Forum>Software>AIM nun außerhalb der USA offline

AIM nun außerhalb der USA offline

Der Mike
Der Mike20.03.1718:39


Damit also auch iChat bzw. Nachrichten (Messages.app) via AIM-Account. Finde ich etwas schade.

Habe ich so seit 1997 herum genutzt. War so schön plattformübergreifend von AmigaOS bis hin zu fast allem, was es je an Betriebssystemen gab. Clients gab es für fast alles, sogar für iOS. (Und eben beileibe nicht nur von AOL, das Protokoll war dokumentiert.) Zudem auch praktisch, um andere Macs via iChat/Nachrichten fernzusteuern.

(Nutze auch gerne iMessage, ist aber beileibe kein Ersatz. Jedoch halt auch nicht umgekehrt. Jabber hat sich leider bis heute nie durchsetzen können.)

Kurz: Für AIM hatte ich bis heute aus vielerlei Gründen Verwendung, für WhatsApp allerdings bis heute nicht.
+2

Kommentare

pünktchen
pünktchen20.03.1720:00
Nimm halt IRC und ICQ, die sind glaub ich noch älter.
-2
dSquare
dSquare20.03.1720:32
Verstehe immer noch nicht warum sich ICQ/ AIM nicht auch auf den Smartphones durchgesetzt haben. Lief auf mehreren Systemen, es gab zig "Apps" dafür und auch auf dem Handy/ Smartphone konnte man es benutzen. Alles was WhatsApp kann, konnte ICQ/ AIM gefühlt schon immer 🤔
+3
thomas b.
thomas b.20.03.1720:51
dSquare
Verstehe immer noch nicht warum sich ICQ/ AIM nicht auch auf den Smartphones durchgesetzt haben. Lief auf mehreren Systemen, es gab zig "Apps" dafür und auch auf dem Handy/ Smartphone konnte man es benutzen. Alles was WhatsApp kann, konnte ICQ/ AIM gefühlt schon immer 🤔

Liegt wahrscheinlich daran, dass man bei WhatsApp wie seinerzeit bei SMS einfach nur die (bereits bekannte) Mobilnummer seiner Kontakte braucht. Das war schon ziemlich clever von denen.
+1
koehler20.03.1723:15
Schade ich habe auch AIM bis zu letzt mit meiner .mac Adresse genutzt.
Hatte auch noch einige Kontakte darüber laufen – die finde ich jetzt wohl nie mehr, oder?

Gibt es nun komplett AIM nicht mehr in Deutschland? Also auch die .mac iChat Variante nicht?
Oder kann man irgendwie ausweichen?
0
breaker20.03.1723:29
AIM ist tot…

iChat/Nachrichten kann Jabber, falls dir das hilft.
0
koehler21.03.1713:39
d.h. die frühere "ichat adresse" ist für immer weg?
Was kann man mit Jabber machen?
Da läuft iChat nicht drüber, oder?

breaker
AIM ist tot…

iChat/Nachrichten kann Jabber, falls dir das hilft.
0
breaker21.03.1713:54
Für Third-Party-Software, wie eben iChat/Nachrichten, Adium etc, ist AIM tot. Und eben für alle nicht US-User. ()
As a growing and changing company, we must make difficult decisions regarding some of our products and services. Effective March 20th, 2017 some older versions of AOL Instant Messenger (AIM) will be discontinued, including all AIM versions outside of the U.S. These versions will no longer connect as of March 20th

Jabber ist ein Chat-System, was nicht über einen zentralen Server läuft, gibt mehrere "Stellen", wo man sich einen Account einrichten kann, etwa jabber.org. Da kannst du als Client u.a. auch iChat/Nachrichten für nutzen. Ist allerdings, wie oben von Mike schon gesagt, nicht so wirklich verbreitet.
0
Der Mike
Der Mike21.03.1721:15
Kann man eigentlich via Jabber à la AIM (als Client freilich iChat/Nachrichten) einen anderen Mac fernsteuern, also darüber über das macOS-Bordmittel Bildschirmfreigabe?

(AIM diente hier nur als "Vehikel" zum Bekanntmachen der IP-Adressen - ohne über einen DynDNS-Server oder andere Hilfsmittel -, dann hat dies iChat/Nachrichten via VNC à la "Apple Remote Desktop Light" über das macOS-Bordmittel-Bildschirmfreigabe übernommen.)

War nämlich schon oft sehr praktisch, um anderen darüber zu helfen. Ohne weitere Fremdsoftware abseits von dem, was macOS eh seit Version 10.2 Jaguar oder so schon mitbringt.

Recht nett fand ich bei AIM via iChat/Nachrichten übrigens auch, dass der aktuell abgespielte Titel von iTunes als Status angezeigt werden konnte.

All dies funktioniert via iMessage leider nicht.

Wäre nett, wenn Apple das Protokoll als OSS wenigstens öffnen würde (nö, mit einem Android-Client könnte ich alleine so eher gar nichts anfangen). Außer neuen Smileys ist da die letzten Jahre leider kaum noch was passiert.
-1
john
john22.03.1706:56
dSquare
Verstehe immer noch nicht warum sich ICQ/ AIM nicht auch auf den Smartphones durchgesetzt haben. Lief auf mehreren Systemen, es gab zig "Apps" dafür und auch auf dem Handy/ Smartphone konnte man es benutzen. Alles was WhatsApp kann, konnte ICQ/ AIM gefühlt schon immer 🤔
weil das noch immer viel zu nerdig war für den otto-normal-verbraucher. das setzte ja voraus, dass man sich überhaupt erstmal einen account registriert, sich einen client läd, den account dann dadrin einträgt, sich einloggt, kontakte über accountnummern seiner gesprächspartner jeweils einzeln überhaupt erstmal rausfinden (also erfragen) und einpflegen muss, etc..

whatsapp dagegen kann jeder idiot: app laden, fertig. telefonbuch besteht ja eh schon und mehr braucht es nicht.
DAS war es was den krassen durchbruch geschafft hat. thomas b. sprach es bereits an.
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
+1

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen