Donnerstag, 14. März 2013

Wie Google im Unternehmens-Blog bekannt gegeben hat, wird man den Betrieb des RSS-Dienstes Google Reader zum 1. Juli 2013 einstellen. Nutzer können ihre abonnierten RSS-Feeds aus dem Reader exportieren und in anderen RSS-Lösungen weiterverwenden. Google begründet den Schritt des beliebten Dienstes mit fallenden Nutzerzahlen und einen stärkeren Fokus auf wenige Produkte. Der Google Reader gehört offensichtlich nicht zur neuen Strategie des Unternehmens. Neben dem Reader stellt Google noch weitere Dienste und Programme ein, darunter GUI Builder und einige UiApp-Widgets, die reguläre CalDAV API, Building Maker für Google Earth, Cloud Connect, Google Voice for BlackBerry, Search API for Shopping sowie Snapseed Desktop. Für einige Dienste hat Google bereits Alternativen etabliert, bei anderen Diensten müssen Nutzer auf andere Unternehmen ausweichen. Hier eine Übersicht der bisher geplanten Einstellungen:

13.03. Snapseed Desktop
18.03. Google Voice for BlackBerry
30.04. Cloud Connect
01.06. Building Maker
07.06. Punchd
14.06. Issue Tracker API
01.07. Google Reader
16.09. CalDAV API, GUI Builder, Search API for Shopping
01.11. iGoogle
0
0
41

Kommentare

kaizen14.03.13 08:56
Schade, benutze GoogleReader täglich. Welche Alternativen gibt es?
Minus the roof, the sky is the limit
sockpuppet
sockpuppet14.03.13 09:02
klasse, erst snapseed aufkaufen und gleich mal einstampfen.
Urkman14.03.13 09:02
Ich kenne da leider keinen.
Schade auch für die vielen guten Apps, di darauf aufbauen
Hot Mac
Hot Mac14.03.13 09:02
Vienna aufm Mac, Datenschutz RSS auf dem iPhone.
netspy
netspy14.03.13 09:03
Google nervt einfach nur noch mit ihrem inflationären Dienste-Angebot und dem dann folgenden Einstampfen derselben. Gerade der Google-Reader war wirklich nützlich – wenn auch eher als Austausch der Feed zwischen verschiedenen Programmen.
sb14.03.13 09:04
The Old Reader wird als Alternative gehandelt.
LoCal
LoCal14.03.13 09:12
Die meisten der Dienste, die Google bisher eingestellt hat, wurden kaum noch genutzt. Bei googlereader ist das anders.. viele RSS-Reader nutzen googlereader für den sync.. das hat sich nun erledigt. Und das wirklcih schlimme ist, dass google sehr viele, teilskostenpflichte, sync-Dienste kaputt gemacht hat und nun quasi allen erstmal den Mittelfinger zeigt und seinen Dienst einstellt.

Als Alternative werde ich endlich fever ( Preview: http://feedafever.com ) nutzen.. auf meinem eigenen server. Reeder kann damit syncen ....

Was lernen wir daraus: So viel wie möglich auf eigene Ressourcen zurückgreifen.

Aber für mich hat die Einstellung von googlereader auch was gutes.. ich kann endlich mein google-konto löschen
BudSpencer14.03.13 09:15
netspy
Google nervt einfach nur noch mit ihrem inflationären Dienste-Angebot und dem dann folgenden Einstampfen derselben. Gerade der Google-Reader war wirklich nützlich – wenn auch eher als Austausch der Feed zwischen verschiedenen Programmen.

Keiner zwingt dich diese Dienste zu nutzten, wenn du sie nutzt, musst du dir bewusst sein, das diese a) kostenlos sind und b) irgend wann eingestellt werden können.
Johnny
Johnny14.03.13 09:15
Jetzt mal eine Frage...
Ich synchronisiere meinen iCal-Kalender mit Google über einen CalDAV Account.

Die CalDAV API wird jetzt ja am 16.09. eingestellt.
Bedeutet das, dass die Synchronisierung nicht mehr funktioniert

Oder was bedeutet das?!
Für Aufklärung wäre ich dankbar
ratti14.03.13 09:15
Schade, ich habe Reader zwar nicht sooo viel genutzt, aber trotzdem.

Ich finde es teilweise ganz angenehm, z.B. Blogs zu lesen ohne diesen ganzen like-plus-Kommentar-irgendwas-Kram. Überschrift, Bild, Text, feddich.
bjtr
bjtr14.03.13 09:16
Google macht langsam aber sicher die Pforten dicht und sperrt alle in seinen grünen Mülleimer!
Zum Glück habe ich vor Monaten schon alle Google-Dienste ersetzt
Soon there will be 2 kinds of people. Those who use computers, and those who use Apples.
Megaseppl
Megaseppl14.03.13 09:25
BudSpencer
Keiner zwingt dich diese Dienste zu nutzten, wenn du sie nutzt, musst du dir bewusst sein, das diese a) kostenlos sind und b) irgend wann eingestellt werden können.
Das trifft nicht auf alle Dienste zu die oben genannt sind.
Snapseed war eine kostenpflichtige Anwendung. Google hat sie dann aufgekauft und nun in der Desktop-Version eingestampft. Das bedeutet für mich dass ich als Kunde der dafür bezahlt hat (immerhin 15 Euro) keine Updates mehr bekomme.
Siganomas
Siganomas14.03.13 09:26
@LoCal

Die Fever-Oberfläche ist aber komplett auf englisch, oder?
Im Moment funktioniert es wohl noch nicht mit der Reeder-App auf dem mac und dem iPad (iphone geht), das wäre mir aber egal, da ich seit einiger Zeit auch den Google reader nur noch über die Weboberfläche gelesen habe.

Ich würde von Fever mal gerne eine echte Demo sehen, nicht nur das Video auf deren Website...
LoCal
LoCal14.03.13 09:30
@Siganomas Hat recht, was Reeder angeht..

@Siganomas was ist so schlimm an english?
Siganomas
Siganomas14.03.13 09:37
@LoCal

Nichts ist schlimm an englisch
Ist nur ein Punkt den ich in die Entscheidung einbeziehe.

Gibt es einen deutschsprachigen, kostenlosen Dienst bzw. Script ziehe ich den einem kostenpflichtigen englischsprachigen vor.

Ich weiss auch noch nicht ob es ein Vorteil ist, das auf dem eigenen Server zu installieren.
Ich gehe ganz gerne weg von solchen Lösungen und bezahle lieber etwas für ein gehosteten Dienst, muss mich dafür um keine Updates etc. kümmern.

Aber gehostete Dienste werden nunmal auch ganz gerne eingestellt...
sierkb14.03.13 09:40
Lesenswert:

GIGAOM (13.03.2013): Google Reader lived on borrowed time: creator Chris Wetherell reflects

Marco Ament, creator of Instapaper (13.03.2013): Google Reader shutting down July 1

Dave Winer (? ) (13.03.2013): Goodbye Google Reader
zesniert14.03.13 09:42
Na super, gibt es eine Möglichkeit die Daten aus Google R. auf einen anderen Dienst zu portieren? Der Reader ist für mich lebensnotwendig
netspy
netspy14.03.13 09:42
BudSpencer
Keiner zwingt dich diese Dienste zu nutzten, wenn du sie nutzt, musst du dir bewusst sein, das diese a) kostenlos sind und b) irgend wann eingestellt werden können.
Ich habe doch auch nicht gesagt, dass Google mich dazu zwingt. Es nervt aber trotzdem, wenn eine Firma eine „Innovation“ nach der anderen rausbringt und ein paar Jahre später ohne Rücksicht auf Verluste wieder entsorgt.
zesniert14.03.13 09:52
zesniert
Na super, gibt es eine Möglichkeit die Daten aus Google R. auf einen anderen Dienst zu portieren? Der Reader ist für mich lebensnotwendig

Feedly wäre eine Variante
faustocoppino
faustocoppino14.03.13 09:52
iGoogle wird auch eingestampft. Finde ich absolut unmöglich, das ist für mich DIE Startseite im Browser
Ties-Malte
Ties-Malte14.03.13 09:57
Ich bin nicht prinzipiell traurig, dass Google Reader eingestellt wird, ich habe das nie für eine gute Lösung gehalten. Aber ich bin sauer, weil ich mir, nach Apples RSS-Rausschmiss, alles gerade erst mühevoll auf „Reeder“ für Mac und iOS portiert hatte und nun schon wieder nach Alternativen suchen muss.
Hot Mac
Vienna aufm Mac, Datenschutz RSS auf dem iPhone.

Obwohl Vienna ein nicht schlechter Reader ist: Es gibt keine iOS-Variante. Und Lösungen, die nicht gesynct werden können, finde ich absolut nicht mehr zeitgemäß.

Mein Verdacht ist ein anderer: Auch Podcasts wird Apple sterben lassen (wie vorher schon kostenlose Widgets auf dem Mac, die durch kostenpflichtige Apps ersetzt wurden), weil kostenlose Feeds (ob nun Ton oder Text) nicht mehr ins Vermarktungskonzept passen.
zesniert
Feedly wäre eine Variante

Feedly liest doch auch nur Google Reader aus, oder?
The early bird catches the worm, but the second mouse gets the cheese.
LoCal
LoCal14.03.13 10:13
Ties-Malte
Ich bin nicht prinzipiell traurig, dass Google Reader eingestellt wird, ich habe das nie für eine gute Lösung gehalten. Aber ich bin sauer, weil ich mir, nach Apples RSS-Rausschmiss, alles gerade erst mühevoll auf „Reeder“ für Mac und iOS portiert hatte und nun schon wieder nach Alternativen suchen muss.

Apple hat nie einen ernsthaften RSS-Reader gehabt.. wer dadruch gefallen an RSS gefunden hatte, wechselte bald zu einem richtigen Reader.
Ties-Malte
Mein Verdacht ist ein anderer: Auch Podcasts wird Apple sterben lassen (wie vorher schon kostenlose Widgets auf dem Mac, die durch kostenpflichtige Apps ersetzt wurden), weil kostenlose Feeds (ob nun Ton oder Text) nicht mehr ins Vermarktungskonzept passen.

Was hat das mit google-reader zu tun? Und apple wird sicher nicht die Podcasts einstellen, denn das ist gerade ein sehr boomender Markt.
diekroete14.03.13 10:27
Ich werde dann wohl auch zu feedly wechseln. Die werden unabhängig:
(feedly Meldung)
macinblog14.03.13 10:31
So ist das nun einmal, wenn man sich auf Cloud-Dienste verlässt...
Gerhard Uhlhorn14.03.13 10:47
netspy
Es nervt aber trotzdem, wenn eine Firma eine „Innovation“ nach der anderen rausbringt und ein paar Jahre später ohne Rücksicht auf Verluste wieder entsorgt.
Und vielleicht stellen sie auch Android wieder ein.
BudSpencer14.03.13 11:00
Megaseppl
BudSpencer
Keiner zwingt dich diese Dienste zu nutzten, wenn du sie nutzt, musst du dir bewusst sein, das diese a) kostenlos sind und b) irgend wann eingestellt werden können.
Das trifft nicht auf alle Dienste zu die oben genannt sind.
Snapseed war eine kostenpflichtige Anwendung. Google hat sie dann aufgekauft und nun in der Desktop-Version eingestampft. Das bedeutet für mich dass ich als Kunde der dafür bezahlt hat (immerhin 15 Euro) keine Updates mehr bekomme.

Richtig! Ausnahmen gibt es immer wieder.
Siri war auch eine kostenpflichtige App, bevor sie von Apple gekauft wurde und nun können es nur auserwähle Geräte verwenden. Oder SUN und Oracle etc.
BudSpencer14.03.13 11:01
Gerhard Uhlhorn
netspy
Es nervt aber trotzdem, wenn eine Firma eine „Innovation“ nach der anderen rausbringt und ein paar Jahre später ohne Rücksicht auf Verluste wieder entsorgt.
Und vielleicht stellen sie auch Android wieder ein.

Aber nur in deinen Träumen
Megaseppl
Megaseppl14.03.13 11:02
BudSpencer
Richtig! Ausnahmen gibt es immer wieder.
Siri war auch eine kostenpflichtige App, bevor sie von Apple gekauft wurde und nun können es nur auserwähle Geräte verwenden. Oder SUN und Oracle etc.
Ja - und deswegen dürfen auch deren ehemalige Kunden sich beschweren - wie ich auch - und wie auch Steve Wozniak als alter Siri-App-Fan.
Johnny
Johnny14.03.13 11:26
Ich wiederhole jetzt einfach noch mal meine Frage:

Die CalDAV API wird jetzt ja am 16.09. eingestellt.
Bedeutet das dann, dass die Synchronisierung (iCal - Google Kalender) nicht mehr funktioniert

Oder was bedeutet das?!
Für Aufklärung wäre ich dankbar
aquacosxx
aquacosxx14.03.13 12:00
was ein scheiß. hoffe da springt jemand schnell in die sich auftuende gewaltige lücke. als reeder nutzer ist das eine echte katastrophe.
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,5%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,6%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,1%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,7%
  • iPod14,3%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,1%
1218 Stimmen17.08.15 - 01.09.15
13650