut die diversen CPU- und GPU-Kerne bei unterschiedlichen Aktionen ausgelastet sind? Mein Kenntnisstand ist das die Multiprozessorunterstützung (vorsichtig ausgedrückt) nach wie vor zu wünschen übrig läßt.

Ne. Für mich gab es eine Obergrenze finanziell und der 24 GPU war für mich so eine Art sweetspot. Ich beschäftige mich mit benchmarks nicht so dolle, ich habe mehrere reviews gelesen/geschaut damals und dann entschieden. Ob nun die Auslastung sich gut verteilt oder nicht ist mir schnuppe, es ist wie es ist.
„Kein Slogan angegeben.“
+1
Towelie
Towelie29.04.2219:33
der_seppel
Ich empfehle Dir als den kleineren, ist ja auch schon eine Stange Geld.

und Ultra heißt ja auch nicht das ich das unbedingt auf die Straße bringen kann mit lightroom

maculi
Towelie
Auch ein M1-Mac mit 16 GB RAM wird deutlich schneller sein als dein bisheriger. Eventuell sind die 16GB zuweilen etwas knapp, aber ob sich der Mehrpreis zum Max (Ultra auf keinen Fall) lohnt? Es gibt ja nach wie vor Gerüchte über einen Mini mit M1 Pro (und dann 32 GB). Wenn es noch zum aushalten ist mit dem alten, dann wäre das vom Preis-Leistungsverhältnis sinnvoller, falls er denn mal kommt.
Oder aber gescheite Software verwenden, die mehr mit der Hardware anfangen kann (ja, schon gut, PS und quasi-standard... ändert aber nichts an der schlechten Programmierung).

Den mac mini m1 hab ich bei meinem Bruder getestet mit den benannten Apps.. Doch deutlich schneller aber nicht so das ich angebissen hätte (mit dem wissen des mac studio im Hinterkopf)

Interessant wäre es wie sich die beiden Prozessoren im LRC workflow verhalten (selektives arbeiten mit pinseln etc) in den youtube clips werden ja meist nur in oder export Zeiten gegenübergestellt.
Ich befürchte aber letztlich ist es egal welche Konfiguration ich habe da es LRC am ende gleich "schnell" schafft....

Wenn Capture One mein Arbeitsablauf decken würde bräuchte ich eigtl. garnicht fragen
0
bernds30.04.2210:09

Hier ein Artikel, das der Ultra nicht soviel besser performt
0
arminhempel
arminhempel30.04.2210:39
Ich schließe mich der_seppel an, habe selbst Anfang April einige Tests diesbezüglich durchgeführt. Es gibt insbesondere in Photoshop kaum einen messbaren Unterschied zwischen Max und Ultra, auch bei riesigen psbs nicht, wo man vielleicht wenigstens die 128 GB Ram spüren könnte.

Auch zwischen den aktuellen MacBook Pros und Mac Studio konnten wir bei gleichen Prozessoren keinen großen Unterschied feststellen, dass 14''er ist minimal langsamer als das 16''er und das wiederum minimal langsamer als der Mac Studio bei gleicher Ausstattung.
0
druid30.04.2214:09
Der Max mit 64 GB reicht dicke aus, kommt hier kaum in's Schwitzen (gleiche Konfiguration MacBook) und ich schiebe auch ziemliche große .psbs durch. Da wo er hängt, wird auch der Ultra hängen, bei nicht-optimierten Einzelaufgaben. Die internen Platten sind übrigens ein Träumchen, wenn man den Aufpreis zahlen möchte.
+2
scheibe brot
scheibe brot01.05.2209:51
schau doch mal hier rein da haben wir ein paar tests mit blender gemacht. nicht ganz vergleichbar mit deinem anforderungsprofil, aber da wird dir definitiv eine richtung vorgegeben
0
MacStudio03.05.2217:20
Als Fotograf mit identischem Anforderungen habe ich den Max mit 32gpu und 64GB RAM. Dazu 1TB Platte.

Leider braucht PS immer noch viel RAM. Wenn du ein dicken File offen hast und einen Look oder Ebenen Set von einem Bild ins andere kopieren möchtest, kannst du gar nicht genug RAM haben.
Ich bin sehr zufrieden, jedoch stürzt das System (sowohl Adobe als auch macOS) pro Tag 1-2 mal ab. Das ist noch nicht optimal.
Die Rechenpower des Ultra benötigst du nur beim Rendern. Da reichen mir zum Export von 100 Bildern aus Capture one, als tiff 16bit, 1 Min 👍!!!
Ansonsten haben wir als Fotograf keine Möglichkeiten die vielen Kerne zu nutzen.

PS : meine PSD Files sind in der Regel 6-12 GB groß.
0
Towelie
Towelie03.05.2220:18
Danke, für euren Input

Dieses Video obendrein gesehen in dem auch auf den speed der selektiven LRC tools eingegangen wird.
Letztlich, wie auch schon hier geschrieben, reicht dann der MAX voll und ganz auf absehbare Zeit.. Es sei Adobe optimiert die Suite
Jetzt muß ich nur noch ein Exemplar ohne Pfiff finden
0
Nebula
Nebula04.05.2209:28
Bei den steigenden Energiepreisen, könnte auch der geringere Energiebedarf des Max gegenüber Ultra sein. Und wer geräuschempfindlich ist, sollte vielleicht noch warten oder zum MBP mit Max greifen.
„»Wir werden alle sterben« – Albert Einstein“
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.