Donnerstag, 15. November 2012

Microsoft hat neue Versionen für Office 2008 und Office 2011 für den Mac veröffentlicht. Mit Version 12.3.5 beziehungsweise 14.2.5 werden unter anderem kritische Sicherheitslücken geschlossen, die Angreifer für den Zugriff auf Computer und Daten nutzen konnten. Im Fall von Office 2011 wurden außerdem verschiedene Fehlerbehebungen bei Outlook vorgenommen, unter anderem im Zusammenhang mit der automatischen Konfiguration für Outlook.com-Konten, beim Import von PST-Dateien sowie bei der Verarbeitung von Distribution Lists. Ebenfalls wurde ein Problem beim Einfügen von Text aus Word behoben wie auch beim Verschieben einer E-Mail in einem Gmail-Konto. Aufgrund der Sicherheitsverbesserungen empfiehlt Microsoft allen Office-Anwendern die Installation der neuen Versionen. Das Update für Office 2008 ist ungefähr 240 MB groß, während beim Update für Office 2011 nur rund 100 MB heruntergeladen werden müssen.
0
0
9

Jedes Jahr ein neues OS-X-Update - ist das sinnvoll?

  • Ja, auf jeden Fall. OS X profitiert enorm davon und entwickelt sich sehr schnell weiter11,3%
  • Tendenziell ja, Apple kann etwas schneller neue Funktionen bieten14,0%
  • Unentschlossen - es hat Vor- und Nachteile16,5%
  • Tendenziell nein, der Zeitplan ist zu starr14,1%
  • Nein, der Jahrestakt ist Mist und die Qualität leidet enorm darunter44,1%
823 Stimmen13.05.15 - 23.05.15
12135