Die Produkthighlights der Woche – Lightning-Kopfhörer im Anmarsch, LED-Licht für Foto und Video, schickes Ledercase für iPad Pro und mehr

Auch wenn es sich bei dem auf der folgenden Seite vorgestellten Kopfhörer von Audeze um eine recht kostspielige High-End-Lösung handelt, die nur eine verhältnismäßig kleine Gruppe von Käufern erreichen wird, ist seine Bedeutung für alle iDevice-User enorm. Sein "digitales" Anschlusskabel namens CIPHER dürfte in ähnlicher Form künftig auch bei deutlich günstigeren Kopfhörern zu finden sein, wenn Apple die 3,5mm Klinkenbuchse aus dem iPhone verbannt.


Ansonsten war es, trotz der bevorstehenden CeBit (14. bis 18. März), eine recht ruhige Woche mit relativ wenigen Neuvorstellungen.

Update und kleiner Tipp am Rande: Wer sich die Bilder vergrößert ansehen will, kann diese in der neuen Lightbox wahlweise in der eingestellten Fensterbreite oder in Full-Screen betrachten. Die Full-Screen-Darstellung aktivieren Sie innerhalb der Lightbox-Ansicht mit dem Button rechts oben.
In der Lightbox lassen sich alle Bilder einer Artikelseite mit den Pfeiltasten links/rechts der Tastatur durchblättern. Lightbox beenden klappt auch mit der ESC-Taste.

Die Produkthighlights der Woche:

  • Audeze EL-8 Titanium und CIPHER: Die Zukunft der Kopfhörer kommt ohne Klinkenstecker aus
  • Manfrotto bringt neue LED-Lichtlösungen für Fotografen und Videofilmer
  • CASEual: Opas Ledermappe für das iPad Pro passend gemacht
  • Synology DiskStation DS216j: Preisgünstiges NAS für Home-Multimedia-Center
  • Canon stellt Einsteiger DSLR EOS 1300D vor

Kommentare

barabas13.03.16 10:04
Das Konzept von Audeze ist sicherlich interessant und könnte durchaus zum Vorbild auch für andere Hersteller werden die KHs mit wechselbaren Kabelanschluss in ihrem Portfolio haben.
Leider sind die Audeze Hörer selber nicht unbedingt als "Mobil" zu bezeichnen, alleine schon das hohe Gewicht der auf dem magnetostatischen Prinzip beruhenden Hörer spricht eigentlich dagegen.
teorema67
teorema6713.03.16 10:10
Der Kopfhörer ist extrem interessant und ich bin gespannt auf den Test. Allerdings muss man bei 10-cm-Treibern ein ganz schön großes Gerät erwarten, und 1/2 kg auf dem Kopf ist eine Ansage Wie viel Strom zieht der aus der iPhone-Batterie?
Über Planet Express gesendet.
MikeMuc13.03.16 11:20
Interessant wird es wenn du bei dem Kopfhörer einen Hörvergleich machst an den jetzigen iPhones. Da sich das Kabel ja wechseln läßt kann man so einmal mit dem internen und 1x den externen DAC probehören.
Wobei das alles ja "riesig" ist, sowohl der Kopfhörer an sich als auch der Kasten am Kabel. Sieht zumindest so aus.
Ich bin auf den Test gespannt und auch wie andere da preislich mithalten werden. Für den Standardkopfhörer ist der Preis ja noch etwas hoch
barabas13.03.16 11:49
Mir stellt sich auch die Frage, "Kann man das DAC-Kabel auch separat erwerben um damit dann den bisherigen EL-8 nachzurüsten ?".

@MikeMuc

Ich denke Interessanter, weil mobiler und vermutlich preiswerter, könnte der auf der CES 2016 vorgestellte Audeze Sine sein... (Siehe Video)

Borbarad13.03.16 12:06
Wie? Endlich was zu Audeze! Hat ja lange gedauert

Gut der EL8 ist eher Einstieghörer, aber vielleicht wird es ja noch was mit dem LCD X, 3F oder gar 4....


B
barabas13.03.16 12:32
Borbarad
Wie? Endlich was zu Audeze! Hat ja lange gedauert

Gut der EL8 ist eher Einstieghörer, aber vielleicht wird es ja noch was mit dem LCD X, 3F oder gar 4....


B

Na, die grösseren und teureren von Audeze sind ja auch erst recht nicht für den mobilen Einsatz gedacht bzw. tauglich.
Ein LCD 3, wie ich ihn habe, braucht zumindest noch einen entsprechenden DAC um zumindest an einem Mac vernünftig zu klingen. Da reden wird dann aber nicht mehr von 3-stelligen, sondern von mehrfach 4-stelligen Beträgen (Hörer & DAC).

Ob das dann noch Sinn macht
Borbarad13.03.16 12:46
barabas

Na, die grösseren und teureren von Audeze sind ja auch erst recht nicht für den mobilen Einsatz gedacht bzw. tauglich.
Ein LCD 3, wie ich ihn habe, braucht zumindest noch einen entsprechenden DAC um zumindest an einem Mac vernünftig zu klingen. Da reden wird dann aber nicht mehr von 3-stelligen, sondern von mehrfach 4-stelligen Beträgen (Hörer & DAC).

Ob das dann noch Sinn macht

Mit dem Chord Mojo kann man den LCD X gut mobile betreiben.

Aber für den Desktop hab ich den Meridian Prime samt Power Supply

B
Luivision13.03.16 13:40
Also richtig neu ist das ja nicht ... kennt man ja schon von Philips und Sony.
OK man kann ihnen zu gute halten das es neu ist den DAC & Co ins Kabel zu verlegen ...

In Ear mit Lightning kenn ich bisher nur die von JBL
barabas13.03.16 14:04
Borbarad
barabas

Na, die grösseren und teureren von Audeze sind ja auch erst recht nicht für den mobilen Einsatz gedacht bzw. tauglich.
Ein LCD 3, wie ich ihn habe, braucht zumindest noch einen entsprechenden DAC um zumindest an einem Mac vernünftig zu klingen. Da reden wird dann aber nicht mehr von 3-stelligen, sondern von mehrfach 4-stelligen Beträgen (Hörer & DAC).

Ob das dann noch Sinn macht

Mit dem Chord Mojo kann man den LCD X gut mobile betreiben.

Aber für den Desktop hab ich den Meridian Prime samt Power Supply

B

Nun, "Mobil" betreibe ich den LCD-3 nicht, Stationär hängt dieser an einem Auralic Gemini 2000 (Class-A Kophörerverstärker), dieser wird entweder über USB vom Mac oder via optischen Kabel von einem NAIM HDX oder Accuphase SACD gespeist.

Mobil hängen dafür ein Beyerdynamic T5p (2Gen.) oder ein B&W P5 am i-Divice. Gerade ersterer aber auch via Meridian Explorer 2 oder eben dem Gemini am Mac.

Es ist zwar nicht gerade so das ich viel an datenreduzierter Ware auf dem iPhone habe, dennoch - einen grossen Audeze, Hifimann etc kann ich mir nicht an diesen vorstellen, dafür gibt es eben auch gute und mobile Lösungen. Zudem bin ich am Überlegen, ob es nicht mittelfristig doch Sinn macht einen speziellen mobilen Player zu besorgen, der sich zudem auf High-Res und FLAC Dateien versteht, diese werden mittlerweile immer häufiger von mir genutzt.
barabas13.03.16 14:17
Luivision
Also richtig neu ist das ja nicht ... kennt man ja schon von Philips und Sony.
OK man kann ihnen zu gute halten das es neu ist den DAC & Co ins Kabel zu verlegen ...

In Ear mit Lightning kenn ich bisher nur die von JBL

Also bevor ich mir aufgrund des Wegfalls der Klinkenbuchse bei zukünftigen iPhones bei Kopfhörern eine Hersteller bezogene Lösung suchen würde, käme bei mir wohl eher so etwas wie ein HRT i-dSp in Frage. Mit diesem kann ich meine aktuellen hochwertigen Hörer weiter nutzen.
MikeMuc13.03.16 14:33
barabas
@MikeMuc
Ich denke Interessanter, weil mobiler und vermutlich preiswerter, könnte der auf der CES 2016 vorgestellte Audeze Sine sein...
Nein, da hast du mich falsch verstanden Der ist einfach in der falschen Preisklasse. Wenn Apple die bisherige Buchse einsparen will dann dann brauche alle Kopfhörer einen eigenen DAC weil doch über Lightning kein analoges Audio aus/eingegeben werden kann. Oder liege ich da falsch?
Daraus folgt, das es auch 30€ oder weniger teure Teile geben muß die man ans iPhone anschließen kann.
Weil, meine Freisprecheinrichtung, hätte ich eine mit Bluetooth, wäre prinzipiell immer leer, wenn ich sie brauche. Da ist mir eine mit Kabel lieber. Die funktioniert immer. Mir gehts also auch ums Prinzip, ob Apple weiterhin preiswerte und einfache Kopfhörer ermöglicht oder es mal wieder besser als die Klientel weiß wenn sie die alte Kopfhörerbuchse einfach weg lassen und sagt: Dann müsst ihr eben Türe Lösungen für das teure iPhone kaufen
barabas13.03.16 14:49
MikeMuc
barabas
@MikeMuc
Ich denke Interessanter, weil mobiler und vermutlich preiswerter, könnte der auf der CES 2016 vorgestellte Audeze Sine sein...
Nein, da hast du mich falsch verstanden Der ist einfach in der falschen Preisklasse. Wenn Apple die bisherige Buchse einsparen will dann dann brauche alle Kopfhörer einen eigenen DAC weil doch über Lightning kein analoges Audio aus/eingegeben werden kann. Oder liege ich da falsch?
Daraus folgt, das es auch 30€ oder weniger teure Teile geben muß die man ans iPhone anschließen kann.
Weil, meine Freisprecheinrichtung, hätte ich eine mit Bluetooth, wäre prinzipiell immer leer, wenn ich sie brauche. Da ist mir eine mit Kabel lieber. Die funktioniert immer. Mir gehts also auch ums Prinzip, ob Apple weiterhin preiswerte und einfache Kopfhörer ermöglicht oder es mal wieder besser als die Klientel weiß wenn sie die alte Kopfhörerbuchse einfach weg lassen und sagt: Dann müsst ihr eben Türe Lösungen für das teure iPhone kaufen

Richtig, eine externer DAC ist natürlich Voraussetzung, egal ob via Bluetooth oder kabelgebunden über die Lightning Buchse angeschlossen. Ob es sooo günstige Teile für 30 EUR geben wird und was sie dann taugen muss erst noch abgewartet werden, ich bin da eher skeptisch. Bisher hat ja Apple zumindest immer Standartstöpsel mitgeliefert, mal sehen ob sie diese Tradition auch mit einem anderen Anschluß bzw ohne Klinkenbuchse fortführen oder auch diesen "alten Zopf" abschneiden.

Egal, - mich befriedigt keine dieser Lösungen, deshalb, sollte es beim Iphone ohne Klinkenstecker bleiben, wird eben entweder z.b. ein HRT i-dSp interessant oder halt ein Player einer anderen Marke. In jedem Fall will und werde ich meine hochwertigen Höerer weiternutzen, - egal ob mit oder ohne Apple.
gorgont
gorgont13.03.16 17:51
Und wie schließe ich meine neuen Lighning Kopfhörer am Mac an? Gibt es dann einen Adapter für 59€ auf Mini-Klinke? 😜
touch eyeballs to screen for cheap laser surgery
sonorman
sonorman13.03.16 17:57
gorgont
Und wie schließe ich meine neuen Lighning Kopfhörer am Mac an? Gibt es dann einen Adapter für 59€ auf Mini-Klinke? 😜
Bei dem hier vorgestellten Kopfhörer wird ein Kabel mit Klinkenstecker mitgeliefert. (Steht auch im Text.)

Solange das Kabel am Kopfhörer steckbar ist und die Elektronik nicht direkt im Kopfhörer verbaut ist, gibt's also kein Problem.
DancyAndy13.03.16 23:10
Ich besitze einen offenen Audeze EL-8 und bin ausserordentlich zufrieden! Meiner Meinung nach gibt in dieser Preisklasse nichts besseres!
Hot Mac
Hot Mac14.03.16 10:31
Ich höre Musik eigentlich nie von meinen iDevices.

Von daher juckt's mich nicht, dass Apple sich von der kleinen Klinke verabschiedet.

Auf Langstreckenflügen habe ich ab und an – schlagt mich nicht! – meinen Pono Player dabei.

Das Gejammer über den Verzicht der Klinke wird zeitnah verebben.
Champagne for my real friends, real pain for my sham friends!

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen