OS X 10.11.3 und iOS 9.2.1 erschienen

Apple hat soeben die finale Version von OS X 10.11.3 und iOS 9.2.1 über die entsprechenden App Stores für alle Nutzer zum Download bereitgestellt. Bei beiden Updates handelt es sich weitgehend um Fehlerbereinigungs-Updates, die keine neuen Funktionen mitbringen. Erst mit OS X 10.11.4 und iOS 9.3 werden wieder sichtbare Änderungen für den Nutzer umgesetzt.

Zu OS X 10.11.3 schreibt Apple lediglich, dass das etwa 650 MB große Update "Fehlerbereinigungen und Stabilitätsverbesserungen" mitbringt. Während des Beta-Tests von OS X 10.11.3 bat Apple die Tester, iCloud, Mail und Netzwerkfunktionen zu überprüfen - daher kann davon ausgegangen werden, dass besonders in diesen Bereichen Fehler korrigiert wurden. Die Testphase von OS X 10.11.3 fiel überraschend kurz aus - seit Veröffentlichung der ersten Entwicklerversion verging gerade einmal ein Monat. Normalerweise belässt Apple die Updates zwischen zwei und vier Monate in der Testphase.

iOS 9.2.1 bringt ebenfalls Fehlerbereinigungen sowie Stabilitätsverbesserungen mit. Außerdem hat Apple Fehler in der Profilverwaltung über einen Mobile Device Management (MDM) Server behoben, so die Update-Beschreibung. Laden und installieren lässt sich das Update wie üblich via Software-Aktualisierung auf dem Gerät oder über iTunes.

Kommentare

mdopp19.01.16 20:35
Habe 10.11.3 eben auf meinem MacPro 2013 geladen. Ergebnis: Der Rechner ist total zerschossen!
Alle Benutzereinstellungen weg, Finder zeigt nur noch Mist, dutzendfache Nachfrage nach meinem Passwort, um die Library zu reparieren.
SCH,,,,. !
Mache gerade eine Time Maschine Recovery von der Backup Platte. Zumindest lief die Recovery Partition noch...
CrazyDevil19.01.16 20:37
Top! Läuft alles problemlos.
Mia
Mia19.01.16 20:40
Hier alles super...
LordVaderchen19.01.16 20:40
Hier MBP 13", alles perfekt. Läuft. Probelm des Erstposters scheint an ihm selbst zu liegen!
MYTHOSmovado
MYTHOSmovado19.01.16 20:53
LordVaderchen
Probelm des Erstposters scheint an ihm selbst zu liegen!

Sowas darfst Du doch nicht sagen - sonst wirst Du doch gleich als unverbesserlicher Apple-Fanboy tituliert. 😇 (auch wenns wahr ist!)
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde °°° Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann...
gvg
gvg19.01.16 20:54
Update wird geladen. Rechner startet neu. Fehlermeldung: "Update kann nicht überprüft werden!"

Könnt Ihr mir bitte mal die Build Nummer nennen, die Ihr nach dem Update habt?
And those who were seen dancing were thought to be insane by those who could not hear the music.
Kaffeepause19.01.16 21:12
mdopp und gvg, versucht mal das Update mit dem Comboupdate durchzuführen anstatt über den Applestore.
Hier der Link:
https://support.apple.com/kb/DL1859?viewlocale=en_US&locale= en_US

Es könnte vorteilhaft sein, vor dem Update den Mac mal im gesicherten Modus (wird oft auch "sicherer Systemstart" genannt) zu starten.
Wie das funktioniert steht hier: https://support.apple.com/de-de/HT201262

Nachdem der Mac im gesicherten Modus hochgefahren ist, könnt Ihr wieder ganz "normal" neustarten und dann das Combo-Update aufspielen.
Vielleicht hilft das ja *daumendrück*
gvg
gvg19.01.16 21:26
Kaffepause

Besten Dank für den Tipp. Nach dem dritten Neustart hat mein MBPr dann doch das Update installiert. Vlt. lag es daran, das vorher ein 10.11.3 beta System lief. Wer weiß, egal, jetzt rennt er wieder.
And those who were seen dancing were thought to be insane by those who could not hear the music.
Hannes Gnad
Hannes Gnad19.01.16 21:33
Es gilt die alte Regel: OS-Updates fördern Probleme zutage, die der Rechner schon vorher hatte. Hier drei Macs (MP Early 2008, MBP 13" Early 2011, iMac 21,5" Late 2012) und drei iOS Geräte (iPhone 4S, iPhone 6S, iPad mini 1. Gen.) völlig problemlos...
crass5319.01.16 21:36
Hannes Gnad
Es gilt die alte Regel: OS-Updates fördern Probleme zutage, die der Rechner schon vorher hatte.

Danke, nur viele werden es nicht glauben.
marcel150319.01.16 22:08
Kein tvOS-Update....schade!
ts
ts19.01.16 22:08
Zufälligerweise entstehen auch neue Probleme. Gerüchtweise liegt das daran, dass Menschen bei der Entwicklung beteiligt waren.

10.11 ist noch Beta. Es enthält z.B. Änderungen, die wahrscheinlich bald wieder rausfliegen (z.B. Metal, Systemschriftart). Von daher erst mal abwarten und Berichte von den Testern abwarten.
Kovu
Kovu19.01.16 22:13
Lief hier auch auf beiden Rechner problemlos. Batterieanzeige für Magic Keyboard und Magic Mouse 2 funktioniert nun auch prächtig.
photoproject
photoproject19.01.16 22:23
Beide iMacs problemlos ; das iP5 zickte mit iTunes rum, das Update wurde mit mit Fehlermeldung 3014 abgebrochen bzw. ich sollte iTunes aktualisieren (wobei iT aktuell ist) . Update des iP5 OTA funktionierte.
smartfiles19.01.16 22:28
Cloudd crasht immer noch am Laufmeter. Bekommt das Apple mal in den Griff?
Hannes Gnad
Hannes Gnad19.01.16 22:34
ts
Zufälligerweise entstehen auch neue Probleme. Gerüchtweise liegt das daran, dass Menschen bei der Entwicklung beteiligt waren.
Klar, "Regression" ist möglich und kommt auch vor, ist aber doch eher selten.
ts
10.11 ist noch Beta. Es enthält z.B. Änderungen, die wahrscheinlich bald wieder rausfliegen (z.B. Metal, Systemschriftart).
Quatsch. Die Systemschriften entwickeln sich immer irgendwie weiter irgendwann, aber Metal ist gerade neu reingekommen, warum sollte das "bald wieder rausfliegen"?
mdopp19.01.16 23:20
LordVaderchen
Probelm des Erstposters scheint an ihm selbst zu liegen!
Danke! Wieder ein Kreuz auf meinem Internet-Bullshit Bingo.
Obwohl das "ist bestimmt Deine Schuld, wenn Dein Rechner nicht geht" ist ja wirklich eine sichere Bank. Die kommt immer gleich als Erstes ...

Jedenfalls:
Ich habe drei Anläufe gebraucht. Letztlich hat es auch mit dem Combo-Update nicht geklappt (trotzdem danke an Kaffeepause für den hilfreichen Tipp).
Funktioniert hat es, nachdem ich einen neuen Test-Account eingerichtet und davon dann das Update gestartet habe.
Das Problem ist vermutlich, dass mein normaler Account nicht auf der Systemfestplatte liegt, sondern auf einer zweiten Platte. Ich habe hier zwei 8 GB LaCie Raids an dem MacPro und auf einem davon ist mein Account (... weil da so einiges an Daten zusammenkommen...).
Allerdings habe ich eine ähnliche Konfiguration schon seit meinem MacPro in 2008. Damit (und auch mit dem 2013er MacPro) wurden dutzende von Updates durchgeführt. Bisher gab es nie Probleme.
Wer also eine ähnliche Konfiguration fährt: Update von einem neuen Account auf der Systemplatte machen. Dann klappt's.
PaulMuadDib19.01.16 23:21
ts
10.11 ist noch Beta. Es enthält z.B. Änderungen, die wahrscheinlich bald wieder rausfliegen (z.B. Metal, Systemschriftart). Von daher erst mal abwarten und Berichte von den Testern abwarten.
Echt? Noch nix bemerkt davon, daß es eine Beta sein soll. Und warum zum Geier sollte Metal rausfliegen?
mdopp19.01.16 23:29
Um auch mal was Positives zu berichten:
Offenbar hat Apple die Probleme mit dem USB-Stack, die in 10.11 "eingeführt" wurden, jetzt endlich im dritten Anlauf in den Griff gekriegt.
Jedenfalls läuft EyeTV jetzt wieder an einem USB-Verteiler und auch das Shuttle Xpress Steuerrad macht keine Zicken mehr bei Final Cut.
Endlich.
piik
piik20.01.16 01:02
ts
10.11 ist noch Beta.
Manche Kommentare sind auch beta...
Computer sind nie schlecht drauf - die Software gelegentlich schon...
paraneujahr20.01.16 02:03
ts
10.11 ist noch Beta.


10.10 war und ist noch viel mehr beta. Was da alles für Zeugs drin ist, das später wieder rausgeflogen ist, bzw. erst in 10.11. endlich fertig geworden ist.
dan@mac
dan@mac20.01.16 04:45
piik
ts
10.11 ist noch Beta.
Manche Kommentare sind auch beta...

marcel15120.01.16 07:47
Kaffeepause
mdopp und gvg, versucht mal das Update mit dem Comboupdate durchzuführen anstatt über den Applestore.
Hier der Link:
https://support.apple.com/kb/DL1859?viewlocale=en_US&locale= en_US

Mache das mittlerweile auch nur noch über Combo Update, sowohl beim Mac als auch beim iPhone. Meinen mac habe ich mir bereits bei einem Update zerschossen.
seekFFM20.01.16 08:00
Dachte die iOS updates gehen over the air?
marcel15120.01.16 08:15
seekFFM

Gehen sie auch. Ich mache sie aber weiterhin über iTunes.
heiko.w
heiko.w20.01.16 08:17
mdopp

Vielen Dank für deine vorbildlichen Rückmeldungen!
Hannes Gnad
Hannes Gnad20.01.16 08:25
mdopp
Obwohl das "ist bestimmt Deine Schuld, wenn Dein Rechner nicht geht" ist ja wirklich eine sichere Bank. (...) Das Problem ist vermutlich, dass mein normaler Account nicht auf der Systemfestplatte liegt, sondern auf einer zweiten Platte.
Merkst Du was?

Bietet sich übrigens an, dazu einen Bugreport bei Apple zu schreiben, damit in Zukunft auch/wieder diese Konfiguration unfallfrei funktioniert.
Wellenbrett20.01.16 08:26
Der bereits länger existierende Fehler im Mailprogramm, der dazu führt, daß beim Schreiben einer Email mit Vorlage, die beanspruchte Rechenleistung plötzlich exorbitant steig, sobald man den Vorlagen-Button klickt, ist immer noch vorhanden. Erst nach dem Beenden und Neustarten von Mail ist die beanspruchte Rechenleistungwieder wieder auf normalen Niveau.


Urkman20.01.16 08:41
Ich kann 10.11.3 garnicht installieren... Mir wird nur 10.11.4 Beta 1 angezeigt.
Derzeit habe ich 10.11.2 drauf.

Hat das noch jemand?
Bodo_von_Greif20.01.16 08:48
@Urkman

habe beta Abkommen, werde Downloadlink verwenden

Gruss,

Bodo
[x] nail here for new monitor
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen