Montag, 15. April 2013

In der Auseinandersetzung zwischen Google und den Wettbewerbshütern der EU-Kommission wurden nun offenbar Fortschritte erzielt, nachdem Google eine Neugestaltung der Suchergebnisse angeboten hat. Die EU-Kommission hat dem Bericht nach die von Google angebotenen Änderungen akzeptiert. Demnach wird Google Suchtreffer auf hauseigene Dienste für mindestens fünf Jahre deutlich markieren und in bestimmten Fällen auch Links konkurrierender Suchmaschinen anzeigen. Zudem wird Google eine Möglichkeit anbieten, mit der Anbieter ihre Web-Inhalte auf die klassische Suche beschränken können, während die Inhalte in Themensuchen nicht einfließen. Frühestens in einem Monat werden die Änderungen wohl sichtbar und von der EU-Kommission überprüft werden. Die Neuerungen beziehen sich sowohl auf die Web-Suche als auch Themensuchen wie Shopping. Sofern die Tests erfolgreich verlaufen, wird die EU-Kommission die Ermittlungen gegen Google wegen des Missbrauchs der marktbeherrschenden Stellung bei Suchmaschinen höchstwahrscheinlich einstellen. Aktuellen Statistiken zufolge erreicht die Google Suche in Europa einen Marktanteil von 86 Prozent.
0
0
0

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein12,9%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,5%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,7%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,4%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,5%
854 Stimmen19.03.15 - 30.03.15
0