Forum>Software>App für Benzinpreise

App für Benzinpreise

Windwusel
Windwusel18.09.1812:06
Hallo,

ich habe erfahren, dass „1-2-3 Tanken“ auf das allseits beliebte Abo-Modell umsteigen wird. Ich könnte zwar die alte Version weiter nutzen, aber ich bin kein Fan von alten Versionen.

Zeit für eine Alternative. Was nutzt ihr so?

Ich nutzte besagte App übrigens vor allem, weil diese optisch ansprechend und sauber aufgebaut ist. Natürlich stimmten aber auch die Daten.
„Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone X, AirPods und Apple TV 4“
0

Kommentare

Harun18.09.1812:10
Ich nutze immer Spritradar und bin zufrieden.
0
Urkman18.09.1812:12
Windwusel
Zeit für eine Alternative. Was nutzt ihr so?

Ein eAuto
+6
Matterello18.09.1812:14
ADAC-Spritpreise
+2
Tessi
Tessi18.09.1812:42
ADAC Spritpreise und mehr-tanken
0
MikeMuc18.09.1812:43
Windwusel
Das ist aber doch schon vor 2 Jahren passiert und wenn ich die Meldung in der App richtig verstehe dann werden auch nur die Nutzer der neuen Version 2.0 zum Abo „gezwungen“. Wer weiter die alte App nutzt und einen „uralten“ inAppKauf getätigt hat, der kann die auch erstmal weiter nutzen und hat keinen Nachteil.
Interessant wird sein, was die neue App 2.0 so anbieten wird und was es da dann kostet.
0
Windwusel
Windwusel18.09.1812:55
MikeMuc
Windwusel
Das ist aber doch schon vor 2 Jahren passiert und wenn ich die Meldung in der App richtig verstehe dann werden auch nur die Nutzer der neuen Version 2.0 zum Abo „gezwungen“. Wer weiter die alte App nutzt und einen „uralten“ inAppKauf getätigt hat, der kann die auch erstmal weiter nutzen und hat keinen Nachteil.
Interessant wird sein, was die neue App 2.0 so anbieten wird und was es da dann kostet.

Ich habe jetzt erst davon erfahren
Wie ich schon sagte mag ich keine alten Apps. Daher interessiert mich die 2.0 ganz sicher. Jedoch nicht zum Abo. 2€ im Monat meine ich stand in der Mitteilung.

Die ADAC-App habe ich auch schon gesehen. Die scheint aber vollgepackt mit viel anderem Kram zu sein. „Mehr Tanken“ sieht okay aus, aber finde ich ehrlich gesagt nicht so toll wie „123 Tanken“. Ein eAuto wäre natürlich nicht schlecht (wenn du zahlst @Urkman)
„Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone X, AirPods und Apple TV 4“
0
Dirk!18.09.1813:05
2€/Monat für das Abo?

Ich tanke 35 l/Monat. Erst wenn mir die App 6 ct/l spart, dann rentiert sich das. Aber vielleicht merkt der Kunde das ja nicht.
+6
doppelherz18.09.1813:06
ich nutze Clever tanken.
0
pünktchen
pünktchen18.09.1813:08
Macht ihr wegen der Preise für Milch und Brötchen auch so einen Aufstand? Oder ist für solche Sachen eure Frau zuständig?
-5
cube4you18.09.1813:08
doppelherz
ich nutze Clever tanken.
Dito
0
Windwusel
Windwusel18.09.1813:13
doppelherz
ich nutze Clever tanken.
Na die gefällt mir optisch schon besser! Bin aber trotzdem gerne noch offen für weitere Vorschläge.
„Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone X, AirPods und Apple TV 4“
0
schaudi
schaudi18.09.1813:16
pünktchen
Macht ihr wegen der Preise für Milch und Brötchen auch so einen Aufstand? Oder ist für solche Sachen eure Frau zuständig?

Brötchen sind bisher recht Stabil hier. Mach ich aber zum Teil auch selber.
Milch könnt ich mich tatsächlich grad drüber aufregen, aber ganz schlimm ist derzeit mal wieder die Butter

Was ist ansonsten so schlimm, wenn man sich über den Preis einer App Gedanken macht, die einem eigentlich Sparen helfen soll? Für Vielfahrer sicher Ok, aber für den Rest!? Man muss sich doch nicht drüber aufregen, wenn Leute einfach mal nach Alternativen fragen.

Urkman gibst ne Runde aus?
+4
pünktchen
pünktchen18.09.1813:26
Ich reg mich nicht drüber auf dass Windwusel keine 2€ pro Monat dafür zahlen kann sondern es wundert mich dass es solche Apps überhaupt gibt. Verglichen mit der Spannbreite der Preise für sonstige Güter des täglichen Gebrauchs schwanken die Spritpreise doch in einem sehr engen Rahmen.
0
eiq
eiq18.09.1813:30
pünktchen
Verglichen mit der Spannbreite der Preise für sonstige Güter des täglichen Gebrauchs schwanken die Spritpreise doch in einem sehr engen Rahmen.
Wo wohnst du, dass bei euch die Spritpreise nicht stark schwanken? Hier sind es meist ca. 20 Cent im Tagesverlauf.

Die App 1-2-3 Tanken kostet übrigens ganze €4,99 im Jahr, nicht €2 im Monat ... wobei es natürlich jede Menge Gratisalternativen gibt.
+2
photoproject
photoproject18.09.1813:33
pünktchen
I...schwanken die Spritpreise doch in einem sehr engen Rahmen.
Hier in Nordost-BY schwanken in einem Radius von 18 km aktuell die Preise für Diesel um satte 11 Cent (von 1,389 - 1,499 EUR; freie Tanke vs. OMV; ich verwende die ADAC App).
+2
schaudi
schaudi18.09.1813:57
eiq
pünktchen
Verglichen mit der Spannbreite der Preise für sonstige Güter des täglichen Gebrauchs schwanken die Spritpreise doch in einem sehr engen Rahmen.
Wo wohnst du, dass bei euch die Spritpreise nicht stark schwanken? Hier sind es meist ca. 20 Cent im Tagesverlauf.
Nicht nur im Tagesverlauf, sondern auch über Woche hinweg. Ich hab zB keine Tanke auf meinen üblichen Strecken und sehe daher nicht ohne weiteres, wann es billiger oder teuerer ist. Daher die Apps. So weiß ich an welchen Tages es ehr günstiger ist und an welchen teuerer.

Und in wiefern Schwanken den die Preise für "sonstige Güter des täglichen Gebrauchs"? Über viele viele Wochen oder Monate hinweg vielleicht. Meist doch aber nur in eine Richtung. Butter war vor nem Jahr schonmal bei 2€ des Stück ("Deutsche Markenbutter"), dann nach ner Zeit wieder bei 1,50. Jetzt ist sie im Verlauf der letzten Monate wieder schrittweise auf 2€.

Und nochetwas: es macht durchaus einen gewaltigen Unterschied, ob ich jetzt beim Tanken 60 Liter x PreisX (+/- Y) Tanke oder beim Einkauf 2 Stück Butter x PreisX (+/- Y) hole.
+2
pünktchen
pünktchen18.09.1814:07
photoproject
Hier in Nordost-BY schwanken in einem Radius von 18 km aktuell die Preise für Diesel um satte 11 Cent (von 1,389 - 1,499 EUR; freie Tanke vs. OMV; ich verwende die ADAC App).

Das sind popelige 7%.
schaudi
Und in wiefern Schwanken den die Preise für "sonstige Güter des täglichen Gebrauchs"?

Natürlich schwanken die, von Supermarkt zu Supermarkt und Marke zu Marke und Woche zu Woche.
schaudi
Und nochetwas: es macht durchaus einen gewaltigen Unterschied, ob ich jetzt beim Tanken 60 Liter x PreisX (+/- Y) Tanke oder beim Einkauf 2 Stück Butter x PreisX (+/- Y) hole.

Du kaufst ja nicht nur Butter. Ein durchschnittliche Autofahrer mag durch preisbewusstes Tanken im Monat 5€ sparen, das ist nicht verglichen mit der Preisdifferenz zwischen sagen wir einmal Lidl statt Rewe.

Noch schnell etwas im überteuerten Tankenshop gekauft und schon ist nix mehr mit gespart.
0
schaudi
schaudi18.09.1814:15
pünktchen
7% bei Vielfahren ist viel. Wer nur wenig fährt, dem kann das egal sein, wenn man aber mehrmals im Monat volltankt nicht.

Ansonsten ne keine Ahnung was du willst. Die meisten Produkte sind überall gleich teuer hier und von Woche zu Woche Schwankt auch nix hin und her. Vielleicht verwechselst du gerade Werbepreise mit den regulären Klar wenn im Netto die Woche die Milch im Angebot ist, ist sie billiger als die Woche davor und als im Rewe, aber das hat nichts mit regulären Preisschwankungen zu tun.

Keine Ahnung wo du wohnst, aber wenn bei dir die Lebensmittel mehr schwanken als der Sprit find ich das echt komisch

PS.: Ja Lidl ein Discounter vs. Rewe regulärer Supermarkt. Shell und Aral sind auch teurer, als Jet. Das hat doch damit aber auch wieder nichts zu tun. Ikea Möbel sind auch billiger als Designer Massivholzmöbel und ein Opel billiger als ein Porsche.
Noch schnell etwas im überteuerten Tankenshop gekauft und schon ist nix mehr mit gespart.

Ja wer sowas macht guckt sicher nicht nach den Preisen.
+4
Windwusel
Windwusel18.09.1814:18
eiq
pünktchen
Verglichen mit der Spannbreite der Preise für sonstige Güter des täglichen Gebrauchs schwanken die Spritpreise doch in einem sehr engen Rahmen.
Wo wohnst du, dass bei euch die Spritpreise nicht stark schwanken? Hier sind es meist ca. 20 Cent im Tagesverlauf.

Die App 1-2-3 Tanken kostet übrigens ganze €4,99 im Jahr, nicht €2 im Monat ... wobei es natürlich jede Menge Gratisalternativen gibt.

Pardon, die 2€ habe ich wohl mit etwas anderem verwechselt. Steht tatsächlich nicht im Artikel drinnen. Aber auch 5€ im Jahr würde sich für mich kaum lohnen. Mag zwar sein, dass ich dann durch die App spare, aber durch die 5€ relativiert sich das auch irgendwo wieder. Mal abgesehen davon, dass ich keine Abos für Apps abschließe die mir keinen Mehrwert alla Apple Music oder Netflix bieten, wo ich einen Inhalt und nicht die App abonniere.
„Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone X, AirPods und Apple TV 4“
0
tbaer
tbaer18.09.1814:22
ADAC-Spritpreise auch bei mir

Windwusel

Die ADAC-App habe ich auch schon gesehen. Die scheint aber vollgepackt mit viel anderem Kram zu sein.

Der andere Kram beschränkt sich bei mir auf Hinweis der Pannenhilfs-Telefonnummern und Werbung für die ADAC-Pannenhilfs-App, eine Staumelderfunktion und die Möglichkeit, direkt über die App ADAC-Mitglied zu werden.

Der andere Kram ist aber im Menü "Mehr" versteckt und mir jetzt das erste Mal aufgefallen, als ich nach deiner Kritik danach gesucht habe. Damit kann ich aber leben, andere Werbung und nervige Banner gibt es jedoch nicht, was für kostenlose Apps ja inzwischen Seltenheitswert hat. Ich nutze die App als ADAC-Mitglied und habe mich möglicherweise mit der Mitgliedsnummer angemeldet. Eventuell ist es für Nichtmitglieder daher anders.
+1
Fernsehdoktor18.09.1814:41
Für diesen und andere Zwecke nutze ich 11880.com und "Das Telefonbuch: mobile guide". Für meinen Bedarf (meist von zuhause aus, gelegentlich unterwegs) ausreichend. Beide sind kostenlos und mit Werbung.
-1
pünktchen
pünktchen18.09.1815:06
schaudi
Ikea Möbel sind auch billiger als Designer Massivholzmöbel und ein Opel billiger als ein Porsche.

Die verkaufen ja auch nicht dasselbe Produkt. Um bei Möbel zu bleiben, dass wäre als würdest du zu einer anderen Ikea-Filiale fahren weil dort das Bücherregal statt 128€ nur 120€ kostet. Und dir dann später das neue iPhone XYZ für 1745€ gönnst weil du ja sonst so sparsam bist.

Ein ähnliches Phänomen beobachte ich bei der Entscheidung über Investitionen mit meinen Hausmiteigentümern. Bei kleineren Ausgaben sind sie furchtbar knauserig und schauen wie sie es noch irgendwie billiger bekommen können (gerne auch nicht ganz so legal). Wenn es hingegen 100t € kosten soll dann wird kein zweites Angebot geholt, da geht es dann um "Vertrauen".

Rationales Verhalten sieht anders aus. Vermutlich versucht man da zu sparen wo man genau weiss was man zu welchem Preis bekommen kann und nicht da wo es sich tatsächlich lohnen würde aber mehr Nachdenken erfordert.
+2
schaudi
schaudi18.09.1815:44
pünktchen
Die verkaufen ja auch nicht dasselbe Produkt.
Shell und Jet auch nicht. Mag zwar beides Benzin sein, aber mit deutlich unterschiedlichen Qualitäten.

Darum geht es ja aber auch nicht. Du wirst nie die Situation haben, dass es an einer Shell auf einmal billiger, als an der nächsten Jet ist.
Aber was ist Falsch daran die Preise laufend zu vergleichen? Mir geht es zB weniger darum zu gucken, an welche Tankstelle ich jetzt fahren muss um den besten Preis zu bekommen, sondern wann ich zur Tankstelle fahre. Wieso sollte ich heute für über 1.60 Tanken, wenn ich weiß, dass morgen Abend die Preise üblicherweise deutlich niedriger sind? Und selbst wenn es nicht viel ist, ist es etwas - wie sagte mal eine weise Ente: Wer den Kreuzer nicht ehr, ist des Talers nicht wert.
Und wieso sollte man für eine App etwas ausgeben, wenn die andere es Umsonst anzeigt!?

Und wenn du eine Eigentumswohnung hasst, hasst du sicher genug Geld, dass dir das egal sein kann. Deswegen muss es dir aber nicht egal sein und vergiss mal bitte nicht, dass es Leute gibt die sich das nicht Leisten können. Auch ein iPhone XS Max kauft nicht Jeder.
0
marco m.
marco m.18.09.1815:52
ADAC Spritpreise
Vorteil, immer aktuell. Viele andere Anbieter(auch Websites) liegen mit den Preisen meistens 3 Stunden zurück. Bei solchen Apps natürlich sehr sinnvoll.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
+2
OpDraht
OpDraht18.09.1816:08
Gibt es vielleicht Erfahrungen mit Internetseiten, welche die Preise ausweisen?
Bei Apps, die gern den Standort zur Verrichtung erfahren wollen, bin ich mittlerweile auf Distanz.
0
barabas18.09.1816:10
Das mit der Umstellung auf ein Abo Modell habe ich auch erst heute mitbekommen, da ich die App nicht allzu oft benutze. Nun scheint die grassierende In-App Seuche von der Spiele Industrie auch schon auf kommerzielle Apps über zu greifen.
Schade aber für mich ein No-Go alles nur noch mieten zu müssen, anstatt auch mal etwas zu kaufen. Gegen einen gelegentlichen Obolus für ein grösseres Update hätte ich nichts einzuwenden aber nicht als zukünftige Bezahl-Dauer-Institution. Aber so wie ich das letztens gelesen habe, favorisiert ja auch Apple mittlerweile solche Modelle.
Für alle hier immer wieder einwerfen, "sind doch nur 2 Euro, - es geht nicht um die einen zwei Euro sondern um ein unsägliches Geschäftsmodell das immer mehr um sich greift und in der Summe bleibt es dann dabei eben nicht bei diesen zwei Münzen.
0
Hot Mac
Hot Mac18.09.1817:39
Bringt so eine App denn überhaupt was?

Ich hab es nur selten erlebt, dass ich, nach dem Befüllen meines Tanks, an der Tanke um die Ecke wesentlich weniger bezahlt hätte.

Wenn ich durch die ganze Stadt fahren muss, um ein paar Euro zu sparen, dann hat weder mein Geldbeutel noch die Umwelt etwas davon.
+7
MikeMuc18.09.1817:44
Die Preiszyklen der Tanken in meinem Umfeld kenne ich normalerweise aus Erfahrung. Ist man aber unterwegs oder fährt mal ne längere Strecke, dann ist si eine App schon praktisch. Zum einen sieht man, wo man überhaupt tanken kann, ob die (am WE) grad offen hat und ob man besser "jetzt und hier" oder doch lieber erst auf halber Strecke noch mal nach tankt. Auch kann man damit ermitteln wo es flächendeckend Preissenken gibt oder wo es "immer" teuerer ist
0
barabas18.09.1818:03
Hot Mac
Wenn ich durch die ganze Stadt fahren muss, um ein paar Euro zu sparen, dann hat weder mein Geldbeutel noch die Umwelt etwas davon.

Klar, wenn man durch die ganze Stadt fahren muss, bringt das wenig. Wenn man allerdings eh gerade auf der Strecke ist, oder wie bei uns, es mehrere Tanken in etwa ähnlicher Entfernung gibt, bringt das mit unter schon was.
0
marco m.
marco m.18.09.1818:28
Hot Mac
Bringt so eine App denn überhaupt was?
Kommt natürlich darauf an, wie man sie nutzt. Ich schaue immer Morgens vor der Arbeit, in der Mittagspause, und nach der Arbeit, wie die Preise sind. Und wenn es billiger ist, oder viel billiger, fahre ich zum Tanken. Das kontrolliere ich aber nicht bloß, wenn es Zeit wird zu Tanken, sondern ständig. Ich fahre auch oft zum Tanken, wenn der Tank noch Halb, oder Dreiviertel Voll ist. Ich muß ja mein Geld nicht unnütz zum Fenster rausschmeißen, weil das Meiste bekommt eh Apple.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
+1
Hot Mac
Hot Mac18.09.1820:20
In der Regel tankt man zwischen 19:00 und 21:00 Uhr am günstigsten.
-1
teorema67
teorema6718.09.1823:34
Bei uns nicht. Die Erhöhung für den Abend setzt zwischen 17 und 19 Uhr ein. Über Nacht kostet es bei der einzigen noch offenen Tankstelle dann weitere 20 Cent mehr

In Basel hatte ich den Stress nicht. Da schwanken die Preise alle paar Wochen mal.
„Ganze Weltalter von Liebe werden notwendig sein, um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten. (Christian Morgenstern)“
0
ela19.09.1809:13
Also ich verstehe nicht, warum bei so einer einfachen Frage nach einer App schon wieder Grundsatzdiskussionen aufkommen müssen, die den Sinn einer solchen in Frage stellen?!

- Wem die Preisschwankungen egal sind (Tanken wenn Tank leer; Wo? Irgendwo auf dem Weg; fertig), dann geht das absolut in Ordnung. Ihr braucht so eine App nicht, es gibt genügend Threads wo Ihr mit Fachwissen helfen könnt

- Wem das aber nicht egal ist, weil sein Fahrverhalten und Umgang mit Geld vielleicht etwas anders ist, dann ist das auch OK. Es gibt genug Nachfrage, sonst gäbe es solche Apps gar nicht.

Wer sich jetzt ernsthaft fragt, ob das etwas bringt weil er/sie es vielleicht mal ausprobieren möchte oder auf die Idee gekommen ist - Ja, das kann absolut etwas bringen. Je mehr man fährt, desto mehr bringt das auch.

Beispiel:
Mal angenommen, man tankt nicht immer wenn der Tank komplett leer ist sondern irgendwo bei der Hälfte (+/-) um Spielraum für gute Angebote zu haben. Sagen wir im Schnitt: 35 Liter.
Auf meiner Strecke habe ich mehrere Tankstellen die ich bequem anfahren kann. Preise schwanken über den Tag und über die Woche um mehr als 10 Cent. Nicht jede Uhrzeit ist für mich sinnvoll und nicht immer spart man 10 cent/Liter - sagen wir mal einen Schnitt von 4 Cent/Liter gespart.

35 * 0,04 = 1,40 Euro

klingt wenig. Wenn man nun aber 3x im Monat tanken muss (oder tankt, weil man nicht wartet bis der Tank leer ist) sind wir bei 4,20 / Monat = 50,40 / Jahr

50,-/Jahr kann man schon wieder für andere Dinge nutzen (Abo für sinnvolle Backup-Dienste oder ähnliches oder man spart es einfach mal)

Und das ist eine zurückhaltende Rechnung. Wer die Apps wirklich gut nutzt und Tank wenn es gerade wirklich günstig ist und so vielleicht 8 Cent im Schnitt spart, der liegt schon bei über 100,-/Jahr Ersparnis.

Für wen das Peanuts sind - Bitte weitergehen

Ich bin übrigens zufrieden mit 1-2-3 Tanken. Vom Abo habe ich noch nichts gemerkt (gilt das nicht für Bestands-Nutzer?)
Mit Clever-Tanken hatte ich damals irgendwelche Probleme, sorry, weiß nicht mehr genau was das war aber ich suchte damals und kam so zu 1-2-3.

ADAC werde ich mir auch mal ansehen - Danke für den Thread
+7
Windwusel
Windwusel19.09.1809:34
Ich bin übrigens zufrieden mit 1-2-3 Tanken. Vom Abo habe ich noch nichts gemerkt (gilt das nicht für Bestands-Nutzer?)
Mit Clever-Tanken hatte ich damals irgendwelche Probleme, sorry, weiß nicht mehr genau was das war aber ich suchte damals und kam so zu 1-2-3.

Das war damals bei mir ähnlich. Wenn du damals Plus gekauft hast, kannst du es auch weiter nutzen. Die wollen allerdings eine 2.0 ausschließlich als Abo anbieten. Heißt wir alten Nutzer können die alte App weiter nutzen, aber neue Funktionen oder Updates sind Pustekuchen. Mir gefällt 1-2-3 eigentlich auch am besten. Die ist sehr logisch und schön aufgebaut. Kein zusätzliches Konto für irgendwas als Option und zuverlässig.

An äquivalenten Ersatz dafür zu finden ist wohl nicht leicht.
„Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone X, AirPods und Apple TV 4“
+1
Megaseppl19.09.1809:43
Keine Ahnung ob es für euch interessant ist:
Mit Apples Shortcut/Kurzbefehle, ehemals Workflow, lässt sich die Ausgabe des aktuellen Literpreises einer Tankstelle mit Bordmitteln mit Siri abfragen, ohne Drittanbieter-App. Ich persönlich brauche nicht mehr. Eine App würde ich nicht nutzen.
Ich habe gestern dazu ein kleines Shortcut gebaut. Kann natürlich nach eigenen Bedürfnissen angepasst werden (eigene Tanke, eigener Kraftstofftyp). Man kann es natürlich auch dublizieren, jeweils einen eigenen Siri-Shortcut zuweisen und so bei Bedarf verschiedene Tanken abfragen.

https://www.icloud.com/shortcuts/fae09466ed894d488d6076ae94a 3f310
+1
PaulMuadDib19.09.1809:53
Ist das nicht egal, welche App man nimmt? Die Preise werden doch ohnehin mittlerweile Zentral gemeldet und viel Apps bedienen sich dort. Clever Tanken, z.B.
+1
Windwusel
Windwusel19.09.1810:01
Schönes Script Megaseppl!
Kann man das auch dahingehend umbauen, dass die Preise von Tankstellen aus der Umgebung ausgegeben werden? Oder von mehreren bestimmten Tanken. Am besten wahlweise auch visuell und mit Sprachausgabe nur wenn man über Siri danach fragt.

Da könnte man viel mit machen.
„Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone X, AirPods und Apple TV 4“
0
Megaseppl19.09.1810:27
Windwusel
Schönes Script Megaseppl!
Kann man das auch dahingehend umbauen, dass die Preise von Tankstellen aus der Umgebung ausgegeben werden? Oder von mehreren bestimmten Tanken. Am besten wahlweise auch visuell und mit Sprachausgabe nur wenn man über Siri danach fragt.

Da könnte man viel mit machen.
Prinzipiell geht das, ja.
Man könnte den Shortcut aufbohren indem man seine Postleitzahl über eine Aktion abfragt, diese dann als Parameter im HTTP POST an ich-tanke.de übermittelt und die Ergebnisseite (z.B. ) nach den Ergebnissen durchforstet.

Oder, wenn man immer die gleichen 2-3 Tankstellen in der Nähe hat, kann man auch die Adressen/URL und Namen der Tankstellen innerhalb des Shortcuts speichern, alle drei abfragen und nur die günstigste ausgeben lassen. Optional kann man auch die Entfernung berechnen lassen (oder Fahrzeit) sofern dies relevant ist. Shortcut gibt uns praktisch unendlich viele Möglichkeiten durch den Abruf von Webseiten und der Möglichkeit reguläre Ausdrücke (Regular Expressions) verwenden zu können.
0
jowa19.09.1812:30
Hier sind alle Apps und Sites aufgelistet- natürlich ohne Hinweis, wie gut sie funktionieren bzw. wie schnell sie aktualisieren ...

https://www.bundeskartellamt.de/DE/Wirtschaftsbereiche/Miner alöl/MTS-Kraftstoffe/Verbraucher/verbraucher_node.html
0
pünktchen
pünktchen19.09.1813:00
marco m.
Ich schaue immer Morgens vor der Arbeit, in der Mittagspause, und nach der Arbeit, wie die Preise sind.

Zwangsstörung ick hör dir trapsen.
+1
Megaseppl19.09.1813:01
jowa
Hier sind alle Apps und Sites aufgelistet- natürlich ohne Hinweis, wie gut sie funktionieren bzw. wie schnell sie aktualisieren ...

https://www.bundeskartellamt.de/DE/Wirtschaftsbereiche/Miner alöl/MTS-Kraftstoffe/Verbraucher/verbraucher_node.html
Du hast den Link zerstört.
Der hier sollte funktionieren:
0
blackadder
blackadder19.09.1813:48
Nutze meist clever-tanken. Hab ADAC auch installiert. Das funktioniert alles gut solange man weiss wo die angezeigten Tankstellen sind. Was wirklich noch fehlt ist die automatische Berechnung von Alternativrouten auf einer Fahrt mit der Aufnahme eines Zwischenstopps mit einer preiswerten Tankstelle. Ich kann zwar auch in Navis sehen wie weit die jeweiligen Angebote weg sind - aber das ist ja alles Luftlinie. Naja, kommt bestimmt auch irgendwann. Ansonsten kommt es mir nicht auf den Cent an, aber ich tanke schon eher dann wenn gerade wieder ein Tiefpunkt erreicht ist. Optimal ist natürlich eine Karre, die wenig verbraucht und trotzdem einen großen Tank hat. Fast immer auffüllen wenn es sich anbietet, nicht wenn man muss.
0
tranquillity
tranquillity19.09.1815:09
Leute, was macht ihr für ein Gedöns? Immer für 20€ tanken, dann ist mir der Preis egal ...


*duck*

+2
marco m.
marco m.19.09.1815:16
PaulMuadDib
Ist das nicht egal, welche App man nimmt? Die Preise werden doch ohnehin mittlerweile Zentral gemeldet und viel Apps bedienen sich dort. Clever Tanken, z.B.
Ist es leider nicht, weil man viele Apps teils nicht gebrauchen kann. Einige melden als Beispiel um 10:00Uhr Preise von 7:00Uhr. Das bringt mir dann nichts. Ist mir bei der ADAC-App noch nie passiert, die sind immer aktuell.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
Warp
Warp19.09.1816:13
Mich würde mal interessieren wieviel Sprit, Geld, Zeit usw. unnötigerweise verbraten wird durch Umwege zu den vermeintlich günstigeren Tankstellen. Ermittlen das auch diese Apps ?
+2
schaudi
schaudi19.09.1816:17
Warp
Mich würde mal interessieren wieviel Sprit, Geld, Zeit usw. unnötigerweise verbraten wird durch Umwege zu den vermeintlich günstigeren Tankstellen. Ermittlen das auch diese Apps ?

Du musst doch keine extra Umwege fahren.

Den Umweg zur Tankstelle, wenn keine auf dem Weg liegt, wo du Live die Preise sehen kannst, musst du doch sowieso irgendwann fahren - nur halt am besten DANN, wenn die Preise am günstigsten sind.
+1
marco m.
marco m.19.09.1817:05
Warp
Mich würde mal interessieren wieviel Sprit, Geld, Zeit usw. unnötigerweise verbraten wird durch Umwege zu den vermeintlich günstigeren Tankstellen. Ermittlen das auch diese Apps ?
Bei mir gar nicht, weil ich eh jeden Tag an allen TS mindestens 2 Mal vorbeifahre.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
Warp
Warp19.09.1817:36
Bei dem eine oder anderen mag die ja auf dem Weg liegen. Dort wo ich in D wohnte war/ist die günstigste eben nicht auf dem Weg. Zu der müsste ich eine Umweg von ca. 5km fahren. Tönt jetzt nicht viel aber ich wäre nicht der einzigste und in Summe kommt dann schon was zusammen. Sinnigerweise ist diese meist nur ca 1-2ct günstiger aber dort ist dann in der Regel ein Megastau wenn der Preis tief ist. D.h. dazu kommt noch jede Menge Autos die mit laufenden Motor rumstehen bis sie dran kommen. Auf die Idee den mal auszumachen solange man wartet kommen die wenigsten. Vor allem im Winter.
0
Lyhoo
Lyhoo19.09.1817:48
Ich nutzte Clever Tanken. Die App hat für mich 2 Vorteile: Funktioniert auf der Watch und bei HEM gibt es meist einen Cent extra Rabatt mit dieser App.
0
teorema67
teorema6719.09.1819:27
Mein Favorit ist Benzinpreis Blitz. Zeigt mir alle Tankstellen hier an.

Bei clever tanken irritiert mich, dass Tankstellen am Ort fehlen und dass mir die App kein Super zeigt, nur E5 und E10. Der E5-Preis von clever tanken ist dann tatsächlich der Super-Preis an meiner Tankstelle, die kein E5 hat.
„Ganze Weltalter von Liebe werden notwendig sein, um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten. (Christian Morgenstern)“
-3

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen