Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Apple TV>ATV 3 ersetzen

ATV 3 ersetzen

vberrot
vberrot23.05.2110:58
Gibt es eine befriedigende Alternative zu ATV 3 (das ist die mit Toslink)? Mit der ATV 3 kann ich eigentlich alles tun, was ich brauche. Über Airplay fernsehen (wenn man das noch so nennen kann) und vor allem über die wundervolle, alte, einst teure, aber immer noch highendige, Stereoanlage Musik hören. Mittlerweile zickt die ATV3, sodass ich an Ersatz denke. Aber, o Schreck, die neueren ATVs haben keinen Toslink-Anschluss mehr. Wie also den Ton an die Anlage bringen? Das ist mir sogar die wichtigere Aufgabe für das Gerät.
Noch eine systemische Frage: Haben die alten (Vor-) Verstärker eigentlich einen DAC? Immerhin haben sie ja digitale CDs abgespielt.
Bisher hab ich das so eingerichtet: ATV3 kleiner DAC NAD. Braucht es den DAC?
Das TV-Signal geht über HDMI vom ATV3 zum TV.
Funktionierte alles prima. Wie nun die gleiche, flüssige, wohlklingende Konfiguration wieder herstellen?
Gips Alternativen zu ATV?

Gruß vberrot
0

Kommentare

Robby55523.05.2111:42
Wenn dein Verstärker kein HDMI Eingang hat und das Signal nicht an ein Fernseher durchschschleifen kann dann gibt es auf dem Markt einige kleine Kästchen die das Audiosignal digital extrahieren und in TOSLINK ausgeben können. Bei den neueren ATVs gibt es sonst keine andere gute Möglichkeit. Die einzige Alternative wäre ein Bluetoothadapter für deinen Verstärker aber damit wird das Signal für die Übertragung komprimiert.
+2
vberrot
vberrot23.05.2113:48
Robby555

Ja, das wäre vielleicht eine Möglichkeit. Danke.
Wie sieht dann der Gerätepark aus? IPhone/iPad Airplay ?? Extraktor DAC NAD (20 Jahre alt, aber wunderbar)?
Oder wie?

Gruß vberrot
0
Maniacintosh
Maniacintosh23.05.2114:36
vberrot
Noch eine systemische Frage: Haben die alten (Vor-) Verstärker eigentlich einen DAC? Immerhin haben sie ja digitale CDs abgespielt.
Bisher hab ich das so eingerichtet: ATV3 kleiner DAC NAD. Braucht es den DAC?

Das hängt vom konkreten Modell ab. 20 Jahre alt ist Anfang der 2000er, da gab es durchaus Geräte mit optisch digitalem Eingang (ob auch von NAD, kann ich dir aber nicht sagen). Auch wenn viele CD-Player Toslink-Ausgänge mitbrachten ging es damals dabei eher darum digitale Aufnahmen auf DAT, DCC, MD oder ggf. sogar CD-R machen zu können. Sonst war die Wandlung im Verstärker/Receiver eher eine Sache im Heimkino mit Dolby Digital und dts. Es gab aber auch einige sehr highendige Geräte, wo wo Player und DAC wirklich getrennt waren. Aber üblich war damals eher den CD-Player über normale Cinch-Kabel an den Verstärker zu hängen, daher hatten die meisten reinen HiFi-Verstärker keine digitalen Eingänge.
0
Robby55523.05.2115:34
vberrot
Robby555

Ja, das wäre vielleicht eine Möglichkeit. Danke.
Wie sieht dann der Gerätepark aus? IPhone/iPad Airplay ?? Extraktor DAC NAD (20 Jahre alt, aber wunderbar)?
Oder wie?

Gruß vberrot

Ersetze deine 2 Fragezeichen durch ein aktuelles ATV 4K oder geh direkt mit einem Adapter aus dem iPad auf HDMI. So mach ich es wegen der Latenz derzeit bei Zoom Sessions. Nur für Ton tut es auch ein 10 € Adapter vom iPad direkt auf den Verstärker.
0
vberrot
vberrot23.05.2120:37
Robby555

Meinst du, dass der DAC überflüssig ist? Wie geht denn ein Verstärker der Vorstreamingzeit mit den Daten von einem Phone u.dgl.um? Wie es jetzt ist (s.o.) hört es sich schon sehr gut an. Leider ist irgendwo der Wurm drin.
Danke für deinen Rat.

Gruß vberrot
0
vberrot
vberrot23.05.2120:45
Maniacintosh

Das ist auch bei meinen NAD Geräten so. Da gips keine digitalen Eingänge. Nur die herkömmlichen Chinchs.
Du meinst also, dass ich natürlich einen DAC brauche?
Danke für deine Rückmeldung!
0
Maniacintosh
Maniacintosh23.05.2121:18
Da die Apple TV generell nur digitale Audio-Signale ausspucken, kommst du um eine DAC nicht herum, da dein NAD-Verstärker nur analoge Eingänge hat. CD-Player haben (außer eben sehr wenige spezielle Modelle) den DAC schon eingebaut, da kommen schon analoge Signale aus den Cinch-Buchsen.

Wie von Robby555 schon angegeben brauchst du mit einem ATV4 oder neuer einen HDMI Audio Extraktor, der aus dem HDMI-Strom die Audiosignale herausfischt und per Toslink zur Verfügung steht. Hatte so ein Gerät auch eine ganze Zeit im Einsatz, als ich noch meinen alten Sony-AVR in Betrieb hatte, damals hatten die alle noch nicht HDMI.
+1
vberrot
vberrot24.05.2113:29
Maniacintosh

Und weißt du/weiß jemand, ob da gleich jeder Extraktor für 25€ reicht oder ob man auf manche Eigenschaften achten muss?

Gruß vberrot
0
Maniacintosh
Maniacintosh24.05.2114:08
Meiner hat damals nur um 20€ gekostet, war von Aukey. Hat problemlos funktioniert.
0
vberrot
vberrot26.06.2110:34
Aber wenn ich einen dieser AVR Boliden hätte, die Airplay 2 können, wird dann der ATV überflüssig? Kann dann alles vom iPhone direkt da hinein und von da in bester Qualität (also max. 4k) auf Leinwand/TV und Boxen?

Wenn das noch jemand liest - besten Gruß

vberrot
0
Maniacintosh
Maniacintosh26.06.2114:00
Alle mir bekannten AV-Receiver mit AirPlay 2 empfangen auf dem Weg nur Audio. Um genau zu sein, kenne ich außer dem AppleTV kein Gerät, dass als AirPlay Video-Empfänger genutzt werden könnte. Also brauchst du für das Bild auf jeden Fall noch ein AppleTV.
0
Krypton26.06.2114:51
Wenn es das Apple TV ist, das die Probleme macht, könntest du es durch ein neues ersetzen. Von dem dann in einen Audio-Extraktor (etwa den hier) .
Da gibt es verschiedene Modelle. Alle schleifen das HDMI durch (dass dann zum TV oder Projektor geht) und zweigen das Audio-Signal ab. Beim verlinkten kommt sowohl ein analoger Stereo-Sound raus als auch ein digitales Signal am TOSLINK Ausgang (Stereo oder 5.1 einstellbar).
Achten kannst du hier auf den HDMI-Standard. Der verlinkte schafft etwa HDMI 2.0, also auch 4K @ 60Hz. Einige günstigere Modelle schaffen nur Full HD oder 4K @ 30 Hz. Wenn du einen 4K TV/Projektor hast, dann solltest du die teureren nehmen.
Wichtig hierbei ist noch, der Extraktor zweigt das Audio-Signal tatsächlich ab. Am TV/Beamer kommt dann nichts mehr an (gibt eventuell auch welche, die es zusätzlich durchschleifen).

Hier kannst du dann entweder via Klinke auf Chinch vom Extraktor direkt in deinen Verstärker (nur Stereo) oder via optischem TOSLINK wie bisher in den DAC und vom DAC in den Verstärker. Ich vermute einfach mal, dass der DAC in der 30 Euro Box nicht der hochwertigste ist, von daher würde ich den bisherigen DAC beibehalten.
0
vberrot
vberrot26.06.2120:28
Krypton

Vielen Dank ihr beiden. Dank eurem Rat hab ich jetzt schon eine klare Vorstellung! Bin mal gespannt, ob‘s alles klappt. Warum sollte es aber nicht!

Besten Gruß
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.