Forum>Netzwerke>Allnet Flat und unbegrenztes Datenvolume (ohne Drosselung) für 0,99€ am Tag

Allnet Flat und unbegrenztes Datenvolume (ohne Drosselung) für 0,99€ am Tag

frodoff
frodoff07.05.1902:11
Hallo ihr,

wer schon immer in Deutschland für kleines Geld eine Allnet Flat und unbegrenztes Datenvolume ohne Drosselung gesucht hat, hier ist die.

https://freenet-funk.de

Würde man jeden Tag nutzen, dann kostet alles zusammen ca. 30€ monatlich.


https://www.heise.de/newsticker/meldung/Freenet-Funk-Mobilfu nk-und-LTE-Flatrate-fuer-1-Euro-am-Tag-4414473.html

Freenet führt mit "Funk" einen neuen Mobilfunktarif ein, der tageweise abgerechnet wird und täglich umgebucht, pausiert oder gekündigt werden kann. Den Tarif gibt es in zwei Varianten, die sich im jeweils verfügbaren Datenvolumen unterscheiden: Für 99 Cent pro Tag erhält man neben sämtlichen innerdeutschen Telefonaten und SMS auch eine unbegrenzte LTE-Flatrate. Mit einer Volumenbeschränkung von 1 GByte pro Tag kostet der Tarif 69 Cent pro Tag. "Funk" funkt im Netz von Telefónica Deutschland (O2).

"Unlimited heißt Unlimited"

So ganz nebenbei führt Freenet damit den günstigsten Vertragstarif mit echter LTE-Flatrate auf dem Markt ein. Für rund 30 Euro pro Monat bekommt man mit Funk eine Flatrate für innerdeutsche Gespräche, SMS und LTE. Der Anbieter will die Flatrate abgesehen von der Maximalbandbreite (225 MBit/s, 50 MBit/s Upload)) nicht einschränken – auch nicht durch eine "Fair Use"-Klausel. "Unlimited heißt unlimited", bekräftigt ein Sprecher gegenüber heise online. Der 69-Cent-Tarif wird nach Verbrauch des Inklusivvolumens auf 64 kbit/s gedrosselt.

Ein paar Einschränkungen gibt es allerdings: Voraussetzung ist eine deutsche Postadresse. Mit dem Tarif "Freenet Funk" sind nur Gespräche innerhalb Deutschlands möglich. Auslandsrufnummern sowie Sonderrufnummern und Mehrwertdienste sind gesperrt. Auch EU-Roaming funktioniert derzeit noch nicht, ist aber laut Anbieter fest eingeplant und soll zur bevorstehenden Sommerurlaubssaison dann auch eingeführt werden.

Alles in der App

"Funk" kann man ausschließlich über die App (Android, iOS) buchen und verwalten. Neukunden können sich eine Wunschrufnummer aussuchen oder ihre eigene mitbringen. Alle Kunden erhalten ihre SIM-Karte nach Vertragsschluss in der App zugeschickt. Wer im Geschäftsgebiet des Lieferdienstleisters Liefery wohnt und vor 17 Uhr bestellt, kann die SIM-Karte noch am gleichen Tag erhalten.

Der Tarif verlängert sich automatisch um einen Tag und wird täglich um 24 Uhr abgerechnet, bezahlen kann man ausschließlich mit Paypal. In der App können Kunden ihren Tarif auch für maximal 14 Tage am Stück pausieren – sie bleiben währenddessen aber telefonisch und per SMS erreichbar. Auch ein Tarifwechsel ist in der App täglich möglich. Support leistet der Anbieter ebenfalls in der App und über Whatsapp.
0

Kommentare

Muty
Muty07.05.1906:16
Zurzeit leider nur in o2 Netz erhältlich .
0
becreart
becreart07.05.1907:16
Kann nan sich ja als 2. SIM aktivieren, und dann nutzen, wenn man es braucht, wenn nicht die primäre SIM flat ist.

Muty

Dann hat man sogar den Vorteil von zwei Netzen
0
Loc
Loc07.05.1907:19
Bezahlung nur über PayPal = NoGo
„too old to die young“
0
MikeMuc07.05.1907:32
Nach 14 Tagen wird die Tarifpause aber automatisch deaktiviert, d.h. man muß selber wieder aktiv werden und die Pause verlängern wenn man grad „nix braucht“. Damit fällt also mindestens alle 2 Wochen ein € an sofern man nicht vergisst die Pause wieder zu aktivieren.
+1
ssb
ssb07.05.1907:44
Nun. wer es braucht. Nur das O2-Netz ist nicht so dolle.
Ich brauche es nicht, ich muss nicht unterwegs Filme anschauen oder etwas nutzen, was entsprechend datenhungrig ist. Ich habe eine Flat mit Drosselung ab 300 MB, die ich nie erreiche. Telefonate brauche ich auch nicht. Kostet knapp 3 Euro für 4 Wochen, also etwa 40 Euro im Jahr.

Reicht - ich bin halt einer der Mobilfunkkunden, an denen die Unternehmen nichts verdienen...
+3
becreart
becreart07.05.1907:51
ssb

krass… wie unterschiedlich das so ist
+3
Keepo
Keepo07.05.1910:53
ssb
Nun. wer es braucht. Nur das O2-Netz ist nicht so dolle.
Ich brauche es nicht, ich muss nicht unterwegs Filme anschauen oder etwas nutzen, was entsprechend datenhungrig ist. Ich habe eine Flat mit Drosselung ab 300 MB, die ich nie erreiche. Telefonate brauche ich auch nicht. Kostet knapp 3 Euro für 4 Wochen, also etwa 40 Euro im Jahr.

Reicht - ich bin halt einer der Mobilfunkkunden, an denen die Unternehmen nichts verdienen...

Beneidenswert, wirklich! Bist du wenig unterwegs, oder hast du einfach Unterwegs keinen Kommunikationsbedarf?
„Er kam, sah und ging wieder.“
+1
verstaerker
verstaerker07.05.1910:57
Loc
Bezahlung nur über PayPal = NoGo
Weil?
0
ApfelHandy4
ApfelHandy407.05.1911:15
becreart
Kann nan sich ja als 2. SIM aktivieren, und dann nutzen, wenn man es braucht, wenn nicht die primäre SIM flat ist.

Muty

Dann hat man sogar den Vorteil von zwei Netzen

Wäre natürlich eine interessante Variante, nur soweit ich das sehe, wird keine eSIM angeboten. Das macht die Sache dann schon weniger komfortabel. Als primäre SIM nutze ich nämlich weiterhin die physische Karte der Telekom, um im nicht-europäischen-Ausland GigSky verwenden zu können.
Mein Wunschtraum für's iPhone XI: Zwei eSIMs und kein physischer Schacht mehr.
+2
marco m.
marco m.07.05.1912:21
verstaerker
Loc
Bezahlung nur über PayPal = NoGo
Weil?
Weil?
Wie viele Bezahl-Methoden gibt es denn so? Nur PayPal? Da ist das Bezahlen genauso eingeschränkt, wie der Empfang.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
-1
verstaerker
verstaerker07.05.1912:23
marco m.
verstaerker
Loc
Bezahlung nur über PayPal = NoGo
Weil?
Weil?
Wie viele Bezahl-Methoden gibt es denn so? Nur PayPal? Da ist das Bezahlen genauso eingeschränkt, wie der Empfang.

damit kann man aber mit jedem gängigen Zahlungsmittel zahlen
+2
marco m.
marco m.07.05.1912:26
Man kann auch jedes gängige Zahlungsmittel anbieten, ist einfacher, und man angelt sich noch mehr Kunden.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
-2
ssb
ssb07.05.1913:26
Keepo
Beneidenswert, wirklich! Bist du wenig unterwegs, oder hast du einfach Unterwegs keinen Kommunikationsbedarf?
Ich bin täglich ca. 250 km unterwegs - hin und zurück. Wenig ist das nicht, oder?

Dafür nutze ich zu ca. 97% die E-Mobilität der Bahn, so sie denn fährt. Dort habe ich dann auch WiFi während der ICE mit 180 km/h von einem Funkloch zum nächsten fährt - aber das funktioniert akzeptabel. Wenn das WiFi aber wegen eines Funkloch nicht funktioniert, oder nur sehr gemütlich, dann ist Mobilfunk auch nicht schneller - Funkloch ist Funkloch. Mein Kommunikationsbedarf reduziert sich dann meist darauf, zu schauen, ob, wann, wo und warum ein Zug tatsächlich fährt (*) und um bei Schluckauf im Zugverkehr daheim Bescheid zu sagen, dass es mal wieder länger dauert.

Ansonsten habe ich WiFi im Büro, zuhause sowieso und mal ganz ehrlich: es ist sehr entspannend mal nicht erreichbar zu sein, wenn auch nur für 2 * 90 Minuten am Tag. Mit der Ruhe habe ich im Zug schon deutlich effizienter gearbeitet als im Büro.

Kleiner Tipp: probiert mal aus, wie schön es ist "offline" zu sein.

zu *): Der Fahrplan der DB entspringt quantenphysikalischen Berechnungen. Das ist die Liste der Lösungen der unstetigen Mehdorn-Gleichungen, die angiben zu welchem Zeitpunkt ein Zug mit einer Wahrscheinlichkeit von 98% nicht bereits war. Also wenn da steht: "ICE 123, Ulm Bahnhof, 13:30 Uhr", dann bedeutet das, dass der Zug am Bahnhof Ulm mit einer Wahrscheinlichkeit von 98% um 13:30 nicht schon losgefahren ist. Die übrigen 2% sind die Tage, an denen man sich auf den Fahrplan verlässt und den Zug verpasst. Das Komplizierte an der Lösung der Mehdorn-Gleichungen ist die Scheuer'sche Unschärferelation, die besagt, dass man nie vorhersagen kann, wann ein Zug wo sein wird. Es ist unschwer zu erkennen, dass Züge nicht unpünktlich sind, sondern die Fahrpläne ungenau.
+7
becreart
becreart07.05.1915:10
ssb

hm. ich pendle auch, zwar nicht so weit, aber ich hab 25GB verbraucht letzten monat.
+1
Stefan S.
Stefan S.07.05.1915:24
verstaerker
Loc
Bezahlung nur über PayPal = NoGo
Weil?
PayPal is evil.
Wikileaks-Kontokündigung, z.B.
„Manning, Snowden,Levison & sind Helden und Obama stinkt.“
-1
thomas b.
thomas b.07.05.1915:49
Muty
Zurzeit leider nur in o2 Netz erhältlich .

Das ist dann schon mal die Geo-Drossel auf dem Land. Ohne Empfang ist das "ungedrosselt" oftmals nur Theorie.
+1
dSquare
dSquare07.05.1915:54
Hm 225/50, VDSL hat bei uns nur 50/10

Heißt ich Kauf mir ne fritzbox 6820, pack da deren Karte rein und hab für 30€ mehr Leistung als über den VDSL Anschluss zum gleichen Preis 🤔

Bin doch bestimmt nicht der einzige der auf die Idee kommt, mal gucken wie lange das gut geht.
+3
dSquare
dSquare07.05.1917:02
Ok Haken gefunden, o2 schafft bei mir Zuhause nur sensationelle 10/6 mit LTE 😂 Bleibe dann doch lieber bei meinem 50/10 er VDSL 😁
0
Pinarek07.05.1917:15
@dSquare.. genau das was du zuerst geschrieben hast, wollte ich auch praktizieren... aber nun stellte
ich fest, das meine, zwar nur 100 Meter entfernte O2 Basistation nur 3G kann mit HDSPA+
also theoretische bis 42 MBit/s. Mal sehen wenn die Karte kommt, checken was so im durchschnitt für Downspeed Raten drin sind und ob die Zelle voll ausgelastet ist usw. DSL von O2 (über Telekom Leitungen) habe ich nur 13 MBit/s downspeed und 2,2 MBit/s upspeed. Selbst wenn dann wenigstens so um die 20 MBit/s downspeed mit Funk über O2 kämen, wäre ich schon zufrieden.
0
becreart
becreart07.05.1917:42
dSquare

Das ist doch schon seit 4G so, dass mobile Daten schneller sind. Machen auch viele so – gängige Praxis.
0
Loc
Loc07.05.1918:21
verstaerker
Loc
Bezahlung nur über PayPal = NoGo
Weil?
... ich die WAHL haben möchte. Zwänge lehne ich grundsätzlich ab.
„too old to die young“
0
massi
massi07.05.1919:12
Zwänge lehne ich grundsätzlich ab.
Wer zwingt Dich denn, das Angebot anzunehmen?
Komisches Argument.
+2
@Macintosh07.05.1919:29
Dank solchen Resellern, die das o2-Netz noch weiter melken, ist das Telefonicanetz unbrauchbar geworden. Bei effektiv weniger als 1Mb/s Durchsatz trotz LTE bringt einem ein unlimited Tarif gar nichts mehr. Und wehe, jetzt kommt einer und sagt "Aber das reicht doch für das meiste". Guck damit mal ein Video. Vergiss es einfach.
0
AppleUser2013
AppleUser201307.05.1920:38
Ich nutze selber Telekom mit unlimited Datenvolumen... Ich bin überrascht, wie schnell die Down und Upload Rate ist; Auch wenn ich mit dem Zug unterwegs bin... Ist das beim O2 Netz anders?
0
@Macintosh07.05.1922:00
Kommt extrem auf die Stadt an. In manchen Städten, in denen am Netz in den letzten Jahren wenig bis nichts passiert ist, kannst du das Handy genauso gut wegpacken. Anderswo wurde es stärker verdichtet, da geht's mittlerweile eigentlich. Aber gerade auf dem Land guckst du öfters mal in die Röhre.
+1
Loc
Loc08.05.1907:17
massi
Zwänge lehne ich grundsätzlich ab.
Wer zwingt Dich denn, das Angebot anzunehmen?
Komisches Argument.

Es geht hier für mich um die Bewertung eines Angebots. Keiner zwingt mich, aber ich hätte auch nicht die Wahl, denn dann müsste ich PayPal nutzen, würde also dadurch einem (m.m.N. unnötigen) Zwang unterliegen.
Argumernt jetzt klarer ?
„too old to die young“
0
becreart
becreart08.05.1907:33
Loc
... ich die WAHL haben möchte. Zwänge lehne ich grundsätzlich ab.

Du kaufst also grundsätzlich nichts, weil man dich dann zwingt es zu bezahlen?
-1
marco m.
marco m.08.05.1916:12
Mache es doch nicht komplizierter, als es ist. Es geht hier um die Bezahl-Methoden, und nicht darum, generell etwas zu kaufen. Und sicher hat er da mehr Auswahl, als PayPal. Von daher ist die Frage sinnlos, ob er einem Zwang unterliegt, überhaupt etwas zu kaufen.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
frodoff
frodoff12.05.1901:17
Also, wer mehr Zahlungsoptionen möchte der kann ja den hier nehmen.

Man bekommt auch dort für kleines Geld, eine unbegrenzte Datenflat und Allnetflat.


https://www.onlinekosten.de/news/mobilcom-debitel-echte-lte- daten-flat-green-lte-2go-fuer-2499-euro_219759.html
Mobilcom-debitel: Echte LTE-Daten-Flat "green LTE 2go" für 24,99 Euro
Die Preise für unbegrenzte LTE-Flatrates geraten ins Rutschen. Mit "green LTE 2go" bietet mobilcom-debitel jetzt zumindest in der Variante mit 24 Monaten Laufzeit eine sehr günstige LTE-Daten-Flat an.

Büdelsdorf - Die freenet Group hat nach "freenet FUNK" eine weitere echte LTE-Flatrate gestartet. Der zum Konzern gehörende Anbieter mobilcom-debitel (Angebote von mobilcom-debitel) vermarktet die im Netz von Telefónica Deutschland realisierte LTE-Daten-Flat "green LTE 2go" sowohl mit einer Laufzeit von 24 Monaten als auch als Flex-Variante mit monatlicher Kündbarkeit. Binden sich Kunden zwei Jahre, so zahlen sie für die echte LTE-Flat 24 Monate lang einen um 15 Euro pro Monat reduzierten Preis von 24,99 Euro statt 39,99 Euro. Bei Wahl des flexiblen Tarifs "green LTE 2Go Flex" werden direkt ab dem ersten Monat 44,99 Euro monatlich fällig.
...
0
frodoff
frodoff12.05.1901:52
Ohne Allnetflat beim "Green LTE 2go". Sorry. Hab nicht richtig aufgepasst.

Für 24,99€ monatlich (bei 24 Monate Mindestvertragslaufzeit) eine Datenflat ist auch gut. Ich hoffe sehr, dass die großen Anbieter Telekom und Vodafone preislich nachziehen werden.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen