Freitag, 25. Oktober 2013

Apple hat ein Up-to-Date Programm für Kunden gestartet, die einen neuen Mac ab dem 1. Oktober gekauft haben. Sofern im Mac App Store unter "Einkäufe" weder Pages, Numbers noch Keynote gelistet sind, lässt sich über das Up-to-Date Programm nach Anmeldung mit der Apple ID ein kostenloser Download anfordern. Käufer zwischen dem 1. und 21. Oktober sollten sich beeilen, denn hier endet das Up-to-Date Programm bereits zum 21. November 2013. Wenn der Mac hingegen ab dem 22. Oktober gekauft wurde, ist innerhalb von 30 Tagen nach dem Kauf eine Anfrage zu stellen. Für das Up-to-Date Programm sind sowohl Käufer eines neuen iMac, Mac mini, MacBook Air und MacBook Pro qualifiziert, als auch Käufer eines Apple zertifizierten generalüberholten Computers. Eine Liste mit allen qualifizierten Computern findet man auf der Webseite des Up-to-Date Programm.
0
0
38

Kommentare

Alex.S
Alex.S25.10.13 10:35
Interessant, bei mir war sie schon bei update Kostenlos.
Not so good in German but I do know English and Spanish fluently. Warum ich es mit dem Deutsch überhaupt versuche? Weil ich in Deutschland arbeite! Lechón >:-]
buffi
buffi25.10.13 10:48
Alex.S
Interessant, bei mir war sie schon bei update Kostenlos.

Dann hast Du es vorher schon gehabt. Hier geht es um die Neukunden.
Can’t innovate anymore? My ass!
iEi
iEi25.10.13 10:52
Naja.
Für iWorks kannst mit dem Funktionsumfang eigentlich auch kein Geld mehr verlangen.
Pages ist zb nicht mehr als ne Art Textedit+
eastmac25.10.13 10:57
Ich habe gestern das neue pages getestet, jetzt ist mir klar warum es nix kostet...
Es kann einfach nix mehr, nicht mal mehr eine eigene seite löschen, ganz zu schweigen von dem UI, was ich total furchtbar finde.

Es ist ein schritt zurück, ein ganz großer schritt. ;(
Bin mehr als enttäuscht.
applejuice
applejuice25.10.13 11:00
Es ist ja nett, dass es nichts kostet, aber ich bleibe doch lieber bei iWorks 09. Ich würde lieber was bezahlen für ein Upgrade anstatt ein kostenloses Downgrade zu bekommen.
Hoffentlich laufen bei Apple die Drähte heiß.
Bald wird es einen Schwarzmarkt für iWorks 09 geben
Hannes Gnad
Hannes Gnad25.10.13 11:03
Ich ahne, daß diese aktuellen Versionen der iWork so sind wie sie sind, weil Apple einen gleichen Funktionsumfang und ein gleiches Dateiformat über alle drei Plattformen (Web, iOS, OS X) erreichen wollte. Nun da das erreicht ist bleibt die Entwicklung ja nicht stehen, und es besteht die Hoffnung, daß das wieder bzw. weiter gebaut werden wird.
UWS25.10.13 11:20
Das ist eine wirklich clevere Taktik ... wie sorge ich dafür, dass die iOS- und die OSX-Version identisch werden? Indem ich aus der OSX-Version einfach alles rauskicke, was die iOS-Version nicht hat. Eigentlich genial!

In den Apple-Support-Foren tobt schon der Mob. Beim Öffnen der neuen Pages-Version heißt es im Default-Dokument sinngemäß "die beste Textverarbeitung der Welt". Ganz ehrlich, und bei allem Marketing-Hype, jetzt haben sie in Cupertino echt ein Rad ab.
diddom
diddom25.10.13 11:22
Hannes Gnad
Das mag so sein, bedeutet aber beim derzeitigen "Tempo" Apples bei der Entwicklung von Anwendungssoftware, dass der ursprüngliche Zustand etwa 2017 wieder erreicht ist...
Hannes Gnad
Hannes Gnad25.10.13 11:34
Hoffentlich schneller.
Lefteous25.10.13 11:36
Also das ist ja schon fast Betrug! Diese Schweine - Jörn von Mac-TV hat es richtig vermutet. Da kann ich gleich Textedit nehmen. Wa erlaube Struuuuuunz?
Lefteous25.10.13 11:41
Vielleicht noch einen sachlichen Kommentar hinterher. Zunächst von vorne anzufangen, die technischen Grundlagen für Zusammenarbeit zu legen usw. das macht schon Sinn, wenn man die alten Versionen angeschaut hat.
ABER: So etwas kann man nicht releasen! Man sollte dann halt MINDESTENS weiterentwickeln, bis der alte Features-Stand erreicht ist.
chessboard
chessboard25.10.13 12:17
Erinnert irgendwie an die Geschichte von Final Cut Pro X…
momirv25.10.13 12:21
Auf unterschiedlichen Deals-Seiten stehen Anleitungen, wie man auch sonst völlig Kostenlos an iWork und Aperture drankommt. In Kürze:
-iWork09 Trial bzw Aperture Trial installieren.
-Unter Systemeinstellungen Sprache auf Englisch und Land auf US umstellen.
-Nach dem Neustart den AppStore aufsuchen. Dort werden dann Updates für iWork und Aperture kostenlose angeboten.
Für mich stellt sich die Frage, ob dieser Trick legal ist? Es ist offensichtlich ein Fehler bei Apple, dass so etwas funktioniert. Quasi ein Preisfehler. Die einzelnen Schritte sind an sich alle legal, oder?
Hannes Gnad
Hannes Gnad25.10.13 12:30
Vermutlich ist es nicht legal, aber nach allem was man lesen kann ist es Apple anscheinend egal bzw. wird laufen gelassen.
MacRaul25.10.13 12:35
Hannes Gnad

Das noch größere Proben sehe ich im neuen Userinterface, das nicht nur hässlich ist sondern zumindest auf größeren Bildschirmen auch wesentliche Nachteile in der Bedienung bringt. Warum kleine kontextgesteuerte Dialogboxen wo Feineinstellungen in Untermenüs versteckt sind, wenn genug Platz für Schwebefenster in der Größe meiner Wahl ist.
Diese Entwicklung ist das Ende von Applesoftware als ernstzunehmende Arbeitsumgebung am, ganz abgesehen davon, dass die umkehrbare Umwandlung von geöffneten Dokumenten eine Frechheit ist, vor allem in Anbetracht dessen, dass sie oft nicht korrekt gewandelt werden.

Die "Ive"isierung von Software auf minimalistisiches Aussehen und minimalistischen Funktionsumfang bricht mit allen Prinzipen, die Applesoftware bisher so sympathisch gemacht haben.

Seit iTunes 11 geht es mit jedem Update ständig bergab, die Oberfläche wird ohne Rücksicht auf bestehende Gewohnheiten geändert, ohne das wirkliche Vorteile erkennbar sind, außer das man den Wegfall von Funktionen besser tarnen kann. Mittlerweile gleicht jedes Update schon einer massiven Drohung für Usergewohnheiten.

iOS 7 ist ein Bedienungsgau, weil Funkionsbuttons nicht mehr als solche erkennbar sind und der Trend zu kleinem dünnen Text anstatt Symbolen das System sowohl für Kinder als auch für alte Menschen unbrauchbar machen.
Und der Gipfel ist das Update von iWorks und iLife, wo man sich Jahre Zeit gelassen hat, nur um alles umzukrempeln, hässliche minimalisitische Bedienelemente einzuführen und dabei noch jede Menge
Funktionen einfach zu streichen. Und wirklich gefährlich wird die Sache dann, wenn die neue Generation auch noch so eng verzahnt ist, dass ein Update von Aperture automatisch die ganze iPhoto Datei automatisch umackert, so das Apple die User zum sukzessiven Update aller Suiteprogramme zwingen will, ohne dass sie das vielleicht wollen.

Und die Apple Manager sind mittlerweile so abgehoben, dass sie glauben, dass sie damit durchkommen. Aber wenn sie die Software weiter so versauen, dann gibt es für mich keinen Grund mehr, für eine sehr kleine Auswahl an Geräten mit teils bizarren Designentscheidungen (SD Slot hinten) astronomische Preise hinzublättern.

Apple quo vadis ??
o.wunder
o.wunder25.10.13 12:39
Oder alle Apple Apps kostenlos von Trial Versionen aus upgraden. Dazu Trial Version installieren, Land auf Vereinigte Staaten und Sprache auf Englisch einstellen, neu Booten. Apps upgraden und auf Deutsch zurück schalten.

Gut am neuen iWork finde ich das es über OS X, iOS und iCloud komplett gleich funktioniert.

Ich gehe davon aus das Apple die fehlenden Funktionen zeitnah nachliefern wird.

Also ich sehe das insgesamt als positive Entwicklung.
Alex.S
Alex.S25.10.13 13:04
buffi
Alex.S
Interessant, bei mir war sie schon bei update Kostenlos.

Dann hast Du es vorher schon gehabt. Hier geht es um die Neukunden.
Eigentlich nicht, hatte iWorks nie im Apps Store gekauft und seid iWork 06 auch kein update gemacht.
Sollte es dann nicht heissen Kostenlos für alle??
Not so good in German but I do know English and Spanish fluently. Warum ich es mit dem Deutsch überhaupt versuche? Weil ich in Deutschland arbeite! Lechón >:-]
iGod
iGod25.10.13 13:10
Die Trial Versionen hat Apple doch schon längst von der Homepage entfernt. Oder wo bekommt man noch eine von Aperture?
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
Eventus
Eventus25.10.13 13:13
Ich zitiere mich mal selbst aus dem anderen Thread , weil hier sonst nur übereiltes Bashing zu lesen ist.
… auf den ersten Blick wirkt das neue Pages tatsächlich derart kastriert, dass man ihm nichts mehr zutraut. Selbst nach einigen Stunden wirkte Pages 5.0 auf mich schlechter als 4.3 – aber nach einem Arbeitstag hab ichs ins Herz geschlossen: Das neue Pages wurde extrem aufgeräumt und verlor dabei (vorerst) nur einige wenige Funktionen.
Live long and prosper! 🖖
eastmac25.10.13 13:24
Einige wenige???
Ich glaube es stehen 57 verschwunden 11 neue gegenüber.
Wo sind meine horizontalen Lineale?
Wie kann ich bitte Seiten kopieren?
Welcher blinder braucht die tool-seitenleiste in XXXXL?
...

Muss mir erst mal fix ne Blutdrucktablette holen. ;(
tgam25.10.13 13:32
Auch ich zitiere mich selbst aus dem anderen Thread :
Der Verzicht auf tatsächlich zahlreiche Funktionen steht in erster Linie für die Kompatibilität mit den IOS- und iCloudversionen, weniger für ein kluges, minimalistisches Konzept. Das ist meiner Ansicht nach der der wichtigste grundlegende Unterschied zu iWork 09.

Programme aber quasi neu zu erlernen, sich einen neuen Workflow zu erarbeiten, nur um die Strategien des Herstellers nachzuvollziehen, ist für mich Zeitverschwendung. Ich kenn auch niemanden unter meinen Freunden, unter meinen Kunden schon gar nicht, mit dem ich via iCloud zusammenarbeiten könnte. Dieser wichtige Aspekt der neuen Strategie fällt für mich also völlig aus, und damit gehöre ich nicht mehr zur Zielgruppe.
o.wunder
o.wunder25.10.13 13:36
eastmac
Seiten duplizieren über Selektion der Duplizieren Funktion auf dem "Reiter" der Datei. Durch verschieben des Reiters können auch die Seiten verschoben werden.
tgam25.10.13 13:56
o.wunder
eastmac
Seiten duplizieren über Selektion der Duplizieren Funktion auf dem "Reiter" der Datei. Durch verschieben des Reiters können auch die Seiten verschoben werden.
Ich sehe nicht, wie noch möglich sein sollte, im Seitenreiter Seiten zu verschieben. Es sind ja nun auch keine Seiten mehr, sondern "Abschnitte"...
Luzifer
Luzifer25.10.13 14:03
Selbiges ist ja auch mit dem Programm "Vorschau" ("Preview") geschehen. Hatte dieses bis Snow Leopard noch einen Speichern-Dialog, in dem man sehen konnte, wie groß die gespeicherte Datei letztendlich wird, und in dem man noch die Auswahl aus ca. 10 verschiedenen Dateiformaten hatte, so ist der Speichern-Dialog in nachfolgenden Versionen der Vorschau völlig unbrauchbar geworden! Die Größe der gespeicherten Datei ist nicht mehr zu sehen (das ist nun in Mavericks wieder da!) und die Liste der speicherbaren Dateiformate ist auf lächerliche 5 oder 6 zusammengestutzt worden. Nichtmal Apples eigene Formate wie etwa ".icns" lassen sich mehr speichern! Was ist die Ursache solcher idiotischen "Verbesserungen"?
Cogito ergo bumm!
smuehli
smuehli25.10.13 14:04
... verschieben ist doch nicht duplizieren!
o.wunder
o.wunder25.10.13 14:24
tgam
o.wunder
eastmac
Seiten duplizieren über Selektion der Duplizieren Funktion auf dem "Reiter" der Datei. Durch verschieben des Reiters können auch die Seiten verschoben werden.
Ich sehe nicht, wie noch möglich sein sollte, im Seitenreiter Seiten zu verschieben. Es sind ja nun auch keine Seiten mehr, sondern "Abschnitte"...
Drauf klicken, Maustaste etc gedrückt halten und verschieben.
eastmac25.10.13 14:48
o.wunder

genau das geht hier weder am MBP noch am iMac. ;(
tgam25.10.13 15:12
o.wunder
Drauf klicken, Maustaste etc gedrückt halten und verschieben.
Ich fürchte, das verwechselt du mit der 09er Version; die neue kann das nicht.
bewo25.10.13 22:17
Bei der Funktionalität vom neuen iWork KANN Apple es nur kostenlos anbieten. Was haben die sich dabei gedacht???
Eventus
Eventus25.10.13 23:31
Menschenskind, man könnte denken, bei Pages 5.0 wären Grossbuchstaben nicht mehr nutzbar, so wie manche hier aufschreien! Tststs…
Live long and prosper! 🖖
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,5%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,5%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,0%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,7%
  • iPod14,4%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,0%
  • Sonstiges1,1%
1232 Stimmen17.08.15 - 02.09.15
13661