Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>iPad>Back-up eines aktuellen ipad Pro 12,9"

Back-up eines aktuellen ipad Pro 12,9"

virk
virk27.08.2107:38
Benötige ich zum Backup eines iPad Pro 12,9" einen Computer und/oder icloud oder geht das auch irgendwie mit nur einer an das iPad angeschlossenen SSD/Festplatte?
„Gaststättenbetrieb sucht für Restaurant und Biergarten Servierer:innen und außen. Remark, please consider: The "current thing" is no longer Ukraine, but "Mon...“
0

Kommentare

WE
WE27.08.2108:37
Mac und/oder iCloud!
+1
Metti
Metti27.08.2108:59
iCloud Backups sind nicht verschlüsselt. Genauer gesagt, sie liegen zwar verschlüsselt bei Apple auf dem Server, aber Apple hat den Schlüssel und die Daten werden definitiv von Apple durchsucht.

Über einen eigenen Rechner ist ein Backup wohl einfach möglich. Auf dem Mac gibt es iMazing zur einfachen Erstellung von Backups. Wie das bei Windows aussieht, kann ich nicht sagen.
-3
virk
virk27.08.2109:12
Okay, danke Euch! Ich hatte gehofft/gedacht, man könnte vielleicht einfach eine SSD anschließen und das ipad wird gebackupped. Scheint nicht so zu sein. Schade!
„Gaststättenbetrieb sucht für Restaurant und Biergarten Servierer:innen und außen. Remark, please consider: The "current thing" is no longer Ukraine, but "Mon...“
0
Redeemer
Redeemer27.08.2119:02
Du könntest das iPad via iTunes sichern… das geht auch über WLAN. Direkt sichern (also quasi Time Machine für‘s iPad) gibt es leider nicht…
„Moep...“
-1
virk
virk27.08.2119:19
Ja, aber dafür benötige ich auch einen Computer.
„Gaststättenbetrieb sucht für Restaurant und Biergarten Servierer:innen und außen. Remark, please consider: The "current thing" is no longer Ukraine, but "Mon...“
-1
rmayergfx
rmayergfx27.08.2120:27
virk, wie lange bist du nun schon Apple Jünger? Ganz ehrlich, gab es jemals die Option IOS/iPadOS direkt ein 1:1 Backup zu erstellen ? Nein, zumindest nie von Apple. Schon gar nicht auf einen direkt angeschlossenen Datenträger. Das würde ja sämtliche Sicherheitsvorkehrungen von Apple auf einen Schlag aushebeln. Stell dir mal vor man könnte einfach so alles was auf dem IOS/iPadOS Gerät ist auf eine externe SSD die direkt am Gerät angeschlossen ist sichern. Dann würde man zuerst mal die ganze Musik und Filme transferieren, DRM mal kurz ausgehebelt. Jede App läuft für sich in einer Sandbox und darf nicht auf die Daten anderer Apps oder gar das System zugreifen, wenn dies Apple nicht erlaubt. Somit kann es auch keine App auf dem mobile Device geben, das alle Daten wegsichert.
Generell funktioniert das Backup bei Apple doch so, das nur die persönlichen Daten und Einstellungen der Apps gesichert werden und das auch nicht bei jeder App. Daher sind die Backups auch relativ klein, da die Apps bei der Wiederherstellung aus dem Store in der aktuellsten Version geladen werden und nur die Einstellungen und Daten aus dem Backup zurückgeschrieben werden. Alles was noch im Store vorhanden ist, wird auch auf das neue/alte Gerät übertragen, z.B. nachdem man es auf Werkseinstellungen zurückgesetzt hat. Dabei gibt es jedoch einige wichtige Ausnahmen, die man kennen sollte.

Sämtliche Apps die 2FA absichern, z.B. Google Authenticator, Microsoft Authenticator, Apps der verschiedenen Banken für z.B. PushTAN, E-Mails (hier werden nur die Account Einstellungen, nicht jedoch die E-Mails gesichert!!!) müssen neu eingerichtet werden. Daher unbedingt darauf achten, das man sich bei jeder Einrichtung eines 2FA Zugangs die Backupcodes irgendwo nochmals sichert, damit man bei Verlust des Gerätes oder nach erneutem frischen aufsetzen die Daten wieder bekommt. Manche Banken schicken dazu erst erneut einen Brief mit dem Validierungscode/Pin, damit man mit dem neuen Smartphone arbeiten kann.
Diesen Apps sollte man also sehr viel Aufmerksamkeit schenken! Google hat z.B. die Möglichkeit, sofern das alte Gerät noch im Zugriff ist, die Daten per QR Code auf das neue Smartphone zu übertragen!

Wird eine App aus dem Store gelöscht hat man unter Umständen das Problem das man diese gar nicht mehr installiert bekommt. Mit einem alten iTunes mit Store konnte man sich behelfen, einfach die App laden und wegsichern. Dann ist die App lokal gesichert und man zieht sie einfach auf das Device und kann sie wieder benutzen. Da die App mit der AppleID verknüpft ist, funktionert das leider auch nur bei den eigenen Geräten, egal ob die Software kostenlos war oder gekauft wurde.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.