Forum>Hardware>Bitte um Kaufberatung: iMac 21,5" Late 2009 ersetzen durch was?

Bitte um Kaufberatung: iMac 21,5" Late 2009 ersetzen durch was?

macscout
macscout22.01.1912:33
Ich möchte nun doch endlich meinen iMac 21,5" Late 2009 durch etwas frischeres ersetzen. Ich bin nur momentan etwas ratlos und blicke durch die vielen Modelle und Optionen nicht mehr durch.
1. Der neue iMac muss kein Retina sein
2. Bildschirmgröße reicht mir jetzt aus, also muss es auch kein 27" sein, kann aber
3. Ich bin es mittlerweile gewohnt, dass mein iMac geräuschlos arbeitet; den Late 2009 habe ich selbst mit einer 2TB-SSD aufgerüstet (viele, viele Fotos, viel Musik)
4. Es arbeiten drei Benutzer an dem iMac – ist Arbeitsspeicher da ein relevanter Aspekt?

Nun habe ich mir diverse Gebrauchte angesehen. Und ich habe viele Fragen.
A. Scheinbar kann man den Arbeitsspeicher bei einigen Modellen (gerade den kleineren) nicht aufrüsten. Oder?
B. Kann man beim Fusion-Drive den HDD-Teil lahmlegen, so dass die HDD gar nicht mehr anläuft, der SSD-Teil aber als Boot-Partition läuft? Dann externe SSD für die Daten – wäre das eine Option?
B2. Oder kann man, wenn der iMac eine HDD hat, diese komplett lahmlegen und extern booten?
C. Kann man die iMacs beim Händler mit einer SSD aufrüsten lassen? Oder geht das bei einigen Modellen gar nicht (verlötet)?

Ich hatte ja auch auf die Minis gehofft, aber die waren nun auch keine Lösung.

Hat hier jemand vielleicht ein ähnliches Problem gehabt und gelöst?
0

Kommentare

Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck22.01.1912:35
macscout
Ich hatte ja auch auf die Minis gehofft, aber die waren nun auch keine Lösung.

Warum in deinem Fall nicht?
+4
maculi
maculi22.01.1912:49
A: Wenn ich es richtig in Erinnerung hab, dann läßt sich bei den 21-Zöllern seit Ende 2012 der RAM nicht mehr selber tauschen.
B: Du kannst das Fusiondrive auflösen (Vorsicht, dann ist alles weg) und dann auf die SSD das System neu drauf machen. Wenn auf der HD keine Daten liegen (und die Energiespareinstellungen passend sind) dann wird die in den Ruhezustand versetzt (gibt da vermutlich auch noch andere Möglichkeiten, aber das wäre das einfachste). Auch extern booten ist kein Problem, wenn der Anschluss schnell genug ist, also USB3 (besser 3.1) oder TB.
C: Dort, wo eine HD drin ist läßt sich stattdessen auch eine SSD einbauen.

Die Zahl der Benutzer ist für den RAM von untergeordneter Bedeutung, da letzten Endes immer nur einer auf einmal dran arbeitet. Wenn sich die anderen zudem immer abmelden bringt das auch noch ein klein wenig.
+2
macscout
macscout22.01.1916:10
Mendel Kucharzeck
macscout
Ich hatte ja auch auf die Minis gehofft, aber die waren nun auch keine Lösung.

Warum in deinem Fall nicht?
Preis, Erweiterbarkeit, usw., das ist wenig attraktiv. Im Prinzip ein iMac ohne Bildschirm.
+1
LoMacs
LoMacs22.01.1916:37
macscout
1. Der neue iMac muss kein Retina sein

Du willst ihn, glaub mir.
+9
macscout
macscout22.01.1918:20
LoMacs
macscout
1. Der neue iMac muss kein Retina sein

Du willst ihn, glaub mir.
O.k., das ist doch schon mal eine Aussage
+1
pstrudl
pstrudl22.01.1918:45
Im Prinzip ein iMac ohne Bildschirm.
Das ist doch gut! Ich möchte meinen gewohnten Ultrawide Bildschirm weiter benutzen. Habe mir heute einen mini bestellt - vom Preis her schon sehr teuer, wenn mann 64GB RAM und 2TB SSD nimmt. Aber der soll auch meinen MacPro 2013 ersetzen.
+1
Pannacotta22.01.1918:50
Ich habe einen 21,5 ´´ iMac Late 2015 mit Retina-Display gekauft. Es stimmt, der Speicher kann nicht später aufgerüstet werden - ich komme mit 8 GB sehr gut klar, aber sicher wären 16 GB besser. Die eingebaute Festplatte habe ich durch eine SSD ersetzen lassen; die Garantie blieb dabei erhalten. Ein Fusion-Drive würde ich allerdings so lassen wie es ist. Ich habe mich später darüber geärgert, das Modell nur mit der mechanischen Festplatte und nicht mit dem Fusion-Drive gewählt zu haben.
+2
zcarsten22.01.1918:54
Nimm den 27er Retina .
Billiger kann man ein Super Display mit genügend Power nicht bekommen. Hier kann man RAM einfach aufrüsten und wenn notwendig sogar CPU oder SSD tauschen (lassen).
Ich hatte vorher auch den alten 21,5 non-retina und habe jetzt den 27er Retina. Hatte beide gleichzeitig nebeneinander stehen und das war ein Unterschied wie Tag und Nacht. Du will nachher nie mehr ohne Retina.
Und so ein schönes "Display" wie beim iMac gibt es derzeit nirgends. Ausserdem hat ein mac mini keine ordentliche GPU und mit eGPU und irgendeinem anderen 4k/5k Monitor ist das derzeit Bastelei.
Ich sehen den iMac derzeit konkurrenzlos in der Apple Produktlinie, auch was gerade das Preis-Leistungsverhältnis angeht.
+7
mikeboss
mikeboss22.01.1919:41
mein aktueller liebling fuer budget-bewusste: iMac (21.5-inch, Late 2013). basismodell, SSD rein und gut ist. der hat einen echten quad-core und wenn man mag, kann man auch das RAM aufruesten. geekbench single-thread knapp 4000 punkte. das reicht fuer die meisten.

ansonsten: ich persoenlich kann mir ein leben ohne retina display nicht mehr vorstellen. kleinstes modell vom 27" und selber RAM bzw SSD einbauen. CPU auf keinen fall den i7 oder den staerksten i5. einerseits macht sich das im alltaeglichen gebrauch zuwenig bezahlt und zudem dreht bei der kleinsten aktivitaet der luefter hoch. der i5 mit 3.4 GHz bringt etwa 5000 punkte im geekbench (single-thread). ich komme damit klar. die schnellsten Macs kommen aktuell auf etwa 6000 punkte.

und ja: das preis-leistungsverhaeltnis ist beim 5K 27" m.E. unschlagbar im aktuellen angebot von Apple. ich befuerchte, dass sich das dann mit erscheinen des 2019er iMacs aendern wird (teurer, verloetete SSD usw). man muss sich bloss mal die preise und optionen des Mac mini ansehen...
0
Peacekeeper2000
Peacekeeper200022.01.1921:42
Was heißt den dass da 3 Leute dran arbeiten bzgl. RAM ? Arbeiten die gleichzeitig am Gerät - also remote ? Oder setzt Du die nur auf und jeder darf mal oder machst du schnellen Benutzerwechsel ?

Wenn Du aber den Rechner wieder 10 Jahre halten willst, dann muss RAM rein bis zum abwinken - der ist inzwischen verlötet und eine spätere Aufrüstung wird teuer. Aber da kommt es auf die Anwendung an: für simple Textverarbeitung braucht man nicht so viel RAM. Bei Bilder und Video ist es eher die Grafikkarte - und die würde ich wenn nötig über Thunderbold drannhängen.

Interner Speicher (SSD ) würde ich im Mittelmass bleiben - da ist Apple einfach zu teuer. Mein iMacPro hat 1TB intern, aber eine Akitio Box mit 2*1TB SSD via TB3 - ich schneide Satellitenstreams (via Windows-VM ) und die Speicherung extern ist sauschnell ( die Box ist echt gut: 1GBit Eth+ DisplayPort + 2*TB3 +2* USB3.1+SDCR - und die Lüfter lassen sich abschalten)
0
DeepVolt
DeepVolt22.01.1922:13
Also entgegen der hier landläufigen Meinung ist der RAM im iMac 21" Retina/Non-Retina keinesfalls verlötet, er ist nur so tief im Gerät vergraben das Otto-Normal keine Chance hat und ein versierter Bastler durchaus ins schwitzen gerät. Hier die ifixit.com Anleitung dazu:
Defacto ist RAM aktuell in keinem stationären Mac verlötet. Das betrift nur die Notebooks.

