Forum>iPad>Cloud-Anbieter gesucht - Synchronisierte Ordner offline verfügbar machen? Windows + iOS

Cloud-Anbieter gesucht - Synchronisierte Ordner offline verfügbar machen? Windows + iOS

epionier
epionier19.03.2112:34
Hallo,

ich suche einen Diensteanbieter, bei dem man kostenlos oder kostengünstig ein paar Dateien (max. 500MB in der Summe) in einem Ordner offline verfügbar machen kann. Ich möchte von einem Windows PC Dateien auf ein Cloud Laufwerk kopieren und die Dateien aus der Cloud sollen automatisch vom iPad zur Offline-verfügbarkeit heruntergeladen werden (z.B. durch regelmäßige Aktualisierungs-Prüfung während eine Internetverbindung besteht).
Eigentlich ist Apple iCloud Drive die perfekte Lösung für mein Vorhaben, nur kann ich damit leider unter Windows Server kein Netzlaufwerk einrichten, da nur Windows 10 unterstützt wird. Ich benötige aber den Zugriff von einem Windows Server auf dem über RDP gesarbeitet wird.

Voraussetzungen sind:

- Der Cloud-Speicher muss in Windows Server 2019 als Netzlaufwerk eingebunden werden können.

- Die Cloud Anbieter App bietet eine Unterstützung für die Intergration in "Apple Dateien" unter iOS an

- Es lassen sich auf dem iPad ganze Ordner automatisch offline snchronisieren, also nicht lediglich einzelne Dateien, die zudem erst manuell gewählt werden müssten

- Es sollte sich um einen deutschen Anbieter handeln der die Daten aus der Cloud nicht zu eigenen Zwecken verarbeitet

Ist jemand etwas bekannt? Ich habe schon Magentacloud, ein OpenXchange Drive und OneDrive getestet, bei denen es jedoch nicht funktioniert bzw. bei OneDrive nur mit Premium-Abo. Ich würde jedoch gerne OneDrive vermeiden.

Vielleicht hat ja einer eine Idee für mich?
0

Kommentare

epionier
epionier19.03.2117:18
Ich habe im App Store noch eine "andere" Lösung gefunden: MobiFolders
Die App synchronisiert zur lokalen Verfügbarkeit Dateien mit einem Cloudanbieter, allerdings nur auf manuellen Synchronisations-Anstoß. Eine automatische Lösung wird daher dennoch gesucht...
0
macfori20.03.2109:30
Nicht komplett kostenlos, aber wohl erschwinglich, wenn mann sich iOS Geräte leisten kann
Nur Storage
NexrCloud (da gibts eine App)
0
epionier
epionier20.03.2110:05
Hallo macfori,
vielen Dank für den Tipp! Das behalte ich mal im Hinterkopf, aber für andere Zwecke.

Da ich vorwiegend PDF Dateien habe, habe ich gemerkt dass ich eventuell den falschen Ansatz verfolge bzw. das Pferd von hinten aufzäume. Ich suchte unter dem Strich nach einem Cloud-Anbieter der eine gute iPad App zur lokalen Synchronisation etc. anbietet, statt nach einem guten Programm zur Dokumentenverwaltung der eine gute Integration von Cloud-Anbietern bietet.

Gelandet bin ich daher erstmal bei Documents von Readdle , mit dem man super PDF bearbeiten (markieren, Notizen einfügen, etc.) kann und eine gute Darstellung von PDF bietet und zugleich auch einen automatischen Synchronisationsdienst für Cloud Dienste bzw. WebDav Shares bietet. Echt ein Klasse Programm!
0
udrabo
udrabo20.03.2110:46
Tresorit – ist zwar kein deutscher, aber ein schweizer Anbieter. Die haben – nicht groß öffentlich beworben – eine kostenlose Basic-Lizenz: https://web.tresorit.com/signup
Ich selbst nutze eine bezahlte Variante, Familienmitglieder diese kostenlose Basic-Variante. Funktioniert super zuverlässig. Man kann in der iOS-App auch einstellen, dass neu geschossene Fotos automatisch auf Tresorit hochgeladen werden, sobald man die App öffnet.
Bin sehr zufrieden mit Tresorit!

[Edit:] @epionier – Deinen letzten Post hatte ich zu spät gelesen. Aber vielleicht nützt es ja anderen, die später mal nach der Thematik suchen.
+1
MikeMuc20.03.2110:50
epionier
Klasse Beispiel fur den Fall, das es für ein Problem keine Lösung gibt. Wer dann tatsächlich auf den Trichter kommt, erstmal sein Problem zu überdenken und dann dieses so neu formulieren kann das es auf einmal eine ganz andere Lösung gibt, der kommt im Leben weiter 👍
+1
epionier
epionier22.03.2111:52
@udrabo Danke, das scheint eine Alternative zu sein, die ich bei Gelegenheit vielleicht auch mal teste, ggf. in Kombination mit einer Dokumentenverwaltung. Allerdings scheint das Tresorit Drive eine Beschränkung der Dateigröße von 48 MB vorzusehen und ich weiß nicht ob es sich auf allen Geräten (z.B. unter Windows durch einen Registryeintrag) ändern lässt.

@MIkeMuc Manchmal muss man eben einen Schritt zurück machen bevor man zwei Vorwärts gehen kann ;D
0
udrabo
udrabo22.03.2112:03
epionier
Ich, weiß, dass es eine Beschränkung gibt, aber ich meine, die wäre nicht soo niedrig. Die haben gerade bis morgen ein Angebot bei meinem Sohn eingeblendet, dass er das normale Einzelbenutzerpaket für 5 € anstelle von 8,33 € buchen könne. Das habe ich dann wahrgenommen. Deshalb kann ich das mit der Größenbeschränkung gerade nicht gegentesten.
0
Statler_RGBG
Statler_RGBG22.03.2114:30
Wie wäre es einfach mit einem Workfolder-Laufwerk aufm Server? Dann liegen die Daten bei dir, Zugriff via Dateien App und/oder z.B. Documents. Lässt sich auch wunderbar mit VPN kombinieren und mittels einem Skript kannst du es ja so legen, das z.B. bei einem Aufruf unter iOS der VPN automatisch aktiviert wird.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.