Forum>Hardware>Airport Extreme (5. Gen.) kein WLAN

Airport Extreme (5. Gen.) kein WLAN

aquacosxx
aquacosxx21.09.2010:06
Hi, vielleicht hat einer von euch eine Idee. Unsere AE (5. Gen.) verliert seit gestern ständig das WLAN, dass heißt auf allen Endgeräten (Macs, IPhones, iPads) taucht das WLAN nicht mehr auf. Die Statusanzeige auf der AE leuchtet jedoch grün. Nach Stecker ziehen an der AE und Neustart ist das WLAN für ca. 20 Minuten wieder da und danach wieder weg. Mich beschleicht ja das Gefühl, dass nach all den Jahren die Hardware hinüber ist. Google sagt zu dem Thema allerdings nix.
0

Kommentare

CHL21.09.2011:28
Versuch doch mal gezielt das Problem mit 2.4GHz und 5GHz getrennt zu reproduzieren. Sprich: In den Settings mal ein Band abdrehen und beobachten. Oups... kann man da das 2.4 Band überhaupt abdrehen? Sorry, hab grad keine AE zu Hand. Das 5GHz aber kann soweit ich mich erinnern kann deaktiviert werden. Wenn beide Bänder ausfallen liegt es sehr sicher an der Hardware. Ansonsten gibt es vielleicht eine neue Störquelle in der Nähe.
0
aquacosxx
aquacosxx21.09.2011:37
Da das Netz komplett weg ist, werden wohl beide Bänder betroffen sein. Ich werde heute abend noch mal einen Reset probieren, aber ich denke fast auch, dass die AE das Zeitliche gesegnet hat.

Gibts Tipps für einen Ersatz? Ich könnte mir ja sowas hier vorstellen: Würde auch noch mal die Abdeckung im Haus verbessern. Ging zwar bis jetzt auch ohne Mesh, aber in manchen Ecken war es schon etwas dünne.
0
Finnigan21.09.2011:50
Wir haben 3 Airport Extreme ME918Z/A aus 2016 und 2017 an einer Fritz!Box 6490 über Unitymedia / Vodafone. Alles in Ordnung!
0
Deichkind21.09.2019:38
In einem anderen Forum wurde vorgetragen, dass Airport Extreme 5. Gen. abstürzt, nachdem sich iOS-14-Geräte angemeldet haben.
+2
aquacosxx
aquacosxx21.09.2019:49
So sieht es aus. Wollte ja nicht dran glauben. Aber ich hatte erst gestern das iPhone auf die 14 upgedatet. Danach gingen die Probleme los. ...Kannst du da mehr dazu sagen oder das Forum mal teilen?

Hatte gerade die AE zurückgesetzt und neu eingerichtet. Ging dann eine Weile, bis das Netz dann wieder weg war. Aktuell läuft WLAN über die Fritte. Geht irgendwie, aber schön ist anders.
0
Deichkind21.09.2020:07
Der Hinweis kommt in der Diskussion zu einem Artikel bei Heise Mac & i . Dort geht es um das Feature "Private WLAN-Adresse" bei iOS 14. Bisher kam das ja nur beim Scannen der WLAN-Umgebung zum Einsatz, jetzt mit iOS 14 auch beim Anmelden am WLAN. Es ist aber unbestätigt, dass WLAN bei der AE (5. Gen) wirklich durch dieses Feature außer Gefecht gesetzt wird. Man kann ja dieses Feature in den Einstellungen des iOS-Geräts für einzelne WLANs abschalten.
+3
stefan21.09.2021:29
Deichkind
In einem anderen Forum wurde vorgetragen, dass Airport Extreme 5. Gen. abstürzt, nachdem sich iOS-14-Geräte angemeldet haben.
Danke für die Info, ich habe genau dasselbe Problem.
+1
aquacosxx
aquacosxx21.09.2021:43
Deichkind

Danke. Klar, kann man ausschalten, aber ehrlich. ...

Vielleicht ist es ja auch mal Zeit, alte Zöpfe abzuschneiden. Ist natürlich peinlich, dass der hauseigene Router abschmiert, aber egal.

Amplifi HD kommt morgen. Ich schau mir das mal an.
+2
stefan21.09.2022:51
Deichkind
Es ist aber unbestätigt, dass WLAN bei der AE (5. Gen) wirklich durch dieses Feature außer Gefecht gesetzt wird. Man kann ja dieses Feature in den Einstellungen des iOS-Geräts für einzelne WLANs abschalten.
Das bringt Nichts, bei mir jedenfalls. Vor dem Verbinden habe ich an iPad und iPhone die Option abgeschaltet, kurz nach dem Anmelden des iPad war das WLAN schon tot.
+1
Finnigan22.09.2001:09
Ich habe oben - um 11:50 - geschrieben, daß bei uns alles in Ordnung ist. Wir nutzen mit allen Geräten noch iOS 13 und nicht iOS 14!
-1
CHL22.09.2008:11
aquacosxx
Ist natürlich peinlich, dass der hauseigene Router abschmiert, aber egal.