Was vielleicht noch interessant sein könnte: Der iMac wurde seit fast 600 Tagen nicht mehr aktualisiert, sprich seit Juni 2017 nicht mehr. Da müsste also eigentlich bald was kommen. Ob es dann besser wird oder schlechter sei mal dahingestellt.

Achso noch was zu MacMini ist ein iMac ohne Bildschirm, der Mini hat seit dem letzten Update Desktop-CPUs, während der iMac voll auf Notebook-CPUs setzt.
0
macscout
macscout23.01.1909:43
Habe gerade bei ebay einen brandneuen 5k 27" für 58 Euro Sofortkauf gekauft. Da hat sich wohl jemand mächtig vertan beim Einstellen des Angebots. Bin mal gespannt, wie das ausgeht.

Ansonsten schon mal vielen Dank für Eure Tipps. Der Hinweis mit dem Prozessor war sehr hilfreich, jetzt habe ich mal was, womit ich arbeiten kann. Und Retina ... und 27" ... ich glaube, Ihr habt mich überzeugt. Da ich nicht nur Safari und ein bisschen Text benutze, sondern Lightroom, Logic und demnächst auch Final Cut nutzen werde, ist ein großer Bildschirm sicherlich keine Verschwendung.
0
mikeboss
mikeboss23.01.1910:13
DeepVolt
Defacto ist RAM aktuell in keinem stationären Mac verlötet. Das betrift nur die Notebooks.

Achso noch was zu MacMini ist ein iMac ohne Bildschirm, der Mini hat seit dem letzten Update Desktop-CPUs, während der iMac voll auf Notebook-CPUs setzt.

zumindest im iMac (Retina 4K, 21.5-inch, Late 2015) und im Mac mini (Late 2014) ist das RAM fix auf dem mainboard verloetet.

der Mac mini (2018) hat mitnichten desktop CPUs verbaut. intel Core i3 8100B, i5 8500B und i7 8700B sind in intel's datenbank allesamt als mobile CPUs gelistet. wobei die prozessoren der aktuellen iMacs alle desktop CPUs sind...
+1
semmelroque
semmelroque23.01.1910:31
macscout
Habe gerade bei ebay einen brandneuen 5k 27" für 58 Euro Sofortkauf gekauft. Da hat sich wohl jemand mächtig vertan beim Einstellen des Angebots. Bin mal gespannt, wie das ausgeht.

Wenn das mal nicht eher die brandneue Verpackung eines 5k 27" iMacs ist ...
0
DeepVolt
DeepVolt23.01.1918:15
mikeboss
DeepVolt
Defacto ist RAM aktuell in keinem stationären Mac verlötet. Das betrift nur die Notebooks.
zumindest im iMac (Retina 4K, 21.5-inch, Late 2015) und im Mac mini (Late 2014) ist das RAM fix auf dem mainboard verloetet.
Ok, das aktuell steht an falscher Stelle. In keinem aktuellen stationären Mac ist der RAM verlötet.
mikeboss
der Mac mini (2018) hat mitnichten desktop CPUs verbaut. intel Core i3 8100B, i5 8500B und i7 8700B sind in intel's datenbank allesamt als mobile CPUs gelistet. wobei die prozessoren der aktuellen iMacs alle desktop CPUs sind...
Absolut richtig, da hatte ich den Sprung in der TDP von ehemals 15W/28W zu 65W bei den neuen Minis als Sprung auf Desktop CPUs wahrgenommen, dem ist laut Intels Datenbank nicht so.
Auch das iMacs mobile CPU nutzen ist Falsch.
+1
ÄNDY
ÄNDY23.01.1923:53
@ macscout
... brandneuen 5k 27" für 58 Euro ... Bin mal gespannt, wie das ausgeht.
Na hoffentlich hast du einen Screenshot von dem Angebot gemacht.
0
macscout
macscout24.01.1902:36
ÄNDY
@ macscout
... brandneuen 5k 27" für 58 Euro ... Bin mal gespannt, wie das ausgeht.
Na hoffentlich hast du einen Screenshot von dem Angebot gemacht.
Naja, der Arme hat sich vertan und wird wegen Irrtum den Verkauf rückgängig machen. Da verspreche ich mir nichts, war auch eher ein Spaß, da zu bieten.
+2
Gerry
Gerry24.01.1904:58
Am Ende hängt es davon ab was du mit deinen Rechner machst. Wenn es nichts großes ist werden 8GB auch reichen. Vor allem wenn nicht viele Programme gleichzeigt laufen.
Selbst wenn du dir einen neuen kaufen würdest mit einen i5. Das ist nur ein reiner 4 Kern. All zu viel auf einmal kannst da so und so nicht laufen lassen, daher ist es ja mal fraglich wo zu du mehr RAM brauchst. Aber wie gesagt das hängt halt stark davon ah was du mir deinen Rechner machen willst.
Wenn der Rechner lange laufen sollte, dann würde ich dir eher zu einen i7 Raten. Heute spielt das bei Apple vielleicht noch weniger Rolle, weil ja selbst die neuen Macs hoffnungslos veraltete CPUs verbaut haben. Aber das wird nicht immer so bleiben auch bei Apple nicht. Früher oder später wird auch Apple mehr Kerne verbauten müssen. Dann wird auch die Software immer mehr Kerne nutzen am Mac. Selbst Spiel nutzen am PC schon 8 bis 12 Kerne.
In der PC Welt würde dir heute keiner mehr einen reinen 4 Kerner empfählen. Da raten wenn der Rechner lange laufen soll die meisten auch schon von einen reinen 6 Kerner ab.

Wenn er lange laufen soll, dann würde ich dir eher zu einen i7 raten. Der hat 4K mit 8T.


SSD sind nicht mehr teuer. Musst ja nicht gerade eine von Samsung nehmen. Hab in meine PC jetzt eine 1TB dazu eingebaut. 1TB um 121.-€ und ist genau so schnell wie eine Samsung.
-3
macscout
macscout24.01.1909:06
Gerry
Am Ende hängt es davon ab was du mit deinen Rechner machst.
Gerry
SSD sind nicht mehr teuer. Musst ja nicht gerade eine von Samsung nehmen. Hab in meine PC jetzt eine 1TB dazu eingebaut. 1TB um 121.-€ und ist genau so schnell wie eine Samsung.
Eine zu kaufen ist nicht das Problem, die Frage ist ja eher: Wie kommt die in oder an den iMac? Aber dazu gab es ja schon Vorschläge.
+1
zu Alt24.01.1913:19
Gerry: wir alle wissen nun seit geraumer Zeit, dass du dir keine Apple-Produkte mehr leisten kannst. Danke für diese unwichtige Mitteilung.

Wir wissen auch alle, dass deine nun bevorzugen Produkte unter Android und Windows laufen und wie unglaublich glücklich du damit bist. Danke für diese unwichtige Mitteilung.

Wir alle wissen, dass du so unglaublich viel Geld sparst, seit deiner so klugen Entscheidung, die dir eine Klangschale zugeflüstert hat. Danke für diese unwichtige Mitteilung.

Aber bitte tue uns, den Mitgliedern dieses Forums, zwei Gefallen:
a) hör mit diesem getrolle auf. Wenn dieses Forum auf Papier gedruckt würde, würdest du wegen Rohstoffvergeudung verklagt werden. Wir helfen uns hier gegenseitig mit SINNVOLLEN und HILFREICHEN Tipps - das ist der Sinn dieses Forums.

B) Bitte Bitte Bitte finde heraus, wie und wo man bei Windows die automatische Textkorrektur aktiviert. Man möchte sich nach jedem deiner Beiträge die Augen auskratzen. Die Fehlerkorrektur könnte das vermeiden. Oder willst du verantwortlich sein, dass hunderte Menschen ihr Augenlicht verlieren?

Vielen Dank!
-2
Gerry
Gerry24.01.1919:55
@ zu ALT
Wie kommst du auf die Idee das ich mir die nicht leisten könnte. Kennst mich persönlich oder hast Infos über meine Finanzen? Oder hast du nur Vorteile?
Weist du @zu ALT die Sache ist nur die. Ich kaufe mir eben nicht gerne um gut 3000.-€ und mehr, einen 4 Kern Retro Rechner. Ich kaufe mir da lieber um weniger Geld einen 8 Kern Rechner. Und du wirst es nicht glauben, obwohl der weniger gekostet hat, hat der so gar noch eine richtige Grafikkarte. Eine echt scharfe so gar.
Kann man gar nicht glauben was es in der großen weiten Welt so alles gibt. Wobei eine Radeon IV mit 16GB RAM wäre auch eine Überlegung.
@ zu ALT im Sommer werde ich mir echt mal ein scharfes 200 - 300.-€ Mainboard leisten. Aber was würde mir so ein 4 Kern Reto Fanboy raten für den Fall das AMD nicht nur eine 12 sondern auch einen 16 Kerner vorstellt. Soll ich den 12 oder den 16 Kerner nehmen?
.
@ macscout. Dazu findest du Anleitungen genug, auch bei YouTube. Die einzubauen ist nicht so schwer, hab schon selber einige für Freude/innen eingebaut. Wirst du also selber auch schaffen. Wenn du dir es nicht zutraust, vielleicht hast du ja wem im Bekanntenkreis der das kostenlos einbaut. Oder findest hier wen der in deiner nähe wohnt und dir das einbauen würde.
Ich würde dir aber schon raten wenn sich die Gelegenheit hast einen i7 zu nehmen. Früher oder später muss Apple bei den Kernen nach ziehen. Die Erfahrung die wir am PC gemacht haben ( und die hab ich selber auch machen müsste) ist das 4 Kerne dann schon eng werden können, weil dann auch die Software angepasst wird damit das Sinn macht. So hättest du mehr Luft. Zu mal Apple aktuell nur CPUs verbaut die 2. Generationen alt sind wirst du bei einen Gebrauchen noch älter haben. Also von der Leistung her noch schwächer. Die Entwicklung geht nun mal dahin das SingelCore Leistung immer unwichtiger wird. MutiCore Leistung aber immer wichtiger und die geht nun mal über die Kernzahl. Selbst bei Spielen ist das schon so. Klar in der Apple Welt sieht man das noch anderes, aber das steht diese Entwicklung ja noch bevor. Kommen wird sie auch hier, außer Apple will aus dem PC Geschäft aussteigen, was ich mir aber nicht ganz vorstellen kann.
-5
Papierlos
Papierlos24.01.1920:27
Gerry so ein gequirlter Quark...
macscout möchte einen leisen Rechner: in der letzten c't wurde der mac mini getestet: der i3 war nahezu lautlos, bei i7 spring ständig der Lüfter an
Er erwähnt nirgendwo, dass er multi-core intensive Anwendungen nutzt. Hier mal ein Artikel, der die Einsatzgebiete von Single-Core vs. Multi-Core klärt: .
+2
zu Alt24.01.1921:05
Danke! Mit deinem Kommentar hast du beweisen, dass du gar nichts verstanden hast.

BTW: aktiviere doch BITTE BITTE BITTE die automatische Fehlerkorrektur. -Falls vorhanden-
Gerry
@ zu ALT
Wie kommst du auf die Idee das ich mir die nicht leisten könnte. Kennst mich persönlich oder hast Infos über meine Finanzen? Oder hast du nur Vorteile?
Weist du @zu ALT die Sache ist nur die. Ich kaufe mir eben nicht gerne um gut 3000.-€ und mehr, einen 4 Kern Retro Rechner. Ich kaufe mir da lieber um weniger Geld einen 8 Kern Rechner. Und du wirst es nicht glauben, obwohl der weniger gekostet hat, hat der so gar noch eine richtige Grafikkarte. Eine echt scharfe so gar.
Kann man gar nicht glauben was es in der großen weiten Welt so alles gibt. Wobei eine Radeon IV mit 16GB RAM wäre auch eine Überlegung.
@ zu ALT im Sommer werde ich mir echt mal ein scharfes 200 - 300.-€ Mainboard leisten. Aber was würde mir so ein 4 Kern Reto Fanboy raten für den Fall das AMD nicht nur eine 12 sondern auch einen 16 Kerner vorstellt. Soll ich den 12 oder den 16 Kerner nehmen?
.
@ macscout. Dazu findest du Anleitungen genug, auch bei YouTube. Die einzubauen ist nicht so schwer, hab schon selber einige für Freude/innen eingebaut. Wirst du also selber auch schaffen. Wenn du dir es nicht zutraust, vielleicht hast du ja wem im Bekanntenkreis der das kostenlos einbaut. Oder findest hier wen der in deiner nähe wohnt und dir das einbauen würde.
Ich würde dir aber schon raten wenn sich die Gelegenheit hast einen i7 zu nehmen. Früher oder später muss Apple bei den Kernen nach ziehen. Die Erfahrung die wir am PC gemacht haben ( und die hab ich selber auch machen müsste) ist das 4 Kerne dann schon eng werden können, weil dann auch die Software angepasst wird damit das Sinn macht. So hättest du mehr Luft. Zu mal Apple aktuell nur CPUs verbaut die 2. Generationen alt sind wirst du bei einen Gebrauchen noch älter haben. Also von der Leistung her noch schwächer. Die Entwicklung geht nun mal dahin das SingelCore Leistung immer unwichtiger wird. MutiCore Leistung aber immer wichtiger und die geht nun mal über die Kernzahl. Selbst bei Spielen ist das schon so. Klar in der Apple Welt sieht man das noch anderes, aber das steht diese Entwicklung ja noch bevor. Kommen wird sie auch hier, außer Apple will aus dem PC Geschäft aussteigen, was ich mir aber nicht ganz vorstellen kann.
-2
macscout
macscout25.01.1902:08
Hoh, ruhig, Brauner!
Das ist mein Thread
Ja, richtig, leise soll er sein. Und eben mit Lightroom, Final Cut Pro und Logic klarkommen. Und da ich an einem 10 Jahre alten iMac sitze: ich bin leidensfähig!

Kann man wirklich in den 5k iMacs die Festplatte tauschen, ohne dafür ein Profi zu sein? Bei meinem 2009er habe ich das ja auch mehrfach gemacht, aber die neueren iMacs sind da ja schon etwas "wartungsunfreundlicher", oder?
0
vincentmac25.01.1907:50
Schau selbst bei ifixit! Ich habe danach für meinen 5k entschieden eine USB 3.1 PCI SSD anzuschliessen und bin voll zufrieden.
0
nova.b25.01.1909:10
Beim Wechsel vom iMac i7 late 2009 zum iMac i7 2015 war ich überrascht, dass es keinen spürbaren Performancesprung gab - außer natürlich beim Bildschirm.
-1
Papierlos
Papierlos25.01.1909:49
Ich stelle ähnliche Überlegungen wg. Kauf 5k iMac an.
Schau Dir mal die Geekbench-Benchmarks für Mac an. Der Leistungssprung von 2009 zu 2018 ist vielleicht 3x, von i5 zu i7 1,1x (Single-Core); bei Multi-Core sind die Sprünge noch weit größer. Ich würde daher einen i5 nehmen. Der ist hoffentlich auch leiser als der i7, was mir auch sehr wichtig ist.
Ich würde keine USB 3.1 anschließen. Auf einer angeschlossen USB 3.1 SSD betreibe ich über Parallels Windows. Das ist auch in Ordnung. Aber hier erreiche ich nur rund 550 MB/s.
Über eine Samsung X5 an TB3 erreicht man mehr als 2000 MB/s. Das sind Werte, wie sie auch die interne SSD erreicht. Die Preise für 500 GB sind innerhalb von einem Monat von 350 auf 250 Euro gefallen.
Ich habe auch einen älteren iMac aufgeschraubt, bei den neuen iMac jedoch sind die Bildschirme verklebt. Da würde ich eher einen Profi ranlassen oder eine externe Samsung X5 oder ähnliches anschließen und von dieser booten. Intern müsste es aber auch eine m.2 SSD sein.
0
RustyCH
RustyCH25.01.1910:26
SSD in Retina iMac einbauen: Da du schon in den "alten" iMac die SSD/HD gewechselt hast, sollte das auch in den Neuen kein grösseres Problem sein.
Du brauchst zusätzlich ein passendes Ersatzklebebandset (z.B. von iFixit, mit passendem "Pizzamesser" um den Kleber aufzuschneiden) für den verklebten Bildschirm, was ca 30 EUR kostet.
Der Bildschirm ist dünner und es braucht etwas Fingespitzengefühl um den Kleber aufzuschneiden.
Hat bei mir mit einem 2015 21.5" Retina iMac problemlos funktioniert. Der war vorher mit der lahmen HD fast unbrauchbar.
„Unmögliches wird sofort erledigt - Wunder dauern etwas länger“
0
macscout
macscout26.01.1918:14
Was wäre dafür ein realistischer Preis (gebraucht)?

Apple iMac 27 Zoll 5K (Mid 2017) 512 GB SSD, 3,4 GHz Quad‑Core, 4GB VRAM *OVP*, 8GB RAM

Steht 2 Stunden vor Ablauf bei knapp 1400.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen