23. Oktober 2012 | News | MacTechNews.de


Alle Neuerungen des iPhone-/Apple Watch-Events vom 9. September

23. Oktober 2012

Bewertung der heutigen Vorstellungen

Bild zur News "Bewertung der heutigen Vorstellungen"
Nach der heutigen Presseveranstaltung und Vorstellung mehrerer neuer Produkte wird heiß in Foren und Kommentaren diskutiert, was von den Neuerungen zu halten ist. Wir fassen im Folgenden noch einmal zusammen, was der heutige Abend brachte und wie die aktualisierten bzw. ganz neuen Produkte zu bewerten sind.

iPad mini
Die Gerüchteküche lag in den meisten Punkten richtig und irrte sich nur in Details. So liegt der Einstiegspreis mit 329 Euro etwas höher als gedacht; trotzdem wurde der Einstieg in die iPad-Welt günstiger, womit Apple sicherlich weitere Kundenkreise erschließen kann. Auch die Leistungswerte sind für die Preisgestaltung angemessen; für viele Anwender, die ihr iPad in erster Linie für Internet, Mail oder eBooks einsetzen ist das iPad mini daher aufgrund des sehr geringen Gewichts möglicherweise sogar die bessere Wahl. Die Auflösung von 1024x768 Pixeln macht es vielen Entwicklern einfach, da keine großen Anpassungen der Programme notwendig sind. Höchstens kleine Bedienelemente müssen überarbeitet werden, da sie sonst zu schwer zu treffen sind.

iPad der vierten Generation
Auch wenn mit einem aktualisierten iPad gerechnet wurde, dass es so deutliche Verbesserung gab überraschte dennoch. Durch den erheblich leistungsfähigeren A6X-Prozessor setzt sich das iPad der vierten Generation deutlich vom Vorgänger ab. Noch nicht bekannt ist, ob das ab Freitag zu bestellende iPad auch weniger Wärme abgibt als das iPad 3.

MacBook Pro 13" mit Retina Display
Das Display des MacBook Pro 15" (Retina) sorgte für Begeisterung, aber aufgrund des hohen Preises war das Gerät für viele Kunden unerschwinglich. Mit dem Retina-MacBook Pro 13" ändert sich das, der Einstiegspreis ist nun merklich gefallen. Bedauernswert ist, dass Apple dem MacBook Pro 13" mit Retina-Display keine dedizierte Grafikkarte anbietet, sondern auf die Shared-Memory-Chipsatzgrafik Intel HD 4000 setzt. Wenn Fertigung und die Reduktion der Größe ähnlich ausfallen wie beim MacBook Pro 15" mit Retina-Display kann sich Apple hoher Nachfrage sicher sein.

Runderneuerter iMac
Der neue iMac scheint technisch und optisch eine echte Aufwertung im Vergleich zum Vorgänger zu sein. Mit Fusion Drive hat Apple eine kostengünstige Möglichkeit gefunden, nahe an die Geschwindigkeit einer reinen SSD-Festplatte heranzureichen ohne dabei auf Festplattenplatz verzichten zu müssen. Zwar sieht das dünne Gehäuse des neuen iMacs beeindruckend aus, viele mögliche Kunden hätten sich jedoch eher ein etwas dickeres Gehäuse, aber dafür einen Rechner mit optischem Laufwerk gewünscht. Positiv ist, dass Apple in den neuen iMacs die neuste Generation der Nvidia-Grafikchipsätze einsetzt. Apple verspricht, dass das Display im Vergleich zum Vorgänger um bis zu 75% weniger reflektiert. Zwar ist es bei einem Desktop-Rechner erheblicher unwichtiger als bei einem mobilen Gerät, aber es ist begrüßenswert, dass der neue iMac 27" um 4kg leichter geworden ist.

Mac mini
Der Mac mini wurde zwar mit komplett neuen Innereien wie einem neuen Prozessor, USB-3-Anschlüssen und einer verbesserten Chipsatzgrafik (Intel HD Graphics 4000) ausgestattet, aber es handelt sich hierbei um reine Produktpflege. Wirkliche Neuerungen blieben aus, aber der Kunde erhält für den selben Preis etwas mehr Leistung.
0
0
0
93

Apple gibt umfangreiches Update für Final Cut Pro, Motion und Compressor frei

Bild zur News "Apple gibt umfangreiches Update für Final Cut Pro, Motion und Compressor frei"
Ohne dies groß anzukündigen hat Apple am heutigen Abend ein umfangreiches Update von Final Cut Pro veröffentlicht. Version 10.0.6 bringt unter anderem Unterstützung für RED-Kameras mit nativer REDCODE RAW-Bearbeitung und optionaler Hintergrund-Umcodierung in Apple ProRes mit, außerdem gibt es ein vereinheitlichtes Importfenster zum Übertragen von Medien sowohl von Datei-basierten Kameras als auch Ordnern mit Dateien. Zu den weiteren Neuerungen zählen gemäß Updatebeschreibung das Erweitern von Multichannel-Audiodateien direkt in der Timeline für präzise Schnitte einzelner Audiokanäle, MXF-Plug-In-Unterstützung für die native Arbeit mit importierten MXF-Dateien, die über Drittanbieter-Plug-Ins bereitgestellt werden und zwei Viewer, jeder mit einer Videoscope-Anzeige, um Einstellungen zu vergleichen und Handlung und Farbe anzupassen. Für bestehende Kunden ist das Update auf Version 10.0.6 kostenlos, Neukunden bezahlen im Mac App Store 239,99 Euro. Ebenfalls aktualisiert wurden Motion, das nun mehrere Projekte gleichzeitig öffnen kann sowie Compressor mit verbesserter Cluster-Konfiguration.
0
0
0
10

iPad mini ignoriert versehentliche Eingaben am Displayrand

Bild zur News "iPad mini ignoriert versehentliche Eingaben am Displayrand"
Das iPad mini bringt einen erheblich dünneren Gehäuserand; auf diese Weise wirkt es nicht nur schlanker, es ist auch möglich, das Gerät in einer Hand zu halten. Dies bringt jedoch auch das Problem mit, versehentliche Eingaben am Rand des Displays vorzunehmen, da man beim Festhalten schnell das Display berührt.
Etwas versteckt weist Apple auf den Produktseiten darauf hin, dieses Problem bedacht und auch gelöst zu haben. So erkennt das iPad mini, ob es sich um eine gewollte oder eine versehentliche Eingabe handelt; ermittelt das System, dass der Anwender nur mit dem Finger aufs Display kam, so wird die Eingabe ignoriert. Eine kleine Funktion - die allerdings in der Praxis sehr viel bringt und so manchen Ärger durch ungewollt aufgerufene Inhalte verhindern kann.
0
0
0
5

Aufzeichnung der Keynote bereits erschienen

Bild zur News "Aufzeichnung der Keynote bereits erschienen"
Nur kurze Zeit nach Ende des heutigen Events stellt Apple auch bereits eine Aufzeichnung zur Verfügung. Zwar steht diese noch nicht als HD-Version zur Verfügung, allerdings gibt es bereits eine Version in normaler Qualität. Wer sich also noch einmal - oder zum ersten Mal - ansehen möchte, wie Apples CEO Tim Cook und Apples Marketingchef Phil Schiller über Apples Produktjahr sprechen sowie das iPad mini, das iPad der vierten Generation, ein MacBook Pro 13" mit Retina-Display, den runderneuerten iMac sowie einen aktualisieren Mac mini präsentieren, der kann sich ab sofort bequem zurücklehnen und die ca. 70 Minuten lange Präsentation verfolgen.
0
0
0
19

Apple stellt das iPad mini mit 7,9"-Display vor

Bild zur News "Apple stellt das iPad mini mit 7,9"-Display vor"
Die Gerüchteküche hatte beim iPad mini in nahezu allen Punkten recht: Apple hat auf der heutigen Keynote ein iPad mit einem 7,9"-Display vorgestellt. Der Bildschirm hat dabei die selbe Auflösung wie das iPad 2 (1024x768 Pixel), so dass alle Apps, die für das iPad geschrieben wurden, auch auf dem iPad mini ausgeführt werden können. Insgesamt gibt es 275.000 Programme, die speziell für das iPad angepasst wurden, im App Store zu kaufen.

Technisch ist das iPad mini dem iPad 2 ähnlich: Es bringt einen Apple A5-Prozessor mit zwei Prozessorkernen mit und bietet eine Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden. Auf der Rückseite kommt eine iSight-Kamera mit 5 Megapixeln zum Einsatz, auf der Vorderseite eine FaceTime-HD-Kamera mit 720p Auflösung. Das iPad mini unterstützt die WLAN-Standards 802.11 a/b/g/n und kann optional mit einer LTE-Datenanbindung für das Mobilfunknetz bestellt werden.

Das iPad mini steht in weiß oder schwarz zur Verfügung und wird ab dem 2. November 2012 ausgeliefert. Folgende Modelle sind verfügbar:

iPad mini WiFi 16GB: 329 Euro inkl. MwSt.
iPad mini WiFi 32GB: 429 Euro inkl. MwSt.
iPad mini WiFi 64GB: 529 Euro inkl. MwSt.

iPad mini WiFi+Mobile Datenverbindung 16GB: 459 Euro inkl. MwSt.
iPad mini WiFi+Mobile Datenverbindung 32GB: 559 Euro inkl. MwSt.
iPad mini WiFi+Mobile Datenverbindung 64GB: 659 Euro inkl. MwSt.
0
0
0
86

Das iPad der vierten Generation

Bild zur News "Das iPad der vierten Generation"
Die ersten drei iPad-Generation erschienen jeweils am Anfang eines Jahres, beim iPad der vierten Generation nimmt Apple das Weihnachtsgeschäft noch mit einem neuen Modell mit. Die Displaygröße liegt weiterhin bei 9,7", im Inneneren hat sich aber einiges getan. So setzt Apple nun auf einen A6x-Prozessor, der doppelte CPU- und doppelte Grafikleistung aufweisen soll. Die Akkulaufzeit liegt auch bei der vierten Generation des iPads unverändert bei zehn Stunden. Zu den weiteren Neuerungen zählen LTE für internationale Netze, eine FaceTime-Kamera mit HD-Auflösung, schnellere WiFi-Anbindung sowie Einsatz des im September vorgestellten Lightning-Anschlusses. An den Preisen änderte sich nichts; ab dem 2. November liefert Apple des iPad der vierten Generation ab 499 Euro (16 GB WiFi) aus. Zuerst sind allerdings nur Modelle mit WiFi verfügbar, erst zu einem späteren Zeitpunkt dann auch die LTE-Versionen. Während Apple beim iPad der dritten Generation nur vom "neuen iPad" sprach, lautet die Bezeichnung jetzt entweder "iPad der vierten Generation" bzw. auf den Produktseiten "iPad mit Retina Display".
0
0
0
39

Aktualisierter Mac mini mit bis 16 GB RAM

Bild zur News "Aktualisierter Mac mini mit bis 16 GB RAM"
Apple hat ebenfalls den Mac mini aktualisiert, der über einen Dual Core i5 oder Quad Core i7 Intel-Prozessor verfügt. Standardmäßig verbaut Apple 4 GB RAM, wobei sich dieser auf bis zu 16 GB erweitern lässt. Als Grafikchip kommt Intels HD Graphics 4000 Chip zum Einsatz. An Anschlüssen stehen vier USB 3.0, Thunderbolt, HDMI, Gigabit-Ethernet sowie FireWire 800 zur Verfügung sowie ein SDXC-Speicherslot. Er verfügt damit als einer der letzten Macs noch über FireWire. Der Mac mini mit 2,5 GHz Dual-Core Intel Core i5, 4 GB Arbeitsspeicher und einer 500 GB Festplatte kostet 629 Euro, während die Variante mit 2,3 GHz Quad-Core Intel Core i7, ebenfalls 4 GB Arbeitsspeicher und einer 1 TB Festplatte mit 829 Euro zu Buche schlägt. Das Modell mit OS X Server bietet schließlich einen 2,3 GHz Quad-Core Intel Core i7, 4 GB Arbeitsspeicher und zwei 1TB Festplatten zum Preis von 1.029 Euro.
0
0
0
35

iMac in neuem Design mit reduzierter Display-Reflexion

Bild zur News "iMac in neuem Design mit reduzierter Display-Reflexion"
Auch einen neuen iMac hat Apple auf dem Special Event vorgestellt, der über ein neues dünnes Design und überarbeitetes Display verfügt und damit geringere Display-Reflexionen aufweisen soll. Der neue iMac wird mit Quad-Core Intel Core i5 Prozessoren ausgeliefert, die optional durch einen Core i7 ersetzt werden können. Bei dem Grafikchip setzt Apple auf Nvidias GeForce-Architektur, welche bei aufwendiger Software 60 Prozent mehr Leistung verspricht. Jeder neue iMac kommt standardmäßig mit 8GB 1600 MHz RAM und einer 1 TB Festplatte, welche Apple um 128 GB Flash-Speicher für beschleunigten Datenzugriff erweitern kann. Als Upgrade-Optionen stehen bis zu 32 GB RAM und 3 TB Festplattenkapazität beziehungsweise 768 GB SSD-Flash-Speicher zur Auswahl. An Anschlüssen stehen unter anderem zwei Thunderbolt- und vier USB 3.0-Anschlüsse zur Verfügung. Der 21,5-Zoll iMac mit Quad-Core Intel Core i5 und Nvidia GeForce GT 640M/650M kostet 1.349 Euro (2,7 GHz) oder 1.549 Euro (2,9 GHz). Der 27-Zoll iMac mit Quad-Core Intel Core i5 und Nvidia GeForce GTX 660M/675M kostet 1.879 Euro (2,9 GHz) oder 2.049 Euro (3,2 GHz).
Weiterlesen...
0
0
0
142

Apple stellt 13" MacBook Pro mit Retina-Display vor

Bild zur News "Apple stellt 13" MacBook Pro mit Retina-Display vor"
Apple hat auf dem Special Event ein überarbeitetes 13-Zoll MacBook Pro vorgestellt, welches wie das neue MacBook Pro 15 Zoll über ein Retina-Display verfügt. Die Auflösung liegt in diesem Fall bei 2.560 x 1.600 Pixeln. Das neue MacBook Pro ist durch den Wegfall des optischen Laufwerkes mit 1,9 Zentimeter 20 Prozent dünner sowie mit einem Gewicht von 1,62 kg wesentlich leichter als das bisherige Modell, welches aber als günstige Alternative weiterhin angeboten wird. Je nach Konfiguration verfügt das MacBook Pro 13 Zoll über ein 2,5 GHz Core i5 oder einen 2,9 GHz Core i7 Intel-Prozessor. Standardmäßig sind 8 GB RAM verbaut, welche sich der Prozessor mit dem Intel HD Grahpics 4000 Chip teilt. Der SSD-Flash-Speicher bewegt sich in der Kapazität zwischen 128 GB und 768 GB. Als Anschlüsse gibt es zwei Thunderbolt, zwei USB 3.0, einen HDMI, einen Kopfhörer sowie einen MagSafe 2 Stromanschluss. Die Akkulaufzeit gibt Apple ungefähr 7 Stunden an. Der Preis für das neue 13-Zoll MacBook Pro mit Retina Display beginnt bei 1.749 Euro (128 GB SSD) beziehungsweise 2.049 Euro (256 GB SSD).

Nachfolgen die Standardkonfigurationen im Überblick:

1.749 Euro
  • 2,5 GHz Core i5 (optional 2,9 GHz Core i7)
  • Intel HD Graphics 4000 (keine Optionen)
  • 8 GB RAM (keine Optionen)
  • 128 GB SSD (optional 256 GB, 512 GB, 768 GB)

2.049 Euro
  • 2,5 GHz Core i5 (optional 2,9 GHz Core i7)
  • Intel HD Graphics 4000 (keine Optionen)
  • 8 GB RAM (keine Optionen)
  • 256 GB SSD (optional 512 GB, 768 GB)
0
0
0
38

Aktuelle Geschäftszahlen von Apple und eine neue iBooks-App

Bild zur News "Aktuelle Geschäftszahlen von Apple und eine neue iBooks-App"
Wie bei jedem Special Event hat Apples CEO Tim Cook die Keynote mit einigen aktuellen Geschäftszahlen eröffnet. Bereits bekannt war der gute Absatz des iPhone 5 zum Verkaufsstart mit 5 Millionen verkauften Geräten am ersten Wochenende. Mit dem iPhone 5 hatte Apple aber neue iPods vorgestellt. Diese haben sich in den vergangenen Wochen immerhin 3 Millionen Mal verkauft. Auch die Verbreitung von iOS 6 kann sich sehen lassen und liegt mittlerweile bei 200 Millionen Installationen. Vor rund einem Jahr hatte Apple mit iCloud einen neuen Online-Speicherdienst vorgestellt, auf dem mittlerweile 125 Millionen Dokumente gespeichert und 70 Millionen Fotos verteilt wurden. Auch iMessage erfreut sich großer Beliebtheit mit 300 Milliarden versendeten Nachrichten beziehungsweise 28.000 Nachrichten pro Sekunde. Im App Store befinden sich laut Apple mehr als 700.000 iOS-Apps, wobei immerhin 275.000 Apps für das iPad optimiert sind. Bislang wurden 35 Milliarden App-Downloads gezählt. Im GameCenter sind 160 Millionen Spieler registriert.

In Sachen iBooks zählt Apple 1,5 Millionen digitale Bücher und 400 Millionen Bücher-Downloads. In diesem Zusammenhang hat Apple auch eine neue Version der iBooks-App vorgestellt, welche unter anderem das Endlos-Scrolling in Büchern erlaubt. Die neue Version dürfte zum Ende des Special Event im App Store erhältlich sein.
0
0
0
0

Erste Spezifikationen zum neuen 13" MacBook Pro und Mac mini aufgetaucht

Bild zur News "Erste Spezifikationen zum neuen 13" MacBook Pro und Mac mini aufgetaucht"
Nur weniger Stunden vor der Presseveranstaltung von Apple sind nun erste technische Spezifikationen zum neuen 13" MacBook Pro mit Retina Display aufgetaucht, welches sehr wahrscheinlich heute von Apple vorgestellt werden wird. In den Standardkonfigurationen verbaut Apple durchweg 8 GB RAM, wohingegen sich die Konfigurationen beim Prozessor und der Speicherkapazität unterscheiden. Die Taktfrequenz der Intel-Prozessoren reicht von 2,5 bis 2,9 GHz, wobei optional noch andere Taktfrequenzen erhältlich sein könnten. Die Kapazität der verbauten SSDs beträgt 128 GB, 256 GB oder 512 GB. Hier eine kurze Übersicht:

13" MacBook Pro
  • 2,5 GHz, 8 GB RAM, 128 GB Flash storage
  • 2,5 GHz, 8 GB RAM, 256 GB Flash storage
  • 2,9 GHz, 8 GB RAM, 512 GB Flash storage

Ebenfalls sind die Spezifikationen für den aktualisierten Mac mini bekannt:

Mac mini
  • 2,5 GHz Dual, 4 GB RAM, 500 GB Hard drive
  • 2,3 GHz Quad, 4 GB RAM, 1 TB Hard drive

Mac mini Server
  • 2,3 GHz Quad, 4 GB RAM, 2 TB Hard drive
0
0
0
24

Live-Stream des Apple-Events auch in Safari für iOS und OS X

Bild zur News "Live-Stream des Apple-Events auch in Safari für iOS und OS X"
Nachdem bekannt wurde, dass Apple eine Live-Übertragung der heutigen Presseveranstaltung für Besitzer eines Apple TV durchführen wird, steht nun fest, dass auch ein Live-Stream für den Web-Browser zur Verfügung steht. Erforderlich ist dafür eine aktuelle Safari-Version ab Mac OS X 10.6 beziehungsweise iOS 4.2. Für eine Live-Übertragung auf dem Apple TV wird ein Gerät der zweiten oder dritten Generation benötigt. Die großen Apple TVs der ersten Generation werden dagegen nicht unterstützt. Während auf der Startseite des Apple TV der Live-Stream relativ einfach zu erreichen ist, müssen iOS- und OS-X-Nutzer zunächst die Apple-Webseite aufrufen und dort über das kleine Keynote-Bild auf die Webseite zur Live-Übertragung gehen. Laut der zugehörigen Beschreibung wird die Live-Übertragung um 10 Uhr pazifischer Sommerzeit stattfinden, was 19 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit entspricht.
0
0
0
24

Apples Patent auf Gummiband-Effekt beim Scrollen für nichtig erklärt

Bild zur News "Apples Patent auf Gummiband-Effekt beim Scrollen für nichtig erklärt"
In einer vorläufigen Entscheidung hat das US Patent & Trademark Office das umstritten Apple-Patent auf den Gummiband-Effekt beim Scrollen für nichtig erklärt. Das Patent wurde von Apple in verschiedenen Verfahren gegen Hersteller von Android-Smartphones verwendet, um ein Verkaufsverbot durchzusetzen. Das Patent ist auch Bestandteil des Gerichtsverfahrens gegen Samsung in Kalifornien, wo eine Jury mehr als eine Milliarde US-Dollar Apple zugesprochen hatte. Samsung hat bereits die zuständige Richterin Lucy Koh über das ungültige Apple-Patent informiert und hofft nun auf ein neues Verfahren. Das Patentamt begründet die Zurücknahme des Patents damit, dass der beschriebene Effekt, bei dem das Erreichen des Listenendes durch das Zurückspringen der Anzeige signalisiert wird, naheliegend ist und durch frühere Patente von AOL und Apple keine ausreichende Schöpfungshöhe aufweist. Damit könnten verschiedene Rechtsverfahren nun in eine neue Runde gehen.
0
0
0
26

Neue Version von Dropbox mit iPhone-5-Unterstützung

Bild zur News "Neue Version von Dropbox mit iPhone-5-Unterstützung"
Der Online-Speicherdienst Dropbox hat eine neue Version der gleichnamigen iOS-App veröffentlicht, mit der ein einfacher Zugriff auf die in der Cloud gespeicherten Dokumente möglich ist. Die nun erhältliche Version 1.5.6 unterstützt das neue Display-Format von iPhone 5 und iPod touch und kann darüber hinaus abgelegte Bilder in der Originalgröße ausdrucken oder alternativ in den Aufnahmen sichern. Ebenfalls verbessert wurde die Unterstützung von iOS 6, was auch verschiedene Fehlerbehebungen beinhaltet. Die neue Version von Dropbox benötigt mindestens iOS 4.3 und ist als kostenloser Download im App Store erhältlich und 12 MB groß. Für die Nutzung von Dropbox ist eine vorherige Registrierung notwendig. In der Grundausstattung ist Dropbox kostenlos und bietet je nach Nutzungsverhalten bis zu 5 GB kostenlosen Speicher, der gegen eine monatliche Gebühr auf bis zu 500 GB erhöht werden kann.
0
0
0
0

Vier neue Lightning-Adapter, zwei neue Netzteile

Bild zur News "Vier neue Lightning-Adapter, zwei neue Netzteile"
Einige Stunden vor der offiziellen Ankündigung kursieren weitere Produktlisten und zeigen Modellnummer sowie Bezeichnung und Preis kommender Produkte. So wird Apple heute weitere Lightning-Adapter sowie zwei neue Netzteile vorstellen. Im Einzelnen sind dies:

  • 60 Watt MagSafe 2 (für das MacBook Pro 13" Retina)
  • 12 Watt USB (für das iPad, vorher waren es nur 10 Watt)
  • Lightning auf USB Kamera-Adapter
  • Lightning auf SDCard-Leser
  • Lightning auf VGA
  • Lightning auf Digital AV

Mit dem stärkeren iPad-Netzteil reagiert Apple auf die Kritik vieler Nutzer, es dauere einfach viel zu lang um die großen Akkus aufzuladen. Das Netzteil mit 60 Watt richtet sich an das MacBook Pro 13" mit Retina-Display, welches heute auch aller Wahrscheinlichkeit nach erscheint.
0
0
0
12
Oculus Connect (0)
Heute - Morgen, ganztägig
AppleTreff-Berlin (0)
Heute 18:00 Uhr
CanJam Europe 2014 (0)
Morgen - 21.09.14, ganztägig
Macoun 2014 (0)
27.09.14 - 28.09.14, ganztägig
AppleTalk Nürnberg (0)
01.10.14 19:00 Uhr
IT-Security-Messe it-sa (Nürnberg) (0)
07.10.14 - 09.10.14, ganztägig
Mac-Treff München (0)
08.10.14 19:00 Uhr

Wie sind Ihre ersten Erfahrungen mit iOS 8?

  • Alles läuft bestens, ich bemerke deutliche Verbesserungen18,9%
  • Alles läuft bestens, ich bemerke geringfügige Verbesserungen31,0%
  • Keine Probleme, aber auch keine spürbaren Verbesserungen27,0%
  • Bin eher nicht so überzeugt7,4%
  • Bin unzufrieden mit iOS 83,1%
  • Ich kann/will nicht auf iOS 8 umsteigen12,6%
419 Stimmen18.09.14 - 19.09.14
0