Stimmt. Vor allem, liegt es sehr wahrscheinlich aber nicht an der privaten MAC-Adresse sondern an irgendeiner anderen Kleinigkeit in den Untiefen des iOS14 bzw. der APE-Firmware. Denn eine andere MAC ist dem AP wirklich egal, solange hier keine Filter etc. aktiv sind. Und dank nicht vorhandener Logfiles in einem Apple AP (zumindest nicht für den User zugänglich) wird es immer try&error sein. Da hilft mir auch nicht die wohl einfachst und beste Apple-Usability. Schade.

Ich als Techniker bin Fan von Mikrotik. Allerdings setzen diese Geräte für den sicheren Betrieb schon etwas KnowHow im Netzwerkbereich voraus, ansonsten konfiguriert man sich hier sehr schnell ein Sicherheitsproblem. Dafür aber können diese Geräte bzw. das RouterOS so ziemlich alles, was mit Netzwerk zu tun hat.

Als guter Kompromiss sehe ich von AVM die Fritz!-Boxen. Diese Dinger laufen super stabil, ewig lange, sind einfach in der Bedienung und funktionieren. Hab davon selbst und auch bei Kunden recht viele im Einsatz und einige feiern bald 10 Jahre Geburtstag und laufen immer noch.
0
stefan22.09.2009:58
Finnigan
Ich habe oben - um 11:50 - geschrieben, daß bei uns alles in Ordnung ist. Wir nutzen mit allen Geräten noch iOS 13 und nicht iOS 14!
Un ich habe oben geschrieben, dass es mit iOS 14 nicht mehr der Fall ist. Also weißt du, was auf dich zukommt, falls du das Update installierst.
0
Deichkind22.09.2010:13
Ich glaube, Finnigan braucht sich keine Sorgen wegen iOS 14 zu machen, jedenfalls nicht in Bezug auf seine neuere Airport Extreme (802.11ac).
+1
stefan22.09.2010:16
Deichkind
Ich glaube Finnigan braucht sich keine Sorgen wegen iOS 14 zu machen, jedenfalls nicht in Bezug auf seine neuere Airport Extreme (802.11ac).
Stimmt, das ist ja die neuere Variante. Ich hatte die Modellnummern nicht im Kopf.
0
Keepo
Keepo22.09.2011:18
Hi, ich hatte exakt die gleichen Probleme mit meinem Airport Extreme. Auch vor iOS 14. Da ich aber sowieso eine neue Fritzbox anschaffen musste, habe ich das Problem nicht weiter verfolgt.
„Er kam, sah und ging wieder.“
0
Calimero722.09.2016:10
Moin,

Haben die Airports die neuste Firmware?

Alles Gute

Dirk
0
mikeboss
mikeboss22.09.2016:27
angeblich sollen die AirPorts abschmieren wenn man iOS 14 und WiFi-Calling im einsatz hat
eine loesung scheint aktuell nicht in sicht. ob Apple da fuer ihre access-points nochmals ein firmwareupdate nachschieben wird..??
0
aquacosxx
aquacosxx22.09.2018:33
@Calimero7
Ja, war alles aktuell.

Habe gerade innerhalb von Minuten das AmpliFi HD eingerichtet. Jetzt überall Durchsatz ohne Ende.Und hübsch schaut es auch noch aus.

Tschüß AE, hatten eine gute Zeit, aber alles geht mal zu Ende.
+1
Macs0422.09.2019:16
Gut dass man das hier mal so nebenbei mitbekommt, bei uns ist auch eine AE, mit Firmware 7.8.1 - also nicht die neueste. Dann werd ich mal vom iOs 14 die Finger lassen bis es ein Patch gibt. Eine Amplifi ist grad im Budget nicht drin...
0
Deichkind22.09.2019:20
mikeboss
Wobei aber nicht WiFiCalling selbst die Ursache ist. Abschalten dieser Funktion beugt dem Fehler nicht vor, wie ja in dem Thread bei MacRumors weiter unten dargelegt wird.
Interessant ist, dass bereits am 1. August im iOS-Forum bei MacRumors ein Thread zu dem Thema eröffnet wurde. Der fand allerdings wenig Beachtung.
0
Macs0424.09.2012:24
Mittlerweile scheint sich herauszukristallieren, dass es nur die 5th Gen betrifft. Meine ist eine 1st Gen...
0
aquacosxx
aquacosxx24.09.2013:09

Hier empfiehlt ein User, eventuell mal eine ältere Firmwareversion bei der AE 5. Gen. zu testen. Er vermutet auch einen Zusammenhang mit dem speziellen Broadcom wifi chipset der 5er. ...Ich bin da jetzt zwar raus, aber vielleicht mags ja einer ausprobieren.
0
stefan24.09.2018:00
aquacosxx

Hier empfiehlt ein User, eventuell mal eine ältere Firmwareversion bei der AE 5. Gen. zu testen.
Mit der 7.6.9 ist es nicht besser.
Schaltet man auf 802.11a - 802.11b/g um, stürzt sie nicht ab. Allerdings ist dann die Datenrate erheblich geringer.
0
stefan24.09.2019:57
Mit iOS 14.0.1 scheint das Problem behoben zu sein. Jedenfalls läuft meine Airport Extreme nun länger stabil als mit 14.0.
+1
stefan25.09.2016:09
stefan
Mit iOS 14.0.1 scheint das Problem behoben zu sein.
Es gibt nun mehrere Bestätigungen dafür. Lasst also keinen mit iOS 14.0 an eure Airport Extreme ran.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.